Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Vorstellung und Futterfrage » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vorstellung und Futterfrage
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nordlicht
unregistriert
Vorstellung und Futterfrage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Ihr habt gar keinen Vorstellungsthred, also mache ich das mal hier Moin .

Wir leben auf einem Resthof (ehemaliger Schweinebetrieb Grins ) in Schleswig-Holstein. Wir haben Pferde und Hunde und seit zwei Wochen zwei Kune Kune Mädels, Gabby und Puntje. Beide sind im März geboren, aber aus unterschiedlichen Würfen.
Ich habe immer gesagt, hier fehlt noch ein Schwein und irgendwie nahm das ganze dann immer mehr Gestalt an. Auf die Kune Kune bin ich gekommen, weil ich sie sehr hübsch finde und einen Faible für alles seltene habe.
Nun, da sie hier sind, kann ich nur sagen, die Entscheidung war genau richtig! Die beiden hatten mit Sicherheit eine super Kinderstube, sind absolut zahm und unerschrocken.

Wir haben von der Züchterin einen Sack Futter mitbekommen, der sich nun dem Ende neigt. Ich habe schon Petpig Müsli bestellt, aber das kommt wohl nicht rechtzeitig, so dass ich noch was anderes besorgen muss. Meine Freundin holt für ihre Minischweine NT Futter, das werde ich wohl auch erstmal tun.
Es heißt ja immer, im Fertigfutter ist alles drin. Aber hängt das nicht auch von der Menge ab, die man füttert? Wenn ein Schwein weniger Energie braucht, also weniger Futter bekommt, braucht es ja nicht automatisch weniger Mineralstoffe usw. Deshalb stelle ich meinen Pferden das Futter auch selbst zusammen und gebe ein Mineralfutter dazu, so kann ich genauer bestimmen, wieviel Energie sie bekommen und weiß, dass sie trotzdem mit allem versorgt sind.
Könnte man das nicht auch für die Schweine tun? Getreide (Schrot?) und Mineralfutter? Welches Getreide am besten? Und noch irgendwas dazu? Erstmal werde ich das NT Futter nehmen und dann das Petpig Müsli, deshalb muss es nicht sofort sein. Aber vielleicht irgendwann...
Gras und Gemüse/Obst gibts natürlich auch.

Und noch ein Foto von den beiden süßen
04.10.2012 10:17
ilka
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Katrin,
herzlich Willkommen hier bei den Schweinefreunden.
Die beiden Süßen sind ja wirklich süß, als mein Mann das Foto sah war er total begeistert ...und das will was heißen. Ich lach mich schlapp!
Zum Füttern kann ich dir leider nichts sagen, da ich meine Dicken zu sehr verwöhne...wie hier einige festgestellt haben Zwinker! ...stimmt ja auch. Lobpreisung!
Ich bin aber sicher, du wirst von geeigneterer Stelle eine Antwort bekommen.
04.10.2012 10:47
Doris Doris ist weiblich
Trüffel´s Mama


images/avatars/avatar-438.jpg

Dabei seit: 03.10.2005
Beiträge: 6.402
Herkunft: Erlensee, Hessen

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.571.009
Nächster Level: 35.467.816

896.807 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Vorstellung und Futterfrage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Katrin,

oh, hier ist ja schon ein Bild deiner Süßen :yesss:! Herrlich die Beiden!
Wegen dem Futter für die Beiden machst du das total richtig! Wenn du ein Ferigfutter (NT Futter, Pet Pig Müsli) nimmst brauchst du dir über die Mineralien keine Sorgen machen. Fallst du das Gefühl haben solltest das sie "nicht genug" bekommen kannst du ja noch ein Schweine-Mineralfutter untermischen (nötig ist das allerdings nicht!). Futter für Schweine selbst zu mischen ist sehr sehr schwierig und deswegen füttern fast alle hier ein Alleinfutter für Schweine/Minischweine.
Wie alt sind denn deine beiden Hübschen?

__________________
Liebe Grüße ,
Doris

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an! Albert Schweizer
04.10.2012 12:13 Doris ist offline E-Mail an Doris senden Beiträge von Doris suchen Nehmen Sie Doris in Ihre Freundesliste auf
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sie sind beide im März geboren, also ca 6 Monate.

