Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Eberhaltung, Anfangsschwierigkeiten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Eberhaltung, Anfangsschwierigkeiten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jessica
Mitglied


Dabei seit: 06.10.2022
Beiträge: 3
Herkunft: Hessen

Level: 6 [?]
Erfahrungspunkte: 184
Nächster Level: 282

98 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Eberhaltung, Anfangsschwierigkeiten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

vor 5 Tagen sind bei uns zwei Göttinger Minischweine im Alter von knapp 3 Monaten eingezogen(beides Eber).

Nun ist das Problem, dass die beiden so Scheu sind, dass sie sich überhaupt nicht anfassen oder füttern lassen. Sobald man in den Stall reinkommt rennen sie weg und fangen ganz doll an zu zittern. Ich befürchte, die Züchter haben sich kaum mit Ihnen beschäftigt 😕
Gerne würde ich sie aber mal in ihren Außenauslauf setzen, wo sie buddeln und großzügig laufen können, habe aber Angst alles noch schlimmer zu machen, wenn ich sie hierfür einfange. Was sagt ihr?

Außerdem- gegen was lasst ihr eure Minischweine impfen?

LG
06.10.2022 16:27 Jessica ist offline E-Mail an Jessica senden Beiträge von Jessica suchen Nehmen Sie Jessica in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.512
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.562.274
Nächster Level: 41.283.177

720.903 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo und herzlich Willkommen


Was Du jetzt brauchst ist Geduld. Setz Dich zu den Kleinen in den Stall, beachte sie gar nicht und verstreut Leckereien rund um Dich. Erzähl ihnen Geschichten (damit sie sich an Deine Stimme gewöhnen) und mach das so lang und so oft Du irgend kannst. Lass ihnen die Zeit die sie brauchen dann kommen sie von alleine immer näher.
Du wirst baulich was ändern müssen
Sie müssen selbst in ihren Auslauf laufen können und zurück. Hochheben ist für Schweine der absolute Horror und in ein paar Monaten bekommst Du sie eh nicht mehr angehoben.
Wenn Du möchtest kannst Du mich auch gerne anrufen 01715407115

Ach ja impfen. Da gibt es eigentlich nur eine Impfung gegen Rotlauf. Die muss allerdings alle 6 Monate gemacht werden. Ob das Sinn macht sieht jeder anders.
Gruß Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
07.10.2022 00:38 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Jessica
Mitglied


Dabei seit: 06.10.2022
Beiträge: 3
Herkunft: Hessen

Level: 6 [?]
Erfahrungspunkte: 184
Nächster Level: 282

98 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Jessica
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Silke,

danke für deine schnelle Antwort.

Ja, ich denke auch, dass jetzt viel Geduld gefragt ist. Ich hoffe mit viel reden und meiner Anwesenheit schaffe ich es, dass sie mir vertrauen und zutraulich werden.
Hatten das Problem auch andere am Anfang mit ihren Schweinchen?

Zur Sache mit dem Auslauf, ist ein Umbau leider nicht möglich. Der Auslauf ist am anderen Ende des Hofes, wie der Stall.
Hmm, frage mich, wie ich das jetzt am besten mache. Möchte sie ungern noch länger nur im Stall halten…


LG
07.10.2022 12:13 Jessica ist offline E-Mail an Jessica senden Beiträge von Jessica suchen Nehmen Sie Jessica in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.512
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 40.562.274
Nächster Level: 41.283.177

720.903 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Jessica,

das Problem mit den sehr scheuen und ängstlichen Ferkeln hatte fast jeder. Selbst bei erwachsenen Schweinen ist das oft so. Mit Geduld löst sich das von alleine.
Es fügt den Kleinen keinen Schaden zu wenn sie die ersten 14 Tage im Stall sind. In der Zeit lernen sie daß sie sicher sind gewöhnen sich an die Umweltgeräusche und an Dich. Danach werden sie Dir wohl einfach hinterher laufen. Dann ist das Problem gelöst.

Gruß Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
08.10.2022 08:30 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Carlos Carlos ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-46.gif

Dabei seit: 15.10.2016
Beiträge: 39
Herkunft: Münsterland

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 87.486
Nächster Level: 100.000

12.514 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jessica,

ich würde so scheue Tiere nicht nach draußen lassen. Wenn sie das kleinste Loch im Zaun finden, sind sie weg. Du hast keine Chanca sie wieder einzufangen.
Und Schweine finden alle Löcher Hüpf! Bäääääh!

Setz dich rein....
Gib ihnen ausreichend Stroh zum Spielen in den Stall, einen Karton,
einen Apfel in der Tüte usw.
Und viel Geduld.
LG Henni
08.10.2022 08:43 Carlos ist offline E-Mail an Carlos senden Beiträge von Carlos suchen Nehmen Sie Carlos in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung » Eberhaltung, Anfangsschwierigkeiten

Views heute: 76.887 | Views gestern: 267.345 | Views gesamt: 582.353.897