Patenschafts-Frei-tag der Schweinefreunde


liebe Schweinefreundinnen und -freunde, auch diesen Freitag wollen wir nutzen, um Euch einen unserer Schützlinge vorzustellen. Wie immer mit ein paar begleitenden Worten von unserer Vorsitzenden Silke Arnold.

Wohnungsschwein

Diesen Freitag geht es um Maggi (Nein, nicht den Soßenhersteller…spricht sich englisch aus, also „Mäggi“ 😉
Maggi lebte als Wohnungsschwein im 1. OG und hatte als Auslauf die Terasse. Sie durfte an der Leine spazieren gehen. (Was ich darüber denke kann sich jeder vorstellen).
Dann kam was in diesen Fällen immer kommt: die Bedingungen änderten sich. Das Kind der Familie kam ins Krabbelalter. „Das böse Schwein ist bissig und gefährlich!“ mit diesen Worten wurde ich aufgefordert Maggi zu übernehmen.

Noch ein Schweinekind

Was nützte es, daß ich erklärte Maggi ist mit ihren 9 Monaten ein Kind das spielt und mit dem neuen „Vierbeiner“ in der Familie erst mal Kontakt bekommen muß? Die Haltung war ohnehin völlig daneben und sie musste da raus.

Maggi ist das entspannteste Schwein das ich kenne. Klauen schneiden ok, Kratzer versorgen klar, zur Seite gehen kein Problem, Kinder Hunde Hasen Katzen ok. Lustig, verschmust und entspannt! Mit ihr hatte ich zu keinem Zeitpunkt Probleme, auch nicht in der Pubertät. Bei Vergesellschaftungen ist sie auch immer das erste Schwein das Freundschaft schließt. Ein lustiges Mädchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.