Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Schweinefreunde.de Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 30 von 263 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Verhütung beim Minischwein
Rasselbande

Antworten: 10
Hits: 12.715
28.02.2015 10:04 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Bertl Grins

oh ja,über Improvac weiß ich Bescheid^^
Ich hatte keine Vermehrung vor,aber Angst vor Narkosekatastrophen.Also schlug mir der TA diese Improvacspritzen vor.Alle drei Monate-sogar auf den Tag genau fuhr ich mit Ody hin u er wurde gespritzt.Nach der zweiten Dosis waren seine Hoden "verschwunden",kein Ebergeruch und nach sechs Monaten bekam meine eine Sau 9 Babys,die andere 8.Wir waren also ungewollt plötzlich "schweinreich" Zwanzig Steckdosen versüssten uns den Sommer.Mit viel Glück konnten wir sie teilweise nach Monaten vermitteln.Ody wurde noch in der Woche nach der Geburt der ersten richtig kastriert.GsD ging alles gut.Ich würde niemals mehr so einen "Versuch" wagen,und der TA hat das Mittel zu "Verhütungszwecken" aus dem Programm genommen.
Eigentlich ist bei diesen Substanzen nicht die Zeugungsunfähigmachung im Vordergrund,sondern das Eberfleisch soll den Ebergeschmack verlieren-toll für den Esser,schlecht für das Tier.
Also,um wirklich sicher z gehen bleibt nur die Kastration! Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Bienchen hat Geburtstag
Rasselbande

Antworten: 10
Hits: 9.763
23.02.2015 22:16 Forum: Wir gratulieren...


Auch hier alles alles Gute und ganz viele Späße im neuen Lebensjahr von deiner Kathrin Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink Oink
Thema: Züchter
Rasselbande

Antworten: 37
Hits: 64.801
23.02.2015 22:14 Forum: Anschaffung von Minischweinen


Hallo Suzanne,mein erstes Schwein bekam ich geschenkt-es war viel zu jung und ausserdem alleine.Auch wir haben Hunde,Katzen,Kinder...als ich es beim Vet.Amt anmeldete,sagte mir die sehr liebe Amtstierärztin,Einzelhaltung sei verboten.Ich sollte mich bitte umgehend nach einem zweiten umschauen.Ich antwortete mit den gleichen Argumenten wie du-und sie antwortete:"stellen sie sich vor,sie landen auf einer einsamen Insel,und ihr Begleiter ist ein Zebra..."
Das hab ich sofort verstanden!
Und als wir dann nach drei Monaten endlich ein zweites gefunden hatten,du kannst dir gar nicht vorstellen,wie sehr sich unsere veränderte.Sie blieb zwar Typmässig die gleiche,aber ich darf heute sagen...seitdem ist sie glücklich und zufrieden.
Leider muß ich schon fast sagen,sind Schweine sehr anpassungsfähig.Und wenn du auf Dauer nur eines nimmst,dann wird es sich euch (notgedrungen) anpassen...aber ihr euch nicht den Bedürfnissen des Schweines.Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Hilfe Ferkel !!!!
Rasselbande

Antworten: 121
Hits: 226.550
27.12.2014 11:29 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Grins
erstmal zieh ich meinen Hut vor dir!
Ich bin sehr beeindruckt,wie du das alles wuppst Prima!

