Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 30 von 341 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Kokosfett/Kokosöl zum Futter geben
schweinebrück

Antworten: 3
Hits: 97
29.05.2020 23:04 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Also Lui und Peaches mögen das Fett total gerne. Ich kann es als Leckerlie nach einer Aufgabe einsetzen. Hätte ichnie gedacht.
Thema: Neues Gehege
schweinebrück

Antworten: 10
Hits: 3.388
19.09.2018 12:21 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Das mit dem Rückzugsort für den Unterlegenen haben wir auch so gemacht. Bei uns wurden nach Luises Tod Lui (Borg, 8 Jahre alt) und Anton (Borg 9 Monate alt) vergesellschaftet. Wir haben die beiden erst getrennt und dann eine "luifreie" Zone geschaffen, zu der nur Anton Zugang hatte. War auf Grund des Größenunterschiedes schnell gemacht. So konnte Anton sich in Sicherheit bringen, wenn er Angst bekam. Hat super geklappt. Mittlerweile braucht er das nicht mehr und die beiden schlafen sogar schon zusammen. Nur konnten sie ihr Tempo der Vergesellschaftung wählen.
Thema: Obduktion unseres Hubis
schweinebrück

Antworten: 9
Hits: 4.402
19.09.2018 12:09 Forum: Das kranke Schwein


Das gibt es ja wohl nicht - Minischweinhalter in Zetel und ich weiß davon nichts? ;-)
Mein Nutzername ist unser Wohnort. Dürfte euch alles sagen. Wenn ihr mögt, könnt ihr mich ja mal anrufen. Tel 04452/7133
Zum Thema Obduktion - ruft doch mal euren Tierarzt an. Der weiß bestimmt wo man so etwas machen lassen kann
Thema: Abschied von Rosi
schweinebrück

Antworten: 5
Hits: 3.329
09.09.2018 08:52 Forum: Regenbogenbrücke


Arme Eva. Solche Situation hatte ich vor Jahren mit meinem Hund. Auch da wirkte die Spritze nicht und sie hat mir alles zusammengeschrien. Furchtbar. So etwas vergisst man nicht! Das verfolgt einen noch lange. Wünsche dir dass diese Bilder bei dir schnell verblassen und du dich auf ein neues Tier einlassen kannst.
Thema: Abschied
schweinebrück

Antworten: 6
Hits: 3.653
16.04.2018 12:30 Forum: Regenbogenbrücke


Anfangs war Lui tüchtig durcheinander. Er hat sie gesucht, obwohl er Abschied nehmen durfte. War unruhig und er fing sogar an aggressiv zu werden. Hat nach meiner Hand gebissen und hatte aber andererseits auch viel Angst. Also vermute ich mal, dass die Aggressivität ihre Ursache auch in Unsicherheit hatte. Immerhin - wie Sabine sagte, war seine Leitsau, die ihm Sicherheit gegeben hatte, nicht mehr da und er musste sich auf einmal allem alleine stellen. Leuchtet mir ein.
Mittlerweile ist er sehr, sehr anhänglich, immer noch ein wenig ängstlich und unsicher.

@ Barbara. Bei der 9 jährigen Luise hatte sich ein Bandscheibenvorfall entwickelt. Erst schleichend und dann war trotz Medimentengabe (Schmerzmittel, Cortison) von einem Tag auf den anderen ihre Hinterhand gelähmt. Sie hat ihre Hinterbeine nur noch hinter sich herziehen können. Das Bild werde ich so schnell ncht mehr aus dem Kopf bekommen. Die Haut an den Beinen schälte sich schon (abgescheuert nach nur einem Tag...) und da gab es nur noch diese Entscheidung.

Es tut weh und sie fehlt! Weinen Weinen
Thema: Abschied
schweinebrück

Antworten: 6
Hits: 3.653
Abschied 15.04.2018 12:24 Forum: Regenbogenbrücke


Auch wenn Luise nicht über die Schweinefreunde zu uns kam.

