Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Chat Registrierung Linkliste
Member Team Suchfunktion FAQ Galerie Landkarte
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » Richter schont Hausschwein » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Richter schont Hausschwein
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 13.161
Herkunft: Ostfriesland

Richter schont Hausschwein Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Richter schont Hausschwein

Streit um Tierhaltung vor Verwaltungsgericht Vom 05.07.2006

MANNHEIM/NECKARGEMÜND (dpa) Ein umstrittenes Hausschwein, das in Nordbaden auf dem Hof eines Wohngrundstücks gehalten wird, bekommt eine Schonfrist. Das Landratsamt wird das Tier bis Ende April 2008 dulden, wie der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Mannheim am Dienstag mitteilte. Dafür nahmen die Halter des "Göttinger Miniaturschweins" ihre Klage gegen die Behörde zurück. Darauf haben sich die Beteiligten jetzt in einem Vergleich geeinigt. Die Nachbarn der Kläger hatten sich über eine üble Geruchsbelästigung beschwert und wollten das Schwein in einen Stall verbannt sehen.

Das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises hatte den Eigentümern verboten, das Tier auf dem Hof in Neckargemünd zu halten. Dagegen hatten sie vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe erfolglos geklagt; nach Auffassung der Richter sind Schweine Nutztiere und keine Haustiere - und Nutztiere würden üblicherweise im Stall gehalten. Die Besitzer argumentierten dagegen, von ihrem Tier gehe keinerlei Geruchsbelästigung aus. Bei einer Trennung würde ihr "Hausschwein" unweigerlich zu Grunde gehen.

Das so genannte Miniaturschwein hat dem Gericht zufolge inzwischen "Größe und Gewicht eines ausgewachsenen Mastschweins" erreicht. Das Verbot der Behörde, das Schwein auf dem Hof des Grundstücks leben zu lassen, sei mit dem Vergleich zwar gültig, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichtshofes (Az. 3 S 1475/05). "Das Landratsamt hat sich als Gegenleistung aber verpflichtet, bis zum 30. April 2008 von Vollstreckungsmaßnahmen abzusehen."
Quelle:http://www.wormser-zeitung.de/rhein-main...ikel_id=2441931

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
08.07.2006 15:23 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 13.161
Herkunft: Ostfriesland

Themenstarter Thema begonnen von Sabine
Hier noch ein Artikel dazu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vergleich im Streit um Wohnrecht für Minischwein


Das Miniaturschwein, das auf dem Hof eines Wohngrundstücks in Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) gehalten wird, bekommt eine Schonfrist. Das Landratsamt wird den fünfjährigen Eber bis Ende April 2008 dulden, teilte der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Mannheim mit.

Dafür nehmen die Halter des Göttinger Miniaturschweins ihre Klage gegen die Behörde zurück. Diese hatte der Familie verboten, das Tier auf dem Hof zu halten. Dagegen hatten die Halter vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe erfolglos geklagt. Nach Auffassung der Richter sind Schweine Nutztiere und keine Haustiere - und Nutztiere würden üblicherweise im Stall gehalten.

Die Nachbarn hatten seit Jahren dafür gekämpft, dass das Minischwein vom Hof in einen Stall ziehen muss, weil von dem Tier eine üble Geruchsbelästigung ausgehe. Dies hatten die Eigentümer immer bestritten. "Dieses Schwein können Sie vom Kopf bis zum Hintern aus fünf Zentimetern Entfernung abriechen - das riecht nach heißer Luft. Ein Schwein riecht nicht, wenn es sauber gehalten wird", erklärte der Familienvater am Dienstag beim Vor-Ort-Termin des Verwaltungsgerichtshofs. Es sei ein jahrtausende alter Irrglaube unserer Gesellschaft, dass ein Schwein ein "Dreckschwein" sei.

Leben als Familienmitglied

Der inzwischen 1,20 Meter lange Eber lebt bei einer fünfköpfigen Familie in einem Haus in einem Wohngebiet - und gehört für den Familienvater untrennbar zur Hausgemeinschaft dazu. Eine Umsiedlung würde zum Tod des sensiblen Borstenviehs führen, betonte er erneut.

Das Schwein, mit dem sich der Verwaltungsgerichtshof zu befassen hatte, ist ein so genanntes Göttinger Miniaturschwein. Tiere dieser Rasse gehören mit einer Höhe von 40 bis 70 Zentimetern zu den relativ großen Minischweinen und können bis zu 100 Kilogramm schwer werden. Der Trend zum Minischwein als Haustier schwappte aus den USA nach Deutschland.
Quelle:http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=16...1376952/fjmnwm/

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
08.07.2006 15:27 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 13.161
Herkunft: Ostfriesland

Themenstarter Thema begonnen von Sabine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Rottels

Dazu muss ich euch was erzählen. Ich hab mit Herrn S. schon länger Kontakt, er bat mich in dieser Sache um eine Stellungnahme, die ich ihm auch gerne gegeben habe. Hat leider nicht viel genützt.