Und wegen Anne:bitte,gib sie noch nicht auf.Wir hatten bei unseren Babys auch ein Sorgenkindchen.Das ist die ioni,die wir schliesslich auch behalten haben,weil wir alle so um sie gekämpft hatten.
Ich habe das Glück gehabt,dass meine im Hochsommer geboren wurden,sie also schon am ersten Lebenstag mit raus auf die Wiese sind und sich in der Sonne wohlfühlten...sie begannen bereits am zweiten Tag,das Futter ihrer Eltern mit zu fressen.Probier doch mal aus,ihr vom Schweinemüsli,welches du vorher gut einweichen musst(mit warmen Wasser gehts schneller) etwas anzubieten.Könnte sein,dass dem Darm Ballaststoffe fehlen u er deshalb träge wird.Ausserdem viel Körperkontakt.Am besten in ein Tuch oder ähnliches,wo sie nicht rausfallen kann und bei dir tragen.
Ich drück dir ganz arg die Daumen.
Die Atemgeräusche können übrigens auch entstehen,wenn sie beim Trinken etwas in die "falsche Kehle" bekommen...das hört sich so etwas schnorchelig an.
Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Apoll
Rasselbande

Antworten: 11
Hits: 19.494
12.11.2014 07:36 Forum: Das kranke Schwein


Guten Morgen,liebe Silke,
ich finde es großartig,dass es Apoll wieder so gut geht und wollte lediglich erklären,wie der TA auf die Idee kam,ein Blutbild zu machen... Grins
Luminal war auch der erste Gedanke bei uns ,allerdings haben wir uns dann für das relativ neue Pexion entschieden,da es erheblich weniger Nebenwirkungen zu haben scheint...es ist allerdings bisher nur für Hunde zugelassen und da wäre mir das Risiko definitiv zu groß,es bei einem Schwein zu probieren.
Viel Glück weiterhin ! und liebe Grüße
Thema: Apoll
Rasselbande

Antworten: 11
Hits: 19.494
11.11.2014 21:46 Forum: Das kranke Schwein


Bei meiner zweijährigen Hündin trat vor dreieinhalb Wochen "aus heiterem Himmel" ein massiver epileptischer Anfall auf,mit allem,was dazu gehört.Dieser wiederholte sich innerhalb der nächsten 24 Std im drei-bis vierStd Rhythmus.Gott sei Dank hatte meine TÄ Notdienst(es begann in der Nacht zu einem Samstag) und ich konnte ein Antiepileptikum abholen.(Pexion).Bis dieses Mittel greift,wenn es das überhaupt tut,dauert es bis zu einer Woche.Meine Hündin krampfte am Sonntag dann stündlich und fiel in einen "status epilepticus",der eine sofortige Verbringung in die Tierklinik erforderlich machte.Nach zwei Dosen Diazepam verfiel sie in einen narkoseähnlichen Schlaf,der über die Nacht andauerte.Montag morgen kam ein Anruf mit der Bitte,sie doch schnell wieder abzuholen,weil sie sich in der Klinik so sehr aufregte,dass man eine Zunahme der Anfälle befürchten mußte.
(Sie stammt aus einer rumänischen Tötungsstation und hatte wohl deja vus .)
Zu Hause krampfte sie dann ab Nachmittag im viertelstunden Takt und nur mit den Diazepamklistieren konnte ich sie zur Ruhe bringen.
Am Dienstag erfolgte die Vorstellung bei der TÄ MIT Blutabnahme!
Epilepsie hat nämlich die unterschiedlichsten Ursachen,zB Stoffwechselstörungen,Hirnhautentzündung,verschiedene Tumoren oder auch Vergiftungen.
Vernarbungen oder Hirnanomalien sowie vorausgegangene Schlaganfälle kommen ebenso in Betracht(das erfordert allerdings ein bildgebendes Verfahren,wie zB CT ) und dann gibt es noch epileptische Formen,deren Ursachen nicht ergründet werden können.Meine Hündin gehört zum letzten Fall,d.h.,es konnte keine klinische Ursache gefunden werden.
Sie bekommt jetzt zweimal am Tag ihre Tabletten,ist Gott sei dank gut eingestellt und hat als Resultat der Epilepsie alle Kommandos vergessen...wir trainieren sie also jetzt ganz von vorne.
Ansonsten ist sie der liebenswerte Hund geblieben,den wir kennen.
Thema: Beißen
Rasselbande

Antworten: 16
Hits: 27.836
06.11.2014 15:33 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