Wir mussten Sie Ende März erlösen. Lui durfte sich verabschieden und ist nun zwischenzeitlich "Einzelkind"
Thema: Einsames Minischwein?
schweinebrück

Antworten: 9
Hits: 6.012
12.03.2017 20:28 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hi Schweinchenfan

Wenn der Anschaffungspreis das einzige Hindernis ist, euch ein zweites Schwein dazu anzuschaffen, dann solltest ihr mal hier in der Vermittlung schauen. Warum einem sogenannten Züchter (die haben hier aus leidvoller Erfahrung keinen besonders guten Ruf) noch Geld in der Rachen werfen, wenn du hier zwei Schweine für weit weniger Geld bekommen könntest und damit zwei Notnasen glücklich machst. Wir haben unseren Lui auch über die Schweinefreunde bekommen und er ist soooo ein tolles Schwein. Als Nebeneffekt stehen dir bei Fragen und Probleme wirklich kompetente, nette Berater zur Seite, die du wegen jedem Problemchen anrufen kannst. Und die dich und deine Schweine auch ernst nehmen. Solltest du echt mal drüber nachdenken!

Und ja, es sollten nicht nur, sondern müssen sogar zwei Schweine sein. Wir meinten auch erst nur eins, aber das für uns zuständige Veterinäramt hat uns eines besseren belehrt. Zweites Schwein war für die ein Muss. Und Luise hat es uns durch ihr Verhalten gedankt. Der vorher/nachher Vergleich zeigte damals ganz deutlich wie sehr ihr der Kumpel, der die gleiche Sprache spricht, gefehlt hat. Auf die Idee wären wir vorher nie gekommen.

Liebe Grüße Lui, Luise und Kerstin
Thema: dürfen Schweine in euer Haus?
schweinebrück

Antworten: 4
Hits: 5.864
05.01.2017 17:36 Forum: Anschaffung von Minischweinen


Auch Lui und Luise kommen mich ab und zu mal in der Küche besuchen. Da ich aber konsequent nichts gebe, wird nur mal eben rumgerüsselt (die Schublade mit dem "Menschenleckerlies" haben sie auch schon geortet) und sich dann wieder getrollt. Sofern ich in der Küche stehe und sie im Auge habe. Sollte ich nicht da sein, ist meine Küche innerhalb von Sekunden ein Schlachtfeld. Umgekippter Mülleimer, zerfetzter Müll aus diesem, angefressene Kartoffeln, leergeräumte Regale, geöffnete Schubladen... Überschrift " Rüssels auf Nahrungssuche.. Flöööt
Thema: Züchter
schweinebrück

Antworten: 37
Hits: 61.609
02.01.2017 16:16 Forum: Anschaffung von Minischweinen


Hi - ich sag jetzt mal einfach so - Liese

Die Haltungsvoraussetzungen bei dir scheinen schon mal gut zu sein und auch dass du dich vorher informierst, finde ich echt klasse. Auch dass du nichts übers Knie brichst, sondern dir Zeit lässt, ist super. Was mich persönlich an deiner Formulierung ein wenig stört ist das Wort "Sorte". Was verstehst du darunter?
Jedes Minischwein ist, eben weil sie nicht wie z.B. Hunde durchgezüchtet sind, ein Überraschungsei. Da gibt es solche und solche - von 20 kg bis 150 kg aufwärts kann alles dabei sein. Es gibt da keine festen "Sorten" und aus oben angeführtem Grund auch keine Garantie, dass das Schwein klein bleibt, so gerne die ominösen Vermehrer das auch versprechen. Wenn du lange genug suchst, wirst du bestimmt jemanden finden, der dir glaubhaft versichert, dass seine Schweine auf jeden Fall klein bleiben. Dass dem nicht so ist, erleben unsere Berater jeden Tag aufs neue in Form von Abgabeschweinen, die zu groß geworden sind. Anfragen über Anfragen, Androhungen so nach dem Motto - wenn ihr es nicht vermitteln könnt, dann geht es halt zum Schlachter - sind auch der Tagesordnung. Einige unserer Berater stecken diese sich immer wieder wiederholenden Sachen eben besser weg, andere reagieren da etwas unwirsch. Ich persönlich würde bestimmt auch zu der zweiten Sorte gehören und bewundere Leute wie Sabine oder Silke, die mit einer Engelsgeduld immer zum Wohle der Tiere versuchen alles möglich zu machen und dabei auch immer noch den richtigen Ton treffen. Bitte fühle dich von Peter nicht persönlich angegriffen. Er gehört halt zur zweiten Kategorie und tut alles - aber auch wirklich alles - nur für die Tiere um unnötiges Leid zu vermeiden.
Thema: ???
schweinebrück

