[BotIndex] [««] Oskar musste eingeschläfert werden  

25.10.2007 23.09 | Sabine | Oskar musste eingeschläfert werden
Moin Rottels

So langsam habe ich mich wieder gefasst und kann euch davon erzählen. Am Dienstag mussten wir Oskar einschläfern lassen.

Das er ein stets und ständig angreifender Kerl war wisst ihr alle, aber am Dienstag eskalierte die Situation und er war ausser Rand und Band, durchbrach den Zaun und griff mich und Unbeleiligte an. Es ging nichts mehr.
Die Einzelheiten erspare ich euch.

Im Nachhinein muss ich sagen, das ich ein hirnorganisches Leiden vermute, denn er wurde immer seltsamer, immer agressiver auf alles was sich bewegte und am Dientag morgen war mir aufgefallen das er nur noch im Bogen von A nach B lief. Am Nachmittag eskalierte es dann...

So eine Scheisse.
Da rettet man die Tiere aus nem Loch und was kommt dabei heraus? Beide tot.
Ich frage mich immer wieder, ob ich sie nicht da hätte lassen sollen wo sie waren, vielleicht würden sie dann noch leben?
Ich bin total angekotzt.

26.10.2007 02.27 | Puppyclip |
Och Mönsch Sabine- das tut mir soooo leid. :(

Trotz Alledem war es gut, dass Ihr die Zwei nicht dort gelassen habt und wenn es wirklich etwas organisches war- wären sie trotzdem gestorben; nur leider einsam und unbeachtet!

26.10.2007 06.31 | sparky | RE: Oskar musste eingeschläfert werden
Oh Sabine, das tut mir so leid für Dich. Ich könnte mit Dir heulen. :heul: :heul: :heul:
Du hast Recht, die Gedanken und Vorwürfe gingen mir dann auch durch den Kopf.
Er hätte jetzt ein so schönes Leben haben können. Aber ich denke mit Absicht hat er niemand angegriffen. Kein Tier ist von Natur aus so böse. Er war bestimmt sehr krank und niemand ahnte es.
Er hat wenigstens zum Schluß noch eine grüne Wiese gesehen. Anders wäre er allein in seinem Loch dahin vegetiert und niemand hätte ihn erlöst.

Ich bin in Gedanken bei Dir und Oskar.

Traurige Grüße
Petra

26.10.2007 07.18 | Liese | RE: Oskar musste eingeschläfert werden
Hallo Sabine,
du hast schon das richtige getan, die Beiden da rauszuholen!!!! :up:
Das nun Beide verstorben sind tut weh.- :( :(
liebe Grüße von der kleinen Farm
Anneliese

26.10.2007 07.40 | Janosch |
Hallo Sabine,

sei nicht so traurig Du hast doch das Beste für die 2 getan. Wir hatten eine ähnliche Situation vor ein paar Wochen auf unserem Hof mit dem Hund unserer Mitstreiter. Sie wurde immer aggressiver, hat immer mehr Leute gebissen, egal ob Mann oder Frau, hat meinen 11Jahre alten Perserkater
totgebissen und meine beiden Hunde verletzt.

So eine Entscheidung mach man sich nie leicht.
Ich glaube manche Tiere kann man einfach nicht retten, sosehr man sich auch bemüht und gegen Schäden im Hirn macht man einfach nichts, bei aller Liebe zu den Tieren geht der Mensch doch noch immer vor und wenn kein gefahrloses Leben mehr zu garantieren ist muß man das Tier erlösen.

Du tust so viel Gutes, lass Dich nicht entmutigen.

Ganz liebe Grüße Susanne

26.10.2007 10.19 | Sabine |
Danke Leute. Ich bin sehr froh das ich euch habe..das hilft so viel. :hail:

26.10.2007 10.41 | Nanny Ogg | RE: Oskar musste eingeschläfert werden
Hallo Sabine,

laß Dich nicht ins Bockshorn jagen!
Was ist denn Tierliebe? Nicht nur ein Tier aus schlechten Verhältnissen zu retten, sondern auch dem Tier zu liebe eine Entscheidung zu treffen.
Ob es uns nun gefällt oder nicht.

Sieh mal, Du hast die Beiden aus ihrem Loch herausgeholt, Ihnen ein schönes Zuhause gegeben. Von Beiden fiel der Druck des Überlebens zu müssen, ab.
Beide haben aber ihre Schäden von der schlechten Haltung in sich behalten.

Nun kommen sie zu Dir, bekommen Zuwendung und Liebe, die sie vorher nicht bekommen haben. Endlich geht es ihnen gut, endlich kommen sie zu Ruhe.

Und nicht selten passiert es, daß solche Tiere sich hinlegen und sterben, weil sie jetzt auch die Möglichkeit haben, es zu tun!
Auch Krankheiten schlagen, wie in Oscars Fall, mit voller Wucht zu.
Aber durch Dich mußte er nicht lange darunter leiden.

Ist das Scheisse?
Finde ich nicht.

Ob sie noch leben würden, wenn Du sie dort belassen hättest, wo sie waren, weiß ich nicht.
Aber was ich weiß, ist, daß sie dort nicht elendig verreckt sind!

Sei nicht verzweifelt, Du hast für die Beiden das Beste getan.
Wenn nicht Du - wer dann?

Christine

26.10.2007 18.13 | tzoing |
Och Sabine,

:troest: die Anderen haben schon alles gesagt, was man in einer solchen Situation sagen kann...
Ich weiß nur: wenn Du die Beiden da nicht rausgeholt hättest, würdest Du Dir bestimmt noch mehr Vorwürfe machen und vermutlich keine Nacht mehr richtig schlafen.

