Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 30 von 94 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Locke ging auch
Astrid

Antworten: 9
Hits: 8.288
01.02.2017 09:59 Forum: Regenbogenbrücke


Ihr seid toll. Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.
Thema: Locke ging auch
Astrid

Antworten: 9
Hits: 8.288
Locke ging auch 31.01.2017 12:57 Forum: Regenbogenbrücke


Hallo ihr Lieben,

nachdem Pommes am 23.11.16 den Weg über die Regenbogenbrücke nahm, holten wir am 27.11.16 Minischwein Gucci (über ebay kleinanzeigen) und hofften auf ein langes glückliches Leben für Locke und Gucci.

Nun wurde Locke krank, es war äußerlich eine parasitäre Krankheit, aber als gestern der TA ein weiteres, weiteres... Mal da war und Locke erlöste, stellte er fest, dass da ganz andere innere Ursachen vorliegen. Also habe ich eine Sektion beantragt. Ich weiß noch nicht, was zu der Krankheit meins Löckchens geführt hat, aber es war schon ein Schock für uns.

Wir wollen alle immer das Beste für unsere Nasen und können dann, wenn es ihnen so schlecht geht, gar nichts anderes mehr für sie tun, als sie zu erlösen.

Locke war am Anfang ein ganz ängstliches Schwein, ich konnte mich ihm nicht mal auf Armlänge nähern und als Lisa im Januar 2016 verstarb, änderte sich alles. Er wurde schmusig, zutraulich, er blühte richtig auf an der Seite von Pommes. Das sind Erlebnisse, die ich nie wieder vergessen werde. Er hat mir soviel gegeben.

Ich wünsche ihm jetzt, dass er es richtig schön hat, dass er ein tolles Wiedersehen mit seinen Freunden feiern kann und dass es für ihn jetzt schön leicht ist.

Locke, wir sind unglaublich stolz auf Dich. Wir werden Dich nie vergessen und in unseren Herzen lebst Du weiter. Winke-Winke!

Und jetzt noch eine Frage, auch, wenn das eigentlich hier gar nicht hergehört. Hat einer von euch vielleicht einen Platz für meinen Gucci? Wir sind komplett am Ende, wir können einfach nicht mehr, wir brauchen wirklich Hilfe. Und wir wünschen uns gute Hände für Gucci. Er ist 2009 geboren, weiß und ein echt quirliges Kerlchen. Da wir aber nicht nur Schweineverluste verkraften müssen sondern dazu auch noch Freundesverluste durch schwere Krankheit, suchen wir diesen Weg der Hilfe.

Ich kann das mit den Bildern hier immer noch nicht, wenn jemand von euch ein Bild von Gucci haben möchte, kriegen wir das bestimmt per Mail hin oder so.

Ich danke euch schon jetzt.

Eure Astrid
Thema: Pommes letzter Weg
Astrid

Antworten: 8
Hits: 8.725
29.11.2016 08:25 Forum: Regenbogenbrücke


Ich danke euch für eure lieben Worte. Pommes war etwas ganz besonderes - er war mein Symbioseschwein. Wir werden ihn immer in unserem Herzen haben und ihn nie vergessen. Jetzt ist er bei seinen Damen und kann mit ihnen von Wolke zu Wolke hüpfen.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen eines Tages.
Thema: Pommes letzter Weg
Astrid

Antworten: 8
Hits: 8.725
Pommes letzter Weg 23.11.2016 18:39 Forum: Regenbogenbrücke


Pommes geht ab heute neue Wege. Mein kleiner souveräner, tapferer, bester Freund ist heute mit 17 Jahren auf ein neues Abenteuer geschickt worden. Er war so schwach mit den Hinterbeinen, er sackte immer weg, dazu kam sein Lungenödem, das Atmen war nicht wirklich mehr leicht für ihn und da haben wir den TA gerufen. Und nun erlebt Pommes auf einer anderen Ebene neue Abenteuer und trifft seine alten Freundinnen hoffentlich alle wieder.
Wir wünschen ihm das allerbeste, er war unser bester Freund und das beste Schwein, dass man sich wünschen kann.
RIP Pommes
Thema: Ebi Eberhard - ein kleiner Kämpfer mit verlorenem Herzen
Astrid

