Schweinefreunde-Forum (http://www.schweinefreunde.de/forum/wbb2/index.php)
- Dies und Das (http://www.schweinefreunde.de/forum/wbb2/board.php?boardid=7)
-- Tierschutz / Diskussionen (http://www.schweinefreunde.de/forum/wbb2/board.php?boardid=2)
--- Brauche dringend Rat in Sachen Katzen (http://www.schweinefreunde.de/forum/wbb2/thread.php?threadid=10357)


Geschrieben von Tashunga am 10.05.2012 um 09:24:

  Brauche dringend Rat in Sachen Katzen

Guten Morgen!

Ich hoffe, ich habe hier den richtigen Bereich im Forum erwischt.

Ich brauche dringend Rat von anderen Katzenhaltern weil ich kurz vor dem Verzweifeln bin.

Nachdem mein Clyde an einem Tumor verstorben ist und Hugo den wir aus dem Tierheim hatten überfahren wurde, haben wir neben meiner 14 jährigen Katze Bonnie seit Oktober noch Maja und Willi. Die beiden waren viel zu jung als wir sie bekamen (angeblich 11 Wochen) aber scheinbar in Wirklichkeit 9 Wochen alt. (Sie versuchen immer noch an meinem Ohr zu nuckeln, das liegt bestimmg daran) Sie kennen/gehen aufs Katzenklo aber trotzdem pinkeln sie mir überall hin. Willi ist inzwischen kastriert und es wurde weniger. Maja scheint jetzt anzufangen rollig zu werden so daß ich sie danach auch kastrieren lassen kann.

Seit Tagen ist es mit der Pinkelei sehr extrem geworden. Immer wenn ich morgens aufstehe oder Mittags nach Hause komme finde ich überall Pfützen vor. Ich bin hier erstens nur noch am putzen und zweitens kriegen mein Mann und ich langsam echt die Wut über die Sauerei!

Egal ob Flur, Fliesen, Küchenzeile, Sessel, überall Sauerei. Katzenabwehrspray scheint nicht zu helfen. Die Krönung kam dann heute morgen! Seit Wochen sammel ich Post einer Freundin die ausgewandert ist in einem Ordner auf der Küchenzeile. Heute wo sie für 5 Tage nach Deutschland kommt und ich ihr die Post mitgeben will - ist alles vollgepisst! Zum einem ist mir dies total peinlich und ich werde die Sachen wohl alle in Farbe eincannen müssen zum anderen stehe ich kurz vor dem Ausflippen!

Mir macht es echt nix aus, wenn mal Katzenstreu rings um die Toilette landet oder die Schweine mit dreckigen Füßen in der Bude rumlaufen aber die Pinkelei ist eine echte Sauerei und ich habe keinen Bock mir die Bude verhunzen zu lassen.

Kann dies nun an Maja liegen, weil sie noch nicht kastriert ist? Hört das danach dann auf?

Zur Info: Meine Katzen haben 4 Toiletten welche jeden Tag sauber gemacht werden. Alle bekommen die gleiche Aufmerksamkeit! Eine ist Freigängerin, die anderen (wegen der Sache mit Hugo) nicht.

Hat jemand einen Rat???????

LG, Kerstin



Geschrieben von sparky am 10.05.2012 um 09:27:

  RE: Brauche dringend Rat in Sachen Katzen

Kastrieren und rauslassen!!!!!



Geschrieben von Tashunga am 10.05.2012 um 09:46:

 

Termin zum kastrieren mache ich.

Rauslassen? Damit ich wieder einen tot von der Straße pflücken muss?

Sie kennen "draußen" gar nicht und haben hier drin 120 m².
Liege ich falsch zu sagen, was sie nicht kennen, können sie nicht vermissen?



Geschrieben von sparky am 10.05.2012 um 10:06:

 

Katzen gerhören nicht ins Haus. Und manche, die gefrustet sind, werden Dir immer alles anpinkeln. Habe schon von einer Katze gehört, die Menschen richtig angesprungen und gebissen hat, seit sie Freilauf hat ist sie die liebste Katze.

Ich habe dasselbe Problem, wenn ich 2 Katzen aufnehme kann passieren,daß 1 die Straße nicht überlebt. Es hängt von den Katzen ab, manche kapierens und manche nicht.
Wie alt sie die beiden? Wie lange sind sie jetzt im Haus?



