Die Heinsberger Grünen zu Gast bei Schweinefreunde e.V.

Die Grünen zu Gast bei Schweinefreunde e.V.

In unserer Arbeit rund um den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest und der Petition zum Heimtierstatus (www.change.org/heimtierstatus) haben wir viele Briefe und Emails geschrieben.

Unter anderem an Behörden, Medien und Parteien. Gehört wurden wir jetzt von den Grünen aus der Stadt Heinsberg.Sie waren am Samstag für einige Stunden zu Gast auf unserem Hof in Heinsberg und wollten sich über unsere Arbeit und generell über Schweine informieren.
Wir nutzten die Gelegenheit, unsere Arbeit im Detail vorzustellen und natürlich waren Freya, Loki und Gandhi die absoluten Stars des Tages. Ihr freundliches Wesen und ihre Intelligenz haben einen tollen Eindruck hinterlassen.

Viele Fragen wurden zu Schweinen gestellt. Zu unserer Arbeit und unsere Sorgen und Nöte als Heimschweinbesitzer.Wir konnten erklären, wo die 3 herkommen, warum sie noch ihren tollen Ringelschwanz haben, warum ihre Artgenossen nach der Geburt verstümmelt werden. Dass Schweine nicht stinken und dass sie eine Suhle brauchen, weil sie nicht schwitzen können. Dass sie in der Massentierhaltung unendlich leiden. Und vieles mehr…

Die Grünen aus Heinsberg (https://gruene-hs.de/) möchten versuchen, uns bei unserer Arbeit zu unterstützen. Wir hoffen sehr, dass sie für uns ein paar Türen öffnen können.Doch auch wenn die Erfolge vielleicht überschaubar bleiben sind wir uns sicher, dass wir an diesem Tag für die „Sache der Schweine“ gute Arbeit geleistet haben. Und dass die Abgeordneten der Grünen nun Schweine mit ganz anderen Augen sehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.