Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Dies und Das » Tierschutz und andere Diskussionen » Und es bewegt sich doch... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Und es bewegt sich doch...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Peter Peter ist männlich


Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 2.187
Herkunft: SH

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.834.254
Nächster Level: 8.476.240

641.986 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Und es bewegt sich doch... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und es bewegt sich doch...

etwas in unserem Lande :-) Es ist für mich faszinierend zu sehen, wie sehr "die Landwirtschaft" mit ihren Organisationen und - zugegebenermaßen sehr professionellen - ihren "Öffentlichkeitsarbeitern und PR-Beratern" nun "aus dem Knick kommt". Man hat dort offensichtlich erkannt, argumentativ langsam aber sicher in die Defensive gedrängt zu werden und dass es klüger sei, nun wieder in die aktive Rolle zu gelangen.

Von einer "Informationsoffensive" wird bei einem "Pressegespräch im Schweinestall" gesprochen, damit in der Öffentlichkeit ein realistischeres Bild der Landwirtschaft entstehe (s.a. hier: http://www.topagrar.com/news/Home-top-Ne...tz-1040866.html). Zynisch mutet jedoch der Titel an, dass moderne Tierhaltung gelebter Tierschutz sei.

Dass über die Webcam im Sauenstall des Vorsitzenden des Schleswig-Holsteinischen Bauernverbandes und DBV-Vizepräsidenten kontrovers ("lebhaft") diskutiert wird, verbucht man dort als Erfolg. Ob diese Haltungsbedingungen außer ökonomisch auch tierethisch ein Erfolg sind, könnte allerdings noch viel kontroverser diskutiert werden.

Faszinierend ist gleichermaßen die Einschätzung der Leser der Quelle dieser beiden Links bezogen auf die Qualität der Pressearbeit, mit der ca. 2/3 der Befragten eher nicht zufrieden ist.
http://www.topagrar.com/news/Home-top-Ne...rt-1041500.html

Veränderungen wird es nicht ohne Anreize und Anstösse von außen geben. Der "Druck der Strasse" und die kanalisierte Verbrauchermacht sollten in diesem Zusammenhang nicht unterschätzt werden. Dass auch Landwirte von ihrer Arbeit leben können wollen, ist plausibel und nach Schaffung lebenswerten, tierethisch deutlich verbesserten Haltungsbedingungen auch akzeptabel. Bis dahin bedarf es jedoch auf allen Seiten noch der umfangreichen Aufklärung, nicht nur durch die lobbyistischen PR-Berater der Vereinigungen der Landwirte und Massentierhalter.
24.01.2013 11:46 Peter ist offline Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Dies und Das » Tierschutz und andere Diskussionen » Und es bewegt sich doch...

Views heute: 28.813 | Views gestern: 37.062 | Views gesamt: 457.082.553