Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Das große Schwein » Fragen zur Handaufzucht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fragen zur Handaufzucht
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Miss Marple
unregistriert
Fragen zur Handaufzucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus Schweinefreunde,
ich habe vor einigen Tagen ein winziges Mastschweinferkel(DLxPit)
geschenkt bekommen.Aufgrund der Frabe und des kümmerlichen Wachstums war es wohl nicht wirklich erwünscht und so schenkte der Landwirt es mir,was ich ihm hoch anrechne,denn ein anderer hätte es wohl
derworfen.
Auf jeden Fall hab ich jetzt ein paar Fragen,kenn mich da näamlich gar nicht so aus Schulterzuck :
wieviel säuft es wohl am Tag und wie oft?
Gibt es einen speziellen Milchaustauscher?Hab jetzt so einen allgemeinen
Zur Zeit füttere ich es ungefähr alle stunde-anderthalb,wenn es sichrührt.
Wie oft wird es normal inder Nacht gefüttert,denn bis jetzt wollte es auch alle anderhalb stunden was haben Kopfkratz! schlafen die so wenig?Aber wenn das so weiter geht dann geh ich bald am Stock,denn 5 Nächte habe ich jetzt schon hinter mir. Schnarch
Wie lange kriegt es die Flasche und ab wann kann ich dazufüttern?
Es ist ca.8 Tage alt aber halt sehr winzig.
für Eure Hilfe wäre ich sehr Dankbar vor allem wenn jemand die Nachtfrage
beantworten kann,vielleicht dass ich so 2-3 stunden wieder schlafen kann.

Vielen Dank schon mal Vivien
10.02.2007 11:13
funnykisses
unregistriert
RE: Fragen zur Handaufzucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm, leider hab ich mit solchen Winzlingen auch keine Erfahrung, würde aber eine Schale mit Futter fertig machen und hinstellen. Kannst Du nicht Schweinefutter in lauwarmer Milch auflösen und neben dem Schlafplatz stellen??? Etwas Quark oder Joghurt geht auch mit Ferkelfutter ( aufgelöst natürlich )
Das würde ich so machen.............Unser kleinster war ca. 9 Wochen alt, als er zu uns gebracht wurde.

Und falls es ein Eberchen ist, dann lasse ihn am besten sofort kastrieren. Und falls es draußen im Stall schlafen soll, dann unbedingt eine Rotlichlampe aufhängen....
10.02.2007 11:16
nönny
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Vivien , in den ersten Wochen bekommen so kleine Ferkelchen nur Milch , in der Natur lernen sie von ihren Müttern spielerisch in der Erde zu wühlen und nehmen somit das Lebenswichtige Eisen auf u. zusätzlich schon mal Nahrung ins Mäulchen , aber vorwiegend gibt es Milch . Dein Ferkelchen braucht jetzt viel Wärme ( Rotlicht ) , ne menge an Stroh u. wenn es nicht in der Erde wühlen kann , braucht es , zusätzlich zur Milch ,unbedingt ein Eisenpräperat . Es gibt auch Ferkelaufzuchtsmlich , die kann Dir sicher der Bauer geben , frag ihn auch nach dem Eisen !!!!!!!!!!!!!!!!
Ich wünsche Dir viel Glück bei der Aufzucht Deines Ferkelchen u. finde es toll das Du das für das Kleine tust Prima!
Liebe Grüße , Petra
10.02.2007 14:31
nönny
unregistriert
RE: Fragen zur Handaufzucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von funnykisses
würde aber eine Schale mit Futter fertig machen und hinstellen. Kannst Du nicht Schweinefutter in lauwarmer Milch auflösen und neben dem Schlafplatz stellen??? Etwas Quark oder Joghurt geht auch mit Ferkelfutter ( aufgelöst natürlich )
.




nein , das würd ich lassen , noch kein futter , das schweinchen von vivien ist erst 8 tage alt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
10.02.2007 15:54
Miss Marple
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo erst mal, Winke-Winke!
vielen dank erstmal für die prombte antwort.
@funnykisses
nönny hat recht für Futter ist das Ferkel noch zu klein(1125g)
würde sie noch gar nicht fressen.
@nönny
Vielen Dank für die E-mail wird mich in Verbindung setzen.
Heute war der Tierarzt da und hat mir Elektrolytlösung dagelassen außerdem hat sie was gegen Schnupfen bekommen.
Das kleine Schwein (Lena) wohnt noch nicht im Stall, weil ich dort die wärme, die sie braucht nicht bringen kann.
Sie wohnt zurzeit in der Küche auf einer Heizdecke und fängt langsam an die Gegend zu erkunden.
Auf die Eisenspritze haben wir verzichtet da sie recht schmerzhaft sein soll und haben ihr stattdessen frische Mutterbodenerde angeboten.
Hat heute auch schon mal ein bisschen getestet.
Ich werde euch über die Fortschritte von Lena auf dem laufendem halten.
Servus daweil! Zwinker!
Vivien
10.02.2007 20:14
funnykisses
unregistriert
RE: Fragen zur Handaufzucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von funnykisses
Hm, leider hab ich mit solchen Winzlingen auch keine Erfahrung, Unser kleinster war ca. 9 Wochen alt, als er zu uns gebracht wurde.
..


