[BotIndex] [««] Ferkel ohne Sauenmilch  

30.11.2007 15.06 | ferkel26 | Ferkel ohne Sauenmilch
Hallo,

hat jemand Erfahrung, ob man Ferkel ohne Sauenmilch groß bekommt?

Freue mich über Antworten

Grüße

30.11.2007 20.28 | PommernPower | RE: Ferkel ohne Sauenmilch
moin

hat jemand Erfahrung, ob man Ferkel ohne Sauenmilch groß bekommt?


ob du se groß bekommst ohne Muttermilch hängt wohl zum größten teil davon ab - inwieweit du dich um die ferkel kümmerst !

wir haben es schon geschafft einen ganzen wurf ohne einen toten groß zu bekommen (war ne Jungsau (erster wurf) nicht angenommen, haben nur einmal biestmilch kurz getrunken) ansonsten nur mit flasche groß gezogen,- schade nur um die sau, die hatte dann leider pech ...... )

aber die ferkel werden auch noch nach monaten nicht so groß sein /das gewicht haben was sie im normalfall haben müßten ...


Mfg und nen schönen besinnlichen 1. Advent

micha

30.11.2007 21.50 | oma fritz | RE: Ferkel ohne Sauenmilch
Moin ferkel26,

schön, dass du zu uns gefunden hast.
Micha hat Recht mit dem, was er schreibt, aber es gelingt halt nicht immer. :troest:
Du solltest es auf jeden Fall versuchen, ist ein gutes Gefühl, wenn's klappt.
Auf das Thema sind wir schon öfters eingegangen, vielleicht helfen dir die Informationen in folgenden Threads weiter:

Fragen zur Handaufzucht

oder auch hier:

dringend infos zur handaufzucht

Wenn du Fragen hast, melde dich ruhig weiterhin, ansonsten wünsche ich dir und vor allem deinen Ferkeln toi, toi, toi und dass du sie gut durchbringst. Lass mal wieder von dir hören, wie sie sich entwickeln. Viel Glück für euch!

Ich wünsche allen im Forum ein schönes Wochenende! :winke:

Rita

01.12.2007 17.32 | Tallinas |
Hallo, und herzliche Willkommen.

Habe ein Ferkel mit Ziegenmilch versetzt mit Traubenzucker erfolgreich aufgezogen.

LG
Conny

03.12.2007 16.53 | LilliundPaul |
Hallo ihr Lieben,
da Paul auch von der Mama verstoßen wurde und mit ca. 2 Tagen zu uns kam, haben wir ihn auch mit der Hand groß gezogen.

Auf Anraten unserer Tierärztin haben wir Katzenaufzuchtmilch gefüttert. Erst in einer Liebesperlen-Flasche (Marke Kirmes) und später dann mit Baby-Flaschen.

Hat super geklappt.

Paul hat seine ersten Lebenswochen in unserer Badewanne verlebt. Für den Stall war es zu kalt. Wir haben die Wanne mit einer Heizmatte ausgelegt und darauf jede Menge Decken. Dazu noch ein Meerschwein-Häuschen. Eine kleine Auflaufform mit Katzenstreu diente als Klo, wurde auch sehr schnell akzeptiert.

Gefüttert wurde er immer wenn er Hunger hatte. Also wenn er sich die Seele aus dem Leibchen gequietscht hat :)

Wir haben nur Schwierigkeiten gehabt, ihn an normales Wasser zu gewöhnen. Das hat ihm einfach nicht geschmeckt.

Ansonsten hatten wir keine Probleme mit ihm. War halt eine sehr sehr stressige Zeit.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 27.597 | Views gestern: 51.370 | Views gesamt: 440.577.870