[BotIndex] [««] Schwein hat Grippe  

11.08.2010 14.41 | Snotmann | Schwein hat Grippe
Hallo zusammen,

mein Borsti geht es seit den letzten Tagen recht mies. Hat Schnupfen und niest hin und wieder ... Fieber hat er nicht, habe gestern 38,7 im Popo gemessen. Werde nun nachher eine Wärmelampe holen und ihn richtig zudecken.

Hat noch jemand ideen ?

Gruß,
Daniel

11.08.2010 17.09 | Snotmann |
Kommt Leute ich brauche echt nen paar gute Ratschläge. Er liegt seit heute morgen in seiner Bude und bewegt sich kaum. Atmen tut er auch schwer. Und er ist am körper kalt.

Hab ihm versucht Tee zu geben aber weder essen noch trinken mag er. Er liegt nun unter der Wärmelampe damit er es warm hat.

11.08.2010 18.59 | Snotmann |
So TA war da hat Antibiothikum gegeben.

Mal sehen was drauß wird :-/

11.08.2010 19.02 | Franziska |
Hallo Daniel

Dazu gibt es leider nicht viel zu sagen, als nur der Rat, sofort einen Tierarzt zu holen.

Du schreibst, dass es ihm bereits seit einigen Tagen so schlecht geht, also hättest Du den Tierarzt schon längst holen müssen!

Die Wärme ist zwar richtig, aber das nützt nur als Ueberbrückung, bis er die richtigen Medikamente bekommt.
Ich nehme stark an, dass er dringend Antibiotika braucht.

Also, bitte ruf sofort einem TA an!

Alles Gute für Borsti, ich hoffe, es ist noch nicht zu spät!

11.08.2010 19.03 | Franziska |
Oooops, unsere Postings haben sich überschnitten.

Gute Besserung!!!! Ich drücke ihm die Daumen!

11.08.2010 19.03 | Birthe |
Hallo Snotmann,

hat Borsti viel Nasenausfluss (Schnodder)? Bitte zögere nicht länger
und lass den Tierarzt kommen. Für mich liest es sich so als ob
Dein Borsti auf jeden Fall eine Atemwegsinfektion hat. Borsti
braucht meiner Erfahrung nach wahrscheinlich Antibiotika. Da er auch
nicht mehr frisst muss es wohl gespritzt werden.

Meine verstorbene Gundi hatte auch öfters Atermwegsinfektionen.
Das Antibiotika das sie bekam, war extra für Atemwegsinfektionen
und ich musste es alle 2 Tage spritzen. Sicher gibt es aber auch
noch andere. Z. B auch mit Langzeitwirkung, da muss man nicht
so oft spritzen. Aber das muss Dein TA entscheiden. Falls Du wissen
möchtest, welches Antibotikum meine Gundi bekam, schau ich gern
mal in der Rechnung nach.

Bitte lasse den Tierarzt kommen, zumal so eine Infektion auch
ansteckend sein kann.

Alles Gute für Dich und Deine Schweine, vor allem schnelle
Besserung.

Viele Grüsse
Birthe

11.08.2010 19.06 | Birthe |
Hallo Snotman,

da haben sich unsere Beiträge wohl gerade überschnitten. Gut das der
TA da war und Antibiotikum gegeben hat.

Bei meiner verstorbenen Gundi war es so, das sie nach 2 -3 Tagen
Behandlung wieder anfing zu fressen.

Alles gute für Borsti.

Viele Grüsse
Birthe

11.08.2010 19.49 | Snotmann |
Er hat für ihn ne Dosis gegeben die ich als Leie schon extrem fand ... Aber er hat mir auch ne Dosis für in zwei Tagen da gelassen ... Muss ihn also zweimal spritzen ...

Erst war er heute mittag total kalt, dann unter der Wärmelampe nachher 40,8 Grad im Popo gemessen.

TA sagte ich sollte die Lampe ausmachen da ihm eh schon warm genug sei ... Ich denke schon das er es schaffen wird. TA meinte das er morgen früh schon wieder saufen sollte.

Ich kann doch nicht bei dem kleinsten Wehwehchen den TA anrufen. Wenn er halt wenig trinkt kann der TA auch nichts dran machen ...

Wird wohl Rotlauf sein was er hat, aber die Roten Flecken hat er noch nicht gehabt...

Ich werde morgen früh bescheidgeben wie es dem Borg geht. Hab ihm nun Wasser für den Rüssel gestellt, und mit einer Decke zugedeckt ... Fibi liegt direkt daneben.