Fotos gibts jetzt ganz viele in meiner Vorstellung großes Grinsen

Na gut, dann werde ich mal auf die Futtermittelhersteller vertrauen Zwinker!
04.10.2012 12:24
Doris Doris ist weiblich
Trüffel´s Mama


images/avatars/avatar-438.jpg

Dabei seit: 03.10.2005
Beiträge: 6.402
Herkunft: Erlensee, Hessen

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.571.009
Nächster Level: 35.467.816

896.807 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Vorstellung und Futterfrage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Na gut, dann werde ich mal auf die Futtermittelhersteller vertrauen

Ja, das kannst du auch. Ich füttere seit vielen Jahren das Pet Pig Müsli und bin damit wirklich sehr zufrieden! Meine Schweine haben keine Mangelerscheinungen, eine gute Figur, schöne Borsten, eine gute Haut und sie fressen es sehr sehr gerne.

__________________
Liebe Grüße ,
Doris

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an! Albert Schweizer
04.10.2012 12:35 Doris ist offline E-Mail an Doris senden Beiträge von Doris suchen Nehmen Sie Doris in Ihre Freundesliste auf
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kann ich das auch verstereuen? Das Futter, was wir mitbekommen haben sind sehr dicke Pellets. Ich streue es morgens im Pferdestall auf die Stallgasse und abends in die Schweinebox ins Stroh, damit sie was zu tun haben. Später wollte ich dann auch im Gehege was austreuen. Irgendwie muss ich sie ja davon überzeugen, dass sie da rein gehen großes Grinsen

Die Züchterin hat mich gewarnt, dass die Rasse zum dick werden neigt, aber davon sind die beiden zum Glück noch weit entfernt. Ich finde sie eher schlank, besonders Puntje. Man fühlt die Wirbelsäule ganz gut zwischen den Schulterblättern. Gabby hat etwas mehr Speck auf den Rippen.

Hier entsteht das Gehege
04.10.2012 13:37
Doris Doris ist weiblich
Trüffel´s Mama


images/avatars/avatar-438.jpg

Dabei seit: 03.10.2005
Beiträge: 6.402
Herkunft: Erlensee, Hessen

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.571.009
Nächster Level: 35.467.816

896.807 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Vorstellung und Futterfrage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Pet Pig Müsli kannst du sehr gut streuen. Bei dem NT Futter kann ich dir´s nicht sagen, das füttere ich nicht. Falls du das nicht streuen kannst kannst du ja auch Maiskörner oder Rosinen zum Streuen nehmen. Wann bekommst du denn das Pet Pig Müsli? Ich kann gar nicht verstehen warum das so lange dauert...

Wenn deine Rüsselchen etwas größer sind gibt es eine gute Methode festzustellen ob sie "zu dick" sind. Schaue sie dir einfach von oben an. Wenn eine Taille sichtbar ist ist alles ok Sehr schön! (so ähnlich wie bei uns Frauen auch Lachkrampf ). Sieh einfach nur zu das die Beiden viel Bewegung haben, das ist das Beste um der "Fettleibigkeit" vorzubeugen.

__________________
Liebe Grüße ,
Doris

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an! Albert Schweizer
04.10.2012 13:54 Doris ist offline E-Mail an Doris senden Beiträge von Doris suchen Nehmen Sie Doris in Ihre Freundesliste auf
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nee, nee, das dauert nicht so lange, ich war zu spät mit bestellen Doiiing!
Hab es per Vorkasse bestellt und noch nicht überwiesen.
Aber das NT sollte recht schnell zu besorgen sein, notfalls kann ich mir bei meiner Freundin was ausleihen. Verhungern werden die beiden also nicht. Ich glaube das sind ziemlich kleine Pellets, ausstreuen sollte da wo es trocken ist ja eigentlich gehen.

Bewegung haben sie viel, ich staune immer, wie viel sie hier auf dem Hof unterwegs sind. Und wenn sie irgendwo jemanden laufen sehen, kommen sie angaloppiert, herrlich Lustig!
04.10.2012 14:15
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das NT holen wir heute. Ist wohl relativ günstig.

Mais zum Austreuen klingt vernünftig. Nimmt man da den gebrochenen?
Und Rosinen? Gibt es da auch eine Futtervariante oder kaufe ich ganz normal im Lebensmittelladen?
05.10.2012 09:44
Doris Doris ist weiblich
Trüffel´s Mama


images/avatars/avatar-438.jpg

Dabei seit: 03.10.2005
Beiträge: 6.402
Herkunft: Erlensee, Hessen

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 34.571.009
Nächster Level: 35.467.816

896.807 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Katrin,

zum ausstreuen würde ich an deiner stelle ganze Maiskörner nehmen! Die setzen nicht an weil Schweine ja keine Mahlzähne haben. Bleibt dann also ohne Folgen Zwinker! .
Rosinen gibt es auch als Futterrosinen zu kaufen. Ist den Schweinen aber vollkommen egal welche Rosinen du nimmst, schmecken ja alle sehr gut großes Grinsen !

