Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Das kranke Schwein » Wie wichtig ist entwurmen? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie wichtig ist entwurmen?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Vielgeduld
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Glück reguliert sich das mit dem Hauer jetzt selbst. Es ist nur der Rechte ,und der bricht,wenn zu lang,mittig sauber ab. Wo wird beim Schwein die Spritze gesetzt? Bei Paul hat die Tierärtztin in den Nacken gespritzt.Er hat sofort das Mittel wieder rausgedrückt.Wie schon beschrieben war es ein Drama.Hat beim ersten Mal nicht geklappt,mußte ein zweites mal anrücken.Also sowas würde ich meinen Tieren nie wieder antun!Macht es nicht mehr Sinn in den Schinken zu spritzen?
31.05.2014 19:04
Franziska Franziska ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-1165.jpg

Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.695
Herkunft: Oberdorf, Nähe Basel

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.623.724
Nächster Level: 11.777.899

1.154.175 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Vielgeduld
Zum Glück reguliert sich das mit dem Hauer jetzt selbst. Es ist nur der Rechte ,und der bricht,wenn zu lang,mittig sauber ab.

Das dachte ich früher auch, klappt meist auch bei noch jungen Borgs mit noch nicht zu dicken Hauern.

Mein Peppino ist jetzt 11 Jahre alt, da ist der Hauer dermassen kräftig und dick, dass er ganz bestimmt nicht mehr bricht. Aber zum Glück ist es auch nur einer, der munter Richtung Backe wächst, d.h. ich muss ihn regelmässig mit der Drahtsäge kürzen. Das führt jedesmal zu einem Riesengeschrei, als ob er abgemurkst würde, dass die Nachbarn gerannt kommen, aber innerhalb von 10 Sek. ist der Hauer halbiert.

Zitat:
Original von Vielgeduld
Wo wird beim Schwein die Spritze gesetzt?

Bei einem Schwein wird in die dünne Haut hinter den Ohren gespritzt. Das ist die einzige Stelle, an denen ein Wirkstoff überhaupt in die Blutbahn gelangen kann. In den Nacken jedenfalls ganz sicher nicht!!! Dort ist die Haut sehr dick und drunter ist eine Schwartenschicht, kaum Durchblutung, somit verschwindet das Medikament einfach im Fett, da kann überhaupt nichts wirken. Eine Spritze in den Nacken ist völlig wirkungslos.

Ich könnte mir zwar vorstellen, dass es oberhalb des Sprunggelenks auch noch machbar sein sollte, aber da ich bisher nur eine einzige Spritze erleben musste (beim Einschläfern von Calimero Schluchz!! ), habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten.

__________________
Alles über Nager: http://www.nagerforum.ch/
31.05.2014 20:06 Franziska ist offline E-Mail an Franziska senden Homepage von Franziska Beiträge von Franziska suchen Nehmen Sie Franziska in Ihre Freundesliste auf
Doris Doris ist weiblich
Trüffel´s Mama


images/avatars/avatar-438.jpg

Dabei seit: 03.10.2005
Beiträge: 6.402
Herkunft: Erlensee, Hessen

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.750.174
Nächster Level: 41.283.177

4.533.003 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Victoria,

beim Schwein wird nicht "im Nacken" gespritzt sondern genau hinter den Ohren. Das wird deswegen gemacht weil dort die Haut am zartesten und "dünnsten" ist. Aber selbst dort ist es gar nicht sooo einfach eine Spritze zu setzen! Ich muss mich jedesmal erst dazu überwinden (meine Schweine haben da kein Problem mit aber ich... Zwinker! ).
"Im Schinken" (wie du es nennst Grins ) kommt man mir der Nadel kaum durch da die Haut ganz einfach viel zu fest ist. Da bricht die Nadel meistens ab und das ist natürlich 1. nicht schön und 2. schmerzhaft!

