Tiervermittlung

Minischwein

Schwein gesucht ….

Du möchtest ein Schwein als Haustier? Du hast Dich in ein Schwein auf einer unserer Pflegestellen verliebt? Oder Du suchst nach einem Artgenossen für Dein einsames Schwein? 

Die nächsten Schritte sollten sein, dass Du Dich genau über die Haltung von Schweinen  informierst, falls es Deine ersten Schweine sind.

Auf unserer Homepage findest Du ausführliche Informationen. Hier noch mal eine Checkliste, welche Voraussetzungen für eine artgerechte Schweinehaltung erfüllt sein müssen:

  • Haltung

    • Keine Einzelhaltung – mindestens 2 Schweine sollten es schon sein!

    • Keine Abgabe unserer Schweine als Schlachttiere – bedarf keiner weiteren Erläutung, oder?
    • Keine reine Wohnungshaltung, Außenstall und ein ausreichend großes Gehege ist Pflicht, kannst Du das einrichten?

    • Das Gelände, auf dem Deine Schweine leben sollen, sollte Dein Eigentum sein. Eine Pacht kann auslaufen und nicht mehr erneuert werden, der Vermieter kann die Kündigung aussprechen. Und was passiert dann mit den Schweinen?

    • Minischweine sind nicht Mini, sie wachsen bis zu 5 Jahren und können zwischen 40 – 120 kg schwer werden. Bitte keine Tiere vom Züchter holen, die Größenversprechungen sind in der Regel falsch. Es gibt keine Teacup-Schweine!

    • Schweine können extrem laut sein. Vor allem, wenn die Fütterungszeit naht, könne sie richtig aufdrehen. Sie haben daher in einem reinem Wohngebiet nichts verloren. Erkundige Dich vorher, ob in Deinem Wohngebiet die Haltung von Schweinen erlaubt ist. Und denke an die Nachbarn, nicht jeder akzeptiert Schweine als Haustiere.

    • Schweine untersuchen alles mit ihrem Rüssel, sie wühlen, sie suhlen. Dein gepflegter Rasen, die saubere Wohnung oder Kleidung wird beim Zusammenleben mit Schweinen nicht mehr so gepflegt und sauber sein und es wird mit Sicherheit auch was kaputt gehen. Bist Du bereit, dass zu akzeptieren?

    • Bist Du geduldig, konsequent und kannst selbstbewusst auftreten. Schweine sind schlau und nutzen jede Inkonsequenz aus.

    • Hast Du genug Zeit und Energie, vor allem in den ersten Monaten, Dein neues Familienmitglied in die Familie zu integrieren, ein Basis-Training regelmäßig durchzuführen und Dich mit ihnen zu beschäftigen?

    • Welche anderen Tiere leben bei Dir? Schweine vertragen sich nicht immer mit allen Tieren. Hast Du die Möglichkeit sie zu trennen, falls es mal nicht funktioniert?

    • Hast Du die Zeit und die finanziellen Mittel ein Schweineleben lang (das können gute 15 oder mehr Jahre sein!) Deine Schweine artgerecht zu versorgen? Hast Du einen schweinekundigen Tierarzt in Deiner Nähe?

  • Rechtliches

    • Ist die Schweinehaltung in Deinem Wohngebiet erlaubt? Frage vor Anschaffung bei Deiner Kommune nach. Beim Stallbau ist ggf. eine Baugenehmigung einzuholen.

    • Die Haltung von Schweinen muss vom Veterinaramt genehmigt werden. Stelle den Antrag beim zuständigen Veterinaramt, bevor die Schweine zu Dir ziehen. Es kann sein, dass der Veterinär spezielle Haltungsauflagen fordert z.B. doppelte Einzäunung, eine bestimmte Zaunhöhe, Hygieneschleuse, Kadavertonne. Lasse Dir alles schriftlich geben. Ggf. kannst Du uns gerne kontaktieren, falls es Probleme mit dem Veterinäramt gibt.

    • Die Schweine müssen mit Ohrmarken gekennzeichnet sein (es besteht auch die Möglichkeit mit einem Micro-Chip, bedarf aber der Genehmigung). In der Regel werden unsere Vermittlungsschweine immer mit Ohrmarken und Begleitpapiere abgegeben.

    • Bestandbuchführung – Du musst ein Bestandbuch über Deine Schweine führen, in dem alles festgehalten wird, was mit den Schweinen passiert. Darin werden auch vom Tierarzt verabreichte Medikamente dokumentiert. Es kann in papierform oder digital angelegt werden.

    • Einhaltung der Hygieneschutzverordnung: Das Verfüttern von Speise- und Küchenabfällen (vor allem tierische Abfälle) ist streng verboten! Nicht nur in Zeiten der Afrikanischen Schweinepest dringend zu beachten!

    • Anzeigepflicht bei der Tierseuchenkasse (angesiedelt bei der zuständigen Landwirtschaftskammer). Jedes Jahr musst Du bei der Tierseuchenkasse Deinen Schweinebestand melden. Es ist ein geringer Jahresbeitrag pro Schwein zu entrichten.

    • HI-Tier (Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere) – einmalige Anmeldung, da in der Regel die als Familienmitglieder gehalten Schweine nicht an einen anderen Ort verbracht werden.

