Schweinerassen – British Lop (Großbritannien)

Schweinerassen
British Lop

Diese seltene, alte und robuste englische Schweineart wurde ursprünglich als Abfallverwerter gehalten. Die ersten Aufzeichnungen im Herdbuch von 1921, lassen sogar die Entstehung auf das Jahr 1880 zurückverfolgen. Es bestand eine begrenzte Verbreitung in Südwest-England von Devon bis Cromwell in der Tavistock Region. Verwandt ist das British Lop mit Rassen in Nordwest-Europa, wie z.B. dem Welsh Pig, skandinavischen Landrassen und möglicherweise Landschweinen aus der Normandie.
Der Name British Lop wurde erst 1960 eingeführt, vorher wurde es als Long White Lop- Eared Pig bezeichnet, was dem auffälligstem Merkmal, den extrem großen Hängeohren entsprach.
Aufgrund der Klimaverhältnisse wurden im Norden Englands die weißen (weil weniger Sonneneinstrahlung und dadurch geringere Gefahr von Sonnenbrand) und im Süden Englands die pigmentierten (schwarzen) British Lop gehalten. 1953 kreuzte man dänische Landrassen zur Leistungssteigerung ein. Die Lops sind eher schlanker und neigen nicht zum starken Fettansatz.

Nach dem 2. Weltkrieg forderte die englische Regierung die Schweinezüchter auf, mehr auf produktivere Rassen, wie dem Large White, Welsh oder der Landrasse umzustellen, da der Bedarf an Fleisch groß war. Das British Lop wurde immer weiter verdrängt.
Nur 11 Züchter führten eine kleine Anzahl dieser wunderschönen Schweinerasse weiter. Die British Lop Society (gegründet 1921) war die einzige unabhängige Vereinigung, um die Rasse zu erhalten und das Genmaterial nicht durch andere Rassen zu verdünnen. 

Als Weideschweine gehalten, sind sie sehr genügsam und robust. Sie haben ein ruhiges, freundliches Wesen. British Lop sind einfarbig weiß (feine lange Borsten) und besitzen große Schlappohren, die bis zur Rüsselspitze reichen. Von der Seite hat es die Form eines Keils. Die Sauen sind hervorragende Mütter und können pro Wurf 12 – 14 Jungtiere gebären.

Sau
Gewicht: 300 kg

Eber
Gewicht: 350 kg

British Lop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.