@ Sternschnuppe:
Frau M. ist eine Tiertrainerin aus Berlin.Seit vielen Jahren widmet sie sich mit Sachverstand,Liebe u Leidenschaft ihren Tieren,trainiert sie zB für Fernseh/Kinofilme und besitzt selbstverständlich alle behördlichen Genehmigungen,um ihre Schweine auch spazieren führen zu dürfen.
Sie besitzt Tiere ganz unterschiedlicher Rassen;vor allem auch ihr Kater ist ein Phänomen.
Hier ein kurzer Film von einem Trick,den sie ihrem Moritz beigebracht hat:
Link gelöscht. Peter

Liebe Grüße von Kathrin

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen bitten wir Euch, von der vollnamentlichen Nennung der besagten "Tiertrainerin" sowie weiteren Verlinkungen auf andere Fundstellen im Netz Abstand zu nehmen. Peter
Thema: Beißen
Rasselbande

Antworten: 16
Hits: 27.836
03.11.2014 23:20 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Grins

Beim Lesen habe ich erkannt,dass sich bisher euer Fridolin ganz auf eure Bedürfnisse eingestellt hat und ihr euch(leider) so gar nicht auf seine.
Die Art der Haltung ist weit entfernt davon,"artgerecht" zu sein,auch,wenn ihr ihn bestimmt sehr lieb habt und euch um ihn bemüht.

Mal abgesehen davon,dass Einzelhaltung in Deutschland verboten ist...(du schreibst,ein zweites Schwein ist nicht möglich und bei der Art von Haltung möchte ich fast sagen,es ist sogar UNMÖGLICH)
Mit seinem einen Jahr ist er ein absoluter Teenie,er testet aus und ganz ehrlich,er langweilt sich zu Tode.Dass er versucht,sich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu wehren,kann ich verstehen.Noch ist das moderat,aber warte mal,wenn er älter ist,dann werdet ihr euer blaues Wunder erleben.

Spazierengehen ist übrigens auch nur in Ausnahmefällen erlaubt;ihr könnt froh sein,dass ihr noch keinen Ärger bekommen habt.
Minischweine brauchen permanent die Möglichkeit,sich ihrer Art entsprechend frei zu bewegen und nach ihrem eigenen Rhythmus zu grasen,sich zu suhlen,in der Erde zu wühlen etc...
Die Ernährung ist leider auch nicht ausgewogen...es gibt spezielles Minischweinfutter,welches lebenswichtig ist.Ein paar Jahre kann er bestimmt mit eurer Art der Fütterung überleben,die als Beifutter ganz in Ordnung ist,aber ohne sein spezielles "Müsli" wird er alsbald Mangelerscheinungen haben,die zu Krankheit u auch zu frühzeitigem Tod führen.

Bitte sei nicht sauer,wenn ich das hier so deutlich schreibe,ich meine es nicht Böse,ich denke ausschliesslich an das Tier dabei.

Wie groß/schwer ist er denn zur Zeit ca?

Und habt ihr ihn beim VET-Amt angemeldet?

Für ihn seid ihr seine Rotte und er wird euch immer gegen "Eindringlinge" von aussen verteidigen,denn das ist sein Job.Ihn dann auszusperren,verunsichert und verängstigt ihn zutiefst und es ist kein Protestkacken sondern Angstkacken.
In freier Natur bzw in mitten seiner Artgenossen gibt es so ein Verhalten nicht! Dort wird nicht ein Schwein zeitweise von den anderen getrennt,weil da andere kommen...sondern jeder verteidigt jeden.
Was er tut,entspricht seinem Instinkt.
Was ihr tut macht ihm Angst.

