Schweinefreunde e.V.
Verein und Infos für Schweine-
und Minischweinfreunde

Startseite Forum Tierheim Infomaterial Verein Presse Tiervermittlung Fotos Impressum Shop
Rassen Wildschweine Schweine-Infos Minischwein-Infos Krankheiten Bio-Produkte Links Gästebuch

Vom Wildschwein zum Hausschwein

Mit dem Begriff Domestikation beschreibt man den Wandel vom Wildtier zum Haustier. In der Geschichte der Menschen sind viele Tierarten zu Haustieren geworden, wobei das Schwein eines der ältesten Haustiere überhaupt ist.

Die Domestikation erfolgte durch das räumliche Abtrennen der Tiere von ihren wilden Artgenossen, durch das Einengen ihres Lebensraumes, durch das Lenken der Fortpflanzung, durch das Umsorgen der Tiere in Sachen Gesundheitserhaltung und Ernährung sowie Schutz vor Feinden.
Sinn und Zweck der Domestikation war die "Nutzbarmachung" von Wesens- bzw. Körpermerkmalen bestimmter Tierarten. Die menschliche Selektion unterscheidet diesen Vorgang also nachhaltig von der Evolution an sich.

Das Schwein wurde vom Menschen als Fleischlieferant selektiert und dann domestiziert. In etwa schätzt man, dass die Domestikation des Schweins vor 8000-10000 Jahren erfolgte. Aus heutiger wissenschaftlicher Sicht gilt das europäische Wildschwein (Sus scrofa) sowie das asiatische Wildschwein (Sus vittatus) als Vorfahr aller Hausschweinrassen.

© 1999-2005 Schweinefreunde e. V.

WEBCounter by GOWEB