Antworten: 8
Hits: 8.131
29.04.2016 09:13 Forum: Regenbogenbrücke


Oh Mann, das ist so traurig. Das treibt mir die Tränen in die Augen. Der Tod ist einfach nicht zu erklären. Aber es ist wohl so, dass auch die Engel mal Bedarf an tollen Seelen haben und einfach die Guten bei sich wissen möchten.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Ebi alles Glück, dass er da, wo er jetzt ist, entspannt rumtoben kann.
Thema: Trudi ist von mir gegangen...
Astrid

Antworten: 7
Hits: 7.779
29.04.2016 09:08 Forum: Regenbogenbrücke


Es tut mir sehr leid, dass Deine Kleine den Frühling nicht mehr genießen konnte. Aber sie hatte viele schöne Frühlinge bei Dir und wird sich da immer dran erinnern. In Deinem Herzen ist sie immer bei Dir.
Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
Thema: Plötzlich und unerwartet
Astrid

Antworten: 3
Hits: 5.710
29.04.2016 09:06 Forum: Regenbogenbrücke


Das tut mir sehr leid für Dich. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
Ich wünsche Deinem Schatz, dass er sich "sau"-wohl fühlt auf der anderen Seite der Brücke.
Thema: Speedy
Astrid

Antworten: 7
Hits: 8.044
29.04.2016 09:04 Forum: Regenbogenbrücke


Es tut immer weh, wenn unsere kleinen Freunde gehen, umso mehr ist es wichtig, dass sie es bei uns gut hatten. Das tröstet über die Trauer nicht hinweg. Aber Du hast alles getan, dass der Weg bis zur Regenbogenbrücke schön war.

R.I.P. Speedy
Thema: James ist über die Regenbogenbrücke gegangen
Astrid

Antworten: 12
Hits: 10.721
29.04.2016 09:00 Forum: Regenbogenbrücke


Liebe Sabine,
es tut mir leid, dass ich so extrem spät erst lese, dass James auch den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Er war doch der kleine Mann, der "sitz" konnte. Richtig? Und er war so schlau, hat sich einfach lang gemacht, so dass es von vorn aussah, als säße er. Der Süße.

Er hatte großes Glück, bei Dir gewesen zu sein und mit Sicherheit hat er jede Minute bei Dir genossen.

Auch nach dieser langen Zeit drück ich Dich ganz doll.

Liebe Grüße, Astrid
Thema: Lisa wird operiert
Astrid

Antworten: 12
Hits: 10.547
Lisa gin über die Regenbogenbrücke 23.01.2016 12:18 Forum: Regenbogenbrücke


Hallo liebe Mit-Rottels,

gestern rief mich die Ärztin von der TiHo aus Hannover an und erklärte folgendes:

Lisa hat die OP sehr gut überstanden, hat die ganze Zeit ruhig geatmet, die Ärzte haben einen 10 kg schweren Tumor entfernt, alles lief glatt, die Aufwachphase war auch normal, das normale Schmatzen, die Ärzte sahen alle 5 Minuten zu Lisa und dann lag sie plötzlich tot da. Die Ärzte können sich das nicht erklären.
Der Tumor wird untersucht. Das bringt mir nur meine Lisa nicht zurück.

Meine Tierkommunikatorin meinte, wenn man in der Aufwachphase ist, könne man auf die andere Seite sehen und sich entscheiden, ob man wiederkommen möchte oder auf die andere Seite wechseln. Lisa hätte sich für die andere Seite entschieden. Meine TK empfing immer wieder "nicht noch mal..." von Lisa. Sie ist ruhig gegangen und die Jungs (Pommes und Locke) wissen auch Bescheid.

Die Beiden sind sehr gefasst. Mittwoch Abend hatten wir Lisa nach Hannover gebracht, Donnerstag Morgen hatte Pommes nasse Augenwinkel (Schweine können also weinen) und gestern Abend (Freitag) war das bei Locke so. Aber sie halten zusammen, liegen eng aneinandergekuschelt im Stall und müssen da irgendwie durch. Ich helfe ihnen, so gut ich kann.

Ich wünsche meiner kleinen Lisa alles erdenklich Liebe und sie wird immer in meinem Herzen sein.

R.I.P. meine süße Nase.

Eure traurige Astrid
Thema: Lisa wird operiert
Astrid

Antworten: 12
Hits: 10.547
22.01.2016 09:09 Forum: Regenbogenbrücke


Liebe Silke,

ich geb mir die größte Mühe, positiv zu denken, aber die Angst kommt immer wieder durch. Zumal der Arzt bei der Aufnahme gesagt hat, dass man sehen muss, ob es da irgend welche Verwachsungen gibt... .