Wenn ihr ihn von Herzen lieb habt,dann müsst ihr entweder eure Wohnsituation schleunigst ändern= euch eine Bleibe mit Garten und Zweitschwein zulegen,oder für ihn einen geeigneten Platz finden,wo er artgerecht leben darf.
Ganz ehrlich...ihr steuert auf eine Katastrophe zu.Entweder gibt es irgendwann ernsthafe Verletzungen-seine Hauer werden demnächst auch noch spriessen-oder ihr werdet ihn strafen,vielleicht hauen (das geht schon gar nicht,denn das würde er euch nie verzeihen) und ihr werdet alle miteinander unglücklich.

Wirklich ganz ernstgemeinte ganz liebe Grüße und bitte-denkt mal nach.
Im Forum findet ihr unendlich viele Tipps und Hilfe,ihr müsst es nur annehmen Grins
Thema: Knut will nicht mehr richtig fressen
Rasselbande

Antworten: 66
Hits: 179.485
RE: Knut will nicht mehr richtig fressen 03.11.2014 22:55 Forum: Das kranke Schwein


oh ! Unglücklich! das tut mir sehr sehr leid.Es ist immer schrecklich,einen liebgewordenen Freund gehen lassen zu müssen. Alles Gute
Thema: Sos
Rasselbande

Antworten: 8
Hits: 14.998
03.10.2014 23:23 Forum: Das kranke Schwein


Hallo :-) das bekommst du in der Apotheke.Die Globuli sind wie kleine Zuckerperlen,die kann es dir entweder von der Hand lecken,oder,was noch besser wäre,von einem Plastiklöffel.
Liebe Grüße Oink
Thema: Hilfeeee weiß nicht weiter
Rasselbande

Antworten: 12
Hits: 23.735
13.09.2014 12:55 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Grins meine Idee ist Folgende (falls sich das mit deinen Gartenmaßen vereinbaren lässt...)
Du darfst nix Festes bauen und der Vet-Mensch will 30cm Tiefe.
Ok,dann hebst du rund um deinen Gartenzaun eine Grube,schüttest die auf 30cm auf.Jetzt kannst du den Zaun befestigen(er ist dann von aussen 30cm in der Tiefe,aber du bist mit nix Festem ins Erdreich...)die Grube wird wahrscheinlich deine Schweine eh abhalten,da zu dicht ranzugehen...das hört sich bissi kompliziert an,ist aber recht einfach und vor allem kostengünstig umzusetzen.Dann noch ne Stromlitze,fertig.Wenn du irgendwo eine Weide stehen hast,auch in der Umgebung,dann schneide dir Stecklinge ab und setze die an den Zaun.Im Nu dicht gewachsen,ungiftig und sieht auch noch schön aus.Und die Vögel haben auch noch was davon .Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
11.09.2014 08:28 Forum: Das kranke Schwein


Komme gerade von meinen Stubenfliegen und bin entsetzt,welche Wendung dieser ursprüngliche Beitrag hier genommen hat. Unglücklich!

Markus,nicht wundern,wenn die Kritik immer lauter wird und im Zweifelsfall doch lieber abmelden.Es geht den Usern hier in erster Linie um das Wohlergehen der Schweine...und ganz offenbar ist da einiges schiefgelaufen.Das mit dem schwanger werden wurde ja erörtert und ich weiß wie berichtet aus eigener Erfahrung,dass auch die größt mögliche Umsicht nicht immer zum Erfolg führt.
Das ist die eine Seite,und die wird auch niemandem abgesprochen.
Wer wie die meisten hier das Leid mitbekommen hat,welches (auch "unschuldig"-)vielen Rüsseln passiert,der kann dann,wie zB Daniela,irgendwann nicht mehr "weichgespült" antworten.
Hier soll niemand angeprangert oder gar vertrieben werden,schon im Sinne der Schweine.Solche Antworten wie die von dir,Markus,zeugen allerdings von einer sehr Ichbezogenen Einstellung und weniger von Sorge um die Rüssels.