__________________
Liebe Grüße ,
Doris

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an! Albert Schweizer
31.05.2014 21:13 Doris ist offline E-Mail an Doris senden Beiträge von Doris suchen Nehmen Sie Doris in Ihre Freundesliste auf
Vielgeduld
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe mir schon gedacht das die Aktion schlecht war,falscher Tierarzt.Obwohl sie es gut gemeint und sich echt Gedanken gemacht haben. Bei uns im ganzen Umkreis gibt es keinen der Minipigs hält.Hier ist rein Mastbetrieb.Danke für eure Informationen,sonst wären wir echt ratlos.Wir werden als Sonderlinge bestaunt und unsere Tiere,gerade die Schweine, werden immer wieder am Zaun freudig angeschaut.In 1 Woche kommen unsere dann 7 Wochen alte Ferkel .Wir freuen uns sehr.Wie gesagt,das Hauerproblem hat sich zum Glück erledigt.
01.06.2014 21:06
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.410
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.512.693
Nächster Level: 41.283.177

4.770.484 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

7 Wochen alte Ferkel? Wo kommen die denn her?
Wenn es kein absoluter Notfall ist sollten Ferkel 12 Wochen bei der Muttersau bleiben. Sie fressen zwar früh selbstständig aber für das Imunsystem und das lernen was darf ich fressen was nicht uvm. ist die Zeit extrem wichtig.
Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
01.06.2014 21:35 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Vielgeduld
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Silke,sie kommen über eine Tierärztin die sich für Tiere in Not einsetzt. Die genauen Hintergründe kenne ich nicht. Werde ich aber noch erfahren.Ich muß auch ehrlich sagen das ich sehr unsicher bin,habe viel im Forum gelesen und gefragt.Wir haben zwar schon 2,aber die haben wir mit 7 Jahren bekommen.Wir haben einen Resthof mit allerlei Getier, die hier zusammen auf 5000qm laufen. Viel grüne Wiese und suhlmöglichkeiten.Für den Stall habe ich Tipps von Daniela bekommen und fürs Füttern von Doris.Werde das so umsetzen und der Rest kommt aus "dem Bauch".Es werden vermutlich 2 Sauen,weil die keiner will.Alle wollen Eber.Wie läuft das mit der Räusche und so weiter......?Zum Glück habe ich euch,werde wieder fragen wenn ich nicht weiter weiß.Gruß Victoria
02.06.2014 20:30
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.410
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.512.693
Nächster Level: 41.283.177

4.770.484 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Victoria,

wenn die kleinen da sind und Du hast Fragen weil sie z.B. das Ferkelkorn nicht fressen oder so ruf an. 06355965761

Ansonnsten behandle sie einfach wie Du ein Menschenbaby behandeln würdest, mit dem Unterschied daß sie auf dem Boden bleiben. Sie brauchen Wärme und Liebe dann klappt das.

Bei den Kleinen setzt die Rausche zwischen 3 und 6 Monaten ein. Mach Dir da mal keine Gedanken das lernst Du einzuschätzen wenn es soweit ist. Ich habe viele Sauen die größte ist 230 Kilo schwer und werde dennoch nicht untergepflügt also ganz ruhig!
Man wächst mit seinen Aufgaben.

Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
02.06.2014 21:02 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Vielgeduld
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke,melde mich sicherlich.Lg Victoria
02.06.2014 21:18
Physalis
unregistriert
Entwurmen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
gibt es hierzu Erfahrungen bei Schweinen?


Nehls Wurmkraut 450 Gramm

Der werbefreie Betrieb und die Unterhaltung unseres Forums werden aus Mitgliedsbeiträgen finanziert. Darum möchten wir hier keine Werbung und entfernen grds. alle Links, die zu Shops führen. Peter
07.05.2015 21:41
sanygalko sanygalko ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 07.02.2016
Beiträge: 8
Herkunft: Varel

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 15.692
Nächster Level: 17.484

