Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Chat Registrierung Linkliste
Member Team Suchfunktion FAQ Galerie Landkarte
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Anschaffung von Minischweinen » ein zweites Schweinchen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen ein zweites Schweinchen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Grunz
unregistriert
ein zweites Schweinchen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Winke-Winke!
ich bin ganz neu hier im Forum.
Ich habe einen Eber (kastriert). Er ist jetzt 4 Jahre und mit 4 Monaten habe ich ihn aus einer Wohnungshaltung geholt.
Und bitte macht mir keine Vorwürfe das er bis jetzt keinen Schweinekumpel hatte. Dies soll sich ja nun ändern.

Im Internet habe ich nach Tierheimen gesucht die Schweine vermitteln, doch ich habe leider nur alte Beiträge gefunden.
Ich dachte an ein Schweinchen was in dem Alter von meinem Minischwein ist.
Weiß jemand wo man, seriös, ein Schweinchen adoptieren kann?
Und wäre eine Sau oder ein Eber besser?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

Liebe Grüße

Grunz
31.05.2014 23:04
Daniela D. Daniela D. ist weiblich
Mama von Hamlet und Freddy


images/avatars/avatar-1060.jpg

Dabei seit: 14.11.2012
Beiträge: 1.100
Herkunft: Kissing bei Augsburg

RE: ein zweites Schweinchen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
schön, daß Du hier nachfragst, es gibt viele Notnasen, die Hilfe brauchen.
Leider schreibst Du nicht, in welcher Gegend Ihr wohnt.
In der Vermittlung hast Du schon geschaut?
Wie hast Du denn Deinen Borg gefunden und wie wird seine Haltung sein?
Sicher wird er verunsichert sein, wenn er in eine fremde Umgebung musste, auch wenn es dort schweinefreundlicher ist.
LG
31.05.2014 23:27 Daniela D. ist offline E-Mail an Daniela D. senden Beiträge von Daniela D. suchen Nehmen Sie Daniela D. in Ihre Freundesliste auf
Grunz
unregistriert
Re Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wohnen in der Nähe von Genthin (Sachsen-Anhalt).
Ja ich habe in der Vermittlung schon geschaut, doch auch die Beiträge sind schon alle älter.(zumindest die die in näherer Umgebung wären)

Mein Borg kommt aus einer Wohnungshaltung. EinBekannter hatte mich damals angerufen undmmir erzählt das er jemanden kennt der ein Schwein in einer 2-Raumwohnung hält. Der damalige Besitzer hat sicht die Schweinehaltung anderst vorgestellt und wollte ihn schnell loswerden. Ich habe den kleinen dann erst mal zu mir genommen und wollte ihm ein neues Heim suchen. Habe aber niemanden gefunden und so ist er bei mir geblieben.
Am anfang war er sehr ängstlich, doch nach und nach vertraute er mir und heute sind wir ein super Team. Nur vor Männern hat er teilweise noch immer Angst.

Rüdiger (also mein Minipig) hat einen festen Stall zum schlafen und über 500 Quadratmeter nur für sich (und seinen zukünftigen Schweinekumpel).
Natürlich ist er nicht alleine, da ich aus gesundheitlichen Gründen zu Hause bin sind wir fast den ganzen Tag zusammen. Doch ein Schwein kann ich ja trotzdem nicht ersetzen. Darum such ich nun einen geeigneten Partner(in).
01.06.2014 00:10
Daniela D. Daniela D. ist weiblich
Mama von Hamlet und Freddy


images/avatars/avatar-1060.jpg

Dabei seit: 14.11.2012
Beiträge: 1.100
Herkunft: Kissing bei Augsburg

RE: Re Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,
auch wenn die Beiträge älter sind, sofern die Schweine nicht unter vermittelt stehen oder privat vermittelt worden sind, hat alles noch seine Gültigkeit.
Schweine sind halt schwer zu vermitteln.
Auf der Vereins Seite findest Du die Tel. Nr. von Sabine Duda, Silke Arnold und Doris McGinness
Sie können Dich bestimmt beraten, rufe mal an.
Ansonsten habe ich mit Erschrecken festgestellt, wenn ich bei Ebay Kleinanzeigen einen Radius von hundert km und das Suchwort Minischweine. eingebe, gibt es etliche, verschiedenen Alters.
01.06.2014 06:22 Daniela D. ist offline E-Mail an Daniela D. senden Beiträge von Daniela D. suchen Nehmen Sie Daniela D. in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.156
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Grunz,

(öhm wie hwiesst Du denn?)

ich habe bei mir 18 absolut entzückende Minis zur Vermittlung stehen. Sie sind im Alter zwischen 2 und 6 Jahren. Borgs und Sauen in schwarz, weiss und gescheckt. Klar es ist ne ziemliche Strecke, aber was tut man nicht alles für die Schweine.Schau mal unter Westdeutschland Einselthum da findest Du auch Fotos von den Süßen. Du erreichst mich unter 06355965761
Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
01.06.2014 22:47 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Grunz
unregistriert
Re: Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!!!

@Silke:
Mein Name ist Steffi und mein Schwein heißt Rüdiger.
Für mich wäre es kein Problem auch weiter zu fahren, nur für das Schwein ist es ja mit mehr Stress verbunden. Darum dachte ich an die nähere Umgebung...


Hat jemand Erfahrung mit der Vergesellschaftung eines Schweines das bis dato alleine war?
Mein Schwein ist sehr auf mich bezogen, kann das zu einem Problem bei der Vergesellschaftung werden?

Liebe Grüße
Grunz (Steffi)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Grunz: 02.06.2014 18:11.

02.06.2014 18:11
Peter Peter ist männlich
Admin


Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 2.187
Herkunft: SH

RE: Re: Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Steffi,
schön Dich hier zu lesen und auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem Sauhaufen.
Die Frage nach der Vergesellschaftung erscheint hier fast regelmäßig, was weder verwunderlich noch schlimm ist.
Es gibt auch die unterschiedlichsten Erfahrungen damit, von "ziemlich heftig" bis "völlig harmlos".
Das Wichtigste mag sein, dass normalerweise ein neues Schwein nicht direkt (ohne Trennung/Zaun dazwischen) zu einem alten (schon vorhandenen) gesetzt wird, sondern man ihnen bei Sicht- und Rüsselkontakt ungefähr zwei Wochen Zeit gibt, sich zu beschnüffeln und ein wenig kennenzulernen. Wenn dann die eigentliche Zusammenführung erfolgt, so wurde mir damals geraten, sollten sanfte Gemüter sich einen kleinen Spaziergang außerhalb der Hörweite des Geheges gönnen... Erschreckend

Soweit die Theorie. Viele hier werden Dir berichten können, dass es in der Praxis geringfügig anders ablief (hust, hust, jaaa, auch bei uns!). Meine gesamte generalstabsmäßige Planung war irgendwie völlig für die Tonne, weil die beiden selbst dafür gesorgt haben, zueinander zu können...

Aber nutze ruhig die Suchfunktion mit dem Stichwort "Vergesellschaftung", um Dir einen eigenen Eindruck zu verschaffen und bei konkreten Fragen: einfach fragen.
02.06.2014 20:22 Peter ist offline Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf
Silke (wutzwutz) Silke (wutzwutz) ist weiblich
Terrorsau Bändigerin


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 16.11.2005
Beiträge: 6.156
Herkunft: Einselthum, Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Steffi,

Peter hat eigentlich schon alles gesagt zur Vergesellschaftung. Mit Geduld und ausreichend Kaffe/Tee oder andere betäubende Getränke (für Dich nicht die Schweine) geht alles.

Der Transport ist für die Schweine nicht so schlimm wie man sich das vorstellt. Die Pflegeschweine bei mir haben schon eine Tour von rund 700km hinter sich und waren sehr entspannt dabei. Sind oft wie kleine Kinder kaum rollt das Ding wird geschlafen.

Gruß
Silke

__________________
Der Verstand sagt: Du kannst sie nicht Alle retten,
das Herz flüstert: Wenn es wenigstens Eines ist!
02.06.2014 21:16 Silke (wutzwutz) ist offline Beiträge von Silke (wutzwutz) suchen Nehmen Sie Silke (wutzwutz) in Ihre Freundesliste auf
Pumbaa
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Steffi,

wenn dir der Weg net zu weit ist dann fahre zur Silke.

Ich fahr öfters zu ihr und besorge mir Futter und gehe immer die ganzen Wuzzis besuchen. Es sind wirklich ganz hübsche dabei und es sind so viele die ein neues Zuhause suchen.

Du kannst dir auch vor Ort Rat suchen bei Silke bezgl. Vergesellschaftung. Auch wir haben es hinter uns und glaube mir ich musste mich wirklich fast betäuben. Hab so was vorher noch nie gesehen. 2 friedliche Wuzzis die mit Kinder und andere Tiere aufgewachsen prallen aufeinander....

Silke war damals bei uns und hat uns geholfen es durchzustehen. Wir haben es einfach net gepackt zuzusehen.

Andere hier im Forum war es viel entspannter. Tja bei jedem ist es anders.

Es ist aber schön die beide zu sehen wie sie zusammen kuscheln ... zusammen fressen... aber auch da wird hin und wieder mal gezickt wie in allen Beziehungen halt.... aber kein Wuzzi ist mehr alleine.

Wir haben auch länger gesucht bis wir ein 2 hatten. Wir hatten 1 1/2 Jahre nur ein Wuzzi. Wurden falsch beraten von blöden Züchtern die nur Geld machen wollen. Leider kannte ich das Forum damals noch nicht. Hätte ich es gekannt hätten wir gleich 2 Notnasen aufgenommen.

Also liebe Steffi auf zus Silke und schnapp dir ein Wuzzi großes Grinsen großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Pumbaa: 03.06.2014 09:10.

03.06.2014 09:10
Grunz
unregistriert
Hallo Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen vielen Dank für eure Antworten!!!!

Ja, vor der Vergesellschaftung hab ich auch Respekt, aber da komm ich nicht drum rum.
Habe mich dazu auch schon ganz gut belesen.

Ich habe da noch eine Frage:
Wisst ihr wie das ist, wenn man eine unkastrierte Sau nehmen würde? Klappt das gut? Oder lieber noch einen Borg?
Und wenn es eine Sau wird, wie ist das wenn die rauschig ist wenn sie dann einen Borg an ihrer Seite hat? Und reagieren da Wildschweine draufKonfusion wohnen im Wald)

Tut mir leid das ich so viel Frage, nur die Entscheidung die ich dann treffe ist ja für ein ganzes Schweineleben und da möchte ich alles bedenken...

Liebe Grüße
Steffi
05.06.2014 11:04
bienchen bienchen ist weiblich
**


images/avatars/avatar-1036.jpg

Dabei seit: 24.08.2012
Beiträge: 253
Herkunft: mittelfranken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Steffi
Also ich kann dir nur von meinen berichten, aber bei mir verlief die Vergesellschaftung ja total problemlos. Das ist denk ich aber auch nicht die Regel. Nachdem mein Max ja im Dezember über die Regenbogenbrücke gegangen ist, haben wir nach langem überlegen Wilma zu uns dazu geholt. Du kannst die Geschichte unter Vergesellschaftung mal anders nachlesen.
Du fragst wie das ist, wenn das Mädel rauschig ist. Moritz kannte das ja nie, aber ihn interessiert das über nicht. Sie setzt sich zwar hinten auf ihn drauf, dass juckt ihn garnicht. Ich hatte auch am Anfang etwas Angst vor der Rausche, weil man ja die tollsten Dinge hört. Die ersten Monate waren etwas stärker bis sich das eingespielt hat. Es wurde von Monat zu Monat besser.
Sie kuscheln miteinander, nachts braucht aber jeder seine Hütte für sich. Das können Sie machen wie die beiden wollen.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

Lg Sabine
05.06.2014 12:48 bienchen ist offline E-Mail an bienchen senden Beiträge von bienchen suchen Nehmen Sie bienchen in Ihre Freundesliste auf
schweinebrück schweinebrück ist weiblich
--


images/avatars/avatar-1078.jpg

Dabei seit: 15.02.2010
Beiträge: 364
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Steffi

Bei uns laufen auch ein Borg und eine Sau rum. Vllt. ist Luise ja die große Ausnahme aber bis auf die angeschwollene, verfärbte Scham merkt man ihr die Rausche nicht an. Sie hat auch noch nie versucht Lui oder sonstwen zu bespringen. Eine bisschen verschmuster als sonst ist sie vllt. Von daher würde ich die Kombination Borg/Sau nicht unbedingt als Problem sehen.

Was mir da bei dir viel mehr Sorgen machen würde, wären die Wildschweine. Wie das läuft mit einer rauschigen - zwar eingesperrten - Sau und einem potenten Keiler weiß ich nicht, würde mir darüber echt meine Gedanken machen. Von daher würde ich mich an deiner Stelle aus genau diesem Grund für einen 2. Borg entscheiden. Damit gehts du Problemen dieser Art aus dem Weg.