Vielleicht gelingt es dir ja,hinter unseren Postings zu erkennen,dass es hier nicht um (verletzte) Eitelkeiten geht,sondern um echte Sorge.
LG,Kathrin
Thema: Verhalten Der Minischweine
Rasselbande

Antworten: 9
Hits: 16.132
07.09.2014 18:11 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


>>Meine beiden Jungs<<

Liebe Fransiska... Oink noch Fragen großes Grinsen



Dieses Besteigen dürfte die erste Rangfolgenklärung sein Grins Solange sie nicht fies zueinander werden,lass sie !Liebe Grüße
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
07.09.2014 14:30 Forum: Das kranke Schwein


P.S. ...die Sache mit dem Kastrieren hat noch einen weiteren Grund : Die Eberchen sind mit sechs Wochen geschlechtsreif und würden ihre eigene Mama schwängern!Das darfst du nicht unterschätzen.Die Mädels kommen ca mit drei bis vier Monaten in die erste Rausche.
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
07.09.2014 14:01 Forum: Das kranke Schwein


Na dann,erstmal herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit den Kleinen. Grins Und jetzt,im Interesse eurer Schweinchen (und finanziell betrachtet auch in eurem) :
In Deutschland verbietet der Gesetzgeber,einen Eber,der älter als 8 Tage ist,ohne Vollnarkose zu kastrieren.In der ersten Lebenswoche ist es mit Beruhigungs,bzw Betäubungsspritze erlaubt.Ihr solltet also morgen die Eber kastrieren lassen!Ich habe das bei meinen Kleinen machen lassen und es hat völlig komplikationslos funktioniert. Grins
Bei mir kam der TA sogar ins Haus .Bitte,erkundige dich,Markus,am Besten noch heute,wo du das machen lassen kannst.
Über einen Abgabepreis solltest du dir jetzt noch keine Gedanken machen;die Kleinen sollten eh mindestens 10 Wochen bei der Mama bleiben.Bei mir ging der Platz vor dem Preis,verdient habe ich nix (war aber auch nicht meine Absicht).Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
05.09.2014 20:31 Forum: Das kranke Schwein


Liebe Uschi,
ok,damit du nicht bei den alten Beiträgen suchen mußt...versuch ichs hier nochmal in möglichst kurzer Fassung:

Das "Narkosegespenst" hatte sich über mich gelegt,als ich den 4 1/2 Monate alten Ody aus einer drei Zimmerwohnung im 5.Stock eines Hochhauses herausgeholt und zu uns gebracht hatte.An eine Vergesellschaftung war selbstverständlich nicht zu denken,denn ich hatte ein Mädel als Erstschwein.(Außerdem war sie überhaupt nicht begeistert vom Neuzugang).
War umgehend mit ihm beim Tierarzt und erfuhr dort,dass es eine Verhütungsspritze gibt,die für die Ebermast entwickelt wurde.Alle drei Monate verabreicht,sollte sie den Geruch beseitigen,die Hoden schrumpfen lassen und die Zeugungsfähigkeit verhindern.Wir haben das pünktlichst auf den Tag eingehalten.Die Vergesellschaftung fand elf Wochen nach der ersten Spritze statt.Ody hatte zu diesem Zeitpunkt keine tastbaren Hoden mehr und sprang seit Wochen weder die Hunde,noch die Autoreifen noch die Sitzbank noch die Kissen an...(lt TA war die Zeugungsunfähigkeit ca sechs Wochen nach der ersten Spritze gegeben.)
Acht Monate nach der ersten Spritze kamen dann die Babys...

