Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Impfen?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Impfen??
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Napoleon der Kleine
unregistriert
Impfen?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo erstmal!
Wir haben seit Samstag ein 11 Wochen altes Minischwein.
Entwurmt wurde es wohl schon, jetzt möchte ich gerne wissen, wann es geimpft werden kann??
Will ja das bei unserem Napoleon auch alles seine Richtigkeit hat..Freue mich über jede Antwort und hoffe mir kann jemand sagen wann ich mit ihm zum impfen muss.
Liebe Grüße jenny
31.03.2008 13:51
Sabine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Jenny

Erst mal herzlichen Willkommen bei uns, schön das du hergefunden hast. Prima!
Gegen was möchtest du dein Schweinchen denn impfen lassen?
31.03.2008 15:01
Napoleon der Kleine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß leider nicht gegen was schweine geimpft werden müssen, aber werde mich morgen mit dem tierarzt in verbindung setzen.
31.03.2008 18:54
Sabine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Jenny

Also, du kannst gegen Rotlauf impfen lassen. Eine Entwurmung ist sicher auch nicht falsch, wenn es denn der Züchter nicht getan hat.

Anmelden musst du dein Schwein bei der TSK, dem Veterinäramt und der deutschen Datenbank für Schweine (Hi-Tier).

Dafür brauchst du die Ohrmarkennummer und die Betriebsnummer des Vorbesitzers.

Und dann lies mal hier:
http://www.schweinefreunde.de/minischwei...anschaffung.htm
und hier:
http://www.schweinefreunde.de/minischwei...in-ratgeber.htm
und hier:
http://www.schweinefreunde.de/minischwei...-ueberblick.htm
dann hast du schon ne Mnege an Informationen.
Und wenn dann noch Fragen sind, nur her damit. großes Grinsen
31.03.2008 20:13
Napoleon der Kleine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

oh das is lieb von dir!!! uns wurde gesagt, dass er schon entwurmt wurde und das er zum impfen noch zu jung wäre. ja und dass wir ihn nur bei der tierseuchenkasse anmelden müssten.
Ja für die Tierseuchenkasse habe ich ein Formular bekommen, was ich dorthin schicken soll und wie mach ich das beim Veterinäramt?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Napoleon der Kleine: 31.03.2008 21:04.

31.03.2008 20:43
Napoleon der Kleine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich hab mir jetzt mal eure forenbeiträge durchgelesen und bin grad ziemlich geschockt. Darf man echt nicht mit ihm autofahren?? wieso???
Wir haben das poblem, dass wir fast jedes oder zumindestens jedes zweite wochenende zu den eltern meines verlobten fahren müssen. die wohnen allerdings eine stunde von uns entfernt, wir wollten unseren Napoleon eig mitnehmen. Da wir immer übers wochenende da bleiben und sich hier niemand drum kümmern kann.
Ehrlich gesagt krieg ich grad so ein bissl angst.
31.03.2008 23:24
Sabine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Jenny

Beim Vetamt brauchst du nur anzurufen, das geht relativ formlos, aber bei Hi-Tier machst du das am besten mit Pin per PC, die Pin bekommst du vom Vetamt, von denen bekommst du auch ne Betriebsnummer.

Für jegliche Transporte musst du auch beim Vetamt nachfragen, kann aber sein das die das nicht erlauben. Wegen der Seuchengefahr. Wenn sie es machen, lass es dir schriftlich geben..nicht das du mal erwischt wirst und hast nichts in der Hand..das würde dann teuer.

Solche Transporte gehen ja auch nur wenn die Schweine noch klein sind und unkompliziert..was machtst du wenn er 80 Kilo wiegt und nicht mehr ins Auto will? Kopfkratz!

Sag mal, wohnst du in einer Wohngegend?
Und warum hast du nur ein Schwein genommen..die sollten immer im Doppelpack leben..mindestens. Zwinker!
31.03.2008 23:56
Napoleon der Kleine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja ich weiß dass sie mindestens zu zweit sein sollten. Wollten erst mal schauen,
Was verstehst du denn unter einer Wohngegend???
01.04.2008 00:35
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.539
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 44.364.488
Nächster Level: 47.989.448

3.624.960 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jenny,

die Besiedelten Gebiete sind unterteilt. In welchen wo man nur Menschen und die üblichen Haustiere haben darf. Dann welche in denen die Haltung von Nutztieren teilweise erlaubt ist (z.B. Hühner) und dann welche die Nutztierhaltung ermöglichen.

