[BotIndex] [««] Wollschweine 4 Monate alt, unsicher, ich nicht die Schweine  

16.04.2015 08.15 | Kalle/Klops | Wollschweine 4 Monate alt, unsicher, ich nicht die Schweine
Guten Morgen,

wir haben seit 10 Tagen 2 Wollschweineber (kastriert) die bei uns 1 HA Wald und Wiese als Auslauf haben. Sie sind schon sehr zahm, es gibt ein kleineres Innengehege in dem sie nachts stehen und einen Bauwagen als Stall. Dort werden sie gefüttert, nur Leckerlis die ernähren sich ansonsten selbst. Wenn man sie ruft kommen sie voll angebrettert, bremsen dann kurz und wenn wir Futter dabei haben werden sie aufdringlich und megaaufgeregt. Bis jetzt hat noch keines gebissen,, aber ehrlich ich bin ein bißchen unsicher dann, weil die mir zu aufdringlich sind. Wie kann ich das ändern?

Ohne Futter alles gut, der eine lässt sich niederkraulen der andere ist kurz davor.

Viele Grüße
Doris

16.04.2015 10.50 | Sabine |
Moin Doris

Erst mal herzlich Willkommen bei uns, schön das du auch hierher gefunden hast. :up:

Das ist nicht ungewöhnlich. Die freuen sich halt wild. Das sind junge und ungestüme Tiere. Und bei Futter werden die halt besonders ungestüm. Ein gesundes Schwein hat immer Hunger. :D
Meine sind dann auch immer hektisch. Ich würde sie nicht aus der Hand füttern, sondern ihnen das Futter hinwerfen, damit sie gleich wissen, bei euch direkt ist nichts zu holen.
Ansonsten musst du dich daran gewöhnen...sind halt Grobmotoriker. :grin:

16.04.2015 12.25 | Kalle/Klops |
Hallo Sabine,

danke erstmal für den Tipp.
Heute morgen habe ich nur jedem ein Stück aus der Hand gegeben und dann den Resteimer ausgekippt. Das ging besser.

Eigentlich ist mein Plan (mich haben Schweine schon immer wegen ihrer Intelligenz interessiert, halte seit Ewigkeiten Hunde) auch ein wenig mit denen zu arbeiten und das stelle ich mir ohne Futter schwierig vor.

Wenn die mir zu dicht kommen, mich versuchen anzupringen bzw. in den Eimer hauen, könnte ich die dann irgendwie maßregeln? und wenn ja wie? :bad:
Bitte den Smilie als Scherz auffassen!

LG Doris

16.04.2015 13.04 | Kalle/Klops |
PS. diese Schweine werden nicht geschlachtet!

16.04.2015 18.23 | Barbara |
Erziehung ist gefragt.

Wenn sie zu stürmisch sind, energisch "Nein" oder "warten" etc. sagen (auch gerne zusammen mit entsprechendem Handzeichen). Die kapieren schnell.
Sobald sie gehorchen sofort belohnen.

Wenn du Futter aus der Hand gibst, gib was das länglich ist, z.B. Gurke oder so zum Gewöhnen. So ist die Distanz Hand - Maul gross genug um nicht versehentlich aus Gier gebissen zu werden.

Wenn sie versuchen, Dich anzuspringen, auch laut Nein sagen und noch mit den Füssen stampfen.

Handfütterung kann man auch gut üben, wenn sie schon satt sind. Dann sind sie weniger gierig.

lg Barbara

17.04.2015 08.26 | Kalle/Klops |
Hallo Barbara,

danke schön.
Das habe ich schon mal versucht, aber wahrscheinlich war ich nicht energisch genug, dadurch dass ich selbst ein wenig unsicher bin ;-). Die fressen aus der flachen Hand, das geht auch kleine Stücke, aber dann puschen sie sich hoch, weil ja nur immer einer bekommt und dann der andere.

Ich bleibe dran!

Sabine, ich bin gestern nachmittag ohne Futter (ganz andere Zeit) auf die Wiese. Ganz andere Tiere freuen sich dass ich da bin, fallen um und lassen sich kraulen. naja nachdem sie erstmal angebrettert gekommen sind mit abbremsen, lach...

lg doris

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 12.910 | Views gestern: 41.480 | Views gesamt: 445.166.603