Schweinefreunde e.V.
Verein und Infos für Schweine-
und Minischweinfreunde

Startseite Forum Tierheim Infomaterial Verein Presse Tiervermittlung Fotos Impressum Shop
Rassen Wildschweine Schweine-Infos Minischwein-Infos Krankheiten Bio-Produkte Links Gästebuch

[ zurück zur Übersicht ]

Schweine-Rassen

Göttinger Minischwein

Göttinger Minischwein

(bunte Linie und weiße Linie)

Geschichte:
Anfang der 60er Jahre wurde an der Universität Göttingen die einzige Basispopulation für das heute so beliebte Göttinger Minischwein gelegt. Da das Schwein ein dem Menschen sehr ähnliche Organstruktur besitzt, eignete es sich deshalb sehr gut für die Forschungzwecke. Daher suchte man nach fruchtbaren, anspruchslosen und umgänglichen Schweinen. Durch die Kreuzung von Minnesota Minischweinen (ruhiges Temperament) und vietnamesichen Hängebauchschweinen (kleinwüchsig und fruchtbar) entstanden zwei Zuchtlinien; die rein weiße, also unpigmentierte, und die bunte Linie. Zuerst wurde der bunten Linie den Vorzug gegeben, doch die Wissenschaft verlangte nach rein weißen Tieren die dann durch Einkreuzung von Hausschweinen der Deutschen Landrasse für Versuchszwecke in der medizinischen, tiermedizinischen und biologischen Forschung eingesetzt wurden.
Heute erfreuen sie sich als Haustiere immer größerer Beliebtheit.

Verbreitung:
Bundesrepublik Deutschland, später in einigen Mitteleuropäischen Staaten sowie Israel, Japan, ehemalige Sowjetunion

Beschreibung:
kleines Schwein mit Sattelnase, kurzem Rüssel, kleine Stehohren
bunte Linie: etwas schwerer im Körperbau
alle Farben möglich (schwarz, grau, braun, rötlich, weiß)

Wurfgröße:
weiße Linie bis zu 7 Ferkel, bunte Linie bis zu 6 Ferkel

© 1999-2005 Schweinefreunde e. V.

WEBCounter by GOWEB