Da du den Vergleich zum Menschen gebracht hast...verlässt du dich nicht auch auf Pille,Spirale,Implanon oder sonstige Verhütungsmittel ,wie vom Frauenarzt empfohlen,oder ist Frau bescheuert,wenn sie trotzdem schwanger wird?
So,ich mag das Thema jetzt nicht weiter ausbreiten,hat mir genug schlaflose Nächte verursacht....
Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
04.09.2014 20:55 Forum: Das kranke Schwein


@ Maja u Willi: Und? Sind die Babys da?
@ Daniela:Ich danke dir sehr für deine Unterstützung Grins .Stimmt,ich habe ausführlich darüber berichtet.
@ Schweinemama...jeder hat mal "Schwein" angefangen.Als Neuling ohne Erfahrung muß man sich auf andere verlassen (können).Gut gemeint ist aber nicht immer gut getan.Heute bin ich schlauer...
Liebe Grüße
Thema: Verhalten Der Minischweine
Rasselbande

Antworten: 3
Hits: 7.142
04.09.2014 20:51 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Grins also ich vergleiche dieses Schwänzchenwedeln mit uns Menschen,wenn wir vor uns hinsummen.Wir tun irgendwas,und dabei summen oder pfeifen oder singen wir...(die Schweinchen,zumindest meine,"schwätzen" dabei auch noch)
Sorgen würde ich mir dann machen,wenn die Schwänzchen nicht wedeln,sondern traurig runterhängen.
Liebe Grüße Lustig!
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
01.09.2014 12:29 Forum: Das kranke Schwein


Hallo Markus,meine Schweine wurden aus Versehen letztes Jahr auch viel zu jung Mutter.Sie haben alles ganz toll hinbekommen,Gott sei Dank,aber du mußt wirklich zufüttern,weil sie sich körperlich völlig verausgaben.Meine große hat am Schluß ausgeschaut wie ein Skelett,kam dann auch noch in den Borstenwechsel...wenn sie jmd gesehen hätte,ohne zu wissen,dass sie Babys hat,wäre ich wahrscheinlich angezeigt worden ^^
Ich habe eine Mischung aus ein drittel fettarme H-Milch,ein drittel Wasser,ein drittel Haferflocken und Traubenzucker täglich den Mamas zugefüttert,später auch den Kleinen.Natürlich zusätzlich zum normalen Futter...sehr gut ist auch Hartkäse,auch wegen dem Kalzium und sie lieben ihn.(die Mamas)
Viel Glück und auch Spaß mit den Kleinen Grins
Thema: Erziehung Minischweinferkel
Rasselbande

Antworten: 5
Hits: 9.538
01.09.2014 12:23 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Grins wenn Schweine fressen,dann dulden sie wenn möglich nicht mal einen Artgenossen neben sich.Dein Streichelversuch wird verstanden als:"Ich will auch was von deinem Futter"...und das kannst du halt vergessen^^.
Ausserdem sind sie besimmt nicht bereit,sich während ihrer Lieblingsbeschäftigung grunzend auf die Seite zu schmeissen und sich kraulen zu lassen...
Wenn sie satt(sind sie eigentlich nie) und zufrieden sind,dann kannst du dich ihnen nähern.Vielleicht mit ein paar netten Kleinigkeiten wie ungesalzenen Erdnüssen oder ein paar Rosinchen.Dann lass dich beschnuppern und versuche vorsichtig,aber nicht ängstlich Körperkontakt aufzunehmen.Die meisten lassen sich am ehesten von der Seite befühlen,so langsam in Richtung Bauch,dann dauert es nicht lange und sie lassen sich zur Seite fallen.Dann darfst du an den Bauch,den Hals etc...wenn sie ihre Scheu verloren haben,dann berühre sie auch regelmäßig an Ohren,Maul und Klauen.Sie müssen lernen,dass das ok ist und im Notfall(also zB zum Klauenschneiden) dich hinfassen lassen dürfen,ohne Stress. Grins
Und ganz wichtig:immer Ruhe bewahren. Clown Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Krank oder ferkeln?
Rasselbande