Ich kann heute erst um 16 Uhr anrufen, das Warten ist das Schlimmste.

Und ich will sie sooo gerne wieder mit nach Hause nehmen.

Aber Deine Worte geben mir noch mehr Hoffnung. Lieben Dank und ebenso liebe Grüße, Astrid
Thema: Lisa wird operiert
Astrid

Antworten: 12
Hits: 10.547
Lisa wird operiert 21.01.2016 14:56 Forum: Regenbogenbrücke


Hallo Schweinefreunde,

mir ist ganz flau, wenn ich an morgen denke.
Wir haben Lisa gestern Abend nach Hannofer in die TiHo gebracht, ich sollte heute anrufen wegen der Ergebnisse. Nun sind sie mit den Untersuchungen fast fertig und die Kleine wird morgen operiert. Es sieht ganz nach einem Gebärmuttertumor aus.

Was die Ärzte nicht wissen, ist, ob es irgend welche Verwachsungen gibt, das verkompliziert so eine OP drastisch oder macht sie unmöglich.

Ein Problem, an dem ich Schuld bin, ist, dass sie zu dick ist.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Gebärmuttertumoren? Okay, jeder kann anders aussehen.

Liebe Grüße,
Astrid
Thema: Hildegard
Astrid

Antworten: 13
Hits: 17.708
05.05.2015 08:58 Forum: Regenbogenbrücke


Ach Mensch, so eine traurige Nachricht. Hildegard ist friedlich eingeschlafen, das ist das Wichtigste. Kein Leiden. Und nun tobt sie über grüne Wiesen, liegt in der Sonne auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke und schaut zu euch herunter.

Bleib tapfer und viel Glück, dass Klaus weiter so taff bleibt.
Liebe Grüße, Astrid
Thema: Rudi
Astrid

Antworten: 11
Hits: 13.354
05.05.2015 08:51 Forum: Regenbogenbrücke


Liebe Andrea,
ich habe Deine Nachricht erst eben gerade gelesen und fühle mit Dir. Tröstend ist, wie alle anderen vor mir schon gesagt haben, dass es sehr schnell ging und er ein tolles Leben bei Dir haben durfte.

Das wird er nicht vergessen.

Liebe Grüße und viel Kraft,
Astrid
Thema: Eeeendlich sind die SF - Kalender für 2015 da!!!
Astrid

Antworten: 27
Hits: 74.528
RE: Eeeendlich sind die SF - Kalender für 2015 da!!! 22.12.2014 17:55 Forum: News


Liebe Doris,
ich habe vergessen, Dir vorher Bescheid zu sagen :haare: - kann ich auch 10 Stück haben? Das wäre großartig :yesss: Wenn das zuviel ist, sag mir das, aber 5 brauche ich mindestens. Geht das?
Liebe Grüße,
Astrid
Thema: Pommes zieht sich zurück
Astrid

Antworten: 15
Hits: 27.243
23.09.2014 08:51 Forum: Das kranke Schwein


Mir ging es die ganze Zeit echt schlecht, war komplett neben der Spur. Wenn es jetzt so bleibt, bin ich aber wieder ein glücklicher Mensch. Erst mal ist alles so, wie es sein soll. Wenn das nach der Rausche auch noch so ist, sind wir über den Berg und auch ich kann aufatmen und wieder meine anderen Baustellen beackern.
Thema: Pommes zieht sich zurück
Astrid

Antworten: 15
Hits: 27.243
22.09.2014 17:34 Forum: Das kranke Schwein


Ihr Lieben,

es gibt Neues!