Habe das mit dem lauwarmen angerührten Futter bei unserem jüngsten gemacht. Allerdings war er da wie schon erwähnt schon 9 Wochen alt.

Gut das ich das oben dazu geschrieben hatte.......

Dank Eurer Tips u. Hilfen kann es ja nun nicht mehr schief gehen...
10.02.2007 20:18
Salome
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Vivien!

Hihi, noch ein Masthybridferkel! Sehr schön! Schade, dass du nicht gerade um die Ecke wohnst, Milchpulver könnte ich dir sonst geben- meine beiden Kleinen bekommen das ja auch noch. -Nach allem, was ich generell über die Aufzucht von Jungtieren weiß, würde ich dringend empfehlen, speziellen Milchaustauscher für Schweine zu verwenden! Jede Tierart hat eine andere Milchzusammensetzung, und wenn man sich damit nicht auskennt, macht man unter Umständen viel falsch, z.B. weil der Fett- oder Proteingehalt nicht stimmt oder sonstwas. Bekommst du im Landhandel nicht vielleicht entsprechendes Milchpulver? Oder wirklich bei dem Landwirt- ansonsten vielleicht von einem anderen in der Nähe. Wenn da garnichts zu machen ist, kann ich auch ein Carepaket organisieren... Grins
Mit dem Futter würde ich auch noch nicht versuchen, meine waren fast vier Wochen alt, als sie langsam anfingen, mal was anderes als Milch zu probieren.
Und zu dem Eisenpräparat: Brennen tut die Spritze meines Wissens schon, und es kann sogar zu Todesfällen kommen, wenn ein paar dumme Dinge zusammenkommen. Aber bei so schnell wachsenden Ferkeln wie den Hybriden weiß ich nicht, ob Erde alleine ausreicht. Und wenn es schon ein Mickerchen ist, bekommt ihm eine Anämie mit erhöhter Krankheitsanfälligkeit und so weiter auch nicht gut. -Hm, schwierig. Vielleicht hält hier jemand Hybriden als Bio-Schweine und weiß etwas dazu? -Überhaupt: Wenn sie neun Tage alt ist, müsste doch der Landwirt sie schon gespritzt haben? Meist macht man das am ersten Lebenstag, spätestens am dritten, sonst gibt es Leistungseinbußen...
Ach, und zur Fütterungshäufigkeit: Nachdem sie sich ja bei dir bei jeder Mahlzeit satt trinken kann, denke ich, du kannst auch die Frequenz runterschrauben. So oft wie möglich, aber eben nur so viel, wie du dabei auch nicht zum Pflegefall wirst, das wäre meine Idee.

Jedenfalls wünsche ich dir ganz viel Glück (und später auch Spaß!) mit deiner Kleinen!

Viele Grüße,
Chris, Salome, Luna und Mini Zwinker!
10.02.2007 20:50
Miss Marple
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallöchen,
ich mal wieder,
@funnykisses
nimm's nich tragisch,wann kriegt man schon mal so ein junges schwein.
Im moment könnte man wahrscheinlich meinen,das das Lenchen ein mini schwein wird Zwinker!
@salome
hm ob ih soviel hilfe von dem landwirt erwarten kann ist fraglich,
denn normal werden die schwänzchen ja auch recht zeitig kupiert,und der ihre ist nur am ende etwas angenagt,ob sie dann die eisenspritze bekommen hat ist fraglich.
der milchaustauscher ist angeblich laut beschreibung für küh,schaf und schwein je nach dem in welcher konzentration du die milch mixt.
Wenn es einen speziellen austauscher gibt,reicht mir die firma und evtl. wo ich ihn beziehen kann(lagerhaus,etc.)

tschauli derweil
vivien
10.02.2007 22:03
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 12.757
Herkunft: Ostfriesland

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 79.713.371
Nächster Level: 86.547.382

6.834.011 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Vivien

Du kannst auch Hundeaufzuchtmilch nehmen...ist viel leichter zu bekommen und der Schweinmilch sehr ähnlich, nur etwas gehaltvoller..aber das schadet in den Fall ja nicht.
Das haben mal ein paar TÄ verglichen...kommt gut. Prima!
Zufüttern ab der vierten Woche, hat Chris ja schon gesagt.
Schau mal nach den Schleimhäuten im Maul, Fingerdruck...wenn sich das nicht schnell wieder schön rosig färbt sollte eine Eisenspritze erfolgen.
Gerade die Hybriden brauchen das. Zwinker!