Was Familie S. da durch ihre Nachbarn erleben musste spottet jeder Beschreibung.
Herr S. erzählte mir, er wurde zusammengeschlagen, seine Fenster zur Nachbarseite hin mit Farbe beschmiert und noch allerlei andere Fiesheiten von dem Nachbarn und seiner Familie.
Wie können manche Menschen man nur so fies sein? Mauer!!!!

Und das Minischwein, ok ein gewaltiger Brocken, (aber seit Rüdiger wissen wir alle das es auch Ausrutscher "nach oben" gibt), darf jetzt noch zwei Jahre bei seiner Familie leben. Hoffen wir mal das sich bis dahin noch was ändert, denn ich denke auch, dass es für dieses voll in die Familie integrierte Schwein ein Desaster wird dort weg zu müssen. Unglücklich!

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
08.07.2006 15:44 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
Rhabanus Rhabanus ist weiblich
**


images/avatars/avatar-396.jpg

Dabei seit: 03.11.2005
Beiträge: 451
Herkunft: Baden Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Sabine: Wo ist denn das genau in Nordbaden?? Vielleicht könnte ich ja irgendwie helfen, da sehr viele Bekannte in der Gegend mit Pferdehaltung, etc. Zwei Jahre hören sich ja schön an, doch haben wir jetzt schon Juli und der lange Winter steckt irgendwie auch noch in den Knochen. Lass mal hören... Gruss Ruth

(die Zeit geht so schnell rum, da sollten wir doch 2 Jahre irgendwie nutzen können und helfen)
08.07.2006 22:42 Rhabanus ist offline Beiträge von Rhabanus suchen Nehmen Sie Rhabanus in Ihre Freundesliste auf
Schnüdi
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
(die Zeit geht so schnell rum, da sollten wir doch 2 Jahre irgendwie nutzen können und helfen)


Das denke ich auch.

Können wir nicht eine Unterschriftensammlung machen, das als eine Art Gutachten eingereicht wird?
Und können nicht wir mit unserem 160 kg starken "Mini" als Zeuge fungieren?

Wahrscheinlich bin ich in der Sache sehr naiv, aber mir will nicht einleuchten, dass bei so vielen Minibesitzern die das bestätigen können, nichts zu machen ist.
Erst kürzlich erzählte unser Nachbar einem Bekannten von uns, dass unsere Schweine überhaupt nicht stören würden, sie würden auch überhaupt nicht stinken!!!!!

grunzgrunzgroßes Grinsen
Daniela
09.07.2006 00:24
Sabine Sabine ist weiblich
Schweinesklave


images/avatars/avatar-567.jpg

Dabei seit: 31.05.2003
Beiträge: 13.161
Herkunft: Ostfriesland

Themenstarter Thema begonnen von Sabine
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Ihr Lieben

Ich werde Herrn S. nochmal ansprechen...er wollte das Ganze jetzt erst mal sacken lassen.
Ich fürchte aber, wir können ihm nur helfen einen guten Platz für sein Schwein zu finden, denn das war die letzte Instanz.
Ich hatte ja auch mit nem anderen Urteil gerechnet, aber wie heisst es so schön: vor Gericht bekommst du ein Urteil, mit Recht hat das noch lange nix zu tun.
Ich lass mich wieder hören.
Danke euch beiden. Lobpreisung!

__________________
Viele Grüsse
Sabine

www.Schweine-Paradies.de
www.twister-ranch.de
10.07.2006 10:51 Sabine ist offline E-Mail an Sabine senden Homepage von Sabine Beiträge von Sabine suchen Nehmen Sie Sabine in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Sabine in Ihre Kontaktliste ein
cyrell
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub das war im Fernsehen im Mainztower zu sehen...ein Bericht über ein Riesenmini in nem Wohnviertel...könnte das sein?
13.07.2006 12:14
Schnüdi
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gernot glaubt auch, die Sendung gesehen zu haben, war erst vor ein paar Tagen. Das Schwein hieß Bobbel oder so und war wohl stark übergewichtig.

Sabine, wenn Du Kontakt zu denen hast, vielleicht haben sie Lust hier was zu posten.

grunzgrunzgroßes Grinsen
Daniela
13.07.2006 23:10
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » Richter schont Hausschwein

Views heute: 49.251 | Views gestern: 71.924 | Views gesamt: 451.533.519