Ich hatte die Stall- und Gehegetrennung wieder eingebaut und Pommes bei Lisa und Locke gelassen, weil ich dachte, vielleicht hat er mit dem vorderen Gehegeteil ein Problem, weil 2x kurz hintereinander der TA da war (wer vorn ist, stirbt...), aber das war es nicht.
Also hab ich Pommes nach vorn gelassen, da hatte er dann ganz seine Ruhe und er hat schon mal direkt vor dem Stall geschlafen. Am nächsten Abend - Freitag - hat er tatsächlich im Stall geschlafen. Also war das die richtige Entscheidung. Und Samstag rüsselte er schon mit Lisa rum, die fing nämlich gerade an, rauschig zu werden, also hab ich ihn rüber gelassen und da hat er die 2 ordentlich aufgeregt begrüßt.
Ich hatte die Stalltür offen gelassen, es war ja auch warm und er hat erst im Stall gelegen, geschlafen hat er aber draußen. Aber nicht mehr weit entfernt vor dem Schuppen, sondern direkt vor dem Stall. Und gestern hat er im Stall geschlafen.
Ich hab gestern Nacht die Stalltür zugemacht, bin gespannt, ob er heute Nacht auch im Stall schläft.
Ich hatte ihm ja seine eigene Bachblütenmischung anfertigen lassen, die hat wohl ihr übriges getan, Futter findet er auch wieder richtig aufregend, isst auch wieder Melone.
Ich wünsch mir jetzt, dass er auch nach Lisa's Rausche weiter mit Lisa und Locke rumpuschelt, denn dann ist er über den Berg.
Also - fleißig weiter Daumen drücken Prima!
Thema: Pommes zieht sich zurück
Astrid

Antworten: 15
Hits: 27.243
17.09.2014 15:53 Forum: Das kranke Schwein


Genau da liegt das Problem - ich wollte kein neues Schwein mehr holen. Pommes hat sich mit Lisa und Locke immer gut verstanden. Ich erzähl euch mal aus seinem Leben.
Angefangen hat alles mit Pommes und Josie. Die haben wir nur mit Unterschied von 1 Tag geholt (damals auf einem Freitag Josie, den Samstag Pommes). Sie waren 4 Jahre zusammen. Dann mussten wir im September letzten Jahres Josie einschläfern lassen, Pommes war 5 Tage allein und dann haben wir Bella geholt. Klappte alles super, bis ich hier im Forum gefragt wurde, ob ich nicht noch 2 Notnasen nehmen kann. Hab ich dann in Form von Lisa und Locke. Klappte mit der Zusammenführung so gar nicht. Also Trennung, Pommes mit Bella, Lisa mit Locke. Dann sprang Pommes immer über den Zaun, wenn Lisa rauschig war, damit er das nicht mehr machen muss, haben wir ihn morgens immer rüber zu Lisa und Locke gelassen, abends zurück zu Bella.
Dann wurde Bella unglücklich und dann haben wir Frida geholt.
Und dann musste Bella gehen (sie war fast ein Jahr bei uns) und wir haben Pommes zu Frida gelassen.
Und dann musste Frida gehen (sie war nur 3 Monate bei uns).
Und jetzt ist er völlig fertig.
Und ich möchte eigentlich, dass er wieder zu Lisa und Locke findet. Und glücklich ist. Ich versuch das jetzt mit Bachblüten, er hat jetzt eine eigene Mischung bekommen. Ich hoff das so.
Thema: Pommes zieht sich zurück
Astrid

Antworten: 15
Hits: 27.243
16.09.2014 12:16 Forum: Das kranke Schwein


Hallo Sabine,
da hatte Dein Moritz ja richtig Glück mit Dir, ich kann nicht tagsüber bei Pommes bleiben, er muss den ganzen Tag allein, allerdings mit den beiden deutlich jüngeren Mit-Schweinen Lisa und Locke, verbringen. Nur vor denen zieht er sich ja auch zurück. Und ich kann nachts nicht draußen schlafen, dann krieg ich kein Auge zu. Armer Pommes. Also liegt er auch nachts allein. Morgens beim Füttern kommt er, also Hunger hat er. Glücklicherweise verweigert er das Essen noch nicht und ich hoffe, dass das auch nicht passiert. Abends verbringen wir mehr Zeit mit ihm, als morgens. Sehen auch immer wieder zu ihm, das tut ihm gut.
Ich hatte kurzfristig überlegt, wieder ein Schwein dazuzuholen, aber das werde ich nicht tun, er ist grundsätzlich ja mal nicht allein. Er muss nur wieder zu sich finden und ich helf ihm dabei, so gut es geht. Hoffentlich trauert er nicht so lange.
Thema: Frida ging über die Regenbogenbrücke
Astrid

Antworten: 9
Hits: 12.870
15.09.2014 14:12 Forum: Regenbogenbrücke


Und auch an dieser Stelle vielen Dank für eure lieben Worte. Auch Frida wird in unseren Herzen immer bei uns sein.
Thema: Bella ging über die Regenbrogenbrücke
Astrid