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
11.02.2007 00:49 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
Salome
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Vivien!

Die Aufzuchtmilch, die ich verwende, nennt sich "Sprayfo" von der Firma Sloten (www.sloten.de). Vielleicht ist die ja billiger als Hundemilchersatz? Kopfkratz! Aber wenn das auch geht, ist es sicher eine leicht zu beschaffende Alternative.
Ganz viel Spaß mit der Kleinen!

Viele Grüße,
Chris
12.02.2007 14:13
Miss Marple
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallöchen,
ich bin im moment etwas verwirrt,war doch am samstag abend noch eine emailadresse und ein ganzer absatz in einem beitrag von der nönny und am sonntag morgen war alles weg.warum??
gott sei dank hab ich mir am samstag alles notiert,denn diese email adresse war mir sehr hilfreich und endlich mal konkrete anleitung worauf ich achten muss,etc,etc.
will man nicht das dem schweinchen geholfen wird? oder war es ein versehen?
nun denn in diesem sinne
vivien
12.02.2007 14:33
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 12.757
Herkunft: Ostfriesland

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 79.713.371
Nächster Level: 86.547.382

6.834.011 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin

Hab dir ne mail geschickt.

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
12.02.2007 18:39 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
lütte lütte ist weiblich
lütte


Dabei seit: 12.04.2007
Beiträge: 35
Herkunft: schleswig- Holstein, kiel

Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 169.292
Nächster Level: 195.661

26.369 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

dringend infos zur handaufzucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi hab seit dem 9.4.07 ein göttinger mimipig ferkel
am ersten tag(geburtstag) hab ich sie noch mit der spritze gefüttert klappte auch ganz gut, seit dem 11.4.07 macht sie allerdings einen riesen aufstand wenn man sie füttern will mitlerweile hab ich schon eine flasche (welpenaufzucht) ausprobiert und eine saugspritze (katzenaufzucht) aber beides will sie nicht nehmen
sie lässt mittlerweile fast die ganze milch daneben laufen.
was soll ich tun?hat irgendjemand ahnung von sowas? sie ist jetzt erst 4 tage alt und wiegt auch erst 300 g außerdem hat sie keine biestmilch bekommen
12.04.2007 15:55 lütte ist offline Beiträge von lütte suchen Nehmen Sie lütte in Ihre Freundesliste auf
Larsjens
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lütte. versuch es mit Babyessen, die breiische Gemüse. Wenn die Wutze mucks macht, einfach ignorieren und die (nadelloser) Spritzer tief ins Mund stecken. dazu auch flüssige Vitaminen. Hoffentlich wird die Kleine bald lernen das es gut schmeckt und wird es willen. Du musst so was jeder paar Stunde tun.

Habe erst die anderen Beitrag gelesen, zwang ist denn nicht so gut. Aber ja nur ein Bischen ist besser als gar nicht, versuch es oft.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Larsjens: 12.04.2007 18:32.

12.04.2007 18:26
funnykisses
unregistriert
RE: dringend infos zur handaufzucht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

????? Was ist denn passiert, daß die Sau das Ferkel nicht säugen kann?????? Konfusion
12.04.2007 22:30
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.283
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 57 [?]
Erfahrungspunkte: 33.605.893
Nächster Level: 35.467.816

1.861.923 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sorry wenn ich mich wiederhole aber das a und o bei der handaufzucht war bisher der Kontakt. Herzschlag und Körperwärme das kann keine Decke oder Heizung ersetzten.
Es steigert den Überlebenswillen und damit wird auch unter schwierigeren Bedingungen gefressen. Klar ist und bleibt es schwierig wenn ein Baby noch so klein ist und leider verliert man auch immer mal wieder, aber es verbessert die Chancen.

Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
14.04.2007 20:42 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Das große Schwein » Fragen zur Handaufzucht

Views heute: 50.948 | Views gestern: 114.071 | Views gesamt: 461.347.024