Herzlich Willkommen bei den Schweinefreunden!

Auf unserer Website bieten wir Dir eine Fülle von Informationen über Schweine und Minischweine.
Als gemeinnütziger Verein sind wir zudem im Tier- und Schweineschutz aktiv.

 

Presse-Kontakte zur Afrikanischen Schweinepest:

Silke Arnold - 06355 / 965761 und 0171 / 540 71 15
Jörg Kipka - 02453 / 966 99 59 und 0175 / 644 51 24

 

Schweinerassen

Beschreibung von Schweinerassen und Wildformen

Schweinerassen

Schweinerassen – Bartschweine (Sus Barbatus) – Asien

Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla) Unterordnung: Schweineartige (Suina) Familie: Echte Schweine (Suidae) Gattung: Sus Art: Bartschwein Wissenschaftlicher Name Sus barbatus S. Müller, 1838 Gewicht: bis 150 kgSchulterhöhe: 72 – 85 cmRumpflänge: 100 – 165 cm Verbreitungsgebiete: Malaiische Halbinseln, Sumatra, Borneo in Regenwäldern, verlassene verwaldete Kulturländereien, Mangrovenzone der Küste. Der Name kommt von den gelblich-weißen Haaren über dem… Weiterlesen »Schweinerassen – Bartschweine (Sus Barbatus) – Asien

Schweinerassen

Schweinerassen – Bantu (Afrika)

Bantu bezeichnet Angehörige einer Sprach- und Völkergruppe in Afrika. Der Begriff für die Schweineart ist eher als Sammelbegriff für die domestizierten Schweine in Afrika zu verstehen. Es gibt viele lokale Bezeichnungen wie z.B. Kolbroek (Südafrika), Somo (Mali), Bakosi (Gabon),  Mukota (Zimbabwe). Hierbei handelt es sich um bereits veredelte Schweine.Die Vorfahren der heute in Afrika lebenden… Weiterlesen »Schweinerassen – Bantu (Afrika)

Schweinerassen

Schweinerassen – Balkan Schwein (Bulgarien)

Balkan Schwein By Izvora at Bulgarian Wikipedia – Transferred from bg.wikipedia to Commons., Public Domain, Link Es ist im östlichen Balkan in der Region Strandsha Gebirge und Stara Planina Gebirge zu finden. Sehr alte heimische Schweineart, wurde vermutlich vor 2500 Jahren von griechischen Einwanderern eingeführt. Eine andere Theorie besagt, sie seien mit den bulgarischen Bergbauern… Weiterlesen »Schweinerassen – Balkan Schwein (Bulgarien)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 8: Bazna Pig (Rumänien)

Den Namen verdankt diese Schweinerasse dem Dorf Bazna mitten im Transilvanischen Gebiet in Rumänien. Der ungarische König Géza II lud im 12. Jahrhundert deutschsprachige (sächsischen) Bauern aus Luxemburg und dem Rheintal nach Transilvanien ein, um die einheimische Landwirtschaft zu fördern. Bazna war 800 Jahre lang eine Insel der deutschen Kultur und mit ihnen eng verbunden… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 8: Bazna Pig (Rumänien)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 7: Husumer (Protest-)Schwein (Deutschland)

Das Husumer trägt auch den Beinamen Husumer Protestschwein.  Der Grund war, dass den in Nordfriesland lebenden Dänen verboten wurde, ihre Flagge in Vorgärten zu hissen. Das Flagge zeigen übernahmen dann die im Garten freilaufenden rot-weißen Schweine, da ihre Fellzeichnung, die der dänischen Flagge (Dannebrog) ähnelte. Sie entstanden aus den holsteinischen und jütländischen Marschweinen, dem Tamworth… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 7: Husumer (Protest-)Schwein (Deutschland)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 6: Hampshire (USA)

Das heute in den USA beheimatete Hampshire stammt ursprünglich aus Hampshire County England. Aufzeichnungen aus 1840 sprechen von einem weißen Schwein. Das eher starkknochige Tier konnte nur unter guten Verhältnissen mit der Eichelmast gemästet werden, war aber für andere Haltungsbedingungen ungeeignet. Dies hatte zur Folge, dass ab 1850 eine weitere lokale Rasse eingekreuzt wurde. Diese… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 6: Hampshire (USA)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 5: Deutsches Sattelschwein (Deutschland)

Aus der Zusammenführung von Beständen des Angler Sattelschweines und des Schwäbisch Hällischen Schweines in den 60er Jahren, entstand das Deutsche Sattelschwein in Mittel- und Ostdeutschland. Die beiden Rassen sollten unter einem Herdbuch geführt werden, da das Zuchtziel dasselbe war. Man kann sagen, dass das Angler Sattelschwein (regionale schleswig-holsteinische Bezeichnung) gleichzusetzen ist mit dem Deutschen Sattelschwein.… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 5: Deutsches Sattelschwein (Deutschland)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 4 : Angler Sattelschweine (Deutschland)

Foto: John Duthie  Quelle: Pixabay Um 1880 entwickelte sich die Zucht von schwarz-weißen Landschweinen auf der Halbinsel Angeln in Schleswig-Holstein neben der sonst üblichen Milchwirtschaft.Die heimische Landrasse konnte aufgrund ihres langsamen Wachstums und der geringen Ferkelanzahl pro Wurf,  den Schweinerassen aus England keine Konkurrenz machen. Einige Viehzüchter aus der Gegend um Süderbrarup entdeckten um 1920 das… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 4 : Angler Sattelschweine (Deutschland)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 3 – British Saddelback (Großbritannien)

1967 entstand das Britisch Saddleback aus der Zusammenlegung zweier Zuchtstämme des Essex und des Wessex Saddleback aufgrund der Veröffentlichung des Howitt Reports in 1955. Der besagte, dass Rassenvielfalt ein Nachteil in der modernen Fleischproduktion in Großbritannien darstellt. Es wurde somit angeordnet, für die Schweineproduktion ausschließlich die Rassen Welsh, Britische Landrasse und das Large White zu… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 3 – British Saddelback (Großbritannien)

Schweinerassen

Schweinerassen – Sattelschweine Teil 2: Essex (Großbritannien)

Die Ahnen des Essex Schweines stammen von Hausschweinen rund um Essex. Vorwiegend wurde das Old Essex Schwein von Selbstversorgern gehalten, da es genügsam, robust und günstig im Unterhalt war. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es mit Neapolitanischen Schweinen aus Italien, die von Charles Western (1. Baron Western) importiert wurden, gekreuzt. Fischer Hobbs kreuzte… Weiterlesen »Schweinerassen – Sattelschweine Teil 2: Essex (Großbritannien)