[BotIndex] [««] nutscha stellt sich vor  

06.01.2002 12.06 | elisabeth_brich | nutscha stellt sich vor
:)hallo mein name ist nutscha.bin fünf monate alt.lebe mit drei hunden,sieben katzen und sechs schildkröten in einem haus mit garten.ja übrigens ich bin ein bub.sehr wichtig.meine noch erzieher(ich weiss doch schon wie es lang geht) sind manchesmal mit mir sehr verzweifelt da ich sooooo gerne überall hinpinkel.mit meiner ernährung stehen wir auch noch auf kriegsfuss.ich mag keine äpfel karotten und eigentlich nur grieskoch.was könnte ich fressen? für informationen wären meine erzieher sehr dankbar. von den hunden habe ich eine zum fressen gern.sie heisst banja ist eine landseerhündin ,sehr gross ca 60kg schwer und immer aufgelegt zum spielen.so nun fürs erste wisst ihr schon eine menge von mir.schreibt mir bitte zurück  
                        nutschagrüsse

06.01.2002 12.56 | barbara-vienna | futtervorschläge...

hallo elisabeth!!

nachdem ich ähnliche probleme mit dem füttern mit meinem borsti hatte, er ist jetzt 3 monate alt,...und einiges ausprobiert habe hier einige vorschläge....
borsti mag auch keine karotten und äpfel eigentlich auch nicht...
ich versuche ihn sehr abwechslungsreich zu ernähren und probiere auch immer wieder etwas neues aus...anfangs hat er mich zeitweise zur verzweiflung gebracht, ich hab ihm was vorbereitet und er hat es kurz beschnüffelt und ist wieder gegangen...oft hat er dann erst das dritte menü verspeist....was er zb sehr gern hat...bin ich vor kurzem draufgekommen ist klare gemüsebrühe...aus brühewürfeln...ich mache ihm also so eine gemüsebrühe gebe etwas tiefkühlmischgemüse dazu und dann entweder kartoffeln oder reis oder auch mal nudeln...das frisst er zb mit begeisterung...
ausserdem mag er sehr gern fruchtjoghurt, davon soll er aber nicht zu viel bekommen,....und weil ich weiss, dass er das so gerne frisst nütze ich dann die gelegenheit und schabe ihm gesunde karotten und äpfel oder birnen dazu...und dann frisst er sie anstandslos...hie und da bekommt er auch etwas fisch...das liebt er auch...dazu dann viel gemüse und etwas reis...einmal pro woche bekommt er auch ein ei...entweder roh über sein futter oder hartgekocht....das mag er auch sehr...
müsliflocken kann man probieren....gemischt mit obst...
manchmal bekommt er auch getreide oder geschroteten mais...
sein lieblingsgemüse sind tomaten....die liebt er heiss...die bekommt er auch zwischendurch....
ausserdem mag er sehr gern katzengras...da ist er dann auch immer ein weilchen beschäftigt...
und als zwischenmahlzeit oder leckerli bekommt er auch immer wieder so knabberstangen oder knabberringerl für nager...
also jede menge auswahlmöglichkeiten....
einfach ausprobieren was er besonders mag...nur halt drauf achten, dass es nicht zu viele proteine und nicht zu viel fett und kohlehydrate sind...

wie lange hast du deine nutscha denn schon?...was ist sie denn für eine rasse?....und wie schwer ist sie denn ungefähr...*neugierig*

also viel spass beim ausprobieren...und liebe grüsse aus österreich von

barbara und BORSTI

06.01.2002 15.21 | Sabine_Opitz | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Nutscha,

na, da bist Du ja eine ganz Kluge und Gerissene - wie die meisten Schweinchen. Hast Deine Menschen gut im Griff. Das kennen wir auch alles: Je mäkeliger man is(s)t, desto größer die Wahrscheinlichkeit, daß es was richtig leckeres gibt  ;D ;D - gewußt wie und schon funktioniert der Mensch prächtig.
Wenn Du Möhren roh nicht frisst, wird Dein Frauchen sie Dir sicher gerne kochen, dann schmecken sie nämlich viel besser, wie Du ja weißt. Und am allerbesten mampft es sich, wenn sie dann noch püriert werden. Warm und suppig, das liebt Schweinchen eben. Und Äpfel schmecken wenn überhaupt nur kleingeschnitten und auch etwas warm natürlich noch besser...

Unser Frauchen kocht jeden Tag für uns eine Gemüsesuppe, denn roh fressen wir das auch nicht, wo kämen wir da denn hin?! Aber auch da passt uns nicht alles, was sie so reinschnippelt. Je pampiger desto besser. Kauen strengt ja nur an  ;).
Getreidefutter muß auch mit Wasser angerührt werden und am besten noch ein Schuß Joghurt oder Quark rein. Und als Zwischensnack schmeckt Popcorn sehr gut oder Salzstangen.
Tomaten und Paprika (natürlich auch nur gekocht) sind Geschmackssache, Fred steht total drauf, Babe eher nicht. Dafür liebt sie Apfelsinen. Aber Obst muß eigentlich süß sein so wie Banane oder Ananas oder Pfirsich oder Honigmelone, aber das gibt es meist nur im Sommer leider.
Du wirst schon wissen, wie Du Dein Frauchen dazu bringst, es Dir immer recht zu machen und wehe wenn nicht...
...nur dass mit dem wilden Pinkeln würde ich lieber langsam lassen. Sonst stellt Frauchen Dir auf Deine Pinkelecken ganz viele Klos und dann hast DU nicht mehr so viel Platz wie jetzt. Oder sie reibt die Stelle mit Essig ab - ganz eklig für den Schweinerüssel. Und Schimpfe gibt es auch, wenn man daneben macht und dann wird man hochgehoben und aufs Klo getragen - schlimm, das ist es nicht wert. Oder hast Du etwa Klos, die zu klein sind? Das ist wirklich doof, am liebsten haben wir so große Hundeplastikkörbe, mit praktisch ausgeschnittenem Einstieg, das ist Luxus und da macht das Pinkeln echt Spaß, vor allem wenn es hinterher Lob oder sogar ne leckere Belohnung gibt.
Aber Du wirst das ja alles kennen mit 5 Monaten...

Melde Dich mal wieder, was nun Dein Leibgericht ist  :D

Liebe Grüße von Babe und Freddy

06.01.2002 16.53 | peggy | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Nutscha,
also, ich bin Oskar, ein Hängebaucheber (kastriert), 18 Mon. alt und habe die stattliche Größe von: 60 hoch und 120 lang und fresse eigentlich alles, aber nur das was mir schmeckt  ;D. Rohe Möhren, igitt, wie kann man sowas nur fressen, die muß mein Frauchen mir erst kochen, dann kann ich gar nicht genug davon kriegen oder gekochte Kartoffeln. Mit Äpfeln kann ich auch nicht viel anfangen, die sind so groß und rund und irgendwie krieg ich die nicht in den Mund, aber ich hab' Frauchen ganz gut im Griff und wenn ich mich besonders tollpatschig dabei anstelle schneidet sie mir schöne mundgerechte Stückchen ;D.
Meine Gegnerin, die Piggy will mich immer ärgern, indem sie mit einem schönen großen Apfel im Mund zu mir an den Zaun kommt und ihn dort schmatzend verspeist, aber das lässt mich kalt, denn wenn ich das sehe, brauch' ich nur mal kurz laut rufen und Frauchen gibt mir eine Banane, meine Leibspeise. Davon hätte ich am liebsten 'ne ganze
Plantage ;D.
Ansonsten mag' ich noch Rosinen,Trockenobst, Haferflocken (roh od. gekocht), gekochtes Gemüse, Fruchtjoghurt, Zwieback und Kleiesuppe, mit Einlage (Brötchen und Möhrensaft) versteht sich, schön warm und dünn zum schlürfen und schmatzen, einfach köstlich :P, man gönnt sich ja sonst nichts ;).
So, jetzt hast Du einen kleinen Einblick was es alles leckeres gibt und jetzt erzähl' mal wie Du aussiehst, wie Du wohnst ( draußen od. im Haus) etc.

Lieber Grunz von

Oskar und Peggy! :)

06.01.2002 17.13 | Sabine_Opitz | Re: nutscha stellt sich vor
;) Hallo Oskar,

da hast Du ja schnell gelernt, es voll auszunutzen, wenn man ein Frauchen hat, daß sich kümmert  ;D. Kluges Schwein.
Denn im vorherigen Leben, da hast Du Dich ja wirklich auch lange genug mit ganzen Äpfeln und Kübeln voll trockenem Futter rumgeplagt. Gekocht ist viel besser, das finden wir ja auch. Toll, daß es Menschen gibt, die mit so einer Maschine aus dem ollen Gemüse so leckere Sachen zaubern können. Und wenn dann noch so ein Rest von Sauce untergerührt wird, die die Menschen übrig haben - mmmmhhhh  :P :P :P.

Und wir Schweine hier bestehen ja sogar auf Nachtisch. Ohne Dessert geben wir ja keine Ruhe. Und nach dem Gassi im Winter einen Punsch, sonst geht nix. Aber der Service klappt. Bei Nutscha bestimmt auch bald  ;) :) :D ;D


Soldiarische Grunzer und laute Schmatzer an alle Gourmet-Schweine mit Leibkoch

Babe und Freddy (je lauter der Schmatz, desto besser der Geschmack!!!)

07.01.2002 23.50 | elisabeth_brich | Re: nutscha stellt sich vor
::)Hallo Babe und Freddy!
Schon beim lesen lief mir das Wasser im Mund,Blödsinn,im Rüssel zusammen.Joghurt,Qark,lecker,lecker.Hartes Brot mag ich auch ::)Von meiner Hundefreundin habe ich die Flocken gekostet,auch nicht zu verachten.Wie ihr seht, ist mein Frauchen sehr lernwillig.Bin neugierig was so noch alles kommt.Irgend etwas von Punsch habe ich auch gelesen :PWas isssn das?
Mit dem Pinkeln verspreche ich leichte Besserung ;D ;D ;DVielleicht ist mein Clo wirklich zu klein.Eine dringlichste Frage hätte ich noch.Meinem Frauchen hat man gesagt ich darf erst in den Garten bis ich grösser bin und es wärmer ist. Beide glauben wir das nicht so wirklich. aber um nichts falsch zu machen eben meine Frage .Schreibt mir bald wieder euer NUTSCHA

08.01.2002 00.06 | barbara-vienna | Re: nutscha stellt sich vor

hallo nutscha!!

ich bin der BORSTI und 3 monate alt, und hab mein frauchen auch schon sehr gut im griff  ;D,...aber soweit ich das einschätzen kann, schaffen wir das ja alle ganz gut... ;)

wenn es sehr kalt ist, dann geh ich immer nur eher kurz hinaus, weil mir sehr schnell kalt wird, schliesslich hab ich ja nicht wirklich ein dichtes fell, so wie mein hundefreund der seppl...aber spass macht es doch immer wieder mal raus ins freie zu gehen...halt lieber öfter und nicht zu lang...ein bisserl abhärtung kann mir glaub ich auch nicht schaden...denn ich muss schon zugeben, dass ich ein wenig verwöhnt bin ;)...am liebsten schlafe ich nämlich unter meiner heizdecke 8)...man gönnt sich ja sonst nichts... ;D...und wenn es etwas wärmer ist, dann ist es ja noch toller, dann nütze ich jede gelegenheit in der erde und im laub zu wühlen, ich glaube es gibt fast nichts schöneres..als in der erde zu wühlen..

das mit dem punsch würde mich auch interessieren, klingt sehr verlockend, aber mein frauchen kennt auch keinen schweinepunsch....aber wenn sie weiss, wie das geht, dann bekomm ich sicher auch so was leckeres... ;)..freu mich schon drauf, denn ich probier immer gern was neues aus... ;)

ich freu mich schon drauf bald wieder von euch zu hören...

BORSTI http://imperium.de/animationen/anims5/newani_pig.gif

08.01.2002 10.35 | peggy | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Nutscha,
Dein Frauchen sollte Dich ruhig mal in den Garten lassen. Sie wird staunen, wie Dir es da gefällt, denn auch im Schnee spielen und spazieren gehen macht großen Spaß :D. Ich halte mich am liebsten nur im Garten auf, denn in der Wohnung oder im Haus kann man nicht so schön im Boden wühlen und draußen im Garten bieten sich viele Gelegenheiten sich so richtig zu scheuern und kratzen, einfach herrlich ;D. Auch jetzt, wo der Boden hart gefroren ist, ist es draußen ganz toll. Natürlich solltest Du es beim erstenmal nicht übertreiben und zu lange draußen bleiben, wenn Du es nicht gewöhnt bist. Aber Du kannst die Abstände langsam verlängern und wenn es Dir draußen wirklich mal zu kalt ist, hast Du Dich drinnen schnell wieder aufgewärmt.
Versuch' es einfach mal und berichte, wie es Dir draußen gefallen hat.

Grunz

Oskar ::)

08.01.2002 17.58 | Gast | Re: nutscha stellt sich vor
Warum zu klein? Wie klein bist du denn mit deinen 3 Monaten?! Wenn ich fragen darf!!

Liebe Grüße von Phoebe und Karin!!

08.01.2002 18.02 | Gast | Re: nutscha stellt sich vor
Oh sorry Nutscha, meinte natürlich 5 Monate!!

08.01.2002 19.25 | elisabeth_brich | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Barbara!
Danke für die guten Tipps. Nutscha hat heute Gemüsesuppe mit Joghurt und Topfen mit Begeisterung gefressen.(karotten blieben über). Wie lange hat es bei Borsti gedauert bis er sich aufheben lies? Nutscha schreit wie am Spies. Streicheln ist ok aber nur in seinem Käfig. Wie kann ich ihm in den Garten lassen, wenn er sich dann nicht angreifen lässt? Brustgeschirr hat er,nur wenn ich ihn anleine wird er verrückt. Du siehst wir haben noch einige Probleme.Morgen haben wir einen sehr schweren Tag,er wird kastriert. Fürchte mich sehr,obwohl er von dem Tierarzt aus Schönbrunn operiert wird. Nutscha hat die Hoden in den Lenden.Hoffe mir schreibt noch wer, wie es nachher weitergeht und wie schnell er sich wieder erholt.        Wenn Nutscha wüsste was ihm morgen bevorsteht wäre er nicht so lustig.Du möchtest wissen wie er aussieht.Nun er ist ein amerikanisches Minipig,rosa mit schwarzen Punkten und ist 6kg schwer.
Übrigens wohnen wir nicht weit entfernt von dir. Wir wohnen an der anderen Seite der Donau und können Klosterneuburg sehen. Für heute genug,lass hören von dir.
Ängstliche Grüsse           Elisabeth und Nutscha

08.01.2002 19.55 | barbara-vienna | Re: nutscha stellt sich vor

hallo elisabeth!!

na das ist ja einE superfreudige überraschung, dass du so nahe von uns wohnst...ich such schon so lange nach schweinebesitzern hier in der umgebung...bin ganz aufgeregt nach der neuigkeit, ich würd mich sehr freuen, wenn wir uns dann mal mit unseren schweinchen treffen könnten...vielleicht hast du und nutscha ja auch lust drauf...

die nutscha ist ein der nutscha, das ist auch eine überraschung, ich war mir sicher, dass du ein mädchen hast....

erzähl doch noch mal mehr...wie lange hast du ihn denn schon?...lebt er bei dir im haus oder im stall?...


oh du arme, da steht euch ja morgen was bevor....ich drück euch ganz fest die daumen, dass das alles so problemlos wie möglich vorübergeht... ;)

die karotten bleiben beim borsti übrigens auch immer über, ausser wenn ich sie ihm vorher reibe und dann druntermische, weil dann schafft er das nicht...*G*

ich schick dir auch noch ein mail und würd mich freuen, wenn wir in kontakt bleiben...

ganz liebe grüsse

barbara und BORSTI

09.01.2002 09.16 | Sabine_Opitz | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Nutscha!

Drücke ganz fest die Daumen für den kleinen, aber wichtigen "Eingriff" heute, wirst sicher schnell wieder fit werden danach!  ;)

...damit damit Du Dich künftig ganz toll wohlfühlst draussen, soll Frauchen mal unter Smalltalk hier im Forum bei Stichwort "Schweinepunsch" das simple, aber leckere Rezept raussuchen und Dich damit nach einer Runde im Schnee aufwärmen zur Belohnung. Dann macht nämlich das draussen rumtollen doppelt Spaß!!  :D :D

viele liebe Grüße vom kleinen Freddy,
der heute leider schon wieder im Büro sitzt und Frauchen bei der Arbeit hilft (Papier zerschreddern u.ä.  ;D, bin der perfekte Aktenvernichter!!!)


09.01.2002 19.34 | elisabeth_brich | kastriert
Hallo Barbara!
Gott sie Dank ist alles gut gegangen :) :)Nutscha ist zwar noch etwas fertig dafür hat er sein Lieblingsfresschen,na du weisst schon (grieskoch) bekommen.Vormittag waren wir das erstemal im Garten.Total problemlos aber mit Leine.Ins Haus zurück wollte er nicht,dafür hat er geschrien,die ganze Umgebung weiss Nutscha war im Garten.Unsere zwei Süssen werden sich sicher gerne sehen wollen,das Date machen wir uns noch aus.Ich bin so froh,dass wir so viele nette Schweinchenbesitzer kennengelernt haben.Ich fühle mich mit Nutscha jetzt sicherer,denn die Tipps und Ratschläge habe ich alle umsetzen können.
Gehe wieder meinen Nutscha streicheln,morgen geht es ihm schon besser.          
                   Liebe Grüsse Elisabeth

09.01.2002 19.42 | barbara-vienna | das ist ja fein!!

:) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

na ich freu mich mit euch, dass alles so gut gegangen ist....und morgen geht es sicherlich schon besser!!

hast schon probiert ihn mit leckerli ins haus hineinzulocken?.. ;)...bei BORSTI ziehen weintrauben zb immer....da wird er dann plötzlich ganz folgsam...

na ich freu mich jedenfalls schon sehr auf unser erstes date!!

und stimmt...ich bin auch sehr froh, dass es hier soviele schweinefreaks gibt, die einem notfalls mit rat und tat zur seite stehen....das ist einfach sehr beruhigend... :)

ich freu mich schon sehr drauf bald wieder von euch zu hören...

liebe grüsse und baldige besserung von

barbara und BORSTI

10.01.2002 08.52 | Sabine_Opitz | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Nutscha!  :D :D :D
Super, daß Du die Kastration so gut weggesteckt hast. Freut mich wirklich (gerade mich...aber da will ich jetzt nichts mehr zur Erläuterung sagen)  :).
Nun gönne Dir wirklich erstmal ein bisschen Ruhe. Aber daß Du schon so fein in den Garten gehst, ist ja Klasse. Das macht ja auch Spaß  ;). Übrigens: Hochheben lassen wir uns alle nicht gerne, da ist immer Brüllen angesagt. Aber die Menschen wissen, daß sie sich davon nicht beeindrucken lassen dürfen  ;D ;D ;D.
Mit Trauben locken - das wirkt bei uns auch immer. Wir sind eben sehr bestechlich!

Gute Besserung noch und viel Spaß weiterhin

Schweinchen Babe und Klein-Freddy

10.01.2002 10.27 | Gast | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Sabine!
Ja nun hätten wir das schlimmste hinter uns.Den ganzen Tag war mit mir nichts anzufangen.Am abend habe ich Nutscha wieder füttern dürfen,natürlich sein Lieblingsfresschen(grieskoch).Seine Freundin Banja hat ihn immer wieder beschnüffelt und war ganz zärtlich zu ihm.Er darf heute wieder in den Garten,laut Doktor kann nichts passieren.Sag mal, Nutscha schläft auf Stroh und Heu in einem grossen Käfig.Wie ist das mit deinen Zweien? Sind die im Haus oder draussen?Ich denke mir auf die Dauer wird das nicht gehen. Soll ich ihm auf eine Decke umgewöhnen?Wenn es wärmer ist kann er dann selbst entscheiden wo er wohnen will. Im Garten haben wir eine grosse Hundehütte,die von unseren Hunden nie angenommen wurde.Vielleicht gefällt sie ihm.Wir werden sehen.Ich bekomme Gott sei Dank ja laufend gute Tipps von allen,so kann ich nichts falsch machen.
Bis bald


liebe Grüsse Elisabeth und Nutscha

10.01.2002 12.05 | barbara-vienna | Re: nutscha stellt sich vor

hallo elisabeth!!

wenn dir das mit dem stroh zu lästig ist...der borsti schläft am liebsten unter einem riesigen deckenberg ;)...wo er sich so richtig schön einbuddeln kann...
wo schläft er denn bei dir in welchem zimmer?....also ich glaub der käfig ist garnicht notwendig...weil er dann eh auf diesem lieblingsplatzerl bleibt...oder warum ist er im käfig?

liebe grüsse

barbara und BORSTI

10.01.2002 22.53 | Sabine_Opitz | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Elisabeth und Nutscha,

das mit dem Käfig ist wirklich nicht nötig. Decke zum Drauflegen oder Einkuscheln findet Freddy auch Klasse. Am allerbesten ist es aber im Hundekörbchen. Das ist sein erklärter Lieblingsplatz - auch wenn es der Hund nicht immer toll findet, aber Freddy erkämpft sich da schon sein Eckchen. Auf dem Sofa ist sowieso ganzt toll, besonders wenn die Menschen da auch sind zum Schmusen. Nachts schläft Freddy in seinem eigenen Zimmer auf einer Decke mit so Styropor-Kügelchen drin. Die gehört eigentlich auch dem Hund. Die passen sich dem Körper an diese Decken und Freddy legt sich da entweder drauf oder er klappt die Decke noch halb quasi als Dach über sich drüber. Im Büro liegt er mit dem Hund auch auf Decken.
Ab dem Frühjahr soll er aber raus zu unserer Babe. Die hat eine (isolierte!!!) Hütte mit viel Stroh und fühlt sich dort im wahrsten Sinne sauwohl. Selbst bei Minus 12 Grad ist das kein Problem. Sie wühlt sich ins Stroh ein und kommt dann immer mit den Halmen auf dem Kopf (chice Frisur  ;D ;D) aus der Hütte, wenn sie uns hört.
Aber lass Nutscha doch wirklich selbst entscheiden. Einen festen Platz solltest Du ihm aber auch in der Wohnung bieten, damit er sich daran gewöhnt, vor allem für die Nacht.


Liebe Grüße
Sabine und die Schweinis

12.01.2002 12.24 | Gast | Re: nutscha stellt sich vor
Hallo Sabine!
Habe mir mit den Käfig wahrscheinlich selbst ein Problem geschaffen.Das waren die Anfangstipps,die ich natürlich promt gemacht habe.Nutschas Käfig steht bei uns im Wohnzimmer.Wenn niemand zuhause ist muss er drinnen sein,da er alles zum fressen gern hat. >:(Ausserdem ist der Kerl zu den Hunden sehr aufdringlich ;D ;die dann nicht sehr begeistert sind. Ich denke ,ich muss die Situationen noch kontrollieren.Nutscha ist nur übermütig,von Päuschen halten,keine Rede. ;D ;D ;D ;DWenn es wärmer ist,wird sich wahrscheinlich alles von selbst normalisieren,dann ist er im Garten.Bin froh,deinen Rat befolgt zu haben.er ist total glücklich herum tollen zu dürfen .Melde mich wieder
                                   Grüsse an deine zwei Süssen
                                                Elisabeth

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 8.744 | Views gestern: 34.394 | Views gesamt: 454.282.434