PS: Nasenfluß hat er garnicht. Rüssel ist Pfurztrocken

Ich hoffe das alles gut wird

11.08.2010 20.08 | Franziska |
Original von Snotmann
Ich kann doch nicht bei dem kleinsten Wehwehchen den TA anrufen. Wenn er halt wenig trinkt kann der TA auch nichts dran machen ...

Wird wohl Rotlauf sein was er hat, aber die Roten Flecken hat er noch nicht gehabt...

Na ja, Daniel, aber was Du schreibst, tönt schon recht bedenklich, das ist nicht nur ein kleines Wehwehchen:
Original von Snotmann
mein Borsti geht es seit den letzten Tagen recht mies. Hat Schnupfen und niest hin und wieder ... Fieber hat er nicht, habe gestern 38,7 im Popo gemessen. Werde nun nachher eine Wärmelampe holen und ihn richtig zudecken.

Original von Snotmann
Er liegt seit heute morgen in seiner Bude und bewegt sich kaum. Atmen tut er auch schwer. Und er ist am körper kalt.


Zum Glück hast Du den TA geholt!

Original von SnotmannIch werde morgen früh bescheidgeben wie es dem Borg geht. Hab ihm nun Wasser für den Rüssel gestellt, und mit einer Decke zugedeckt ... Fibi liegt direkt daneben.
Ja, bitte gib Bescheid, wie es dem Borsti geht!

Ich hoffe, dass das AB möglichst rasch wirkt.

Gute Besserung für den Kleinen!

11.08.2010 20.53 | Snotmann |
Wenn ein Schwein mal ein Tagen weniger trinkt soll ich also den Tierarzt holen ? Der lacht mich doch aus.

Heute war doch klar das ich den Tierarzt hole so wie es ihm ging, aber gestern war alles noch ok.

12.08.2010 07.32 | Snotmann |
So also Borsti hat sich heute morgen schonwieder aufgerafft um essen und trinken zu gehen. Gottseidank !

Danach hat er sich hingelegt und wieder geschlafen. Hab ihn zugedeckt und werde nachher nochmal nach schauen.

Könnte Fibi den Erreger von ihm bekommen ? Sich also bei ihm anstecken ?

12.08.2010 09.25 | Tanja F. |
Da mein Egon auch gerade Rotlauf hatte, war ganz schön heftig bei ihm und nun sieht er aus wie eine Pellkartoffel,kann ich nur von meinem Ta aus sagen das es ansteckend ist.Er hat meiner Wilma vorsorglich auch gleich gespritzt damit sie es nicht bekommt.
LG Tanja

12.08.2010 09.53 | Silke (wutzwutz) |
Leider können sich die Lieblinge gegenseitig anstecken wir die Kinder im Kindergarten. Also ist so ne vorsorgliche Behandlung vielleicht nicht schlecht,

12.08.2010 15.58 | Doris |
Also ist so ne vorsorgliche Behandlung vielleicht nicht schlecht,

So eine "vorsorgliche Behandlung" ist sogar dringend von Nöten! Das da der TA nicht von selbst drauf kommt ist wirklich sonderbar!

12.08.2010 22.45 | Snotmann |
Was hat der TA den gespritzt ? Eine Impfung braucht Wochen um zu wirken, ein Antibiotikum wäre das einzigste.

Borsti gehts wieder wunderbar. Frisst wie ein Scheunendrescher und säuft wie ein Loch :) Wir beobachten nun Fibi und Borsti ganz genau 3 x täglich mit dem Fieberthermometer.

Sobald Fibi sich auch ansteckt, lassen wir den TA nochmal kommen. Ich bin mir ja nichtmal sicher das es Rotlauf war bei Borsti weil äusserlich hat sich nicht viel getan bei ihm.

Also ich hab den TA angerufen und mir wurde gesagt das mit Lebenviren geimpft wird, also ist das derzeit nicht Sinnvoll zumal die Saison zuende geht. Und Antibiothika wollte ich ihr nicht auf verdacht geben, aber wie gesagt. Beim kleinsten Anzeichen ist der TA da.

Gruß,
Daniel

13.08.2010 12.04 | Snotmann |
Hallo zusammen,

so mein großer ist wieder wie neu. Hat echt super schnell gewirkt das Antibiotikum :) Hach bin ich froh. Fibi hat auch bisher kein Fieber, mal schauen was das gibt.

Ich muss Borsti heute abend nochmals Antibiotikum geben ... Muss ich ihm das Spritzen ... und wenn ja wie ?!
Also hinter den Ohren zwar aber ich weiß nichtmal wie weit ich mir der Spritz rein soll ...

Oder reicht es wenn ich es ihn ins Futter gebe ?! Dürfte ja von der Wirkus keinen unterschied machen ?!

