[BotIndex] [««] Mars-Group macht tödliche Tierversuche  

17.12.2007 10.39 | cyrell | Mars-Group macht tödliche Tierversuche
Sie mögen Schokolade? Bevor Sie sich mit Süßigkeiten eindecken, sollten Sie wissen, dass der Süßigkeitenhersteller Mars, Inc.—der Produkte wie M&M's, Snickers, Bounty, Twix, Milky Way, Amicelli und andere Süßigkeiten herstellt— in den USA tödliche Tierversuche finanziert, obwohl es Studien mit Menschen gibt, die wesentlich zuverlässiger sind, und nicht ein einziger dieser Tests dort gesetzlich vorgeschrieben ist.

Derzeit finanziert Mars Inc. ein tödliches Experiment an Ratten, mit dem der Effekt von Schokolade auf deren Blutgefäße getestet werden soll. Experimentatoren haben Ratten mit Hilfe von Plastikschläuchen zwangsernährt und dann die Beine der Tiere aufgeschnitten, um eine Arterie freizulegen, die abgeklemmt ist, um den Blutfluss zu stoppen. Nach dem Test werden die Tiere getötet. Des Weiteren finanziert Mars Inc. grausame Experimente an Mäusen, in denen den Tieren ein Inhaltsstoff einer Süßigkeit verabreicht wurde...

....http://www.peta.de/tierversuche/tdliche_tierversuche_bei_mars.1292
.html


Mars Inc. führte ein grausames Experiment durch, weil die Verantwortlichen wissen wollten, wie ein Inhaltsstoff der Schokolade namens PQQ den Stoffwechsel beeinflusst. Dafür pferchten sie Mäusebabys in eine 200-Milliliter- Stoffwechselkammer aus Plexiglas - das ist etwa halb so groß wie eine 1/3 Liter große Getränkedose - und tauchten dann die Kammer fast fünf Stunden lang in ein gekühltes Wasserbad, wodurch sie bei den verängstigten Mäusen eine erschwerte Atmung hervorriefen. Dann stießen Experimentatoren den Mäusen täglich, und zwar 10 Tage lang, Sonden in den Schlund, um ihnen unter Zwang das PQQ einzuflößen. Danach ließ man sie hungern, tötete sie und zerschnippelte sie zwecks Analyse.

Nicht ein einziges der Experimente von Mars Inc. in den USA ist vom dortigen Gesetzgeber vorgeschrieben. Trotzdem hat Mars Inc. Experimentatoren dafür bezahlt, dass sie eine nicht veröffentlichte Zahl an Tieren in Versuchen töten.

17.12.2007 10.41 | cyrell |
Unternehmenszweige und Markennamen von Mars Incorporated/Masterfoods:

Getränke
Flavia
Klix
Süßwaren
Balisto
Banjo
Bisc&
Bounty
Celebrations
Dove (Herstellung in Polen, sofort nach dem Eintritt in die Europäische Union)
M&M's (ehem. Treets - Schokoklicker/Bonitos)
Maltesers
Mars (in den USA unter dem Namen Milky Way)
Mars Delight
Milky Way (in den USA unter dem Namen 3 Musketeers)
Skittles
Snickers
Twix (ehem. Raider)
Nahrungsmittel
Ebly
Dolmio
Uncle Ben's Reis
Suzi Wan
Tiernahrung
Cesar
Frolic
Kitekat
Pedigree (ehem. Pal)
Chappi
Sheba
Trill
Whiskas
Perfect Fit
Winergy
Dreamies
Greenies
Tierhygiene
Catsan
Thomas
Natusan
Pflanzenpflege
Seramis

17.12.2007 19.12 | Trudis Mama |
Moin^^
Hab ich gestern erst bei Peta gelesen. Zu allem Überfluss liegt die Hauptzentrale von Mars auch noch fast direkt nebenan (ca. 3 km von mir).
Einfach ätzend, dass es derart überflüssige Tierversuche noch gibt :motz: .
Was kann man denn sonst noch machen, außer Protestmails schreiben? Wir sind ja mehr oder weniger auf Mars angewiesen, weil wir da direkt unser Katzenfutter her beziehen :(

Gruß
Dany

17.12.2007 19.53 | Sabine |
Moin Dany

Was kann man denn sonst noch machen, außer Protestmails schreiben?

Naja, du kannst die Produkte meiden. Werde ich jedenfalls machen. ;)

Wir sind ja mehr oder weniger auf Mars angewiesen, weil wir da direkt unser Katzenfutter her beziehen

Naja, auch da kann man wechseln. Bei PETA gibts auch Positiv-Listen für Katzenfutter.
Da hab ich mir auch nen anderen Hersteller für mein Hundefutter gesucht. Es ist wenig, aber wenn genug mitmachen bringt das schon was. Und Protestmails kann man dann auch noch schreiben..mit dem Hinweis auf das vermeiden der Produkte. ;)

18.12.2007 21.13 | Trudis Mama |
Schon, aber da wir direkt da einkaufen, is das alles viel billiger und mein werter Herr Vater stellt sich bestimmt nicht um >_<.
Naja, wenigstens kann man ja noch auf andere Art und Weise helfen :stareup:

Möff
Dany

24.12.2007 16.53 | cyrell |
Ich habs dir ja schon angeboten das ich dir mal (wieder)ein paar Kilo spendiere ;)

Dann kann sich dein werter Herr Vater nicht beschweren und dein Gewissen hat Ruhe.

Wie gehts denn den Notfällen bei dir wo weder Tierheim noch Amt helfen wollten, brauchste noch Nahrung?

26.12.2007 18.51 | tzoing |
Danke Cyrell,

nach N*stlé noch eine Firma, die meine Kohle nicht mehr bekommt :sz:

27.12.2007 20.23 | cyrell |
Ich finde es ist schwierig seine Sachen auszuwählen und zu kaufen wenn man eben auf den Supermarkt angewiesen ist oder Fertiggerichte braucht etc...irgendwo hat fast jede Firma Dreck am Stecken.. da heisst es informieren bevor man ein neues Produkt zu seinem sonstig üblichen Einkauf dazufügt

Aber wenn dann grössere Aktionen sind wo dann gemeinsam mit mails und Kaufverweigerung Druck gemacht wird bringt das gewaltig was...ne Konkurenzfirma hat dann die tierversuchsfreiheit ihrer Produkte garantiert und dabei natürlich jetzt nen entscheidenden Marktvorteil bekommen jetzt wo das mit Mars war.

Auch die Positiv-und Negativlisten zu Tiernahrung welche Firma Tierversuche macht, zeigt deutlich das man entgegen vieler Schwarzseher keineswegs ewig fahren muss oder viel zahlen...

Hills und die anderen teuren Marken die Tierversuche machen werden hier ganz deutlich von Billigmarken die überall erhältlich sind ausgestochen

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 37.021 | Views gestern: 63.194 | Views gesamt: 440.251.210