26.10.2007 18.25 | Shonsu | RE: Oskar musste eingeschläfert werden
Hallo Sabine,

dass der Tod erschreckend endgültig ist und wir alle ihm entgegensehen müssen, ist eine traurige Tatsache.
Mit Sicherheit hatte Oskar Schmerzen. Ihn von seinen Leiden zu erlösen war sicher eine schwere Entscheidung.

Aber es war die richtige Entscheidung. :troest:

Mach Dir bloss keine Vorwürfe.

Tschüß
Thomas :winke:

26.10.2007 18.29 | Sabine |
Moin ihr Lieben

@Christine
Ja, Holger und Doris haben mich ja auch schon damit getröstet, und ich weiss ja auch das du recht hast. Ihr habt alle recht. Aber es nagt halt an einem. Man ist halt nicht immer so rationell, nee, ich bin nicht immer so rationell. Auch wenn ich ein "kerniger Brocken" bin, manche Dinge gehen mir echt an die Nieren.

@Inge
Wahrscheinlich hast du recht.

@Thomas
Ja genau, diese endgültige, das ist es.

Danke euch allen :hail:

26.10.2007 20.16 | funnykisses |
Du hast ja immerhin bis zu guter letzt versucht, Oskar trotz seiner Aggressionen zu behalten u. ihm bis ans Lebensende einen paradiesischen Platz zu bieten. Das er krank wurde ist schade für ihn. Aber auch er durfte in Würde über die Regenbogenbrücke gehen........... :love:

29.10.2007 10.26 | Zarfl |
Liebe Sabine,unser herzlichstes Beileid!
Wir fühlen mit dir.

Barbara Zarfl und unser ganze Zoo!

29.10.2007 12.04 | Nicole |
Oh nein. 8o

Sabine, dass tut mir unendlich leid für Euch alle. Das ist wirklich ein harter Schlag. Ich kann es kaum fassen und kann nur versuchen nachzuvollziehen wie beschissen Du Dich fühlen musst. :(

Ich bin mir sicher es war noch viel schlimmer, als man es aus Deinen Zeilen rauslesen kann. Du hast Dein Allerbestes gegeben. Es lag diesmal einfach nicht in Deiner Macht. Auch wenn das jetzt leicht gesagt klingt, zerbrech Dir nicht Deinen Kopf ob die Rettungsaktion das Richtige war. Das war sie auf alle Fälle. Denk an die ganzen Schweine die gerade Du oder ein anderer SF schon gerettet hat und die jetzt endlich glücklich sind. Niemand hätte ahnen können, dass die Situation sich so entwickelt. Aber es muss schrecklich für Dich sein. Es ist so traurig, dass Oskar wohl nicht mal mehr wahrnehmen konnte, was ihm da Gutes getan wurde. Aber ein Leben in diesem Loch wäre ganz sicher schlimmer gewesen als das Erlösen.

Fühl Dich gedrückt und schau Dir Deine anderen Schweine an, denn deren Glück ist Dein Verdienst. :love:

Liebe mitfühlende Grüße
Nicole

29.10.2007 13.42 | Tallinas |
Fühl dich einmal gaaaanz lieb von mir in den Arm genommen und mach dir keine Vorwürfe. Er konnte erleben, dass das Leben auch anders sein kann, dass es grüne Wiesen gibt, einen sauberen Stall und Menschen, denen etwas an ihm liegt. Glaub mir, er hat das ganz sicher gespürt. So hat er wenigstens seine Würde zurückbekommen. Und wie bereits gesagt, kein Tier wird böse oder aggressiv geboren. Du hast alles menschenmögliche getan, um ihm ein lebenswertes Leben zu ermöglichen.

Mitfühlende Grüße
Conny

31.10.2007 14.25 | Salome |
Hallo Sabine!

So ein Fiasko, und das nach all der Mühe! :(
Ich glaube trotzdem, dass es wichtig war, dass du nicht einfach weggeschaut hast. Vielleicht würde Oskar wirklich noch leben, weil niemandem etwas aufgefallen wäre, und dann hätte er jemanden ernstlich verletzt, der sich zufällig ins Geheger verirrt. Und so hatten die beiden eine gute Zeit nach all dem Schlimmen, das ihnen passiert ist. Tiere leben im Augenblick, ich denke, es war für sie nicht wichtig, wie lange diese Zeit war.

Dicke Umarmung, :troest:

Chris

31.10.2007 18.00 | Sabine |
Danke euch, ihr seid echt lieb.

Tiere leben im Augenblick, ich denke, es war für sie nicht wichtig, wie lange diese Zeit war

Ist das so? Wo kann man das nachlesen? Interessant.

10.11.2007 19.46 | Silke (wutzwutz) |
Hallo Sabine,

jetzt hab ich seit ewiger Zeit das erste mal wieder Gelegenheit und nun das.

Ne mach Dir bloß keine Vorwürfe. Wenn der bei der Trulla ausgeflippt wäre..... Wer weiß wie er dann hätte sterben müssen.

Ich weiß nicht ob es was gint das Dich tröstet, aber vielleicht die anderen Rüssel die Dich brauchen.

Liebe Grüße und dicke Umarmung
Silke

10.11.2007 22.44 | cyrell |
Ich schliesse mich den anderen an, wenn kann man nur den vorherigen Besitzern einen Vorwurf machen..sowas muss ja nicht angeboren sein...

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 38.910 | Views gestern: 58.476 | Views gesamt: 446.463.976