Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Das große Schwein » Schweiz: Eber in Genf stirbt an Brucellose » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schweiz: Eber in Genf stirbt an Brucellose
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 12.756
Herkunft: Ostfriesland

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 79.219.654
Nächster Level: 86.547.382

7.327.728 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Schweiz: Eber in Genf stirbt an Brucellose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

AHO Redaktion Grosstiere
18. September 2009
Schweiz: Eber in Genf stirbt an Brucellose

(lid) - Laut dem Bundesamt für Veterinärwesen ist bei einem Eber im Kanton Genf die Infektionskrankheit Brucellose nachgewiesen worden. Das Tier zeigte Fruchtbarkeitsstörungen und ist an einer Bauchfellentzündung verendet.

In den anschliessenden Untersuchungen wurde das Tier positiv auf “Brucella suis” getestet, wie das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) in einer Mitteilung schreibt. Der Zuchtsauenbetrieb ist gesperrt worden und die übrigen Tiere werden nun auf Brucella untersucht.

Wie der Erreger in den Genfer Betrieb eingeschleppt wurde, ist bislang nicht klar. Entsprechende Untersuchungen laufen. Dabei stehen laut BVET zwei mögliche Einschleppungsrouten im Vordergrund: über den Zukauf infizierter Tiere oder über den Kontakt zu Wildschweinen. Die Schweine in Genf wurden auf der Weide gehalten und ein Kontakt zu Wildschweinen kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Brucellose ist eine auszurottende Tierseuche und meldepflichtig. Die Schweizer Nutztierpopulation ist laut BVET frei von Brucellose. Letztmals ist die Krankheit 2001 in einem Schweinebetrieb aufgetreten. Die Brucellose kann durch direkten Kontakt mit Tieren auch auf den Menschen übertragen werden. Durch den Konsum von gut erhitztem Schweinefleisch können sich Menschen jedoch nicht anstecken. Die Krankheit überträgt sich nicht von Mensch zu Mensch.

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
19.09.2009 07:42 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
roselind
unregistriert
RE: Schweiz: Eber in Genf stirbt an Brucellose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das ist natürlich weniger gut.................

Ich denke mal, von den Wildsauen übertragen...........

Was macht übrigens die Wildschweinpestimpfung in NRW????????????

Was laßt Ihr übrigens für "vorbeugende Impfungen"bei Euern Säuen machen?????

Rotlauf????

Ich dachte jetzt vor 14 Tagen bei einem meiner Beiden, daß er Rotlauf hat---Fieber, nix gefressen, nur gelegen...und das Wetter paßte dazu.
Nach 2 Spritzen von der Doc, gings am Morgen schon wieder.

Wie oft entwurmt ihr???

Wie ist das mit dem Medikamentenabgabebeleg vom TA?Dringt ihr drauf?????Meine meint, ich schlachte sie nicht,da wäre es nicht so von Nöten????

Grüße Katrin
20.09.2009 13:35
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Das große Schwein » Schweiz: Eber in Genf stirbt an Brucellose

Views heute: 12.455 | Views gestern: 41.439 | Views gesamt: 457.163.082