__________________
Liebe Grüße ,
Doris

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an! Albert Schweizer
05.10.2012 09:50 Doris ist offline E-Mail an Doris senden Beiträge von Doris suchen Nehmen Sie Doris in Ihre Freundesliste auf
Kunibert Kunibert ist weiblich
Verrückte Holländerin


images/avatars/avatar-1013.jpg

Dabei seit: 15.08.2012
Beiträge: 557
Herkunft: Reiskirchen

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.611.046
Nächster Level: 1.757.916

146.870 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Katrin,

ich kaufe immer Maisflocken oder gebrochenen Mais, bei ganzen Mais kommt es oft hinten wieder so raus wie es vorne reingegangen istZwinker!
Rosinen hätte ich gedacht dass das viel zu kaloriereich istKopfkratz!

LG
Ellen
05.10.2012 09:58 Kunibert ist offline E-Mail an Kunibert senden Beiträge von Kunibert suchen Nehmen Sie Kunibert in Ihre Freundesliste auf
Franziska Franziska ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-1165.jpg

Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.673
Herkunft: Oberdorf, Nähe Basel

Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.916.366
Nächster Level: 10.000.000

83.634 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kunibert
bei ganzen Mais kommt es oft hinten wieder so raus wie es vorne reingegangen istZwinker!

Ja eben, das ist doch der Witz dabei... :liplick:

Die Schweine werden sozusagen "verarscht", weil sie glauben, dass sie gaaaaanz viel zu fressen finden mit dem ganzen Mais... der kommt aber sozusagen unverdaut wieder hinten raus, setzt also nicht an, sondern ist reine Beschäftigungs-Therapie (darüber freuen sich dann die Vögel im Garten, wobei ich nicht so ganz sicher bin, ob Singvögel mit ganzem Mais zurecht kommen, hmmm, wohl eher nicht. Aber vielleicht klauben Elstern die Maiskörner aus den Köddeln raus Irgendwie doof )

Ich habe das schon lange nicht mehr gemacht, Peppino hält sein Gewicht sehr schön mit dem Versele Laga-Futter, aber so als Abwechslung wäre ganzer Mais wirklich eine gute Idee!

__________________
Alles über Nager: http://www.nagerforum.ch/

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Franziska: 05.10.2012 10:52.

05.10.2012 10:51 Franziska ist offline E-Mail an Franziska senden Homepage von Franziska Beiträge von Franziska suchen Nehmen Sie Franziska in Ihre Freundesliste auf
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also im Moment können sie ruhig ein bisschen was auf die Rippen haben, daher macht es nichts, wenn sie ein bisschen Kalorien bei der Suchbeschäftigung aufnehmen Grins
Ich denke, dann werde ich mal einen Sack gebrochenen Mais besorgen. Da kann unser Spargeltarzan-Pferd auch gleich was von abbekommen Zwinker!
Und von ein paar Rosinen werden sie ja auch nicht gleich platzen. Ich denke, die Gefahr des zu dick werdens besteht später eher beim erwachsenen Kune Kune. Aber da bin ich hart, wer zu dick ist kommt auf Diät, egal ob Pferd, Hund oder Schwein!
05.10.2012 13:18
Barbara Barbara ist weiblich
**


images/avatars/avatar-944.jpg

Dabei seit: 28.03.2011
Beiträge: 1.404
Herkunft: Zürich, Schweiz

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.770.683
Nächster Level: 5.107.448

336.765 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich verstreue alles Futter, finde das eine perfekte Beschäftigung. In der "Natur" gibts auch kein Napf mit Nassbrei, der in 1 Minute runtergeschlungen wird Zwinker! (Schweinefutter in Mehlkonsistenz mag ich nicht, das ist so eine (Mastschwein)-Pappe und eben, wird zack zack runtergeschlungen).

Ich füttere als Grundfutter auch das Versele Laga Pet Pig Museli, ab und zu mal Schweinefutter (Pellets) für niedertragende Schweine (NT Futter). Dann ganze, ungeschälte Dinkelkörner oder eben ganze Maiskörner, die machen nicht dick. Alles wird verstreut und/oder in Beschäftigungsspielzeuge gefüllt.
Auch wenns regnet wird das Futter gestreut, das macht dem Futter nix und auch den Rüssels nicht großes Grinsen .
Lg, Barbara

__________________
Wenn es im Himmel keine Schweine gibt, gehe ich dort auch nicht hin! Oink
07.10.2012 17:45 Barbara ist offline Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
Daan V.
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ob aber "gebrochener Mais" hinten auch wieder raus kommt?

