Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Gefahr durch Jakobskreuzkraut » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gefahr durch Jakobskreuzkraut
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Peter Peter ist männlich


Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 2.187
Herkunft: SH

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.027.778
Nächster Level: 11.777.899

750.121 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Achtung Gefahr durch Jakobskreuzkraut Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jakobskreuzkraut

Aus aktuellem Anlass möchte ich Euch heute erneut auf eine Gefahr auf den Weiden hinweisen:

Wenn Ihr Jakobskreuzkraut (richtiger Jakobs-Greiskraut) auf der Weide haben solltet, könnte Es bei Euren Tieren zu tödlichen Vergiftungen kommen. Über Giftpflanzen gibt es von Sabine eine sehr gute Sammlung hier im Forum an folgender Stelle Giftpflanzen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das "echte Jakobskreuzkraut" letztendlich doch gar nicht so einfach sicher zu bestimmen ist und Vergiftungen leider von manchen Tierärzten nicht erkannt werden (aber das wäre dann noch einmal ein anderes, umfangreiches Thema).

Die besten Bestimmungsbilder und Informationen fand ich bislang u.a. beim Arbeitskreis Kreuzkraut, und bei Wikipedia stelle sie jedoch aus Urheberrechtsgründen hier nicht ein. Auf deren Seiten kann man auch hoffnungstiftende Informationen zu Therapieansätzen finden

Ein Bild nun doch (leider ziemlich groß)


Urheber/Rechteinhaber: Christian Fischer, Werk verfügbar unter Beachtung der Lizenz
[CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)],
via Wikimedia Commons

Jeder sollte seine Weideflächen / Ausläufe / Gehege unbedingt regelmäßig auf den Befall mit diesem Kraut überprüfen und vorhandenes möglichst umgehend richtig entfernen (abgemäht verlieren die Pflanzen zwar ihre Bitterstoffe, aber nicht ihre Giftigkeit. Das Gift wird im Körper aber nicht abgebaut, sondern sammelt sich an. Eine Menge von ca. 10-15 Pflanzen reicht aus, um ein ausgewachsenes Rind zu töten), also nach Möglichkeit mit der kompletten Wurzel entfernen und richtig entsorgen.

Auch wenn die Vergiftungsproblematik eher bei Pferden und Rindern ein Thema ist, hat mir bislang noch niemand glaubhaft machen oder beweisen können, daß Schweine dagegen resistent sind (und ehrlich gesagt glaube ich das auch nicht und möchte es auch nicht ausprobieren).
29.07.2014 19:56 Peter ist offline Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf
Kunibert Kunibert ist weiblich
Verrückte Holländerin


images/avatars/avatar-1013.jpg

Dabei seit: 15.08.2012
Beiträge: 557
Herkunft: Reiskirchen

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.398.169
Nächster Level: 2.530.022

131.853 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Gefahr durch Jakobskreuzkraut Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zur Ergänzung, Pflanze mit Handschuhe an rausziehen und nicht über den Kompost oder Biotonne entsorgen aber am besten verbrennen.

LG
Ellen
30.07.2014 19:56 Kunibert ist offline E-Mail an Kunibert senden Beiträge von Kunibert suchen Nehmen Sie Kunibert in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Gefahr durch Jakobskreuzkraut

Views heute: 140.050 | Views gestern: 170.249 | Views gesamt: 631.737.290