Wie genau die Einteilung ist erfährst Du auf den Gemeindeämtern. (zumindest ist es in der Pfalz so) Oder auch mit einem Blick über den Zaun großes Grinsen Hat ein Nachbar Kühe? Oder auch Schweine ist es eine ländliche Gegend? Um sicher zu gehen frag nach bevor die dastehen und das Schweinchen wegholen wollen.

Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
01.04.2008 09:33 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Franziska Franziska ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-1165.jpg

Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.698
Herkunft: Oberdorf, Nähe Basel

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 12.490.614
Nächster Level: 13.849.320

1.358.706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Napoleon der Kleine
Wir haben das poblem, dass wir fast jedes oder zumindestens jedes zweite wochenende zu den eltern meines verlobten fahren müssen. die wohnen allerdings eine stunde von uns entfernt, wir wollten unseren Napoleon eig mitnehmen. Da wir immer übers wochenende da bleiben und sich hier niemand drum kümmern kann.
Ehrlich gesagt krieg ich grad so ein bissl angst.

Hallo Jenny

Es ist schade, dass Du das Forum erst jetzt gefunden hast... leider ist es so, wie Dir die anderen bereits sagten:

- Transporte sind in der Regel verboten, Ausnahmen könnten vielleicht genehmigt werden, dafür gibt es Beispiele (Medien-Schweine). Aber ob das für "normale" unerfahrene Schweine-Besitzer auch gilt, bezweifle ich eher.

- wie stellt Ihr Euch das vor, in 2 Jahren mit einem 40 kg-Schwein und in 4 Jahren mit einem 80-kg-Schwein durch die Gegend zu fahren? Ist Dir bewusst, wie gross Dein "Kleiner" noch werden wird? Hast Du die div. Threads dazu schon gefunden?

- wie schon Sabine fragte, weshalb habt Ihr denn nicht gleich zwei genommen?
Dann wären diese beiden bereits aneinander gewöhnt und könnten auch ein paar Stunden alleine gelassen werden (aber natürlich nicht ein ganzes Wochenende!!!).
Mit einem Einzelschwein seid Ihr viel stärker gebunden, denn Ihr könnt ihn höchst wahrscheinlich nicht alleine lassen, da er seine Rotte braucht, und das seid Ihr!
"Zuerst mal schauen" ist viel schwieriger, weil Ihr dann später mit einem Zweitschwein viel grössere Probleme habt, um es an Euren Napoleon zu gewöhnen. Das war also eine völlig falsche Entscheidung, denn ein Einzelschwein ist bedeutend anspruchsvoller und schwieriger zu halten als zwei.

Ich weiss selber, wie unglaublich süss so kleine Schweine sind und wie begeistert Ihr ganz bestimmt seid... aber Ihr habt das Pferd leider beim Schwanz aufgezäumt: Zuerst anschaffen und erst hinterher informieren... besser wäre der umgekehrte Fall gewesen. Kopfkratz!

Leider fällt mir im Moment nicht viel dazu ein, wie Ihr das wieder gerade biegen könntet...

a) entweder Napoleon wieder zurückgeben oder

b) ihm einen Kumpel gönnen und die Ausflüge zu den Schwiegereltern vergessen und Euch voll und ganz auf Schweine-Haltung einrichten

Die Variante c) von "irgendwie" weiter zu machen und den Kleinen dann mit 1 Jahr abzugeben, weil er "zu gross" geworden ist und Eure Vorstellungen vom kleinen, süssen Schweinlein nicht mehr erfüllt, will ich schon gar nicht auflisten, denn diese wäre Eurem Schweinchen gegenüber sowie den Tierheimen, Vermittlungsstellen oder Asyl oder wohin auch immer Ihr ihn dann abgeben würdet, nicht fair!