    • Haftpflichtversicherung – Schweine können auch schon mal was kaputt machen oder andere verletzen, z.B. wenn sie aus dem Gehege entkommen. Frage bei Deiner privaten Haftpflichtversicherung nach, ob Deine Schweine mitversichert sind. In der Regel sind sie dort kostenlos mitversichert. Lasse es Dir schriftlich geben

Schweine in Freilandhaltung

Du konntest alle Punkte mit Ja beantworten? Prima, weiter geht’s …

Für Erst-Schwein-Besitzer:

Kontaktiere die Pflegestelle auf der Deine Traumschweine leben. Sie wird Dir mit Rat und Tat beiseite stehen und die weitere Vorgehensweise mit Dir absprechen. Schließlich ist jetzt viel zu tun, dass neue Zuhause schweinegerecht einzurichten. 

Für Fortgeschrittene:
Hast Du bereits Schweine und Erfahrung, dann kommt es darauf an, das passende Schwein für Deine Rotte oder Einzeltier auszusuchen. Auch hier hilft Dir unsere Pflegestelle gerne weiter.

Es kann sein, dass das von Dir ausgesuchte Schwein, nicht zu Deinen Schweinen passt. Bitte vertraue auf die Erfahrungen unserer Pflegestelle, wenn sie Dir ein anderes Tier vorschlägt. Schließlich möchtest Du Dein neues Familienmitglied nicht wieder abgeben müssen. Oder?

Sollte die Zusammenführung – auch mit Hilfe unserer Experten – nun so gar nicht klappen wollen, dann nehmen wir das Schwein selbstverständlich wieder zurück.

Das neue schweinische Familienmitglied ist gefunden. Was geschieht jetzt?

Bevor es losgeht, wird eine Vorkontrolle durchgeführt. Wir möchten, dass unsere Schützlinge in ein Zuhause kommen, wo sie bis zu ihrem Tod, liebevoll umsorgt werden. Da wir Dich nicht kennen, möchten wir uns vor Ort von Dir und Deinen Haltungsbedingungen ein Bild machen.

Dabei können noch Probleme oder Sorgen besprochen werden und sicherlich findet sich eine individuelle Lösung dafür. Unser Vermittlungsteam ist da sehr kreativ.

Ist alles in bester Ordnung mit der Unterbringung und der Amtsveterinär hat sein Ok gegeben, dann wird ein Termin für den Transport abgesprochen. Einem glücklichen Schweineleben steht jetzt nichts mehr im Wege.

Warum ein Schutzvertrag und eine Schutzgebühr?

Wir übernehmen Schweine und Minischweine in Not. Meistens stammen sie aus einer stark vernachlässigten Haltung, Beschlagnahmung durch das Veterinäramt, aus der Massentierhaltung oder Versuchslaboren.

Es können aber auch Abgabe- oder Fundtiere sein.

Wir möchten, dass unsere Schweine in ihrem neuen Zuhause artgerecht und sicher untergebracht sind. Daher schließen wir mit Dir einen Schutzvertrag ab, um das Schwein, Dich und uns abzusichern.

In der Regel müssen alle Neuankömmlinge tierärztlich versorgt werden z. B. Kastration, Milbenbekämpfung, Klauenpflege. Außerdem ist der Transport zu organisieren und die Versorgung mit artgerechtem Futter bis zur Vermittlung sicherzustellen. Wir bekommen dafür keine staatliche Unterstützung und sind auf Spenden angewiesen.
Die Schutzgebühr deckt nur einen geringen Teil der Kosten ab, aber hilft uns, unsere Rettungs- und Vermittlungsarbeit fortzusetzen.

Nachkontrolle nach 4 – 6 Wochen

Nach einer Eingewöhnungszeit möchten wir natürlich gerne wissen, wie sich unsere Schützlinge im neuen Zuhause entwickeln. Aus diesem Grund werden wir, in Absprache mit Dir, einen Termin für eine Nachkontrolle vereinbaren.

Es kann vorkommen, dass wir gezwungen sind, ein vermitteltes Schwein wieder zurückzunehmen, weil die Voraussetzungen und Absprachen nicht eingehalten worden sind. Glücklicherweise ist das aber sehr selten der Fall.

Was passiert, wenn Du die Schweinehaltung aufgeben musst?

Schweine können sehr alt werden, unter Umständen über 20 Jahre. Das Leben ändert sich. Nicht immer kannst Du alles über diesen langen Zeitraum planen. Treten Umstände ein, die die Schweinehaltung unmöglich machen, scheue Dich nicht, uns zu kontaktieren. Wir werden eine Lösung für Dich und Deine Schweine finden.

Unser Vermittlungsteam

Du kannst Dich mit allen Fragen rund um die Vermittlung an unser Team wenden:

Silke Arnold, 67308 Einselthum / Rheinland-Pfalz

wutzilla@gmail.com

Tel.: 06355 / 965761

Meike Rossmann, 49638 Nortrup / Niedersachsen

meikee96@gmail.com) 

Tel.: 05436 / 6180138

Wir arbeiten ehrenamtlich in unserer Freizeit. Bitte bedenke, dass wir nicht rund um die Uhr erreichbar sind.