Wenn nicht, ist es schon eine Kalorienbombe, oder? Dann müsste man bei der Dosierung etwas aufpassen. Wildschweine fressen auch gerne Mais, die werden sich selbst doch wohl nicht veräppeln.....Mahlen die anders als unsere...? Die merken doch, ob es etwas bringt oder nicht?

Also: bitte um Klärung dieser Frage....

Daan
07.10.2012 18:22
Franziska Franziska ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-1165.jpg

Dabei seit: 24.04.2004
Beiträge: 1.673
Herkunft: Oberdorf, Nähe Basel

Level: 49 [?]
Erfahrungspunkte: 9.916.366
Nächster Level: 10.000.000

83.634 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Daan V.
Wildschweine fressen auch gerne Mais, die werden sich selbst doch wohl nicht veräppeln....


Wildschweine fressen den frischen, weichen Mais direkt ab Feld. Der wird natürlich komplett verdaut, die Körner sind ja schön saftig und nahrhaft.

Der Futtermais jedoch ist getrocknet und steinhart, den können sie gar nicht zerbeissen, auch Wildschweine nicht. Deshalb kommt dieser als Ganzes wieder hinten raus.

__________________
Alles über Nager: http://www.nagerforum.ch/
07.10.2012 19:41 Franziska ist offline E-Mail an Franziska senden Homepage von Franziska Beiträge von Franziska suchen Nehmen Sie Franziska in Ihre Freundesliste auf
Daan V.
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah so! Ich klaue aber mein Mais vom Feld...

Danke für die Antwort.

LG Daan
07.10.2012 20:16
ibi
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nordlicht
Also im Moment können sie ruhig ein bisschen was auf die Rippen haben, daher macht es nichts, wenn sie ein bisschen Kalorien bei der Suchbeschäftigung aufnehmen Grins
Ich denke, dann werde ich mal einen Sack gebrochenen Mais besorgen. Da kann unser Spargeltarzan-Pferd auch gleich was von abbekommen Zwinker!
Und von ein paar Rosinen werden sie ja auch nicht gleich platzen. Ich denke, die Gefahr des zu dick werdens besteht später eher beim erwachsenen Kune Kune. Aber da bin ich hart, wer zu dick ist kommt auf Diät, egal ob Pferd, Hund oder Schwein!


wenn du möchtest das der Mais "kalorisch" zu "Buche" schlägt, mußt Du Maisflocken geben.
Schweine können abgetrocknetes, hartes Gedreide, egal welches nur verwerten wenn es geschrotet oder geflockt ist.
Schrot-und Mehlfutter allerdings ( ausschließlich oder in großen Mengen ohne ausreichend Rohfasern) führen zu Magengeschwüren, weil der Verdauungsapperat der Schweine dafür nicht ausgelegt ist.
Das haben Untersuchungen der tierärztlichen Hochschule in hannover ergeben.
Bei den "landesüblichen" Mastschweinen die mit viel Schrot gefüttert werden, ist es "egal" weil die ja nicht allzu lange leben sollen.
Von Fertig"Müslis" und Fertigpellet-Futter kann ich nur abraten. Zu viel Mist reingemischt ( was der Hersteller NICHT angeben muß !) und Soja, welches in den Tierfuttermitteln IMMER Gen-Verändert ist.
LG
ibi
07.10.2012 20:16
ibi
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Barbara
Ich verstreue alles Futter, finde das eine perfekte Beschäftigung. In der "Natur" gibts auch kein Napf mit Nassbrei, der in 1 Minute runtergeschlungen wird Zwinker! (Schweinefutter in Mehlkonsistenz mag ich nicht, das ist so eine (Mastschwein)-Pappe und eben, wird zack zack runtergeschlungen).

Ich füttere als Grundfutter auch das Versele Laga Pet Pig Museli, ab und zu mal Schweinefutter (Pellets) für niedertragende Schweine (NT Futter). Dann ganze, ungeschälte Dinkelkörner oder eben ganze Maiskörner, die machen nicht dick. Alles wird verstreut und/oder in Beschäftigungsspielzeuge gefüllt.
Auch wenns regnet wird das Futter gestreut, das macht dem Futter nix und auch den Rüssels nicht großes Grinsen .
Lg, Barbara


...also "Versele Laga pet pig müsli" , "Schweinefutter (Pellets) NT"..gibt es in der Natur auch net.... Achtung! Polizei!
LG
ibi
07.10.2012 20:23
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Daan V.
Ah so! Ich klaue aber mein Mais vom Feld...