Geschrieben von Superstruppis am 10.05.2012 um 10:35:

 

Rauslassen hilft bestimmt. Die wissen ja dass die andere raus darf. Vielleicht ist sie deswegen sauer. Uns haben sie auch schon einige überfahren. Das ist jedesmal ein grosses Gejammer. Aber bis dorthin hatten sie ein schönes Leben in Freiheit. Eine Katze gehört nicht ins Haus.
lg Evelyn



Geschrieben von Tashunga am 10.05.2012 um 10:47:

 

Sie sind jetzt 9 1/2 Monate alt. Sie sind uns schon zweimal nach draußen auf die Terrasse entwischt. Aber kaum waren sie draußen fingen sie an zu zittern und wollten sofort wieder rein. Beim zweiten Mal wurde die Terrasse abgeschnuppert aber beim kleinsten Geräusch sind sie auch wieder reingerannt und vor lauter Aufregung erstmal aufs Klo gegangen. Problem ist nur, es braucht nur eine Fliege zu kommen und sie schalten Ihren Verstand aus.



Geschrieben von Emilia am 10.05.2012 um 10:59:

 

Was ich Dir/Euch super gut empfehlen kann, ist Feliway ! Es ist ein Duftstoff, der über die Steckdose geht.

Habe ja selbst 9 Katzen und es verstehen sich nicht alle 100%ig. Aber durch diesen Duftstoff, konnte ich die Pinkelei hier unter Kontrolle halten.

Eine Ampulle ist für ca. 60 qm. Wir haben hier ca. 160 qm und ich habe 5 Ampullen benutzt. Also man muss schon etwas überdosieren.



Geschrieben von schweinebrück am 10.05.2012 um 12:49:

 

Hallo

Nun mal ganz anders gedacht. Bist du dir sicher, dass es die neuen, jungen Katzen sind? Ich hatte das hier bei uns auch schon mal als eine neue katze dazukam. Habe damals auch der Neuen die Schuld gegeben und war froh, als meine Mutter sie übernommen hat. Schlagartig war der Spuk vorbei und ich fühlte mich in meiner Annahme bestärkt. Erst als wir das gleiche Theater dann noch einmal hatten, als der 1. Hund dazukam, ist mir aufgegangen, dass es die alte Katze aus Protest gewesen ist. Nach dem Motto: Dies ist mein Reich "verpisst" euch!

Nur mal so als Denkanstoss.

Kerstin



Geschrieben von Curly5 am 10.05.2012 um 12:54:

 

Liegt zu 99% daran, dass Maja nicht kastriert ist. Also kastrieren lassen so schnell es geht und ich denk mal, dann wird wieder alles gut.



Geschrieben von Tashunga am 10.05.2012 um 13:26:

 

@ Kerstin: Wir haben Maja und Willi öfters "live" dabei erwischt! Dann laut NEIN gesagt und sie sofort ins Katzenklo gesetzt.

Katrationstermin ist am 29.05. (scheint nun rollig zu sein, daher sollte ich noch warten) und war gerade einkaufen:

- Noch 3 zusätzliche Katzenklos zum Verteilen im Haus,
- 3 Tüten Catsanstreu anstatt das vom Discounter,
- 1 "Wohlfühl" Stecker für die Steckdose (@Emilia, Feliway hatten sie dort nicht) und
- 1 Flasche biologischer Geruchsstopper, da die Katzen den Geruch ja auch noch nach dem Putzen wahrnehmen (im Gegensatz zu mir).

Ich hoffe, daß dies bis zur Kastration ein wenig entspannt. Danach muss ich sehen was ich mache Unglücklich!



Geschrieben von Daan V. am 10.05.2012 um 13:26:

 

Hi Kerstin

binn bekannt mit einer Katzenpsychologin. Wenn bedarf da ist, kann ich sie gerne vermitteln.
Viel Erfolg,
LG Daan



Geschrieben von ramona am 10.05.2012 um 13:38:

 

Hey,
schon mal überlegt bzw intersuchen lassen, ob die beiden eine Blasenentzündung haben und deswegen das Wasser nicht halten



Geschrieben von Tashunga am 10.05.2012 um 14:02:

 

@Daan: Danke für den Tipp!
@Ramona: Ich versuche heute oder morgen Urin zu sammeln und gehe mit ihr morgen zum TA. Falls doch etwas mit der Blase ist, kann ich ja nicht bis zum Kastrationstermin warten.



Geschrieben von Wollies am 10.05.2012 um 17:12:

 

Als erstes immer checken:
- medizinische Indikation
- Futter : Wasser-Intake

Was macht Katz, wenn sie in einer Katzenbox platziert wird und pieseln muss? Meldet sie sich oder pullert sie einfach rein?
Wird denn sonst "normales" Toilettenverhalten gezeigt, also "verscharren" nach dem Toilettengang, auch wenn's nix zu scharren gibt?

Ich bin kein Fan von Indoor-Katzen, meine drei eingestreunten sind Freigänger und alle kastriert aber keiner von ihnen pieselt in die Bude, wir bieten keine Katzentoiletten an.