Antworten: 31
Hits: 102.673
29.08.2014 12:52 Forum: Das kranke Schwein


Hallo,wie kommst du drauf,dass sie ferkeln könnte?Hat sie deutlich zugenommen?Sind ihre Milchleisten angeschwollen und die Flanken eingefallen? Wie alt ist sie denn überhaupt?Meine beiden hatten auch hitzebedingt zwar öfter gelegen,aber ansonsten waren sie vor dem Ferkeln eher im Gegenteil sehr beschäftigt mit Nestbau,Stöckchen suchen für die Umrandung und eigentlich eher sehr beweglich...erzähl doh ein bischen mehr Grins
Thema: Weizenspinnen
Rasselbande

Antworten: 10
Hits: 14.071
21.07.2014 23:00 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Kleiner Tipp am Rande...

es ist bei den meisten Schädlingen(sehr beliebt hier auch die "Kindergartenläuse" ^^ ) leider nicht wirksam,sie einzufrieren.
Besser ist es,betroffene Lebensmittel (oder auch Kleidung,Textilien,Plüschtiere) luftdicht in Säcken zu verschnüren und diese ca 4Wochen lang möglichst warm zu lagern...Die Schädlinge und auch die in der nächsten Generation schlüpfenden-deshalb auch die vier Wochen- verhungern dabei und man ist die Biester los Grins
Liebe Grüße
Thema: unerkanntes Sprachtalent :D
Rasselbande

Antworten: 6
Hits: 9.750
unerkanntes Sprachtalent :D 03.07.2014 14:09 Forum: Saumäßige Erfahrungen


Mein Bruder war zu Besuch und die Minis waren wie immer ständig "am Quatschen" .Er fühlte sich inspiriert,beugte sich zu Ody und fragte:"parlez vous francais ?" worauf Ody laut und deutlich "Oui" antwortete...kommt vielleicht beim Lesen nicht ganz so lustig rüber,aber wir lagen am Boden!!! Liebe Grüße Grins
Thema: Sowas lese ich mal wieder gar nicht gerne..
Rasselbande

Antworten: 37
Hits: 97.154
03.07.2014 14:05 Forum: Tierschutz und andere Diskussionen


Ich lese Xelas Frage nicht als Versuch,geltende Gesetze zu umgehen...ich fragte mich auch zu Anfang,warum so etwas verboten ist.
Ich würde,selbst,wenn es erlaubt wäre,niemals mit den Minis spazieren gehen,weil :

-sie nicht leinenführig sind
-sie unterwegs schädliche Sachen fressen könnten
-weil sie in Panik davon laufen und Schaden anrichten oder selbst zu Schaden kommen könnten
-weil sie mit unseren Hunden super auskommen und in einem fremden,sich nähernden Hund keine Gefahr sehen würden...und das schwerwiegende Folgen haben könnte
-weil es für sie unnötigen Stress bedeutet,wenn sie in Gefahr nicht zu ihrem Refugium flitzen können
-weil andere Menschen sich davon belästigt fühlen könnten und MIR Stress machen
-weil es nicht in ihrer Natur liegt,spazieren zu gehen.Sie legen zwar große Strecken zurück,aber nicht,weil sie gerne laufen,sondern,weil sie ständig auf Nahrungssuche sind.Stell dir mal vor,du bist mit einem 150Kg-Schwein unterwegs,möchtest gerne weiter und das Schwein sagt "nönö,du" ...du hast keine Chance .
So,das war mein Statement.Jeder kann es sehen,wie er mag Zwinker!
Thema: Pet Pig Müsli nicht lieferbar
Rasselbande

Antworten: 6
Hits: 12.715
03.07.2014 13:55 Forum: Das große Schwein


Hallo,wenn ich ein-zwei Tage überbrücken muß,dann kaufe ich beim Discounter Nuß/oder Früchtemüsli.Kilopreis 1,49 € .Das geht nicht wirklich ins Geld und es ist nichts drin,was sie nicht fressen dürfen.Sie lieben es und in zwei Tagen bekommen sie auch keine Mangelerscheinungen Grins
Thema: Schweineverlag gesucht
Rasselbande