Antworten: 6
Hits: 10.198
15.09.2014 14:11 Forum: Regenbogenbrücke


Ich danke euch allen für eure lieben Worte. Bella wird immer bei uns sein - in unseren Herzen.
Thema: Pommes zieht sich zurück
Astrid

Antworten: 15
Hits: 27.243
Pommes zieht sich zurück 15.09.2014 08:04 Forum: Das kranke Schwein


Hallo Mitrottels,

hat einer von euch Erfahrung mit trauernden Schweinen?
Ich verzweifel noch. Bella und Frida mussten ja über die Regenbogenbrücke gehen. Und seit Samstag läuft Pommes nur noch allein rum. Liegt nicht mehr im Stall und zieht sich total zurück, sucht keinen Kontakt mehr zu Lisa und Locke. Er futtert, ich vermute nun keine Krankheit. Oder?

Was meint ihr?
Thema: Erkältung?
Astrid

Antworten: 7
Hits: 14.164
15.09.2014 07:53 Forum: Das kranke Schwein


Moin Wiebke,
geht es Deinem Schweinchen besser? Haben die Medi's gewirkt? Hat die TA sich mittlerweile Deinen Frederic angesehen?

Ich wünsch echt gute Besserung.
Thema: Frida ging über die Regenbogenbrücke
Astrid

Antworten: 9
Hits: 12.870
Frida ging über die Regenbogenbrücke 11.09.2014 09:43 Forum: Regenbogenbrücke


Es ist total verhext, der September ist definitiv nicht mein Monat. Down
Ich hatte doch geschrieben, dass ich, als Bella starb, nun neu sortieren muss, weil wir über ebay eine neue Sau, Frida, geholt hätten.
Frida ging gestern über die Regenbogenbrücke, war nur 3 Monate bei uns. Wir hatten letzten Freitag Pommes zu ihr gelassen und das ging total toll, wir waren so glücklich, hatten auch das Gefühl, dass Frida sich von Locke nicht die Butter vom Brot nehmen lassen würde und plötzlich das.
Was ist passiert?
Es ging ihr plötzlich schlecht, sie hat nichts mehr gegessen, ich denk dann immer - das ist der Magen, ein Virus.
Mpf. War es nicht.
Sie hatte schon, als wir sie bekommen haben, eine dicke Zitze, da meinte die Vorbesitzerin, dies sei einfach eine Alterswarze, ein Lymphom, nichts schlimmes. Na, die war Dienstag Abend aber nicht mehr harmlos, da kam so bräunlich/graues Gewebe zum Vorschein, die TA vermutete am Telefon einen Abszess, war dann aber keiner, war festes Gewebe und Frida's Allgemeinzustand war schlecht und sie hatte total Untertemperatur. Und Mittwoch ging es ihr noch schlechter. Der TA hat sie gründlich untersucht und mir dann keine Hoffnung auf Heilung machen können und mir empfohlen, sie zu erlösen.
Innerhalb von gut einer Woche 2 Schweine ist hart. Der TA meinte, ich solle dann aber eine Sektion machen lassen, um sicher zu gehen. Er hatte sie abgetastet und das, was er da gefühlt hat, fühlte sich nicht gut an.
Arme Frida. Hoffentlich ist sie gut angekommen da, wo sie jetzt ist. Wir hatten sie nur ganz ganz kurz und hatten sie sofort lieb gewonnen. Sie wird uns, wie alle unsere Tiere, sehr fehlen und wir werden sie immer lieb haben und nie vergessen.
Eure traurige Astrid
Thema: Ice Bucket Challenge - nein danke.
Astrid

Antworten: 1
Hits: 6.459
05.09.2014 10:35 Forum: Tierschutz und andere Diskussionen


Ich wurde auch nominiert, aber da ich der totale Frostködel bin, kam die Eiswasser-Variante für mich schon mal gar nicht in Frage und ich dachte auch gleich daran - unerforschte Krankheit - Tierversuche - also - nein danke. Ich werde mich mit Sicherheit nicht dafür einsetzen, dass Tiere unnütz weiter leiden. Außerdem solte gar nicht in Sachen Tierversuche immer wieder gegen die Tiere entschieden werden, sondern das Augenmerk verstärkt auf die Zellforschung und ähnliches gelenkt werden.
Thema: Bella ging über die Regenbrogenbrücke
Astrid