Wo hast Du Dich denn bisher informiert, wie seid Ihr auf die Idee gekommen, Euch ein Schwein anzuschaffen?

Ratlose Grüsse,
Fränzi, P + C

PS. Die Variante b) würde ich natürlich am tollsten finden, würde aber viel Verzicht und Enthusiasmus von Eurer Seite her fordern, mal abgesehen von Eurer Wohnsituation, die ich nicht kenne!!! Winke-Winke!

__________________
Alles über Nager: http://www.nagerforum.ch/
01.04.2008 20:01 Franziska ist offline E-Mail an Franziska senden Homepage von Franziska Beiträge von Franziska suchen Nehmen Sie Franziska in Ihre Freundesliste auf
Karlchen
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ehrlich gesagt krieg ich grad so ein bissl angst.


Ich auch, ich würde nicht noch abwarten - worauf auch? Ist der Kleine vom Züchter? Würde der ihn evtl. zurücknehmen? Ich weiß, dass dir das sehr schwerfallen würde aber es wäre auf jeden Fall der bessere Weg. Vielleicht gibt es noch ein Geschwisterchen von Napoleon, das du dazunehmen könntest. Dann kannst du für die beiden ein Außengehege mit Hütte anlegen, damit hätte sich auch das aktuelle Problem mit der Stubenreinheit erledigt. Wäre nur noch die Frage mit den Elternbesuchen zu klären. Wenn die Transporte erlaubt sind ginge es für einige Monate noch - mir wäre der Streß jedes Wochenende allerdings definitiv zuviel. Wenn ihr erst ein Zweitschwein dazuholt wenn nichts mehr geht (und die Zeit kommt!) fällt die Vergesellschaftung schwerer als jetzt wo sie noch so klein sind. Alles wird mit der Zeit schwerer werden (nicht nur das Schwein) wenn das Schwein Einzelschwein bleibt.

Auf Dauer muß sich auf jeden Fall was ändern, da bin ich ganz Franziskas Meinung.
01.04.2008 20:55
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.539
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 44.364.488
Nächster Level: 47.989.448

3.624.960 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jenny,

eine Haltung Draußen mit warmem trockenen Stall und einem Schweinekumpel hätte den Vorteil, daß ihr jemand finden könnt dem ihr vertraut. Der kann Euch dann ab und an die Fütterung übernehmen und so könnt ihr auch mal wegfahren.

Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
02.04.2008 08:59 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
olga
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jenny,
auch von mir erstmal willkommen. Ich bin auch ein Frischling bei den Schweinefreunden.
Ich habe auch erst hier erfahren, was es alles für Auflagen gibt, was die Schweinehaltung betrifft.
Mir wurden 2 Säue zur Hochzeit letzten Jahr im Mai geschenkt. Da waren sie gerade mal ca. 30 cm lang und wogen vielleicht keine 10 kg und waren 10 Wochen alt. Ich bin/war unerfahren in Sachen Schweine groß ziehen usw.
Und JETZT sind meine zwei wilden Irren über 60 kg schwer und ziemlich lang. Aber es ist schön zu sehen, wie die zwei zusammen durch den Garten wetzen(rennen) mit ihren Stumpenbeine.
Ich habe sie auch erst letzte Woche beim Tierseuchenamt usw. angemeldet. Und das Problem mit dem Tierarzt hatte ich auch, bring mal 60 kg sture Sau dazu, sich zu bewegen, wohin du willst - geht net!!!
Also muß der Tierarzt zu dir! Ich habe sie entwurmt, gegen Rotlauf impfen lassen, und hier im neuen Jahr spritzen lassen gegen Milben.