Danke für die Antwort.

LG Daan


Ich auch großes Grinsen Aber jetzt ist Maisernte, also schnell noch ein paar Kolben mopsen!
07.10.2012 21:40
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Ibi
Was fütterst du denn?
07.10.2012 21:44
ibi
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nordlicht
@Ibi
Was fütterst du denn?

....in erster Linie aufgequollene Rübenschnitzelpellets ( als Grundfuttermittel) mit Gerstenschrot oder Haferflocken vermischt. Verhältnis: Rübenschnitzel zu Schrot oder Gedreide-Flocken: 3:1
Das als normale Hauptnahrung zweimal am Tag. Wenn nichts anderes verfügbar ist. Die Rübenschnitzel die normalerweise den Hauptbestandteil der Nahrung zweimal am Tag ausmachen wird je nach gusto und Verfügbarkeit außer Gerstenschrot und / oder Haferflocken Bierhefe zugesetzt, als Mehl oder Pellets und mindestens zwei-bis dreimal in der Woche mit Obst oder Hackfrüchten aller Art vermischt und tierischem Eiweiß in Form von Eiern, Buttermilch, fettarmer Milch, Joghurt, Käse oder ähnliches...und regelmäßig pro Schweinemahlzeit ein Eßlöffel Raps-oder Olivenöl übers Futter
Wird aber auch absolut und völlig ersetzt , wenn es grade andere natürliche Futtermittel gibt. In der Erntezeit, wie Momentan: zweimal am Tag Birnen und oder Äpfel mit Walnüssen. Wobei meine Schweinis die Nüsse dann auch selber knacken und auspulen.
Das Zauberwort heißt: Abwechslung ! Was das Schwein durch natürliche Futtermittel/Lebensmittel heute nicht bekommt, bekommt es eben morgen...
Schweine sind physiologisch Menschen mehr als nahe und der gesunde Menschenverstand reicht aus die Schweine zu ernähren. Im Grunde kannst Du davon ausgehen: was dich fett und ungesund durch die Ernährung macht und umgekehrt gesund und fit hält, gilt auch für die Schweineernährung.
Wobei meinem Lieblingsschwein ( ja, scheiße hab ich auch bei meinen 9 Süßen) ich ihm niemals seinen obligatorischen Weingummi verwehren würde wenn ich nachhause komme und er die Unterlippe so süß "vorschilpt", sobald ich die Autotüre aufmachen ... :-)
Also, Schweine sind die absoluten gewohnheits-und Genuß "Menschen"...was der Bauer nicht kennt das frißt er nicht....aber anderereseits wird JEDES Schwein die natürliche Obst-oderFeldfrucht oder die Eiweiß-und Kohlenhydratquelle vorziehen, wenn es denn die Möglichkeit hat, bevor es diese Astronauten-Fertig-pellet-Nahrun essen muß...
LG
ibi
P.S.: Über den Tag laufen meine Süßen auf ca. 7000 qm Land mit Gras, Kräutern, Brombeeren udn Obst-und Haselnuß-und RiesenWalnußbaum...wobei ich immer zusehen, dass ich das Fallobst und die Nüsse vor den Schweinis aufsammle und zuteilen kann...wenn nicht bekommen sie eben mal gar nichts ( wenn ich gesehne habe das sie schneller waren als ich ;-) )...selbst das Gut aus dem Rasenmäher teile ich als Mahlzeit ein. Aus dem Fangkorb ausgebreitet für die Schweine. Die Schweine haben nämlich im Gegensatz zu Pferden null Problem das Schnittgut aus dem Rasenmäherfangkorb auszusortieren und zu verwerten !
Was auch gut kommt: die abgeblühten Rosen und Hagebutten !

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von ibi: 07.10.2012 22:25.

07.10.2012 22:13
Barbara Barbara ist weiblich
**


images/avatars/avatar-944.jpg

Dabei seit: 28.03.2011
Beiträge: 1.404
Herkunft: Zürich, Schweiz

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.770.683
Nächster Level: 5.107.448

336.765 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ibi
Zitat:
Original von Barbara
Ich verstreue alles Futter, finde das eine perfekte Beschäftigung. In der "Natur" gibts auch kein Napf mit Nassbrei, der in 1 Minute runtergeschlungen wird Zwinker! (Schweinefutter in Mehlkonsistenz mag ich nicht, das ist so eine (Mastschwein)-Pappe und eben, wird zack zack runtergeschlungen).

