Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Angst vor Spritzen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Angst vor Spritzen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mollie
unregistriert
Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo miteinander

die Angst vor Spritzen haben nicht etwa Rudolf und Mollie, sondern ich bin es, dich sich Sorgen macht.

Ich frage mich, wie ich meine Süssen spritzen lassen soll, wenn ich sie nicht festhalten kann. Sind sie am Futtern, dann kann ich sie schon streicheln, ist der Napf leer, dann ist das schon viel  schwieriger.

René wollte Mollie einmal festhalten. Da hat sie ihn doch tatsächlich angesch.... Huch!!

Bemerken die Schweine die Spritze oder kann es sein, dass sei durch Fressen so abgelenkt sind, dass sie nicht einmal mitkriegen, dass der Tierarzt sie piekst? Wie läuft das ab, um Spritzen zu machen?

Erzählt doch mal...

Liebe Grüsse

Judith
11.01.2002 13:06
barbara-vienna
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


hallo mollie!! Grins

ich hab vollstes verständnis für DEINE angst vor spritzen Zwinker! ...denn mir steht das nächste woche auch ins haus, dass BORSTI das erste mal geimpft wird...liegt mir auch schon ziemlich im magen..und ich bin schon sehr gespannt auf die antworten und tips, der anderen schweinebesitzer...

nach etwas fällt mir auf...wenn du von DEINER angst vor spritzen sprichst....nachdem die schweindis ja sehr viel spüren...ist wohl auch zu befürchten, dass sie noch zusätzlich zu ihrer eigenen angst, dann deine bzw meine angst spüren... Unglücklich!

bin schon sehr gespannt auf eure beiträge...

liebe grüsse von

barbara und BORSTI
11.01.2002 13:16
Mollie
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Barbara

ich selber muss mir 3 Mal die Woche eine Spritze setzen, und das seit bald 5 Jahren. An mir lasse ich Spritzen zu und ich habe keine Angst.

Jedoch ersorge ich es einfach, wie es Rudolf und Mollie beim Spritzen ergeht. Ob sie wild reisaus nehmen oder einfach ruhig fressen, während sie gepiekst werden?

Warten wir mal ab, was uns die Erfahrenen sagen.

Bis dann

judith
11.01.2002 13:20
Nicole
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Judith,

ich bins wieder mal (die andere Zwanghaft-Veranlagte :-/ ;D, ich weiß is nicht witzig).

Also das mit den Spritzen war und ist bie uns auch immer so ne Sache.

Anfangs haben wir das noch ganz gut hingekriegt. Das ganze sah so aus, dass wir beim Tierarzt erst mal Schweinchen auf den Tisch gestellt haben. Dabei am besten mit den Armen vorne um die Brust und hinten am Popo fixieren. Also so zusagen umarmen, aber vorsichtig sonst fühlen sie sich ja gleich bedrängt. Dann der andere (ging bei uns immer nur zu zweit) immer schön kleine mundgerechte Leckerlie vorne ins Schweini schieben :-X. Da waren sie immer so schön abgelenkt, dass der Tierarzt zwar schnell aber bequem spritzen konnte.

Ich muss aber gestehn, um so schwerer und größer die zwei wurden um so schwieriger wurde auch diese Methode. Das endete dann damit dass sie freudig in die Tierarztpraxis gekackt und gepinkelt haben Huch!! . Naja jetzt haben wir einen anderen Tierarzt.  ;D

Inzwischen wiegen meine zwei 40 Kg (gestern endlich nach einem Jahr wieder gewogen Bääääh! ) und das mit auf den Behandlungstisch stellen funktioniert irgendwie überhaupt nicht mehr. Jetzt kommt der Tierarzt immer vorbei wenn was ist. Aber das mit dem Spritzen haben wir schon lange nicht mehr gemacht. Jetzt steht auch wieder Impfen und Ivomec an. Oje, mich grausts auch schon wieder, jetzt gehts mir nämlich wieder wie Dir. Ich hab keine Ahnung wie das gehn soll. Wo sie doch eh vor jedem Fremden flüchten. Und der Mann der da immer mit diesen blöden grünen Gummistiefeln kommt und sich Tierarzt nennt, den können wir eh nicht leiden.  ??? ??? ??? ??? ???

Ich werde vielleicht sogar versuchen es irgendwann selbst zu machen, denn ich bin die einzige von denen sie sich wirklich alles gefallen lassen. Vielleicht funktioniert es ja wenn sie tief und fest schlafen. Natürlich muss ich erst mal schaun, dass der Tierarzt mir das zeigt und ob ich es überhaupt dann selber machen darf. Gottseidank hat mein Freund da schon ein bischen Ahnung. Sein Vater war mal Tierarzt und er hat mit ihm bei uns im Tierheim gearbeitet. Schau mer mal.

Ich hoffe ich konnte Dir wenigsten jetzt für die Zeit wo sie noch klein sind helfen. Sie sind doch noch sehr klein, glaube ich mich zu erinnern.

Liebe Grüße
Nicole
11.01.2002 13:22
Nicole
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huch, da war ich wohl wiedermal nicht in meinem Redeschwall zu bremsen. ;D
11.01.2002 13:25
Mollie
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nicole

das mit dem sehr klein ist relativ. Mit ihren 3 1/2 Monaten wiegen sie schon über 8 Kilo. Ich war mit ihnen auch noch nie Autofahren, also wird es wohl so aussehen, dass er Tierarzt zu mir kommen muss. Ich habe den Vorteil, dass der Tierarzt gleich hier im Dorf wohnt. Auf die grünen Stiefel freue ich mich schon. Sieht sicher hocherotisch aus Zwinker!