Ich hoffe ich konnte dir auch ein bißchen weiterhelfen

Liebe Grüße aus Hessen
Katja
02.04.2008 18:17
Napoleon der Kleine
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Olga
Danke erstmal für deine Antwort.
Hast du denn deine Schweinis gleich von anfang an draußen gehalten oder waren sie auch erst in der Wohnung?
Wenn ja wie hat das denn geklappt??
liebe grüße jenny
03.04.2008 08:39
olga
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hy Jenny,
ich wollte meine zwei Hübschen gerne drinnen haben, aber mein Mann ist dagegen, er meint, sie machen alles dreckig und kaputt. Naja, ist sein Haus, aber dafür haben sie an der Garage ein Stall gebaut bekommen, der ist gefliest, mit Abflussrinne, Napfhalterungen, usw.
Also ja, sie waren von anfang an draussen, (aber habe sie, wo mein Mann arbeiten war, mal für eine Stunde reingelassen), haben sich pudelwohl gefühlt, die Küche gleich gefunden und wollten net mehr raus, also es hat alles seine zwei Seiten.
Sie müssen aber raus, da sie gerne den Garten umgraben, nach Schnecken usw suchen.
Denn Stall habe ich mit einer dicken Strohmatte ausgefüllt, und da ich net will, das sich die Nachbarn wegen Gestank beschweren, habe ich sie auch auf Katzenstreu stehen- keinerlei Geruchsbelästigung!
Jetzt im Winter bekommen sie auch Heu, als Raufutter, da ja das Gras noch net da ist.
Ich hoffe, du findest eine Lösung für das Schwein und für dich, womit ihr leben könnt, aber das Schwein braucht wirklich (wengistens) noch 1 Rottenmitglied, da du nie soviel Zeit mit ihm verbringen kannst. Ich sehe das an meinen Zwei Damen, die gehen zwar Minuten ihre Wege, aber treffen sich immer wieder, und rufen sich, wenn sie sich net sehen.
Liebe Grüße aus Hessen
Katja
03.04.2008 09:50
deborah
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jenny!

Ich wurde letzen Jänner mit einem Schwein beglückt. Die erste Zeit war für uns alle (meine Familie und mich) sehr anstrengend, da wir keine Ahnung von Schweinehaltung hatten, Balthasar - so heißt unser Schwein - ständig zu uns wollte und mit uns was machen wollte, der Garten bald aussah, ... Er wurde immer draußen gehalten. Wenn ich dann mein Küchenfenster - eigentlich eine Terrassentüre - sah, wäre ich auch nicht mehr auf Wohnungshaltung gekommen.
Nachdem wir die Zeit nach der Kastrierung abgewartet hatten, fanden wir ein "Abgabeschwein". Seit Leni bei uns wohnt läuft alles besser. Balthasar hat Leni und ist beschäftigt.

wichtige Überlegungspunkte:
Das Zusammenkommen von zwei fremden Schweinen ist nicht ohne. Einfacher ist es wenn es Geschwister sind. Leichter geht es wenn wie bei uns die Rangordnung alleine durch Geschlecht und Alter schnell feststeht (Leni war mindestens 2,5 Balthasar 0,5 Jahre).
Jedes Fortfahren wird schwierig. Schweine wollen 2x am Tag Futter. Für ein Wochenende, ... ist ständig wer zu Organisieren.
Eine fixe, stabile Einzäunung ist wichtig. Meine Schweine lagen in meinem Kräuterbeet vor der Küchentüre, wühlten unseren Rasen auf, fraßen unsere Erdbeerblätter und -blüten, gehen auf Rosen, wollten auch unsere Äpfel von den Bäumen pflücken, ... Schweine sind extrem forschend. Sie finden schnell heraus, wo sie hinauskommen und gehen dann spazieren - zum Leidwesen der Nachbarn und von einem selber.
Am Anfang hatte ich viele Tierärztinnenbesuche (Unwissen, weil kleine Schweine leichter was haben ...)

Vielleicht habe ich einige Fragen beantworten können. Und eine Orientierungshilfe geben können.

Nichtsdestotrotz: Besonders meine Tochter liebt die Schweine total und hat sogar die Fütterung übernommen - und nimmt diese Verantwortung sehr gut wahr. Wir sind Ausflugsziel für groß und klein - Solche Schweine sind halt doch was besonderes. Und es ist schon nett in den Garten zu gehen und ein paar Worte mit den Schweinen zu wechseln. Sie kommunizieren ja mit einem.

Liebe Grüße
Christine
03.04.2008 21:19
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Impfen??

Views heute: 132.099 | Views gestern: 273.572 | Views gesamt: 636.118.366