Ich füttere als Grundfutter auch das Versele Laga Pet Pig Museli, ab und zu mal Schweinefutter (Pellets) für niedertragende Schweine (NT Futter). Dann ganze, ungeschälte Dinkelkörner oder eben ganze Maiskörner, die machen nicht dick. Alles wird verstreut und/oder in Beschäftigungsspielzeuge gefüllt.
Auch wenns regnet wird das Futter gestreut, das macht dem Futter nix und auch den Rüssels nicht großes Grinsen .
Lg, Barbara


...also "Versele Laga pet pig müsli" , "Schweinefutter (Pellets) NT"..gibt es in der Natur auch net.... Achtung! Polizei!
LG
ibi

Jaaa, Pet Pig Müsli und Schweinepellets gibts in der Natur nicht in dieser Form als Pellets, aber viele der einzelnen Bestandteile gibt es schon in der Natur. Grins
Ich denke nicht, dass man von den bewährten "Fertigfuttern" (Pet Pig Müsli, Altromin, Sniff etc) als Grundfutter abraten kann. Im Gegenteil: für ganz viele Hobbyschweinehalter, die keine "Schweinefuttermixexperten" sind, sind sie sehr empfehlenswert. Die Rüssels erhalten alle notwendigen Mineralien und es ist gut steuerbar, dass sie ihre Figur behalten (ein sehr grosses Problem in der Hobbyschweinehaltung). Daneben erhalten sie ja auch noch Obst, Gemüse, Heu, Gras etc.

Ich glaube auch nicht, dass bei diesen Futtermitteln viel "Mist" beigemischt ist, der unnütz ist (oder so den Rüssels schadet.).
Wenn jemand das sehr grosse Schweineernährungs-Fachwissen hat und sich ganz sicher fühlt, dann ist es toll und er kann das Futter selber mischen. Den allermeisten Hobbyhaltern allerdings ist das zu anspruchsvoll und zu komplex. Darum wie oben erwähnt: ich empfehle als Grundfutter Pet Pig Muesli oder ähnliches.
Lg, Barbara

__________________
Wenn es im Himmel keine Schweine gibt, gehe ich dort auch nicht hin! Oink
07.10.2012 22:25 Barbara ist offline Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
ibi
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

..um Schweine zu ernähren braaucht man nun wirklich kein "Schweine-Ernährungsfachwissen"....es ist noch nicht so lange her, ( noch kurz vor und kurz nach de Industralisierung) da wurden die Schweine tagsüber in den Wald getrieben. Abends kamen die Schweine glücklich, satt und gesund in den Stall zurück....
du glaubst bei deinen Fertigfuttermitteln, Barbera, isr "nicht so schlimm" ?
Lies mal diese Buch hier:
Schwarzbuch Tierernährung,
"Katzen würden Mäuse kaufen"
Da wird Klärschlamm und Hühnerkacke ins Fertig-Pelletfutter gemischt. Und das MÜSSEN die Hersteller NICHT auf der Packung angeben !
Ein Schelm ist, der glaubt, dass SEIN Fertigmittelhersteller Prioritäten zu gunsten der Gesundheit des Tieres gegen den Profit stellt...."ich will das dein Minischweine schön gesund ernährt wird....ne, ne....Money regiert den Markt...und eure Fertigfutermite-Müslis-und Pellets habe ich mir auf den Internetseiten angesehen...ich habe nach Studium, dessen, null Grund von meinem Wissen udn meiner Meinung abzweichen...
LG
ibi
07.10.2012 22:36
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 12.758
Herkunft: Ostfriesland

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 79.810.433
Nächster Level: 86.547.382

6.736.949 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin

Zitat:
..um Schweine zu ernähren braaucht man nun wirklich kein "Schweine-Ernährungsfachwissen"...


Das sehe ich ganz anders, da haben pfiffige Köpfe schon dicke Bücher drüber geschrieben, bestimmt nicht grundlos...aber die Diskussion hatten wir hier schon oft. Ich werde sie nicht wieder führen.
Jeder hat halt seine Meinung.

Ich schliesse mich Barbaras Aussage voll und ganz an.

Zitat:
Den allermeisten Hobbyhaltern allerdings ist das zu anspruchsvoll und zu komplex. Darum wie oben erwähnt: ich empfehle als Grundfutter Pet Pig Muesli oder ähnliches.