Liebe Grüsse

Judith

PS: Das mit unserem Zwang läuft bei mir schon besser. Ich schreibe dir dann mal einen Bericht.
11.01.2002 13:29
barbara-vienna
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


HALLOOO...

ich hab mir das auch so vorgestellt, dass ich den borsti vorsichtig festhalte...und ihn gleichzeitig jemand füttert, wenn er die spritze bekommt, meine einzige befürchtung ist,...dass er sich dann vor schreck vielleicht verschluckt, und die traube in die luftröhre bekommen könnte... ???..??...was meint ihr dazu?

na das mit den spritzen selbergeben geht glaub ich nicht so leicht bei den schweinen....ich hab gehört, dass man die in den muskel injezieren muss...und das ist nicht so einfach...(wenns stimmt)...

bis bald

barbara und BORSTI
11.01.2002 21:32
Sabine_Opitz
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Ihr Sorgenvollen,


es mag ja sein, daß Euch das jetzt total irritiert, aber: Mein Tierheilpraktiker und auch mein Tierarzt haben mir bei meinen Schweinen gänzlich vom Impfen abgeraten! Ich habe extra jetzt nochmal gefragt...naja, bisher habe ich mich auch drauf verlassen und nix machen lassen.
Neben dieser für Euch sicher verwunderlichen Info auch noch eine zur Beruhigung:
Allerdings hat unser alter Freddy (den dann  nach der Kastration leider der Tierarzt auf dem Gewissen hatte  :'( :'( :'( :'(), hat eine Antibiotika-Sprizte bekommen, als wir ihn noch relativ neu hatten. Und das ging so problemlos, schnell und schmerzfrei, das glaubt Ihr nicht. Der Tierarzt kam, nutzte den Überraschungseffekt, daß er direkt zur Tat schreitet, statt vorher noch irgendwie mit Leckerchen rumzuhantieren oder so. Und zack, schon war alles vorbei. Kein Piep von Freddy.  großes Grinsen
Vorm Spritzen hätte ich also viel weniger Angst als vorm Kastrieren - meine Erfahrung.

Liebe Grüße
Sabine

P.S.: Grüne Gummistiefel sehen cool aus. Aber wenn der Arzt, der drinsteckt sch...aussieht, ist der Erotikfaktor gleich Null  8)
12.01.2002 18:56
Mollie
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo

so wie ich hier gelesen habe, sollte man die Schweinchen vor allem gegen Tetanus und Räude impfen lassen. Was die Tetanus betrifft, ist es ja so, dass man bei uns Menschen im  Falle einer Verletzung oftmals gleich eine Tetanus Spritze in den Hintern gejagt kriegt. Ich frage mich, ob man bei den sChweinchen nicht auch die Spritze machen kann, wenn sie sich verletzen.

Ich weiss nicht, ob ihr die Räude Impfung als unerlässlich befindet.

Durch was wird Tollwut eigentlich übertragen? So weit ich weiss, sind wir hier nicht in einem Gebiet, in dem Tollwut vorkommt.

Ich muss mich glaube ich zuerst einmal richtig über die wirklich notwendigen Impfungen erkundigen, bevor ich mir Sorgen ums Spritzen mache. Eigentlich finde ich die Meinung von Sabines TAen gar nicht so übel. Was meint ihr anderen SChweinefreunde dazu?

Liebe Grüsse

Judtih
12.01.2002 19:57
Ulrich Dlouhy
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Judith,
wie ich schon geschrieben habe, gehe ich auch eher spartanisch mit den Impfungen um. Z.B. habe ich gerade noch gehört, daß eine Impfung gegen die Aujetzkische Krankheit auch u.U. unangenehme Nebenwirkungen, im schlimmsten Fall sogar eine Schädigung ausmachen kann. Ähnliches haben wir ja auch bei den Menschen mit den Pockenimpfungen, da gibt es auch Menschen, die darauf äußerst negative Körperreaktionen bekommen.
Gegen Räude zu spritzen ist aber in vielen Fällen sinnvoll. Sicherlich kann man auch abwarten, bis das Schweinchen entsprechende Symptome zeigt (übermäßiges Kratzen und teilweiser Ausfall der Borsten)
Ich mußte vor 6 Wochen unseren Vierhornschafsbock Anton einschläfern lassen. Warum: Tetanus! Er war dagegen NICHT geimpft und eine Verletzung war bei ihm nicht feststellbar. Oft reicht ja nur eine winzige Verletzung, um den gefürchteten Wundstarrkrampf zu bekommen.
Gruß
Uli
12.01.2002 20:48
barbara-vienna
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


hallo mollie!!

tollwut wird, soviel ich weiss,  durch biss von einem tollwütigen tier übertragen....wenn du also in einem gebiet bist wo es keine tollwut gibt, dann kann eigentlich nix passieren...aber ich hab vor kurzem gehört, dass die tollwutimpfung in deutschland für schweine vorgeschrieben ist...wenn das stimmt...

tut mir leid zu hören, dass du dir so oft spritzen setzen musst..

bis bald

barbara



12.01.2002 22:46
Ulrich Dlouhy
unregistriert
Re: Angst vor Spritzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Übertragung von Tollwut: durch Speichel, Kot und Blut
Uli
13.01.2002 02:46
barbara-vienna
unregistriert
ohne worte... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen



***GGGG***
13.01.2002 13:08
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Angst vor Spritzen

Views heute: 26.672 | Views gestern: 37.062 | Views gesamt: 457.080.412