Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » Rätsel um herrenlose Sau gelöst » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rätsel um herrenlose Sau gelöst
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peggy
unregistriert
Rätsel um herrenlose Sau gelöst Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schwein war zu Fuß unterwegs

Herrenlose Sau hatte von Gut Ringe einen Ausflug in die Umgebung unternommen

OESTEREIDEN. Das Rätsel um das herrenlose Schwein, das vor einiger Zeit in Oestereiden aufgegriffen wurde, ist mittlerweile gelöst. Die ganze Geschichte sei "sehr gut ausgegangen", bestätigte gestern Fachbereichsleiter Heinrich Thomas auf Anfrage.

Zur Erinnerung: Ende März war das Tier in der Nacht von einer Polizeistreife gestellt worden und wurde zunächst auf die Wiese eines Bauernhofs gebracht. Die Hoffnung, das Tier stamme aus dem Ort, zerschlug sich jedoch bei den ersten Nachforschungen, jeder Schweinebesitzer konnte die Vollzähligkeit seines Tierbestandes melden. Auch das Kreisveterinäramt konnte nicht weiter helfen. Erschwerend kam hinzu, dass laut Ohrmarke das verlassene Tier aus den Niederlanden stammte. Damals lag der Verdacht nahe, die Sau sei von einem holländischen Viehtransporter entwischt.

Die Lösung des Falls lag aber gar nicht in den Niederlanden. Sondern auf Gut Ringe. Im einige Kilometer südlich von Oestereiden gelegenen Gehöft habe man nach der Lektüre des Artikels unserer Zeitung ("Vermisst jemand ein Schwein?") die Bestandslisten durchgesehen und "freudestrahlend festgestellt: das ist unseres", berichtet Thomas. Der Verlust war den Besitzern offenbar wegen der großen Zahl der Artgenossen im Stall noch gar nicht aufgefallen. Aufgefallen war ihnen aber wohl eine Spur, die vom Gut Richtung Norden führte. Was den Verdacht nahe legt, dass das Schwein einfach einen kleinen Ausflug unternommen hat. Rasch konnte das Borstentier wieder an den heimischen Trog überführt werden. Weite Reisen ist das Tier übrigens gewohnt: Die Sau wurde als Ferkel aus Holland importiert, was die niederländische Ohrmarke erklärt.

"Wir sind froh, dass sich diese ordnungsrechtliche Angelegenheit erledigt hat", gibt Thomas zu. Und hofft, dass in Zukunft neben Hunden und Katzen nicht noch ganz andere Tiere, die sich vorübergehend einem wachsamen Auge entziehen konnten, in den Orten auftauchen.

(Quelle: Der Patriot)
24.04.2003 07:05
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Infos und Aktivitäten » News » Rätsel um herrenlose Sau gelöst

Views heute: 73.786 | Views gestern: 137.146 | Views gesamt: 464.879.797