Liebe Grüße aus Schweinebrück

__________________
Ich kenne die Menschen drum lieb ich die Tiere
05.06.2014 13:26 schweinebrück ist offline Beiträge von schweinebrück suchen Nehmen Sie schweinebrück in Ihre Freundesliste auf
Grunz
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Winke-Winke!

@Sabine: ich wünsche mir auch eine leichte Vergesellschaftung..aber da steckt man ja nie drinn... schön das es bei dir so gut lief. Lustig!
Na dann scheint die Rausche ja nicht soo ein Problem zu machen.
Danke!

@Schweinebrück:ja, das mit den Wildschweinen macht mir auch Sorge, habe schon im Internet mal geschaut, aber nichts hilfreiches gefunden Unglücklich!
Ich habe von jemanden gesagt bekommen, der auch im Wald wohnt und eine Sau hat, dass es da mit Wildschweinen noch nie Probleme gab. Man brauch eben einen stabilen Zaun, aber denn brauch man ja eh. Nur ob die Wildschweineber bei mir auch brav bei ihren "Frauen" bleiben steht ja in den Sternen...

Lieben Gruß
Steffi
05.06.2014 18:39
Barbara Barbara ist weiblich
**


images/avatars/avatar-944.jpg

Dabei seit: 28.03.2011
Beiträge: 1.371
Herkunft: Zürich, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Steffi

Erstmals ein grosses Kompliment, dass du dich so gut vorinformierst Prima! .

Das mit dem "Wildschweineber, der zur Sau will" weiss ich auch nicht genau, aber ich bin sicher, es werden noch andere zum diesem Thema schreiben.
Ich habe aber schon gehört, dass es vorkommen kann, dass ein Wilschweineber in ein Gehege einbricht und die Sau deckt, angelockt durch die Rausche.
Oder die Sau abhaut wenn sie in der Rausche ist und einen Keiler riecht. Du musst unbedingt einen ganz starken Zaun/Doppelzaun bauen.

Ich hatte viele Jahre Borg/Sau. Gab keine grossen Probleme. In der Rausche war die Sau anhänglicher und fummelte etwas am Borg rum, aber nicht gravierend. Manchmal schrie/fiepte sie rum, etwas nervig das stimmt, aber nicht wirklich ganz schlimm. Kommt auch auf die Nachbarn an Grins .


Jetzt habe ich Borg/Borg. Geht prima. Vergesellschaftung der beiden fand mit ca. 2.5 Jahren statt. Ging gut, war aber nicht ohne zum Anschauen. Das ist schon kein Kindergeburtstag sage ich immer, vor allem wenn die Schweine nicht mehr ganz jung sind. Jede Vergesellschaftung läuft etwas anders ab. Aber ich denke man kann sagen: ohne Kämpfe, Kampfspuren, kleine Wunden etc. gehts halt meistens nicht. Da muss man durch.

Jetzt sind meine ca. 3 Jahre zusammen, und mich dünkt sie verstehen sich immer besser. Das häufige "Jünglingsgerangel" hat abgenommen, vielleicht sind sie schon "altersmilde" Zwinker!

Und ich empfehle immer: macht 2 Schlafplätze/Boxen. Sie müssen aussuchen können wo sie schlafen wollen. Sie müssen sich zurückziehen können. Ich habe 2 Ställe, das ist genial. Manchmal schlafen sie zusammen, dann einzeln, dann wechseln sie den Stall etc.

Liebe Grüsse, Barbara

__________________
Wenn es im Himmel keine Schweine gibt, gehe ich dort auch nicht hin! Oink
05.06.2014 19:17 Barbara ist offline Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
schweinebrück schweinebrück ist weiblich
--


images/avatars/avatar-1078.jpg

Dabei seit: 15.02.2010
Beiträge: 364
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So läuft das bei uns auch. Mal alleine, aber den größten Teil verbringen sie zusmmen in einer Hütte. Aber es ist gut, dass die 2. da ist.

Vergesellschaftung war auch bei uns nicht ohne. Wobei einwandfrei Luise die typische "Zicke" war. Einzelschwein halt bis dato. Und sie war zu dem Zeitpunkt erst kurz über ein Jahr. Lui hat ziemlich einstecken müssen, aber davon profitiert, dass er wendiger war als die Große. Er war zu der Zeit ca. 8 Monate alt und hatte seine Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit vorher beim Spielen mit unserem Hund verbessert. Luise wollte ja nichts von ihm wissen damals, also hat er sich Ersatz gesucht. bei uns ging das Schrittweise. Das "Zusammen in einer Hütte schlafen" hat sich im Sommer während eines großen Regengusses ergeben. Bis dahin war Luis neues Haus von Luise gemieden worden, aber bevor Madame nass wird....

