Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Sau attackiert Eber nach Kastration » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sau attackiert Eber nach Kastration
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
foebel foebel ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 30.01.2022
Beiträge: 1
Herkunft: Gossau

Level: 9 [?]
Erfahrungspunkte: 812
Nächster Level: 1.000

188 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Sau attackiert Eber nach Kastration Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Forumsmitglieder

Ich bin neu hier im Forum, und hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Seit einem Monat sind Lino und Lani, zwei Minipigs, bei uns zuhause. Sie sind 3,5 Monate alt und ein Geschwisterpaar. Aktuell sind die Schweine zur Eingewöhnung, bzw. "Menschgewöhnung" noch im Haus drin (Ziel Kombihaltung), dürfen aber bald raus in den grossen Garten mit Stall. Nun wurde Lino vorgestern kastriert. Blöderweise hat ihn Lani danach nicht lieb willkommen geheissen, sondern ihn wiederholt mit Bissen attackiert. Diese Angriffe halten mehr oder weniger an und zeigen sich insbesondere beim Fressen und beim Kuscheln (mit uns), wo sie ihn stets wegjagt. Lani war schon vorher die Chefin in der Hierarchie. Lino (kleiner, zarter, vorsichtiger, scheuh) sucht mittlerweile das Weite, wenn Lani daher kommt. Sie schlafen auch nicht mehr beieinander. Das tut mir sehr weh, weil sie vorher die Nähe voneinander genossen haben.

Habt ihr Erfahrung, wie wir die Situation meistern können? Wir haben es mit Schimpfen, Verjagen, kurzzeitiges Wegsperren, beidseitiges Bestäuben mit Babypulver wegen dem Geruch, Ignorieren von Lani in gewissen Situationen, Belohnen von gutem Verhalten (fand sich aber kaum (&#128560Zwinker! , Geräusche bei sich abzeichnenden Angriff, etc. versucht. Die Situation hat sich aber fast nicht verbessert :-( Legt sich das wieder von alleine?

Ausserdem: Lani dürfte ja noch nicht geschlechtsreif sein, aber ihr "Schambereich" erscheint mir gross und hat seit heute auch so etwas wie Ausfluss (nicht ständig). Ist das normal oder ist sie schon in der Rausche? Foto im Anhang...sorry wenn es etwas intim erscheint Schulterzuck

Vielen Dank für Eure Tipps! Oink

foebel hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
20220130_153518_capture.jpg



__________________
 Grins  
30.01.2022 17:20 foebel ist offline Beiträge von foebel suchen Nehmen Sie foebel in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.539
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 44.006.773
Nächster Level: 47.989.448

3.982.675 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

das Verhalten von Lani ist normal. Der Kleine hat durch die Kastraktion seinen Geruch verändert und sie muss ihm jetzt erst mal zeigen daß sie der Chef ist. In dem Alter ist das jedoch noch nichts ernstes. Je weniger ihr Euch einmischt desto schneller ist es vorbei.

Was gefährlich ist, ist Lani kann ab der 12 ten Woche in die Rausche kommen und auch aufnehmen. Er ist ab der 6-8 ten Woche schon zeugungsfähig und bleibt das auch noch 6 Wochen nach der Kastraktion. Ihr solltet die Zwei also dringend trennen, damit keine Ferkel kommen.

Gruß Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
01.02.2022 06:26 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Kalle/Klops Kalle/Klops ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 16.04.2015
Beiträge: 94
Herkunft: Horst

Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 309.487
Nächster Level: 369.628

60.141 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Narkose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, das ist bei uns auch so. Wir haben 2 Wollschweine mittlerweile 7 Jahre alt. Der eine muß ca. alle 10 Monate die Zähne in Narkose abgeschliffen bekommen. Das dauert mindestens 1 bis 2 Wochen bis die Schweine wieder normal zueinander sind. Solange hat er leider nichts zu lachen, das spielt sich aber ohne Verletzungen wieder ein.

LG Doris
02.02.2022 11:58 Kalle/Klops ist offline E-Mail an Kalle/Klops senden Beiträge von Kalle/Klops suchen Nehmen Sie Kalle/Klops in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Sau attackiert Eber nach Kastration

Views heute: 163.028 | Views gestern: 270.169 | Views gesamt: 623.979.570