[BotIndex] [««] Großbritannien: Erneut MKS Verdacht in der Grafschaft Surrey  

12.09.2007 14.06 | Sabine | Großbritannien: Erneut MKS Verdacht in der Grafschaft Surrey
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Großbritannien: Erneut MKS Verdacht in der Grafschaft Surrey (12.09.2007)
-----------------------------------------------------------
London (aho) Vier Tage nachdem das britische
Landwirtschaftsministerium den letzten Ausbruch der Maul- und
Klauenseuche (MKS) für erloschen erklärt hat, wurde in der Grafschaft
Surrey erneut eine Kontrollzone eingerichtet. Die Seuche ist laut
Medienberichten womöglich auf einem Hof in der Nähe der zwei Fälle von
Anfang August aufgetaucht. Wie die britische Chef Veterinärin Dr.
Debby Reynolds mitteilte, handelt es sich um einen Verdacht, der durch
Laboruntersuchungen abgeklärt werden muss.

12.09.2007 19.37 | Sabine |
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Großbritannien: MKS Verdacht bestätigt (12.09.2007)
-----------------------------------------------------------
London (aho) � Chef-Veterinärin Dr. Debby Reynolds hat am Nachmittag
den Ausbruch der Maul � und Klauenseuche auf der Milton Park Farm in
der Nähe von Egham bestätigt. Es wurde eine 10-Kilometer-Kontrollzone
eingerichtet. Die Rinder der Farm sollen umgehend getötet werden.

Von den Sperrmaßnahmen sind auch Teile des Windsor Castle Anwesens
betroffen. Im Windsor Great Park wurde das Reiten und sämtliche
Polospiele wurden untersagt. Hunde sind an der Leine zu führen.

15.09.2007 18.53 | Sabine |
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Großbritannien: Zweite Farm von MKS betroffen (15.09.2007)

-----------------------------------------------------------
London (aho) - In der Nähe von London ist zum zweiten Mal in dieser
Woche ein Fall von Maul- und Klauenseuche (MKS) aufgetreten. Die am
Donnerstag bereits vorsorglich gekeulten Tiere eines Betriebs nahe
Egham in der Grafschaft Surrey waren positiv auf den Erreger getestet
worden. Das teilte das britische Agrarministerium am Freitag mit. Der
Betrieb liegt unweit der Farm, wo die MKS am Mittwoch ausgebrochen
war.

18.09.2007 12.19 | Sabine |
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Erneut MKS Verdacht in Großbritannien (18.09.2007)
-----------------------------------------------------------
London (aho) In Großbritannien besteht bei Schafen auf einer Farm in
der britischen Grafschaft Surrey ein Verdacht auf Maul und
Klauenseuche. Wie das britische Landwirtschaftsministerium mitteilt,
sollen die Schafe getötet werden. Bluttests hatten Hinweise auf das
MKS Virus gegeben. Die Schafe selbst waren klinisch unauffällig. Die
Farm liegt in der Sperrzone in der Grafschaft Surrey, in der in der
vergangenen Woche zwei weitere MKS - Fälle aufgetreten waren. Beide
Farmen liegen in der Nähe des Labors, aus dem vermutlich das MKS-Virus
Anfang August über eine defekte Abwasserleitung freigesetzt worden
war.

18.09.2007 19.11 | Sabine |
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Großbritannien: Jetzt schon fünf Farmen von MKS betroffen (18.09.2007)
-----------------------------------------------------------
London (aho) In Großbritannien wurde erneut ein Fall von Maul und
Klauenseuche (MKS) festgestellt. Wie das britische Agrarministerium am
Nachmittag mitteilte, wurden die Rinder, Schafe und Schweine der Farm
bereits in der vergangenen Nacht wegen eines dringenden Verdachts
getötet. Die Farm liegt innerhalb der bereits bestehenden Schutzzone.
Damit wurde seit dem 3. August diesen Jahres auf fünf Farmen in der
Grafschaft Surrey das MKS Virus nachgewiesen.

18.09.2007 19.28 | Liese |
Hallo Sabine,
ich lese das, weiß aber gar nicht, wie ich darauf reagieren soll ?( ?( Ich wünsche mir, dass es nicht über den "Teich" schwappt!!!
dir noch einen wunderschönen Abend
Anneliese von der kleinen Farm

18.09.2007 19.41 | Sabine |
Moin Anneliese

Nein, das glaube ich eher nicht, aber ich finde es schon beängstigend wie hartnäckig so eine Seuche ist.

22.09.2007 11.13 | Sabine |
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Neuer MKS Fall in Großbritannien (22.09.2007)
-----------------------------------------------------------
London (aho) In der englischen Grafschaft Surrey hat sich erneut
ein Verdacht auf Maul und Klauenseuche (MKS) bestätigt. Die 40 Kühe
der betroffenen Farm waren bereits am Freitag vorsorglich getötet
worden. Wie das britische Agrarministerium DEFRA mitteilt, liegt
die Farm innerhalb der bestehenden Schutzzone. Seit dem 3. August
diesen Jahres wurden somit auf sechs südenglischen Farmen das MKS
Virus amtlich festgestellt.

24.09.2007 19.21 | Sabine | MKS in der Türkei
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

MKS in der Türkei (24.09.2007)
-----------------------------------------------------------
Paris / Ankara (aho) - In der im europäischen Teil der Türkei
gelegenen Provinz Kirklareli ist die Maul � und Klauenseuche bei
Rindern aufgetreten. Wie das Internationale Tierseuchenamt in Paris
unter Berufung auf das türkische Landwirtschaftsministerium mitteilt,
soll es sich um ein MKS � Virus von Serotyp O handeln.

Im europäischen Teil der Türkei (Thrakien) kommt es immer wieder zu
Fällen von Maul - und Klauenseuche.

25.09.2007 12.39 | Sabine |
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Großbritannien: MKS und kein Ende (25.09.2007)

-----------------------------------------------------------
London (aho) Wie das britische Agrarministerium mitteilt, wurde
bei Rindern einer Farm aus dem Raum Egham in der Grafschaft Surrey
das MKS Virus nachgewiesen. Die Herde war bereits am Montag
gekeult worden. Damit wurden seit Beginn des Seuchengeschehens im
August diesen Jahres sieben Rinderbestände positive auf das MKS Virus getestet.

01.10.2007 07.25 | Sabine | Weiterer Fall von MKS in Großbritannien
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Weiterer Fall von MKS in Großbritannien +++ Blauzungekrankheit auf dem Vormarsch (01.10.2007)
-----------------------------------------------------------
London (aho) Jetzt hat die Maul und Klauenseuche auf die achte
Farm in Großbritannien übergegriffen. Wie das britische
Agrarministerium mitteilt, wurde das MKS Virus bei Rindern in der
Grafschaft Surrey nahe Wraysbury nachgewiesen, die bereits am Samstag
gekeult worden waren.

Gleichzeitig bestätigt das Ministerium weitere Fälle von
Blauzungenkrankheit in East Anglia, einer Region
im Osten Englands, die sich zwischen London, dem Mündungsgebiet der
Ouse und des Welland, genannt The Wash, sowie dem Mündungsgebiet
der Themse erstreckt. Sie umfasst die Grafschaften Cambridgeshire,
Norfolk und Suffolk sowie Teile von Lincolnshire.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 70.149 | Views gestern: 41.480 | Views gesamt: 445.223.842