Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Chat Registrierung Linkliste
Member Team Suchfunktion FAQ Galerie Landkarte
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » Neue Infos zum Schweine-Gnadenhof » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Neue Infos zum Schweine-Gnadenhof
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jörg
unregistriert
Neue Infos zum Schweine-Gnadenhof Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist schon einige Zeit verstrichen, seit wir Euch über den Fortschritt in Sachen geplanter Schweine-Gnadenhof des Vereins informiert hatten.

Unsere Gnadenhof-Leiterin in spe, Sabine Duda, die ja die Fläche, das Knowhow und einiges mehr einbringt, hat sich heute mit den zuständigen Amtsveterinären getroffen, um das Projekt dort vorzustellen.

Obwohl man häufig annimmt, dass Amtsveterinäre oftmals Probleme verursachen, verlief das Gespräch in einer entspannten Atmosphäre und die beiden Amtsveterinäre zeigten sich dem Projekt sehr aufgeschlossen und konstruktiv gegenüber.

Bei dem Aufbau des Gnadenhofes gibt es bekanntlich einige Vorschriften zu beachten und so suchten wir von Anfang an den direkten Weg zu den Behörden, um vorab so gut wie möglich die Regularien und Auflagen zu klären.

Es zeigte sich heute, dass die Amtsveterinäre neben der Erläuterung der Verordnungslage auch konstruktive Vorschläge für die Verwirklichung des Projektes machen konnten. Die Frage der Zaunhöhe und das Vorhandensein einer doppelten Einzäunung wurde ebenso erörtert wie die Frage der Beschaffenheit der einzelnen Gehegezonen.
Sabine hatte dazu schon einige Pläne und Zeichnungen vorbereitet, um den Amtsveterinären einen entsprechenden Eindruck zu liefern.

Auch die Frage der Transporte der Tiere wurde erörtert, da auch hier einschlägige Bestimmungen zu beachten sind. Es ist leider auch aus Verordnungssicht nicht "einfach so" möglich, ein Schwein von Ort A nach B zu verbringen. Es bedarf zunächst einer Untersuchung der Tiere beim vormaligen Halter bzw. am Aufenthaltsort der Tiere und auch wenn die Tiere später im Gnadenhof ankommen. Umständlich, aber nicht zu ändern. Da wir auch weiterhin einen konstruktiven Dialog mit den Behörden vor Ort anstreben, werden wir uns an diese Bestimmungen auf jeden Fall halten müssen.

Obwohl geplant ist, die Schweine gänzlich in artgerechter Freilandhaltung zu halten, ist es notwendig, dass im Falle des Ausbruchs einer Seuche, feste Ställe vorgehalten werden. Da Sabine über insgesamt 4 Boxen verfügt in denen jeweils 2 Schweine untergebracht werden können, werden wir maximal 8 Schweine aufnehmen können.

Jedoch werden noch einige Vorbereitungen dafür nötig sein und darüber hinaus ist zunächst nach Einweihung des Gnadenhofes vorgesehen, dass wir erst weniger Schweine aufnehmen, um den Ablauf und den Aufbau in Ruhe anzugehen. Zudem müssen wir abwarten, wie sich die Entwicklung der Anzahl der Mitglieder im Verein entwickelt, da wir uns finanziell auch nicht übernehmen dürfen. Zwar werden wir versuchen, durch Patenschaften und dergleichen mehr, die Kostenfrage für den Verein so gut wie möglich auszubalancieren, aber dennoch sind uns als blutjunger Verein hier Grenzen gesetzt.

Wir werden die Vereinsmitglieder und Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.
15.01.2004 19:47
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » Neue Infos zum Schweine-Gnadenhof

Views heute: 2.197 | Views gestern: 23.163 | Views gesamt: 452.661.266