[BotIndex] [««] Tierquälerei bei der Schlachtung!  

02.02.2010 18.48 | Charly76 | Tierquälerei bei der Schlachtung!
Hallo Leute!
Schaut Euch mal dieses Video an, das mit versteckter Kamera in einer etwas größeren Schlachterei gefilmt worden ist!
Die Verantwortlichen dieses Betriebes gehören meiner Meinung nach sofort auf das härteste bestraft und zur Rechenschafft gezogen!

Hier der Link:
http://www.peta.de/schlachthofbawue

02.02.2010 19.52 | Nanica |
:kotz: mehr kann ich nicht sagen

03.02.2010 07.52 | Thorsten |
Hallo Zusammen,

das ist schlimm. Da kann man nichts weiter sagen.
Hier ist aber meiner Meinung nach nur ein einziges Problem, dass man ganz schnell lösen könnte. Der Schlachter ist einfach nur abolut unfähig.
Wer so viele Schüße braucht, um ein einziges Rind zu betäuben, kann es einfach nicht.

Bei den Schweinen wendet er die Elektrozange viel zu kurz an. Bei meinem Schlachter sind sie immer zu zweit. Der eine hält die Zange so lange an, bis das Tier hochgezogen ist. Und wenn man dann noch besser die Halsschlagader öffnet als dieser Stümper dort, gibt es auch nicht so Ergebnisse.

Und es ist doch egal, ob das nun Bioland oder Aldis billigstes heisst. Lest doch mal die Bestimmungen für die Schweine Biohaltung. Wenn das schon Bio ist, ist das meines Erachtens betrug am Verbraucher.

Ich finde es nicht wichtig ob man Vegetarier, Veganer oder Fleischesser ist.
Wenn man einfach weniger Fleisch isst, und das auch noch bei einem direktvermarktenden Bauern kauft, kann man auch guten Gewissens sein Fleisch und seine Wurst essen.

Gruß Thorsten

www.deutsche-weidescheine.de

03.02.2010 08.58 | Amy |
moin,

ich habe mir das video nicht angesehen, da ich schon weiß was mich erwartet, und es mich den ganzen tag wieder hautnah verfolgen wird.

du hast recht thorsten, mit deinem letzten satz sprichst du mir aus der seele. ich predige es immer wieder, aber leider sind die meisten menschen auf diesem ohr taub. :down:

03.02.2010 12.06 | Nanica |
POh Thorsten du hast die richtigen worte gefunden.

Meine Mutter und ich haben auch darüber gesprochen. Wir sagten nur "2-3 Tage sind die leute vegan ,danach essen sie wieder fleisch und vergessen das video"

Tja. Was soll man machen...


Amy.. Das Video konnt ich mir auch nur ohne Ton ansehen, solche Videos allgemein, weil wenn da eine Melodie dabei ist oder man die tiere hört. ich brech in tränen aus und komme nicht mehr weg von den gedanken.. Arme dinger :heul:

04.02.2010 04.53 | Armin |
Ich finde es nicht wichtig ob man Vegetarier, Veganer oder Fleischesser ist. Wenn man einfach weniger Fleisch isst, und das auch noch bei einem direktvermarktenden Bauern kauft, kann man auch guten Gewissens sein Fleisch und seine Wurst essen.

Sehe ich anders, da Fleischkonsum total überflüssig ist !
http://www.ftd.de/lifestyle/genuss/:fleischlust-jeder-deutsche-isst-10
94-tiere/50017305.html

04.02.2010 14.27 | Thorsten |
Hallo,

dieser Link zum Artikel in der Financial Times bestätigt doch genau dass, was ich sage.
Wer weniger Fleisch isst, trägt aktiv zum Tierschutz bei.

6 Mio Vegetarier in Deutschland sind lediglich ca 8% der Bundesbürger. Ich bezweifel, dass man die anderen 92% davon überzeugen kann vegetarisch zu leben.

Wenn man es aber schaffen würde, tatsächlich nur ein oder zwei fleischfreie Tage in der Woche einzuhalten, wären dem Tierschutz schon weitergeholfen.

Ich persönlich bin immer für das Machbare und renne keinen Illusionen hinterher. Und ob der Mensch Fleischfrei leben kann und sollte, ist eine Glaubensfrage. Wir werden niemanden dazu zwingen können.

Gruß Thorsten


www.deutsche-weideschweine.de

07.02.2010 18.09 | Rocca |
Hallo Thorsten,

sprichst mir aus der Seele, sehe ich genauso. Ich bin sogar nur fuer einmal Fleisch in der Woche (Sonntagsbraten).
Weniger Fleisch, besser fuer unsere Umwelt, fuer den Mensch und vor allem fuer das Tier.
Auch ich kaempfe fuer ein "besseres" Leben fuer das Schwein. Bin erst seit einem Jahr Schweinebesitzerin, und schaeme mich als Mensch was mit diesen Tieren gemacht wird.
Es ist wichtig an die Oeffentlichkeit zu gehen und dank Internet heute kein Problem mehr.
Die Albert-Schweitzer-Stiftung macht da gute Arbeit. Deshalb bin ich guter Hoffnung, denn mit kleinen Schritten kommt man auch voran.

Viele sonnige Gruesse aus Italien Petra

Das Video hab ich mir erspart.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 2.752 | Views gestern: 22.435 | Views gesamt: 453.959.902