[BotIndex] [««] Mit welchem Alter Paarungsbereit?  

16.02.2008 21.01 | bauteufel | Mit welchem Alter Paarungsbereit?
Hallo Ihr alle.

Ich habe 8 Minis in unterschiedlichem Alter alle vor dem Schlachter gerettet.
Meine Frage ist, ab wann sind die Kleinen paarungsbereit und wie oft ist die Rausche? Ich habe jetzt die zwei kleinen Mädels extra gesperrt, weil der Papa hinter denen her ist. Die Mädels sind ca. 9-10 Monate alt. Inzucht muss ja nicht sein. Danke für eine Antwort. MfG Tina

16.02.2008 23.40 | cyrell | RE: Mit welchem Alter Paarungsbereit?
Die Sauen sind jetzt schon deckbereit...ab der ersten Rausche...meine hatten die mit etwa 6-7 Monaten...und wenn der Vater hinter denen her ist dann schau mal das du da nen Tierarzt erreichst der den kastriert.

Denn wenn die beiden Mädels mal wirklich rauschig sind dann hält die kein Zaun mehr vom Eber ab...und den Eber von den Mädels genausowenig.

Die Sauen werden jeden Monat für etwa 4 Tage rauschig und können dann gedeckt werden...und du müsstet die dauernd getrennt halten weil der Eber das schneller merkt als du und dann hopps auf seinen Töchtern drauf ist.

Nach dem kastrieren musst du sie noch für mindestens 6 Wochen getrennt halten da hier der Eber noch Sperma in der Samenblase hat und so lange noch decken kann.

Mit etwas Pech sind die beiden Sauen schon schwanger, also am alten Platz gedeckt worden....du kannst dir vom Tierarzt ein Medikament geben lassen damit du nicht bald mit 4-16 Ferkeln da sitzt.

Welches Geschlecht haben die anderen Schweine? Wenn da noch Weibchen dabei sind, z.b. die Mutter dann sperr sie um Himmels willen weg...

16.02.2008 23.57 | bauteufel |
Erst mal danke für die Antwort, auch wenn es schon zu spät sein sollte. Der Papa-Eber soll die Tage in ein neues zu Hause kommen. Also brauch ich mich nicht um die Kastration kümmern. 2 der anderen Schweinchen sind ca 2 Jahre und so wie es aussieht schon trächtig. Eine davon halt die Mama von den zwei Mädels. Dann sind da noch 3 von nem anderen Schlag, 2 Weiber und nen kastrierter Eber im Alter von 6 Monaten. Die sind weit vom großen Eber entfernt untergebracht, so wie jetzt auch die zwei Mädels. Werde da wohl mal nen TA kommen lassen, nur sicherhaltshalber.

17.02.2008 00.32 | funnykisses |
Hallo Tina,

sind das Deine ersten Schweine???

Wenn ja, dann kannst Du mich gerne mal anrufen.........
( Wohne auch in Brandenburg )

17.02.2008 20.42 | bauteufel |
Tachchen!

Ja, es sind meine ersten Schweine. Ich wollte nie Schweine haben. Aber Ihr hättet die Schweine mal sehen sollen. Nee, das ging gar nicht. Da konnte ich nicht anders. Habe ein großes Herz, vor allem für Tiere. Mein Mann sagt immer ich kann besser mit Tieren, wie mit Menschen. Mag sein. Hier können die Süssen machen, was sie wollen und sind vor allem in Ihrem Element. Der Auslauf ist groß und zu fressen gibt es genug. Was will Tier mehr?

18.02.2008 09.31 | Rina |
Moin!
Erst mal möchte ich den Hut vor dir ziehen!!! Toll das du dich den Rüsselis angenommen hast. Da werden es ja demnächst noch einige mehr werden! 8o
Wie wird denn der Eber in Zukunft leben? Nicht das es da auch noch zur Vermehrung kommt. Es gibt ja wirklich genug Minis und zu wenig Interessenten. Lies dich hier ausreichend durch, hier stehn viele wichtige Dinge im Forum und wenn du noch Fragen hast: immer her damit!
Noch was: die tragenden Sauen brauchen jetzt unbedingt gutes Futter ( kriegst du im Landhandel - Futter für tragende Sauen), damit die Föten gut gedeihen. Die Ferkel brauchen dann so ab der 3./4. Woche Ferkelstarter als Beifutter und dann später ( wenn die Sau abgestillt hat) als Alleinfutter; so etwa ein halbes Jahr lang, danach langsam auf Minischweinfutter umstellen.
Wenn du die Ferkel nicht halten willst/kannst, gibt es noch die Möglichkeit vom TA eine Spritze geben zu lassen, die die Föten absterben läßt. Doch das ist nur bis zu einem festen Zeitpunkt der Trächtigkeit möglich. Geh mal tief in dich und überlege wie eure Zukunft ausehen kann/soll.

ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft,
Rina :winke:

28.02.2008 18.17 | dreamstar1981 |
hallo ihr lieben / habt ihr erfahrungen mit kastrationen vom eber.meine tierärztin sagte das es während der op keine risiken selber gibt aber die narkose wäre das problem da man sehen muss das die schweinchen schnell wieder wach werden stimmt das?Könnt ihr mir vielleicht nen guten tierarzt dafür nennen?

28.02.2008 18.34 | Sabine |
Moin

Eine Narkose ist immer ein Risiko, das normale Narkoserisiko eben.
Wir haben hier schon viele Schweine aller Altersstufen kastrieren lassen, ging immer ohne Probleme.
Schau mal hier Tier
ärzte in Deutschland nach PLZ geordnet da findest du ne TA-Liste, vielleicht ist ja einer in deiner Nähe.
Deine TÄ kann auch gerne bei der Uni Hannover anrufen, Tel.: 0511/856-7260, die haben den Zettel mit der Dosierung für Schweine gleich neben dem Telefon hängen. Die geben auch dir Auskunft...kostet nix. ;)

29.02.2008 02.52 | dreamstar1981 |
vielen dank sabiene das werde ich morgen machen euer forum hier ist einfach spitze

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 35.362 | Views gestern: 66.967 | Views gesamt: 440.316.518