Antworten: 43
Hits: 27.887
29.09.2016 12:46 Forum: Plauder-Ecke


Peter zeigt ein Stückchen seines wahren Charakters, scheint mir. Flöööt
Vorliebe andere Leute ärgern... :-p
Thema: Aggressivität in der Rausche
schweinebrück

Antworten: 22
Hits: 22.257
15.11.2015 09:29 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Werde ich auch. Danke für eure Tipps. Bin jetzt nur erstmal erleichtert dass der Spuk erstmal vorbei ist.
Thema: Aggressivität in der Rausche
schweinebrück

Antworten: 22
Hits: 22.257
14.11.2015 22:42 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


So. Die Krise scheint überwunden. Luise greint zwar noch, abersie schläft wieder bei Lui in der Hütte undvrrsucht nicht immer auszubrechen. Es kehrt also wieder Ruhe ein in Schweinebrück. Bis in drei Wochen? ??
Ich werde berichten
Thema: Aggressivität in der Rausche
schweinebrück

Antworten: 22
Hits: 22.257
13.11.2015 18:15 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Luise hat die Box nach ihren Wünschen umdekoriert. Heute tagsüber habe ich ich mal laufen lassen und mit ihrer Hilfe die Schwachstellen der Umzäunung aufgespürt und (hoffentlich Lobpreisung! ) beseitigt. Sie ist wieeine irre am Zaun hin und her gelaufen, war aber zur Futterzeit noch da. Jetzt ist sie wieder in der Box und Lui schläft in der Hütte. Tutmir leid für die Beiden. Aber in der Box kann er nicht ausweichen wenn madame einen Rappel bekommen sollte. Und das will ich ihm nicht antun.
Das suchen und finden der Schwachstellen hat mich echt fast den ganzen Vormittag gekostet. Wenn es jetzt man in Ordnung ist war es mir das wert
Thema: Aggressivität in der Rausche
schweinebrück

Antworten: 22
Hits: 22.257
13.11.2015 09:24 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Mönchspfeffer? In der Apotheke?

Bin schon wieder fix und alle und das morgens um 9 Uhr.
Von wegen Innegehege ist sicher. Meine erste Amtshandlung heute morgen war es, Luise aus einer Herde Rinder zu holen und sie wieder nach Hause zu treiben. Ich sag nur "Duldungsstarre". Keinen Schritt ist die Madame alleine gelaufen. Ich musste sie schieben. Und dann sind 200 m sehr weit und anstrengend. Heute Nacht (habe sehr schlecht geschlafen und bin auch 2 x hin zu den Schweinen) habe ich sie immer gehört im Gehege. Nur am Quietschen und Grunzen. Geschlafen haben kann sie eigentlich nicht. Sie hat dann ein Stück Zaun demontiert, ein Tor (zugegeben schon etwas altersschwach) zerlegt und ein anderes mit einer irren Geduld aufgeruckelt. So durfte ich sie dann heute Morgen wieder holen. Nun ist sie in der Pferdebox eingesperrt und randaliert da. Mault und meckert in den höchsten Tönen, aber ich weiß mir keinen Rat mehr.
Thema: Aggressivität in der Rausche
schweinebrück

Antworten: 22
Hits: 22.257
Rausche 12.11.2015 22:34 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Hallo Leute
Bisher war ich ja immer der Meinung, dass Luise ihre Rausche ziemlich im Griff hat. Jedenfalls haben wir bis auf ein wenig Meckerei und etwas mehr Kuschelbedarf bisher nicht allzuviel davon mitbekommen. Luise ist jetzt 6,5 Jahre alt und irgendwie meint sie wohl auf einmal sie hat etwas "verpasst".
Mein Mann hat im letzten Winter das Schweineareal komplett mit einem schönen 30 cm in der Erde versenkten alten Bauzaun versehen, so dass da für die beiden kein rauskommen mehr ist. Dachte ich....Allerdings passierte heute folgendes:

Luise ist im Moment gerade rauschig und sie lief den ganzen Tag schon meckernd und motzend, in den höchsten Tönen quietschend durchs Gehege. Streicheleinheiten brachten sie kurz zur Ruhe, aber wer hat schon Zeit den ganzen Tag seine Sau zu streicheln? Vorne zur Straße hin hat das Gehege ein massives Holztor, mit Querlatten, die ca 25 cm auseinander sind. Da stand sie immer vor und quietschte. Ich wollte noch etwas für die Winterbeschäftigung tun und bin Mais suchen gegangen. Als ich wieder kam standen die beiden einträchtig an der Straße und fraßen Eicheln. Vom Gehege nichts offen, keine Löcher im Zaun, aber die beiden waren draußen. Ich habe zu dem Zeitpunkt echt geglaubt, dass sich da jemand einen Scherz erlaubt hat und Lui und Luise laufen lassen hat. Das wieder einfangen war dann schon mal ein Riesenproblem. Luise wollte partout nicht. Was bin ich gelaufen um sie da hinzutreiben wo sie hin sollte. Das hat überhaupt nicht geklappt. Ok, dachte ich mir, sie wollten Eicheln fressen, haben vllt. noch nicht genug gehabt. Also nicht ins Schweineareal, sondern in den Hühnerauslauf. Da liegen die Dinger und auch Nüsse noch in Massen. Das hat auch hingehauen. Ich bin wieder los, noch eine zweite Fuhre Mais holen. Das Maisfeld ist ca 100 m von uns weg und auf dem Feld waren Wildschweinspuren. Auch da hat es bei mir noch nicth geklingelt, naiv wie ich scheinbar bin. Beim Umsiedeln vom Hühnerauslauf ins Schweineareal ist Luise mir wieder abgehauen und ich durfte wieder rennen. Endlich hatte ich sie glücklich wieder in ihrem Auslauf verfrachtet. Futter gegeben und gut. Allerdings ließ es mir keine Ruhe, dass jemand die Schweine evtl. hat laufen lassen. Also wollte ich die Tür zum Innengehege über Nacht schließen. Bin also raus (es war halb sieben und dunkel) und finde Lui alleine in der Pferdebox, während von Luise keine Spur zu sehen war. Alarmstufe rot. Schwarzes Schwein - dunkel - Hilfe. Taschenlampe holen und alles ableuchten brachte das Ergebnis. Keine Luise da. Da war dann auch klar, dass die beiden nachmittags nicht rausgelassen wurden, sondern sich da irgendwie rausgequetscht haben aus dem Gehege. Ich vermute durch das Tor mit dem 25 cm Abstand. (Horizontal) Aber jetzt finde mal im Dunklen ein schwarzes Schwein. So ca. 300 m von uns weg habe ich sie dann gefunden. Im Lichtkegel eines Autos stand sie am Straßenrand. Erleichterung pur, dass ich sie gefunden hatte, aber 300 m bis nach Hause waren noch zurückzulegen. Und die hatten es in sich. Obwohl ich mit Leckerchen bewaffnet war, wollte Madame nicht recht mitkommen. Geduldsspiel. Habe mcih dann für den längeren, aber sichereren Weg durch die Weide entschieden. Und wie sie da auf einmal wieder stehen bleibt und ich sie wieter treiben will, dreht sie sich um und attackiert mich. Das hat sie noch niemals gemacht. Nicht mal ansatzweise. Und nun steht sie schäumend, mit hochgestellter Bürste schräg vor miir und meckert mich an. Aber wer den Umgang mit 700 kg Pferd gewohnt ist, lässt sich von 100 kg Schwein nicht einschüchtern. Da muss sie noch ein wenig wachsen, wenn sie das will. Stampfen und an der Schulter schubsen, haben sie dann zum Abdrehen gebracht. Ne Zeitlang ging es gut, und dann das gleiche Spiel noch einmal. Danach hat sie dann wohl aufgegeben und ist - so ganz das Vorzeigeschwein - wieder in ihr Gehege getrottet. Jetzt ist die Tür zum Innengehege zu und morgen werde ich auf Fehlersuche im Zaun gehen, bzw vorne das Tor ausbessern.

Sabine meinte, Luise hat einen Wildschweineber gerochen und war (oder ist) krank vor "Liebe". Arterhaltungstrieb. Finde ich jetzt gar nicht witzig. Die nächsten Nächte werden die beiden also wildschweinsicher in der Pferdebox nächtigen. Denn wild auf Mischlinge zwischen Wild - und Minischwein bin ich nicht.
Thema: Seniorenheim fuer Schweine
schweinebrück

Antworten: 2
Hits: 4.161
07.09.2015 12:57 Forum: Tierschutz und andere Diskussionen


Ja. Als Schwein bei Jutta hat man echt das große Los gezogen. Hut ab kann man da nur sagen, wie sie sich für die Tiere einsetzt.