Antworten: 35
Hits: 1.225
14.06.2014 22:13 Forum: Plauder-Ecke


Franckh-Verlag in Stuttgart (das sind die,die auch die ganzen Experimentierkästen von Kosmos herausbringen,gehören zusammen) . Die sind zwar auch mehr auf dem Kinder/Jugendsektor unterwegs,haben aber auch Bücher "für Große" im Sortiment...
Ist dein Buch mehr sachlich oder Unterhaltung?
Grüße von Kathrin
Thema: Servus
Rasselbande

Antworten: 39
Hits: 1.300
14.06.2014 22:04 Forum: Plauder-Ecke


Oh,wie schade Unglücklich!
Mach das doch nicht !
Thema: Machen ungekochte Nudel dick?
Rasselbande

Antworten: 19
Hits: 26.424
06.06.2014 14:41 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Helga Grins

ich sehe das entspannt.Manchmal kriegen sie ne Handvoll und sie lieben es Grins
Letztes Jahr,als wir kurzzeitig 20 Schweinchen rennen hatten,hab ich denen alle paar Wochen mal ne ganze Tüte reingschmissen.
Das Geräusch,wenn 20 Schweine gleichzeitig harte Nudeln knuspern ist unbeschreiblich!Ne Freundin sagte "Platzregen auf schräges Fenster"... Clown

Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Minischweine bei Ebay-Kleinanzeigen
Rasselbande

Antworten: 14
Hits: 27.680
08.05.2014 21:43 Forum: Anschaffung von Minischweinen


Liebe Anita,letztes Jahr wurden wir ungewollt zu "Vermehrern".Plötzlich waren da 17 Ferkel ,die einen guten Platz suchten.
Ich habe die Kleinen Sowohl bei Ebay,Quoka und auch deine Tierwelt angeboten und sie haben wunderbare Plätze gefunden.(Kontrolliert,und ich bekomme bis heute noch regelmäßig" Post")
Selbstverständlich hatte ich die ganze leidige Geschichte zuallererst und immer wieder hier im Forum.
KEIN einziges Ferkel ging über das Forum an neue Familien...
Sabine(Bienchen) nahm dann eine Kleine,aber wir sind längst privat befreundet und das ist auch wieder eine ganz andere Geschichte.
Aktuell leben noch drei Abgabeferkel bei einer Freundin,die ihnen so lange einen wirklich tollen Platz bietet,bis ich sie erfolgreich vermittelt haben werde.
Bitte,niemand soll das als Vorwurf verstehen!
Wenn ich mich darauf verlassen hätte,sie über die Abgabeseite des Forums zu vermitteln,dann hätte ich heute die allergrößten Probleme.
Es blieb mir gar nichts anderes übrig,als die gängigen Kleinanzeigenportale zu nehmen,was hätte ich deiner Meinung nach anderes tun sollen/können?
Liebe Grüße von Kathrin
Thema: Dürfen die Schweine Gras aus dem Rasenmäher?
Rasselbande

Antworten: 7
Hits: 12.090
25.04.2014 22:34 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hi , also unsere beiden Nachbarn,die ihren Garten zu den Schwoins hin haben,mähen elektrisch und werfen das Gras direkt nach dem Mähen zu uns rüber.Die Schweine rennen,sobald sie den Rasenmäher hören an den Zaun und warten schon.Das,was gleich gefressen werden kann ist ratzfatz weg.Liegt das Gras dann aber einige Zeit,rühren sie es nicht mehr an.Bisher ist noch nie etwas passiert;ich denke,sie merken das,wenn das Gras anfängt zu gären.Wie gesagt,die Nachbarn wissen,dass das Gras unmittelbar nach dem Schnitt zu uns muß,oder gar nicht.Liebe Grüße Grins
Zeige Beiträge 1 bis 30 von 263 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste »

Views heute: 215.915 | Views gestern: 165.416 | Views gesamt: 478.674.390