Ich bin echt gespannt wie du dich entscheidest.

__________________
Ich kenne die Menschen drum lieb ich die Tiere
05.06.2014 23:43 schweinebrück ist offline Beiträge von schweinebrück suchen Nehmen Sie schweinebrück in Ihre Freundesliste auf
Grunz
unregistriert
Hallo Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

leider bin ich nicht eher dazugekommen hier zu schreiben.

Also letzten Sonntag konnten wir für meinen Borg eine Kumpeline vom Gnadenhof abholen. Sie wurde zusammen mit anderen Schweinen vom Veterinäramt beschlagnahmt, da der Besitzer sich nicht richtig um die über30 Schweinchen gekümmert hat.

Gestern haben sich die beiden Schweinchen das erste Mal gesehen. Die Kleine war eher zurückhaltend und hat nur am Zaun geschnuppert, mein Borg ist allerdings ziemlich Aggressiv. Er beißt und bufft in den Zaun was das Zeug hält.

Heute hat auch die Kleine in den Zaun gebissen. Beide gehen dann auch aber immer mal wieder vom Zaun weg und dann macht jeder sein Ding. Ab und an beschnüffeln sich die beiden auch durch den Zaun, im nächsten Moment geht dann aber wieder die wilde Beisserei in den Zaun los...
Ich denke das die beiden für den Anfang normal reagieren oder?

Was mir noch Sorgen macht ist, das die Kleine seit gestern Durchfall hat. Kann das mit der Umstellung zu tun haben? und was kann ich da machen? Mit Durchfall bei Schweinen kenn ich mich nicht aus, da mein Borg eher zu Verstopfungen neigt.

Lieben Gruß Steffi und die zwei Minis Rüdiger & Hilde
17.06.2014 13:41
Daniela D. Daniela D. ist weiblich
Mama von Hamlet und Freddy


images/avatars/avatar-1060.jpg

Dabei seit: 14.11.2012
Beiträge: 1.100
Herkunft: Kissing bei Augsburg

RE: Hallo Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, erstmal alles Gute zum "Nachwuchs".
Das Verhalten am Zaun ist normal, es kommt bestimmt auch noch das Maulschäumen, seitliches Wegdrücken und all dieses.
Zum Durchfall kann ich mir nur denken, daß es nötig ist, das Mädel zu entwurmen und stelle genug Wasser zur Verfügung, damit sie viel trinkt.
Ansonsten, finde ich toll, daß Du sie geholt hast, was passiert mit den Anderen? Dürfen sie dort bleiben?
LG

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Daniela D.: 17.06.2014 16:04.

17.06.2014 16:04 Daniela D. ist offline E-Mail an Daniela D. senden Beiträge von Daniela D. suchen Nehmen Sie Daniela D. in Ihre Freundesliste auf
schweinemami schweinemami ist weiblich
**


images/avatars/avatar-46.gif

Dabei seit: 16.09.2013
Beiträge: 393
Herkunft: österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie alt ist denn das Kleine. Durchfall ist bei jungen Ferkeln sehr gefährlich

__________________
seit ich die menschen kenne liebe ich die tiere
17.06.2014 21:01 schweinemami ist offline E-Mail an schweinemami senden Beiträge von schweinemami suchen Nehmen Sie schweinemami in Ihre Freundesliste auf
Grunz
unregistriert
Re Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Entwurmen, danke das werd ich ganz schnell machen. Wollt sie eh beim TA vorstellen.
Die anderen Schweinchen suchen auch noch ein neues zu Hause, wer keines findet bleibt dann auf dem Gnadenhof.

Sie ist kein Ferkel mehr. Sie ist ca.3Jahre alt. Wollte meinem 4Jahre alten Borg kein Ferkel vor den Rüssel setzen...

Liebe Grüße
17.06.2014 22:28
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schweinefreunde-Forum » Schweine & Minischweine » Anschaffung von Minischweinen » ein zweites Schweinchen

Views heute: 30.711 | Views gestern: 80.931 | Views gesamt: 448.516.406