Und Lui (das Schwein auf dem Profilbild) ist eins der über 100 vermittelten Schweine. War top sozialisiert als sie ihn hier hergebracht hat und macht mir bis heute jeden Tag aufs neue so viel Freude.
Thema: Sonnenstrahlen
schweinebrück

Antworten: 4
Hits: 7.772
Sonnenstrahlen 08.03.2015 10:57 Forum: Das kranke Schwein


Hallo Leute

Sowas gibt es noch - auch hier im Norden. Sonne!!!! Da scheint das frühe "Ausziehen" von Lui und Luise ja doch etwas zu helfen.

Heute haben sie jeder auf seine Art und Weise die Sonne genossen.


Luise schön brav und zufrieden am fressen

[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/lfgl-n-3769-jpg-nb.html][/url
Lui dagegen geht unternehmungslustig auf Tour
Thema: Anschaffung von Minischwein/en
schweinebrück

Antworten: 6
Hits: 8.514
26.02.2015 11:29 Forum: Anschaffung von Minischweinen


Hallochen
Du wunderst dich wozu die Rüssels alles fähig sind. Wir hatten bei uns mal eine ganz normale Gartenpforte- gegen aushebeln gut gesichert - eingebaut. Das ging solange gut, bis das Gelände dahinter zu interessant wurde. Andauernd mussten wir unsere Luise da wieder zurückholen und konnten uns nicht erklären wie sie da hin kommt. Bis wir uns dann auf die Lauer gelegt haben. Unsere behäbige Schweinedame ging über die Pforte. Nachdem wir erhöht haben, war der Spuk vorbei.

Um es mal ganz frei nach einer bekannten Werbung zu formulieren: "nichts ist unmöglich - Schweine"
Thema: unsere Rüssels.....
schweinebrück

Antworten: 10
Hits: 16.594
23.01.2015 12:43 Forum: Saumäßige Erfahrungen


Das Bild kenn ich. Sehr schön!

Zu dem.vorweg kriechen. Auf die Idee war mein Mann auch schon gekommen. Das erwartungsvolle glitzern in seinen Augen sprach Bände. Aber ich bin nicht so wild auf eine kaputte Visage. Der Stall ist größenmäßig auf Schweine ausgerichtet. Ich muss mich da schon ganz gut verbiegen wenn ich da rein und vor allem mich umdrehen will. Die steifen Knochen. .. normalerwrise bin ich unangefochten Rottenführer aber das Thema Hütte ist mit Lui schwierig. Es ist sein Rückzugsort an den er oft sein Futter mit hinschleppt - er hat dann irgendwie was von einem Hamster, da er ins Maul stopft was reingeht - um unbehelligt von Luise fresen zu können. Diesen Rückzugsort verteidigt er mit seinen Zähnen. Er hat schon manche Attacke auf mich gefahren als ich z.B. Stroh in die Hütte getan habe. Auch Luise hat schon - obwohl ranghöher - manche blutige Schramme kassiert. Und die Vorstellung in der Hütte zu sitzen wenn Lui hinter mir reinkommt und vorm Ausgang steht, ist keine sonderlich angenehme.
Also erziehe ich meine Schweine zur Selbstständigkeit und lasse das vorkriechen. Bääääh! t
Thema: unsere Rüssels.....
schweinebrück

Antworten: 10
Hits: 16.594
unsere Rüssels..... 21.01.2015 20:27 Forum: Saumäßige Erfahrungen