Gruß,
Daniel

13.08.2010 14.00 | Doris |
Hallo Daniel,

:up: das es deinem Borsti schon wieder so gut geht!

Muss ich ihm das Spritzen
Besser wäre das auf jeden Fall. Ob du es ihm auch über´s Futter geben kannst musst du deinen TA fragen, kommt ganz darauf an was es ist.

13.08.2010 14.01 | Snotmann |
Wenn ich den Spritzen muss ... wie soll ich das machen ? Nadel vorne festhalten damit ich nicht zu tief steche ?

Schnell oder langsam ?

Armer Borsti ... tut mir jetzt schon voll leid :heul:

Gruß,
Daniel

13.08.2010 14.14 | Doris |
Hallo Daniel,

... wie soll ich das machen ? Nadel vorne festhalten damit ich nicht zu tief steche ? Schnell oder langsam ?

Das erfragst du am besten bei deinem TA. Der kann dir das genau erklären. Vielleicht kannst du´s ihm ja auch über´s Futter geben, das wäre natürlich das einfachste. Ruf´ ihn (den TA) doch einfach mal an und erkundige dich, dann brauchst du dir vielleicht gar keine Sorgen mehr zu machen

13.08.2010 17.35 | Birthe |
Hallo Daniel,

schön zu lesen, dass es Borsti wieder besser geht. Hat der TA Dir
das Mittel welches Du heute Abend geben sollst in einer Spritze
aufgezogen da gelassen? Wenn ja, kannst Du wohl davon ausgehen,
dass Du es spritzen sollst.

Hast Du mittlerweile den TA noch mal erreicht und Dir erklären
lassen, wie man am besten spritzt? Wenn Du möchtest, kann ich
Dir erzählen, wie ich das mit dem Spritzen bei meiner verstorbenen
Gundi gemacht hab. Gundi musste ich regelmässig alle drei Tage
spritzen. Ob es dann bei Borsti auch so gut geht, kann ich natürlich
nicht versprechen. Jedes Schwein ist ja anders.

Jedenfalls wäre es wichtig die Antibiotikabeandlung (gehe mal davon aus
das Borsti damit behandelt wird) nicht zu unterbrechen. Da kann auch
mal ein Rückfall kommen.

Weiterhin alle Gute und viele Grüsse
Birthe

13.08.2010 19.11 | Snotmann |
Hallo auch,

erkläre es mir wie du es gemacht hast. Bin nun seit einer Stunde dabei aber sobald die nadel in die Haut fährt flippt er verständlicher weise aus.

Ich weiß nihtmehr was ich machen soll

13.08.2010 19.34 | Snotmann |
Ich hab es nun aufgegeben ... er macht mir so derbe terz das er nun zwei Blutende schrammen am rücken hat ...

Der Arme :-(

Ich werde morgen den Tierarzt anrufen ob es das Zeug auch in Tablettenform gibt oder ob er ihm das Zeug spritzen kann.

Ich jedenfalls bin fertig für heute ...

Gruß,
Daniel


...7 Minuten später: Ich habe es nun wie gesagt aufgegeben und den TA angerufen. Ich soll ihn beobachten und wenn er auffällig wird mich schnell wieder bei ihm melden ...

In Tablettenform gibt es das Medikament nicht Unglücklich!

Naja ich hoffe das er das packt

Meidet doch bitte diese Doppelpostings! Man kann doch jeden Beitrag über "ändern" ergänzen! Gruß, Doris

13.08.2010 20.15 | Birthe |
Hallo Daniel,

oh man, das ist ja echt blöd. Okay, ich beschreib Dir dann mal, wie
ich bzw. wir es gemacht haben. So wie der TA mir das mal gesagt
hatte, hab ich es auch nicht geschafft. ich sollte "einfach" mal eben
schnell im vorbeigehen die Spritze geben. Ging natürlich total daneben
und wir haben es auf die ruhige Art probiert.

Gespritzt haben wir immer am späten Abend, wenn Gundi satt und
schläfrig war. Ich bin dann angefangen Gundi an ihren Lieblings-
stellen izu kraulen. Bei ihr waren das der Bauch und vor allem zwischen
den Forderbeinen.Dafür habe ich mich übrigens hingekniet. Nach einer
Weile hat mein Mann dann auch mitgekrault. Als Gundi so richtig "hin weg" war. hat mein Mann das Bürsten allein übernommen und sich
mit Gundis Lieblingsleckerchen "bewaffnet".