__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
08.10.2012 07:35 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, ich muss sagen (schrieb ich ja schon oben), dass ich auch lieber selber mische.

Für die Pferde Hafer, Sonnenblumenkerne, Karottenchips, Luzernepellets und ein Mineralfutter dazu. So kann ich selber bestimmen, wer wieviel Energie bekommt und trotzdem dafür sorgen, dass jeder sein Mineralfutter bekommt.
Meine Hunde kriegen rohes Fleisch, weil ich da der Fertignahrung auch nicht so ganz traue. Die Katze fängt ihr Futter selbst, Katzenfutter gibt es als Ergänzung. Aber auch sie klaut lieber meinem Mann ein Eintagsküken, bevor sie Katzenfutter frisst.
Alle sind gesund und munter.
Mein alter Hund hat noch die Umstellung von Fertigfutter auf BARF mitgemacht und ich finde, er sieht viel besser aus. Er ist jetzt 13 und top fit. Er neigte mal zum dick werden, aber das ist seit es rohes Fleisch gibt auch nicht mehr so.

Da wäre es ja nun konsequent, es mit den Schweinen ähnlich zu halten. Ich fand es super, dass wir von der Züchterin das gewohnte Futter mitbekommen haben. Und fürs erste gibt es NT Futter und dann habe ich 2 Sack Petpig bestellt. Ich muss also nichts überstürzen, sondern kann mir in Ruhe Gedanken machen.
In den Wald treiben kann ich sie leider nicht und so eine große Wiese wie Ibi habe ich auch nicht.

Der Tagesablauf der beiden wird so aussehen, dass sie morgens zusammen mit den Pferden im Stall frühstücken, das heißt, sie sammeln ihr Futter auf der Stallgasse ein. Ich denke, da könnte man auch Rübenschnitzel verteilen, oder? Ist ja alles gefegt und nicht matschig.
Dann laufen sie 2-4 Stunden auf dem Hof herum, wo es auch viel Gras und alle Kräuter gibt, die sich von selbst hier angesäht haben. Und leider auch das Erdbeerbeet meiner Kollegin, da muss ich mir noch was einfallen lassen Bääääh!
Dann muss ich sie in ihr Gehege verfrachten, weil nachmittags auf dem Hof einfach zu viel los ist (Autos, Pferde, Trecker, etc.) und ich nicht ständig aufpassen kann. Für den Anfang gibt es im Gehege auch noch viel Grünzeug zu knabbern, aber das wird sicherlich nicht so bleiben. Deshalb würde ich da gerne was zur Beschäftigung ausstreuen, ich denke Maiskörner sind da nicht verkehrt.
Abends können sie dann noch mal ein Stündchen auf dem Hof herum spazieren und dann geht es zusammen mit der Abendmahlzeit ab ins Bett (also in die Box).
Ich denke, Abwechslung und Bewegung haben sie so genug. Bleibt nur noch die Futterfrage Zwinker!

Ibi, wieviel Rübenschnitzel fütterst du in etwa pro Schwein? Achtest du auf den Zuckergehalt? Und das Getreide, immer geschrotet oder auch gequetscht? Was ist mit Sojaschrot, auch gut oder nicht?
Fragen, Fragen, Fragen...
08.10.2012 08:09
sparky sparky ist weiblich
Zoodirektorin


images/avatars/avatar-55.gif

Dabei seit: 09.08.2007
Beiträge: 712
Herkunft: Rheinland-Pfalz Nähe Kaiserslautern

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.364.002
Nächster Level: 3.609.430

245.428 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ich stimme Sabine voll zu. Mußte auch vor einem Jahr die schmerzliche Erfahrung machen. daß Normalschweinfütterung Welten zu Minischweinfütterung ist!
Ich würde NIE Futter selber mischen weder für klein noch für groß, denn dazu braucht man sehr fundiertes Fachwissen, das meistens nur Agrarleute haben. Bei selbst gemischtem Futter fehlt bei uns Laien immer etwas, denn es gibt Bestandteile wie Methionin usw. die man als "Nichtbauer" garnicht ins Futter bekommt.

Minischweine bekommen Minischweinalleinfutter wie Sniff oder Pet pig müsli, das man gut verstreuen kann. Dazu Obst Gemüse und Eiweiß. Das ist ja ganz einfach und optimal.