Antworten: 6
Hits: 10.198
03.09.2014 11:46 Forum: Regenbogenbrücke


Man mag dran glauben oder nicht, ich tu's auf jeden Fall - Tierkommunikation.
Gestern habe ich mit "meiner" Tierkommunikatorin gesprochen und sie meinte, Bella's Seele sei noch bei uns, würde aber in nächster Zeit ihren Weg antreten zur Reinkarnation. Sie sagte, Bella habe dieses Einschlafen als Erlösung gesehen, hätte gemeint "das wird doch auch allmählich Zeit". Und ihr hat es gut getan, dass wir bis zur letzten Sekunde bei ihr waren.
Sie meinte auch, dass Bella die kurze Zeit mit Frida gut getan hat, obwohl die Beiden gar nicht eng beieinander waren.
Bella hätte ihren Körper am Schluß eher einengend gefunden, als würde sie schlecht Luft bekommen und dieses sanfte Herausrutschen ihrer Seele aus dem Körper hat sie total befreit und sie glücklich gemacht.
Wie gesagt, glaubt dran oder nicht, ich denke schon, dass es Leute gibt, die so feine Antennen haben, dass sie mit Tieren kommunizieren können.
Ich wünsche Bella, dass sie dort, wo sie hingeht, glücklich ist und nur schöne Tage hat. Wir werden sie immer lieb haben.
Thema: Bella ging über die Regenbrogenbrücke
Astrid

Antworten: 6
Hits: 10.198
Bella ging über die Regenbrogenbrücke 02.09.2014 12:21 Forum: Regenbogenbrücke


Gestern (Montag, 01.09.14) mussten wir unsere liebe süße Bella über die Regenbogenbrücke schicken. Das kam für uns total unerwartet und überraschend. Es gab keine Anzeichen, die darauf hindeuteten.
Sie hatte zwar in letzter Zeit Probleme mit den Hinterbeinen, da waren wir aber mit einer Osteopathin dran. Und vorgestern passierte es dann. Sie kam zum Essen aus dem Stall, schnupperte nur kurz dran und ging dann wieder Richtung Stalltür und da sackten ihr die Hinterbeide weg. Wir haben dann sofort in der TA-Praxis angerufen, weil sie nur noch dalag, die TA kam auch und sah sich Bella an. Als erstes stellte sie eine Herzinsuffizienz fest und dann meinte sie, der Kreislauf sei total im Keller. Sie versorgte Bella medikamentös, gab ihr zusätzlich ein Aufbaupräparat und meinte, Bella müsse darauf in irgend einer Weise, und sei es noch so minimal, reagieren, sprich, ihr Kreislauf müsste sich wieder stabilisieren. Aber das tat sie nicht. Bella lag da, wollte aber essen und trinken. Die TA ließ uns eine Spritze (ohne Nadel) da, damit wir Bella Wasser einflößen konnten und das haben wir gemacht, immer mal wieder, nach jedem Trinken zitterte sie leicht, das war, so denken wir uns das, die Anstrengung. Birnen hat sie gegessen (kleingeschnitten), auch nach dem Essen hat man ihr die Anstrengung angemerkt, aber an Aufstehen war nicht mehr zu denken. Und dann kam die TA gestern und meinte, die Herztöne sind noch wesentlich schlechter geworden und ich habe Bella angesehen und hatte den Eindruck, dass sie gar nicht mehr wollte. Sie reagierte nicht großartig, versuchte nicht mal, aufzustehen. Die TA meinte, man könne natürlich jetzt noch echt viele Sachen ausprobieren, aber sie würde die arme Maus erlösen. Denn was wir gewinnen würden, wären vielleicht 1-2 Tage. Und wenn dann nichts hilft, hätte sie nur unnötig lange gelitten. Und dann ließen wir sie gehen, sie ist total friedlich eingeschlafen, hat sich nicht gewehrt.

Bella wurde nur 13 Jahre alt und war fast 1 Jahr bei uns, was viel viel viel zu kurz war. Es sollte endlich für Bella alles ganz toll werden, wir haben so viel geändert, versucht, getan....