Wie Du ja weisst, spritzt man in den Muskelbreich hinter dem Ohr.
Ich hab die Spritz in die eine Hand genommen und mit der anderen
Hand den Bereich hinter dem Ohr gekrault. Dann hab ich die Nadel
in den Muskel/Haut gestochen. Nach dem zustechen habe ich 2-3
Sekunden gewartet und erst dann den Inhalt der Spritze ausgedrückt.
Mein Mann hat während des Zustechens ganz schnell die Leckerchen
in Gundis Maul geschoben und mit der anderen hand auch weiter
gebürstet. Gundi bekam dann solange Leckerchen, bis die Spritze
leer war.

Wie tief Du stechen musst, merkst du am Widerstand. Durch die Haut
gleitet die Nadel schwerer. Man merkt dann aber, wie die Nadel
nachgibt, wenn man durch die Haut durch ist. Tiefer brauchst Du
nicht stechen. Es ist schwer. dass jetzt in cm auszudrücken. Ich
würde sagen, dass es so um die 2 - 3 cm liegt.

Ich würde Borsti dann jetzt erst mal in Ruhe lassen. So ne halbe bis
eine Stunde und es dann versuchen. Gibt es denn jemanden bei
Euch, von dem/der Borsti sich anfassen lässt? Also zusätzlich zu Dir.
Und jede Menge Leckerchen nicht vergessen.

Bitte noch darauf achten, dass keine Luft vorne in der Spritze ist.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen. Wenn gar nichts geht,
dann lass lieber morgen noch mal den TA zum spritzen kommen.

Falls Du noch Fragen hast, oder es noch genauer wissen möchtest,
können wir auch telefonieren. Dann schreib mir per PN einfach Deine
Nummer. In der nächsten halben Stunde bin ich allerdings nicht da.

Viel Glück
Birthe


3 Minuten später: Hab nicht mitbekommen, dass Du mittlerweile wieder geschrieben hast.
Falls es sich um Antibiotikum handelt, gibt es dass auch in Pulverform.
Den namen müsste ich raussuchen.
Weisst Du denn mittlerweile, ob das Medikament Antibiotikum ist?

Viele Grüsse
Birthe


Sorry Boss Doris. :hail: Aber soetwas kann im Stress schon mal
passieren.Vor allem auch wenn man so einen super PC hat wie ich. :D

LG Birthe

Dito :D... Gruß, Doris

13.08.2010 20.45 | Tanja F. |
Bei Egon wurde Penecellin(bestimmt falsch geschrieben) gespritzt und ich muss sagen das ich es lieber den TA überlassen habe denn der ist jetzt erst einmal der Böse und nicht ich. :D
Wir haben allerdings weil Egon die Spritze natürlich nicht wollte mit einem Tapeziertisch gegen den Zaun gestellt eingekeilt damit der Ta unbeschadet spritzen konnte.Vielleicht hast du sonst jemanden der ihn einkeilen kann so das du in Ruhe spritzen kannst wenn du es weiterhin selber machen willst.
LG Tanja

14.08.2010 12.58 | Snotmann |
Hallo wieder,

also Borsti geht es weiterhin wunderbar und Fibi hat sich bisher nicht angesteckt ... wenn das noch 2 Tage so bleibt ist alles ok, da Rotlauf ca. 3 Tage Inkubastionszeit hat ...

Der Wirkstoff den das Antibiotikum hatte gibt es eben nicht in Pulverform wie der TA sagte und muss daher gespritzt werden da es ja logischer weise sonst verstoffwechselt wird ...

Aber er hat gesagt ich soll es beobachten und das tue ich nun auch 4 mal täglich mit Fiebermessen ... so langsam gefällt den beiden das ^^

Wenn ich Borsti hochhebe oder so dann macht der so ein terz das es mir echt fast das Herz zerreisst ... ich kann das einfach nicht .... dafür bin ich nicht der Typ der ein um sein Leben quickendes Schweinchen einfach mit gewalt festhalten kann ... ich bekomm es einfach nicht hin...

Der TA hat gesagt das es auch gut sein kann das er es ohne die zweite Spritze schafft, da ja Rotlauf so oder so in oder an jedem Schwein ist und meistens nur eine Immunschwäche oder Belastung des Immunsystems ( wie Schwüles wetter) dafür sorgt das der Erreger das Immunsystem überlistet und sich ausbreitet.

Ich gebe ihm nun Hühnersuppe und Vitamin C Tabletten ... und bin in zwei Tagen schlauer ob er es überstanden hat.

Danke Birthe für deine Ausführliche Anleitung aber Borsti hat derzeit einen derben Hals auf mich und meine Freundin und lässt keinen an sich ran ... Kann ich verstehen ...

Gruß,
Daniel

[BotIndex] [««] [ (1/2) 2 »] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 10.151 | Views gestern: 35.214 | Views gesamt: 454.113.355