Bei Normalschweinen, die lange leben sollen, weder zur Zucht noch zur Mast verwendet werden, ist das ein ganz anderer Fall. Denn man bekommt für diesen Zweck von der Industrie kein 100 % optimales Futter. Zum einen ist es meistens granuliert oder Mehl, das man dann zu einem Brei matschen muß und die Schweine es in 5 Minuten gefressen haben. Zum anderen meistens nicht in Sackware erhältlich sondern nur lose ab 3 t.

Annähernd den Bedürfnissen den Normalschweinen angepaßt ist das NT Futter, also Futter für niedertragende Sauen, die in diesem Stadium am wenigstens Energie brauchen.
Alles andere geht nicht. Da muß man aber auch sehr viel füttern damit sie satt werden und nicht schreien. Man kann Weizenkleie dazufüttern um den Magen zu füllen und wenig Kalorien zuzuführen. Aber dann muß für jeden Anteil Kleie Schweinemineral dazu. Eiweiß ist genauso wichtig. Obst Gemüse und als Leckerli auch mal eine scheibe Vollkornbrot.
Wenn die Schweine nicht viel Gras zur Verfügung haben muß der Rohfaseranteil in Form von Heu ( meine fressen keins) oder Arbocel RC fine zugeführt werden.

Das einzigste Futter, das ich in pelletierter Form gefunden habe, ist Trede und von Pein. Einfach mal googeln. Solange der Boden trocken ist wird es auf der Wiese verteilt im Winter kann man es auch quellen.
Bei meinen "Recherchen" bin ich auch noch auf Porcigold NT oder Porcigold satt gestoßen, wobei satt 5 % mehr Rohfasergehalt hat und deshalb auch satt macht und die Verdaueuung besser fördert. Nur bekomme ich es bei uns in der Region nicht. Schluchz!! Im Norden stehen die Chancen da wohl besser . Sehr schön!

Rübenschnitzelpellets gehen GARNICHT!!!! schon garnicht trocken. Füttert man auch keinem Pferd trocken. Oder??? Mal abgesehen vom Zuckergehalt.

Wenn ich mit irgendetwas falsch liege Doiiing! bitte ich um Berichtigung! gell Sabine Zwinker!

__________________
liebe Grüße
Petra Winke-Winke!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sparky: 08.10.2012 12:20.

08.10.2012 11:59 sparky ist offline E-Mail an sparky senden Beiträge von sparky suchen Nehmen Sie sparky in Ihre Freundesliste auf
Peter Peter ist männlich


Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 2.187
Herkunft: SH

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.937.226
Nächster Level: 8.476.240

539.014 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Rübenschnitzel / Trockenschnitzel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

oftmals lese ich davon, daß auch Rübenschnitzel (Trockenschnitzel) ein geeignetes (Zusatz-)Futter sein könnten. Dazu mag man stehen, wie man möchte, jedoch sollten sie dann auch wirklich gründlich und lange genug eingeweicht werden, BEVOR sie verfüttert werden. Macht man das nicht und das Tier bekommt eine "passende" Menge davon in getrockentem Zustand, kann es zur Magenruptur (auch beim Schwein) kommen, die unweigerlich zum Tod führen könnte, und dies auch noch ausgesprochen qualvoll.

Hier mag gelten, was für alle Futtermittel gilt, die man nicht wirklich kennt: Entweder vorher richtig informieren oder Finger weg.

Anbei ein Auszug aus einer Informationsschrift der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (zwar zum Thema Pferdeernährung, aber mit leicht verständlichen Infos zu den Trockenschnitzeln):



Die ganze Publikation findet Ihr hier:
http://www.lfl.bayern.de/publikationen/daten/informationen/p_26700.pdf
[url=http://www.lfl.bayern.de/publikationen/daten/informationen/p_26700.pdf
][/url]
08.10.2012 12:24 Peter ist offline Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klar, Rübenschnitzel müssen eingeweicht werden!
Für die Pferde hab ich auch immer über Nacht eingeweicht.
Es sei denn, man nimmt Kwick Beets, die sind komplett ohne Melasse und brauchen nur 10 Minuten Quellzeit. Die sollten eigentlich auch nicht dick machen, da sie extrem Kohlehydrat reduziert sind (für Rehe-Pferde). Ich hab aber noch nicht ausprobiert, ob die Schweine sie auch mögen. Aber das wäre vielleicht was zum satt machen.
08.10.2012 12:38
Nordlicht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier wird immer unterschieden zwischen Mini- und Normalschwein. Was sind meine Kune Kune denn nun??? Irgendwo dazischen... Und welches Futter also?
08.10.2012 12:40
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Vorstellung und Futterfrage

Views heute: 51.786 | Views gestern: 70.767 | Views gesamt: 462.027.057