Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » NRW ist wieder frei von der Schweinepest » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen NRW ist wieder frei von der Schweinepest
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sabine
unregistriert
NRW ist wieder frei von der Schweinepest Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schweinepest-Bekämpfung erfolgreich abgeschlossen

(BFL). NRW ist wieder frei von der Schweinepest. Freitag endeten daher alle von der Europäischen Kommission vorgegeben Einschränkungen für den Transport und den Handel von Schweinen in bzw. aus Nordrhein-Westfalen. Nachdem die Aufhebungsuntersuchungen in der letzten Woche bestätigt haben, dass NRW die Schweinepest erfolgreich bekämpft hat, können seit 1. Juli Schweine aus Nordrhein-Westfalen wieder ohne Beschränkungen gehandelt werden. Sperrbezirke und Beobachtungsgebiete konnten bereits am 23. Juni aufgehoben werden, nachdem abschließende Untersuchungen in 506 Betrieben gezeigt hatten, dass kein Schweinepestvirus mehr vorhanden ist.

Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg bedankt sich bei allen, die in den letzten Monaten bei der Bekämpfung der nur für Schweine ansteckenden Krankheit geholfen haben: „Vor Ort in den beiden betroffenen Kreisen Borken und Recklinghausen, im Lagezentrum in Münster, in den Untersuchungsämtern und im Ministerium in Düsseldorf haben die Kolleginnen und Kollegen unglaublichen Einsatz gezeigt, ohne den wir die Schweinepest niemals in den Griff bekommen hätten. Gleiches gilt auch für die konstruktive Mitwirkung der Landwirte und deren Verständnis für die ergriffenen Maßnahmen. Ich möchte mich dafür bei allen Beteiligten sehr herzlich bedanken! Wir werden nun in einem nächsten Schritt überprüfen, wie wir unsere Arbeit in Zukunft noch verbessern können.“

Eine von Minister Uhlenberg ins Leben gerufene Arbeitsgruppe, in der Politik, Landwirtschaftsverbände, Tierärzte und Tierseuchenexperten vertreten sind, wird nun das Krisenmanagement auf allen Ebenen bewerten und Vorschläge machen, wie Tierseuchen zukünftig noch effektiver bekämpft werden können bzw. wie man sie wirkungsvoller verhindern kann. In diesem Zusammenhang will Minister Uhlenberg auch die Diskussion über Impfungen weiter führen. Unter anderem wird dazu auf dem nordrhein-westfälischen Tierärztetag am 1. September ein wissenschaftliches Symposium stattfinden.

Die Schweinepest war Anfang März in einem Bestand in Haltern im Kreis Recklinghausen ausgebrochen, vier weitere Betriebe in Haltern waren ebenfalls betroffen. Anfang April kam es dann zu einem Ausbruch in Raesfeld im Kreis Borken, wo die Schweinepest in drei Betrieben nachgewiesen wurde. Im Kreis Recklinghausen wurden daraufhin rund 24.000 Tiere getötet, in Borken auf Anweisung der Europäischen Kommission sogar 84.000 Schweine, weitere rund 30.000 Tiere in Betrieben, die Kontakt zu einem der Seuchenhöfe hatten. Insgesamt wurden während des Seuchengeschehens rund 245.000 Blutproben ausgewertet und 2.750 Schweine seziert. Zu Spitzenzeiten waren vor Ort rund 450 Helfer im Einsatz. Das Land NRW stand in kontinuierlichem Kontakt mit den zuständigen Stellen des Bundes und der Europäischen Kommission, um die Bekämpfungsstrategien sowie Maßnahmen für den Handel mit Schweinen abzustimmen.
Quelle: http://www.raiffeisen.com/news/artikel/30201738
04.07.2006 14:55
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » NRW ist wieder frei von der Schweinepest

Views heute: 139.098 | Views gestern: 170.249 | Views gesamt: 631.735.386