1.792 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo. Ich hab mich vor der Anschaffung eigentlich relativ gut informiert. Nur irgendwie nicht über entwurmen. Ich dachte immer woher sollen Würmer kommen. Bei Hund oder Katze klar aber ein Schwein Irgendwie doof
Bis ich mit nem freund sprach und ich ihm mitteilte das ich immer Probleme habe sie genügend zu füttern in den Wintermonaten. Problem im sinne von im sommer hab ich sie gut aussehend. Nicht fett oder dünn. Einfach perfekt. Im Winter wo ich etwas mehr gebe sehen sie trotzdem irgendwie schmächtig aus. Naja jedenfalls meinte er. Hmm vielleicht würmer???äh hä?ok
Ich Tierarzt gesucht. Hab für beide so pellets bekommen ca ne Hand voll. Für 7€ zusammen. Hab es den beiden gegeben.
Mir wurde gesagt das reicht dann so. In nem halben jahr nochmal. Bei meinem kleinTierarzt ist es aber so das ich nach 10 Tagen nochmal was geben muss da durch die Kur nur die würmer und nicht die Eier tot gehen. Deshalb nach schlüpfen der Eier nochmal eine dröhnung.
Ist das bei Schweinen nicht so?
Zum anderen ist mein eber 4 Tage nach der Kur beinahe eingegangen. Der Tierarzt sagte wenn sie sehr verwurmt sind können sie ne Art Schock bekommen. Weil der Körper überfordert mit der Menge von toten Würmern ist. Hat da jemand Ahnung von euch?
07.02.2016 21:22 sanygalko ist offline E-Mail an sanygalko senden Beiträge von sanygalko suchen Nehmen Sie sanygalko in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.410
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.512.693
Nächster Level: 41.283.177

4.770.484 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es kann nach einer Entwurmen z.B. zu Verstopfung kommen die im Extremfall so drückt, daß die Hinterbeine eine Lähmung haben. ( hatte ich leider auch schon) Aber das ließ sich durch etwas Abführen und einen Einlauf wieder in Ordnung bringen.
Ich befürchte daß das Medikament nicht das richtige war, was der TA den Schweinen gegeben hat. Es gibt eine Paste für ins Futter das auch nach 14 Tagen wiederholt werden muss. Damit sind Würmer und Milben weg und ich hatte noch nie schlechte Erfahrungen damit. Wenn man das alle 6 Monate macht ist Ruhe.

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
08.02.2016 05:49 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Rosanni
Mitglied


Dabei seit: 03.09.2015
Beiträge: 11
Herkunft: Uetze

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.305
Nächster Level: 29.658

6.353 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Ivermectin für Pferde auch für Schweinchen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

aus diesem informativem Forumsbeitrag ist mir noch nicht klar geworden:

1. Kann ich eine Pferdewurmkur Ivermectin (Inhaltsstoff 1g Gel = Ivermectin 12mg) auch meinen Minischweinen geben?
2. Muss der Wirkstoff jedes Jahr gewechselt werden?
3. Wie viel höher muss ich eine orale Wurmkur dosieren im Gegensatz zu einer gespritzen?

Grüße Rosanni
04.01.2017 10:13 Rosanni ist offline E-Mail an Rosanni senden Beiträge von Rosanni suchen Nehmen Sie Rosanni in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.410
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.512.693
Nächster Level: 41.283.177

4.770.484 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Ja
2. Nein den selben Wirkstoff alle 6 Monate mit Wiederholung nach 14 Tagen
3. 50% Überdosieren. Etwas mehr richtet jedoch auch keinen Schaden an

Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
04.01.2017 11:18 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Rosanni
Mitglied


Dabei seit: 03.09.2015
Beiträge: 11
Herkunft: Uetze

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.305
Nächster Level: 29.658

6.353 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die kurze, präzise Antworten. So liebe ich das :-)
Zu 2. und 3. Soll also heißen, ich gebe z.B. Anfang Januar die Wurmkur (Schwein wiegt 50 kg also WK für 75 kg), dann 14 danach nochmal (Mitte Januar), dann wieder Juni und dann wieder 14 Tage später? Wenn das so richtig ist, warum muss das so sein?
04.01.2017 12:50 Rosanni ist offline E-Mail an Rosanni senden Beiträge von Rosanni suchen Nehmen Sie Rosanni in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.410
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 36.512.693
Nächster Level: 41.283.177

4.770.484 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stimmt genau, aber Du kannst ohne Bedenken auch für 100Kg geben. da passiert nix. Der Wirkstoff ist zusätzlich auch gegen Milben und damit die Biester nicht frisch aus den Eiern schlüpfen ist die Wiederholung notwendig. Alle 6 Monate, da Schweine immer den Rüssel auf dem Boden haben und sich da immer wieder Würmer fangen und die Milben kommen meist aus dem Stroh. Das kann man eben nicht vermeiden.

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
04.01.2017 13:06 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Das kranke Schwein » Wie wichtig ist entwurmen?

Views heute: 9.696 | Views gestern: 128.287 | Views gesamt: 536.357.649