Ansonsten - entspann Dich ein bisschen.
Es sollte Dir nicht peinlich sein, und Dein Besuch sich freuen, dass Du den Tieren hilfst.

Wollies



Geschrieben von Martina und Helena am 11.05.2012 um 09:48:

 

Hallo Kerstin,

ich habe eben erst diese Berichte gelesen, und kann auch die Katzenpsychologin von Daan empfehlen. Ich hab mich auch schon an sie gewendet, und sie hilft echt super.
(Ich habe es allerdings etwas schleifen lassen, mit ihr zu reden).

Wir haben das gleiche Problem, allerdings mit 5 Katzen.
Alle sind Kastriert und Freigänger. Es fing an, als ich einen einjährigen geschlagenen Kater dazu nahm, und er gegen jede Katze/Kater überängstlich war. Somit fing er auch an alles nass zu pinkeln. Jetzt machen es aus Prodest oder Angst auch noch die zwei älteren Katzen. Urin usw. habe ich untersuchen lassen, der war beim Kater krank, und er bekam Antibiotika.

Also, ich will Dir nur damit sagen, dass Du nicht alleine bist, ich kann es verstehen, wie Du dich fühlst. Bei uns ist es auch so. Allles wird angebpinkelt. Egal, ob es der Sofa ist, Wäschekorb mit und ohne Wäsche, Schulranzen, Fußboden, Holztreppen, Herdplatte ... . Das neueste Objekt ist eine Holztruhenbank. Und ich kann nicht genau sagen, wer das von den Tatzen war.
Das ist soooo frustrierend. Die ganze Wohnung stinkt jetzt schon!

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du die richtige Hilfen bekommst, und dass es sich bessert. Ich bin auch mal gespannt, wie es nach dem Kastrieren ist. Das brauch alles seine Zeit, denke ich.
Viel Glück, und halte uns bitte mal auf dem aktuellsten Stand, was Du so unternimmst, dagegen. Vielleicht bekomme ich auch noch so den einen oder anderen Tipp dazu. Zwinker!

LG, Martina



Geschrieben von Tashunga am 11.05.2012 um 10:29:

 

Guten Morgen!

Nachdem ich gestern die Bude geputzt habe und heute morgen unten wieder einige Stellen gefunden habe ist mir folgendes aufgefallen.

Die Stellen waren kein richtiges Pipi sondern eher wie Markierungen (ölig).
Das gleiche hat Willi gemacht, als er noch unkastriert war.

Maja ist seit gestern total rollig, schreit mir das ganze Haus zusammen und rennt rum wie Falschgeld.

Ich bin zwar keine Psychologin aber ich vermute folgendes:

-Maja markiert überall um potentielle Kater anzulocken
-Willi strullert drüber, weil "sein Reich als Chefkater" neu markiert werden muss. Er hatte ja bis vor kurzem damit aufgehört.

Wir müssen da glaub ich jetzt leider erst mal durch bis der Kastrationstermin war. Ich hoffe, daß es sich dann wieder legt! Konfusion

Bonnie, die 13-jährige macht nirgendwo hin und benutzt brav ihr Klo. Die beiden anderen machen ihr großes Geschäft zum Glück auch brav im Klo.



Geschrieben von Masuya am 11.05.2012 um 15:33:

 

Also ich habe nur den 1. post gelsen, also sry wenn ich etwas wiederhole.

Ich kenne das Problem. Das hatte ich mit Jamila auch. Sie ist eine rassekatze und die sind ja bekanntlich reine Hauskatzen...jaja von wegen.

Sie kannte nur drinne sein. irgendwann fing es auch an mit: alles wurde zerkratzt (Teppich, Wände,...) irgendwann fing das mit dem pinkeln an.

So bin dann zum TA um abklären zu lassen, das sie nicht irgenetwas hat und es darum macht. Ergebnis: Katze 100%ig gesund

Es hierß dann shcon, es kann sein das sie rollig wir dund das darum so ist. Dann war sie das 1. mal rollig und ich habe Sie kastrien lassen.

Änderung? Nö ... es wurde immer mehr.

Irgendwann hab ich sie dann geschnappt, alles durchimpfen lassen (hatte sie vorher nicht, da sie ja nur drinne war, also nicht alle impfungen) und habe Sie chippen lassen und sie raus gelassen.

Seitdem? Nichts mehr. Mitlerweile ist sie eigentlich nur noch sehr selten in der Wohnung. Sie kommt wenn sie schmusen will und das wars.

Also ich kann dir nur empfehlen, lass sie raus

Ich habe auch alles durchprobiert aber das rasuslassen war das einzige was geholfen hat


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH