Schweinerassen – Iberische Schweine: Black Canarian Pig (Spanien) und Bisaro (Portugal)

Schweinerassen

Die Rasse geht auf Tiere aus dem Libanon zurück, die auf die iberischen Inseln importiert wurden und sich dort mit Wildschweinen verpaarten. Aber auch spanische, englische und afrikanische Schweinerassen sollen beteiligt gewesen sein. Sie kommen in Spanien und Portugal vor. Und wurden vor allem halbwild in lichten Wäldern aus Stein- und Korkeichen gehalten. Es gibt verschiedene Bezeichnung. Aufgrund ihrer schwarzen Klauen, werden sie auch pata negra (schwarze Klaue) genannt.

Die Iberischen Schweine sind bei der Entstehung vieler moderner Schweinrassen beteiligt gewesen.

Spanien: Black Canarian Pig (Cochinos Negros de Canarias)

Portugal: Bisaro

Das Iberische Schwein besitzt schwarze, kurze Borsten auf bräunlicher Haut, große Hängeohren, gedrungener Körperbau. Es gibt seltener auch rötliche, gefleckte und hellhaarige Fellfarben. Sie sind nicht besonders groß und sehr flink.

Heute ist es vor allem für den Schinken bekannt. Jamón Ibérico de Bellota (Iberischer Eichelschinken) in Spanien und Presunto de Porco de Raca alentejana (Schinken vom Alentejo-Rasse-Schwein) ist die Spezialität aus Portugal.

Bisaro
Bisaro - Iberico Pig

Foto: Xyzt1234 Quelle: Wikimedia

Canarian Black Pig
Black Canarian Pig

By comakutOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

Iberico Schwein
Iberico Schwein

Von GrezEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.