Hallo liebe Forumsgemeinde

Gestern war ich stolz wie Oscar. Zumindest so lange bis Lui und Luise abends ins Bett wollten. Den Eingang Ihrer Hütte hat bei uns schon so lange sie da ist, eine Vorhang aus altem Teppich ge"ziert". Diese Lösung ist zwar relativ preisgünstig, geht aber auch relativ schnell kaputt. Da das Haltbarkeitsdatum des letzten Teppichvorhangs auch abgelaufen war - sprich es waren größere Lücken da, die der Kälte Zugang zu Hütte gewährten - habe ich beschlossen, jetzt Nägel mit Köpfen zu machen und so einen Plastiklamellenvorhang, wie man ihn auch in der Pferdehaltung benutzt, zu besorgen. Richtig mit Schiene zum variablen einhängen. Wenn schon denn schon. Gestern morgen nunwar das Paket endlich da und ich habe mich ans Werk gemacht. Lamellen zuschneiden, Löcher fur die SchraLeser feixenreindrehen, Schrauben dadurch manövieren damit die Lamellen auch an der Schiene zum einhängen festgemacht werden können.
Als das geschafft war taten meine Finger ziemlich weh. Dann mit dem ganzen Gedöns nach draußen zur Schweinehütte. Da galt es jetzt erstmal Lui und Luise davon zu überzeugen, dass ich ihre Nachmittagssiesta nicht grundlos unterbreche. Zumindest Lui war ziemlich brummig deswegen. Aber die Sonne hat sie denn doch überzeugt, dass man ja auch mal ein wenig grasen gehen kann. Das befeutete freie Bahn für mich. Schnell die alten Schrauben raus drehen - dachte ich zumindest. Aber wer von euch schon mal Kreuzschlitzschrauben, die schon ein wenig länger sitzen und dem Bohrschrauber dementsprechend Widerstand entgegensetzen so dass das Ding ein paar Mal durchdreht, der weiß jetzt den Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Jaaa ich war bestimmt viel zu ungeduldig werden jetzt die handwerklich begabten leser feixen. Und haben bestimmt nicht unrecht damit. Ein Glück waren es nur zwei schrauben dieser Art aber die hatten es in sich. Da half nur die Flex. Das anbauen selbst war ein Kinderspiel. Jetzt haaten die beiden also ein Luxuszimmer mit Morgensonne. Sofern sie denn scheint. Man was war ich stolz. Es sah so schön aus.

Diese Meinung schlug dann ganz schnell um als die Nachmittagssonne unterging und die herrschaften wieder in ihre Hütte wollten. Diese durchsichtigen Lamellen hatten scheinbar was von schweinefressenden monstern an sich. Auf jeden Fall konnte man da nicht durchgehen. Beide Rüssels standen zeternd und schreiend vor ihrer Hütte und dachten gar nicht dadran reinzugehen. Vermutlich haben sie die Löcher aus dem Teppich vermisst. Ich muaste doch tatsächlich eine Lamelle aushangen, damit sie wieder eingezogen sind. Habe diese dann nachher als tief und fest geschlafen wurde wieder davor gehängt. Das rauskommen heute morgen gestaltete sich dann auch etwas schwierig, aber was Hunger alles so bewirken kann. Jetzt haben sie es geschnallt. Unsere Schweine sind halt doch Gewohnheitstiere....
Thema: Luxusgut Gnadenbrottier...
schweinebrück

Antworten: 8
Hits: 9.410
03.01.2015 10:56 Forum: Tierschutz und andere Diskussionen


Hallo Peter

Was das für Folgen für die Tiere hat, darüber möchte ich gar nicht nachedenken. Wie viele Pferde und Ponys nach der Einführung wohl beim Schlachter landen bzw. einfach ausgesetzt werden. Aber da Tiere ja "Sachen" sind, kommt es ja gar nicht drauf an...
zum Kotzen!
Thema: der wurfkessel
schweinebrück

Antworten: 6
Hits: 12.151
03.01.2015 10:51 Forum: Saumäßige Erfahrungen


Hallo

Ok, es ist zwar kein Kessel, aber irgendwie ein Koben in der Hütte. Lui und Luise waren auch sehr fleißig.

Thema: Frohes neues...
schweinebrück

Antworten: 12
Hits: 33.943
31.12.2014 23:18 Forum: News


Das musst du uns wohl nicht sagen Doris.

Hier in der Nachbarschaft geht das schon seit heute Mittag hoch her mit knallen. Da bin ich irgendwie froh, dass wir nur noch die Rüssels haben, die der ganze Spektakel ja ein Glück kalt lässt und die seit der Abendfütterung in ihrer Hütte liegen und pennen.

Euch allen ein gutes 2015
Thema: Hauer abgebrochen
schweinebrück

Antworten: 15
Hits: 33.660
28.12.2014 18:02 Forum: Das kranke Schwein


Also dass Hauer nachwachsen kann ich nur bestätigen. Im letzten Frühling hatte Lui sich einen seiner Hauer abgebrochen. Nun sieht er schon wieder so aus.




Es geht also sogar relativ schnell mit dem Wachstum
Thema: Fotos, Fotos, Fotos...
schweinebrück

Antworten: 31
Hits: 829
23.12.2014 13:24 Forum: Plauder-Ecke


Jou Peter. Irgendwie muss man sich ja ablenken, sonst wird man total verrückt bei dem Wetter. Ein bisschen verrückt sind wir ja alle, aber komplett?