Sie sollte ja mit Pommes, Lisa und Locke zusammen laufen, das ging komplett in die Hose, Locke hat sie angegriffen. Pommes war und ist noch eher umtriebig, der besteigt in schöner Regelmäßigkeit Lisa, wenn sie rauschig ist. Darunter litt dann wieder Bella, sie ging nicht mehr in den Stall und lag rum und machte einen traurigen Eindruck. Uns wurde dann eine Tierkommunikatorin empfohlen, die hat diverses probiert, war sehr spannend, klappte aber nicht, Locke verhielt sich weiter aggressiv ihr gegenüber, also kam Schwein Nr. 5, die aber ganz ungewöhnlich von ebay Kleinanzeigen. Fridolini, wir nannten sie Frida, da hörte sie auch direkt drauf. Es gab anfänglich Schwierigkeiten, die sich aber schnell legten, Frida ist sehr zurückhaltend und Bella fing gerade so richtig an, sich ihr zu nähern.
Und nun dies. Wir sind sehr traurig, sie wird immer in unseren Herzen sein und wir haben alles uns mögliche versucht, ihr das Leben so angenehm wie möglich zu machen (sie hat die Wärmelampe im Winter geliebt und den warmen Kürbis morgens hat sie regelrecht verschlungen :uffGrins . Und sie liebte es, mit uns zu kuscheln. Schnarch
Thema: Eine Ära ist zu Ende gegangen
Astrid

Antworten: 25
Hits: 67.365
03.04.2014 10:16 Forum: Regenbogenbrücke


Liebe Sabine,
wir haben ja schon über Johannes gesprochen und ich kann es noch gar nicht fassen. Ich durfte ihn ja kennenlernen und er war so toll. Als ich so vor ihm stand mit meinen 1,57 m - das war super beeindruckend Buuuh Prima!
Holger ist so beeindruckt gewesen von der Größe und erzählt immer noch, dass Johannes tellergroße Ohren hat.
Ich kann nachempfinden, wie schwer die Entscheidung war und wie schwarz der Tag war. Aber wie alle vor mir schon gesagt haben, er hatte bei Dir das Paradies gefunden. Nicht jedem Geschöpf gelingt das, obwohl alle das verdient haben. Er war mitten drin.

Johannes und Dich verband so eine Symbiose, das hat man nicht so oft. Aber in Deinem Herzen wird er immer sein und das zählt.

Und hinter der Regenbogenbrücke ist er am grasen, laufen, andere Schweine ärgern.

Ich drück Dich ganz doll Trösten!
Thema: Willkommen 2014
Astrid

Antworten: 9
Hits: 181
06.01.2014 15:44 Forum: Plauder-Ecke


Auch von mir mit etwas Verspätung ein tolles saumäßig schönes neues Jahr.

Pommes hat bisher jeden Jahreswechsel verschlafen, dieses Mal nicht, es war viel lauter als sonst. Also war er wach und wenn er wach ist, sollen alle anderen das auch sein. Also bin ich mit meinem Nachbarkind Hanna, die total Angst hat vor der Knallerei (sie ist 8) in den Stall, hab die Nasen versucht zu beruhigen und - soooo süß - Hanna hat ein Schlaflied gesungen. War das süß. Hat aber nicht sooo gewirkt. Also haben wir schnell - echt schnell - Futter geholt und das im Stall verstreut. Das hat sie abgelenkt und sie waren total im Futtermodus und haben auf die wilde Knallerei draußen gar nicht mehr reagiert. Haben wir dann noch mal wiederholen müssen und dann war gut. Länger geschlafen haben sie deshalb aber morgens nicht. Es gab aber am nächsten Tag nichts Auffälliges, alles war wie immer.

Ich bin kein Freund der Knallerei. Die Schweinchen auch nicht.
Thema: Schweinesprache
Astrid

Antworten: 12
Hits: 28.445
02.01.2014 10:54 Forum: Probleme und Fragen zur Minischweinhaltung / Schweinehaltung


Dieses hohe Quieken macht Pommes auch, wenn er mich im Keller hört, aber noch nicht sieht. Mich hören heißt entweder bespaßt zu werden oder was zu essen zu bekommen oder mich zumindest sehen im Garten. Wenn ich im Keller bin und dann nicht rausgehe, hört er sehr lange nicht auf zu quieken. Klingt sogar eher wie heftiges Weinen. Der Arme. Hat gar nichts auszustehen. Aber er findet schon. Und er ist kastriert. :-)
Zeige Beiträge 1 bis 30 von 94 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »

Views heute: 27.909 | Views gestern: 45.583 | Views gesamt: 457.224.119