[BotIndex] [««] Wetterfühligkeit  

13.01.2002 18.14 | Sabine_Opitz | Wetterfühligkeit
Hallo Schweinegemeinde!

Kurze Frage zum Sonntag: Glaubt Ihr, daß es sowas wie Wetterfühligkeit bei Schweinen gibt?
Das wäre nämlich noch die einfachste Erklärung für den Durchhänger, den meine beiden heute haben und auch gestern schon.
Babe torkelt und stopert rum, Freddy humpelt und schleicht durch die Gegend.
Kann auch daran liegen, daß bei uns auf der Strasse, über die wir laufen, Granulat liegt. Das piekst wahrscheinlich unter den Füssen. Aber erklärt das diese Lahma....keit?
Ausserdem sind die beiden gestern leider von einem Hund ganz übel gejagt worden. Der gehorchte seinen Leuten nicht, die fanden das sogar lustig. Schweinchen rannten um ihr Leben. Ich dachte, die sterben vor Schock! Doch schon kurz nach dem Gau, wühlten und schnuffelten sie wieder rum. Allerdings: Besonders schnell sind sie seitdem nur unterwegs, wenn sie sich erschrecken. Wirkt der Schock noch einen Tag nach und liegt die Schläfrigkeit daran?
Oder, letzter eigener Erklärungsversuch: Haben die vielleicht auch schlicht Muskelkater nach dem gehetzten Gerenne im Schnee gestern?
Naja, ich denke, das Tauwetter, Temperaturanstieg tut ein Übriges. Bin heute auch nicht so fit.
Würde mich aber über Eure Meinungen freuen.

Liebe und müde Grunzer
Sabine

13.01.2002 18.31 | peggy | Re: Wetterfühligkeit
Hallo Sabine,
es könnte tatsächlich Muskelkater sein, denn normalerweise laufen sie ja nicht so schnell und soviel an einem Stück :-/.
Der plötzliche Wetterumschwung, macht sich aber nicht nur bei Dir bemerkbar. Ich wäre heute am Computer beinahe eingeschlafen ???.

Gruß

Peggy! :)

13.01.2002 20.39 | Ulrich Dlouhy | Re: Wetterfühligkeit
Hallo Sabine,
wenn die Schweinchen so voller Panik weglaufen, dann achten die auch nicht mehr, wo sie hintreten. Deshalb werden denen einfach die Knochen wehtun vom Gerenne über den momentan recht unangenehmen Boden.
Uli

14.01.2002 08.51 | Sabine_Opitz | Re: Wetterfühligkeit
:) Hallo Peggy, Hallo Uli,


danke Euch für die schnellen Antworten. Bin dann schon etwas beruhigter, wenn Ihr das recht "normal" findet. Vermutlich kommen da mehrere Dinge einfach doof zusammen im Moment. Gestern waren wir daher auch nur ein Stück weit laufen, bis zur Wiese. Dort in der Sonne war es richtig warm und die Wutzen haben gewühlt und gemampft. Das ist ja ein gutes Zeichen  :D.
Ist für meine beiden aber auch besonders schwierig mit dem Laufen, denn eigentlich bräuchten beide Einlagen für Schweine - Babe hat superkrasse X-Beine, Freddy total heftige O-Beine  ;D.
Bei Fred sind dadurch auch an jedem Fuß die äusseren Klauen ein gutes Stück länger als die inneren. Da werde ich wohl mal ein Stück abzwicken müssen, oder soll ich  es so lassen?
Und nochwas: Damit Freddys Knochen nicht noch schiefer werden, was sollte ich ihm ins Futter geben, was lieber weglassen?

Eigentlich ein neues Thema schon wieder, aber nachdem Elke mir geschrieben hatte, daß sie ihre Sau einschläfern musste, weil sie solche Knochenprobleme hatte wegen falscher Fütterung des Erstbesitzers, bin ich nun doch ziemlich panisch ehrlich gesagt.


Schönen Montag allerseits
Sabine

14.01.2002 16.14 | peggy | Re: Wetterfühligkeit
Hallo Sabine,
Oskar hat vorne auch totale X- Beine (wie Chippendale ???), ist entweder angeboren oder ein Aufzuchtfehler :-/. Wahrscheinlich sind deshalb auch seine vorderen Klauen schief abgelaufen.
Ich werde daher auch ab sofort Futterkalk dem Futter untermischen, ist ideal zum Knochenaufbau.
Allerdings sollte man das schon im Ferkelalter dem Futter zusetzen, um solchen Folgen vorzubeugen.

Freundlicher Grunz

Peggy! :)

14.01.2002 18.05 | Sabine_Opitz | Re: Wetterfühligkeit
Hallo Peggy,

jaaa, Chippendale, das trifft es. Passt auch bei uns, denn unsere letzte Hündin hatte auch so krumme Beine, daß wir sie schon immer so nannten  ;) - Deine Dackeldame doch sicher auch, oder?  :)
Babe machte bisher nicht den Eindruck, daß ihr das Laufen deshalb Probleme macht, aber man weiß ja nie. Hinten hat sie auch was Krummes am Fuß, aber läuft wacker trotz alledem.
Der Tipp mit dem Kalk ist aber gut - wo gibt es das? Beim Landhandel? Oder kann ich ersatzweise auch was anderes nehmen? Und für den Kleinen fleißig Kalzium, Quark o.ä.? Ist schwierig mit der Ernährung, wenn man es ganz genau nimmt, gelle?  ???
Ich geben beiden ab und zu Eierschalen kleingeriebene und Mineralien vom Heilpraktiker, immerhin etwas. Sonst eben Getreide, Obst, Gemüse, ab und zu was Milchproduktiges.

So, O-Bein und ich müssen langsam aufbrechen nach Hause....

Lieber Grunz
Sabine

14.01.2002 18.34 | peggy | Re: Wetterfühligkeit
Hallo Sabine,
den Futterkalk bekommt man in großen Futtermärkten. Wenn er dort nicht vorrätig ist, können die ihn sicher kurzfristig besorgen.
Ich habe meinen Schweinen, bis vor kurzem auch immer ganze rohe Eier gegeben, die sie sich selber aufgebissen haben und auch ganz verspeist haben. Bin jetzt aber vorsichtig geworden, wegen Salmonellen ???.

Übrigens, Dackeldame Anna hat keine "Chippendale-Beine", diesen Makel haben seriöse Dackelzüchter rausgezüchtet :D.

Lieber Grunz

Peggy! :)




14.01.2002 21.32 | Ulrich Dlouhy | Re: Wetterfühligkeit
Hallo Sabine,
wir haben in Wuppertal doch auch Raiffeisen, versuchs da mal. Wenns nicht klappt, muß ich was vom Land mitbringen. Geht alles.
Gruß
uli

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 9.643 | Views gestern: 34.394 | Views gesamt: 454.283.333