Aber wenn ich das bei euch so sehe, dann habe ich hier überhaupt keinen Grund mich zu beklagen. Keine Seenlandschaft, die Schweine können noch draußen fressen, Pferd ist nicht mehr da, was hier im Modder rumstapft. Nee wenn ich das so vergleiche, dann haben wir es hier echt gut. Euch drück ich mal die Daumen, dass der neue "Wasserkelch" an euch vorübergeht. Nicht dass ihr zu Weihnachten noch evakuieren müsst.
Thema: Fotos, Fotos, Fotos...
schweinebrück

Antworten: 31
Hits: 829
22.12.2014 14:06 Forum: Plauder-Ecke


Ok, dein Wunsch ist Befehl. :-)







Thema: NWZ im Schweine-Paradies
schweinebrück

Antworten: 4
Hits: 11.351
06.12.2014 14:10 Forum: News


Joo Peter, hat mich auch gewundert. Es geht halt nix über ne Kamera mit Automatikeinstellung. Grins

Sabine ist ja immer wieder zu bewundern. Wie locker und unbefangen sie mit den Vertretern der Presse umgeht. KLasse.
Thema: neues von klaus - alfred
schweinebrück

Antworten: 16
Hits: 27.921
01.12.2014 17:12 Forum: Saumäßige Erfahrungen


Ananas, Nektarinen, Pfirsiche - stimmt hatte ich vergessen. Oberlecker. Granatapfel wiederum wird von beiden verschmäht. Bin ja mal gespannt auf deine Erfahrungen damit.
Thema: neues von klaus - alfred
schweinebrück

Antworten: 16
Hits: 27.921
01.12.2014 10:51 Forum: Saumäßige Erfahrungen


Warum soll es dir anders gehen als mir. :-p
Lui und Luise sind ja nun wahrhaftig Obst und Gemüse gewohnt. Aber Zucchini??? Nur in der allergrößten Not, wenn die Alte mit dem Schlüssel zur Futterkammer absolut nichts anderes rausrückt, werden sie mit viel Gemecker und langen Zähnen unter einer bildlichen Verachtung gefressen.
Sehr gerne genommen werden an Gemüse bei uns Tomaten und Karotten, z.T. auch Eisbergsalat (wie es sich für echte Gourmets gehört aber bitte nur das Herz) Lui frisst auch Fenchel. Luise lehnt da dankend ab. Maiskolben wiederrum mögen sie beide gerne und wenn es dann auch noch Zuckermais ist, hört man nur noch wohliges Geschmatze.
Früchte gibt es eigentlich wenig die die beiden nicht mögen. Der Hit sind Weintrauben und Bananen. Äpfel, Birnen, Pflaumen, Kirschen fressen beide gerne. Lui steht auch auf Erd- und Himbeeren, Luise weniger. Und im Sommer werden Wassermelonenstückchen sehr, sehr gerne genommen. Ach ja und was meine beiden für ihr Leben gerne fressen sind Kokosnussstücke und Papaya.

Du wirst mit den Birnen bestimmt mehr Erfolg haben als mit deinen Zucchinis. Ansonsten hilft nur ausprobieren. Es gibt bestimmt etwas wo auch Klaus nicht wiederstehen kann. Viel Glück.
Thema: Bei lebendigem Leibe gefressen
schweinebrück

Antworten: 4
Hits: 6.571
21.11.2014 10:10 Forum: Tierschutz und andere Diskussionen


Ja war hier heute groß in der Zeitung.
Einzelfall??? Das ich nicht lache. Es ist immer das gleiche. Tiere sind Sachen, die Verantwortlichen und Kontrolleure machen die Augen zu. Und solange die "Geiz ist geil" Mentalität herrscht wird sich da auch nichts ändern.
Ein anderes Thema hier heute groß in der Zeitung. Antibiotikamissbrauch. Da wird doch der Landwirtschaftsminister zitiert, das Ausmass sei ihm nicht klar gewesen. Womit beschäftigt der sich dennn den ganzen Tag???? Und wacht er jetzt erst auf, weil es Menschen betrifft? Die Tiere sind einem Landwirtschaftsminister wohl ziemlich sch...egal.

Bin schon wieder wütend und frustiert wie man aus meinem Posting bestimmt auch rauslesen kann.
Zeige Beiträge 1 bis 30 von 341 Treffern Seiten (12): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »

Views heute: 15.059 | Views gestern: 58.792 | Views gesamt: 457.372.985