[BotIndex] [««] Ein paar Fragen zur Entwurmung  

05.02.2008 10.44 | she-ra | Ein paar Fragen zur Entwurmung
Hallo

Ich bin ganz frisch hier, ein Frischling sozusagen :D

Ein kurzer Überblick: Die Freundin meines Vaters hält Schweine, Wollschweine und Wollschwein-Hausschwein-Mischlinge. Nun sollen die entwurmt werden und da ich immer der Bimbo bin muss ich mich erkundigen wie man das am Besten macht.

Sie hat vom TA Flubenol Pulver bekommen. Wir wissen nun nur nicht so recht wie wir das Zeugs in die Schweine bekommen sollen, da laufen 1/2-jährige mit ausgewachsenen Schweinen, die sollen ja wohl nicht alle die gleiche Dosierung bekommen.

Wenn die gleich schlimm sind was Medis nehmen angeht wie mein Pferd (die spuckt sogar halbierte, ausgehöhlte Äpfel wieder aus) kann das ja heiter werden und wird wohl darauf hinaus laufen dass man das Pulver auflösen und jedem Schwein direkt ins Maul geben muss.

Danke

LG
Andrea

05.02.2008 11.06 | Sabine |
Moin Andrea

Erst mal herzlich Willkommen hier, schön das du unsere "versauten" Seiten gefunden hast. :up:

Keine Angst, bei Schweinen ist das entwurmen ungleich einfacher als bei Pferden...Schweine fressen alles was nicht schnell genug wegläuft, auch Wurmkuren. :grin:
Aber muss man Flubenol nicht über mehrere Tage geben?
Ich nehme immer Concurat-L 10%, das wird mit wenig Wasser aufgelöst, in ein trockenes Brötchen gespritzt...und dann muss ich nur noch aufpassen das mein Wollschwein die Hand nicht mitfrisst.
Das kann man mit Flubenol ja auch machen.

Wenn aus Trögen gefüttert wird kann das Wurmmittel auch einfach dazu gegeben werden, da Schweine nach Rangordnung und Größe fressen, bekommt eigentlich jeder seine Portion. :D

Und wenn das Wurmmittel sehr bitter schmeckt, z.B. Ivomac, einfach mit Honig vermischen....das ist dann auch schnell weg. ;)

05.02.2008 15.12 | she-ra |
Hallo Sabine

Da bin ich aber froh dass sich das bei Schweinen einfach gestaltet als bei Pferden, zumindest mein Pferd frisst nämlich freiwillig überhaupt kein Medi, sogar das heissgeliebte Mash lässt sie stehen :kratz:

Ich habe hier noch nachgelesen: http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_t.htm
Also kann man das Flubenol schon nur an einem Tag geben aber dann wirkt es nicht gegen alle Würmer.

Blöd ist nur dass in etwa einer Woche wohl das eine Wollschwein ferkeln wird :jump:, zumindest ist sie hinten schon geschwollen, Milch kommt aber noch keine, bei der anderen wird es wohl noch ein bisschen länger dauern. Ich freue mich ja schon so auf die kleinen "Frischlinge". Von daher weiss ist nicht ob es sinnvoll ist über ein paar Tage zu entwurmen.

Nein, wir füttern direkt vom Boden. Aber die Sache mit auflösen und in ein trockenes Brötchen spritzen hört sich gut an.

Ich werde das mal mit der Freundin besprechen.

LG
Andrea

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 15.340 | Views gestern: 41.480 | Views gesamt: 445.169.033