[BotIndex] [««] Darf Man sowas? "Meerschweinchen grillen"  

10.09.2007 13.36 | Nanica | Darf Man sowas? "Meerschweinchen grillen"
Hier ein Ausschnitt aus der Zeitung:

In Ecuador essen sie Meerschweinchen vom Grill

Cuenca – Kleine Meerschweinchen am Spieß, die Haut abgezogen, über glühenden Kohlen gegrillt. Was für deutsche Tierliebhaber ein Horror ist, ist für die Menschen in Ecuador ein Festessen!

„Sie schmecken nach Hase, auch ein bisschen nach Schweinefleisch“, sagt Javier G. (33). Er ist in Cuenca (Ecuador) geboren, lebt seit 1995 in Deutschland. Alle zwei Jahre besucht er seine Familie in der Heimat. „Und dann macht Mama Meerschweinchen.“ Mit Knoblauch und Zwiebeln gewürzt, 30 Minuten gegrillt.


Wie kann man diese niedlichen Tiere bloß essen?

„Das ist ganz normal bei uns“, sagt Javier. Seit den Zeiten der Inkas werden die Nager in Südamerika gegessen. Heute werden sie extra gezüchtet, bekommen Spezial-Futter, damit das Fleisch zart wird. Sogar in den großen Garküchen der Städte werden sie angeboten: zum Mitnehmen für umgerechnet bis zu 7 Euro.

Javier: „Ich weiß, dass das für Deutsche ungewöhnlich ist. Aber unsere Meerschweinchen sind auch ganz anders als die deutschen Kuscheltiere.“

Die Meerschweinchen (in Ecuador heißen sie „Cuy“) wiegen bei Schlachtreife rund 1,5 kg. Javier: „Das Beste an ihnen sind Füße und Ohren. Die bekommen bei uns die Kinder.


http://www.bild.t-online.de/BTO/news/leser-reporter/2007/09/07/meersch
weinchen-grillen/mfb-7450639-javier-isst-hoch,templateId=renderScaled,prope
rty=Bild,width=245.jpg http://www.bild.t-online.de/BTO/news/leser-reporter/2007/09/07/meersch
weinchen-grillen/mfb-7450462-meerschweinchen-teller-quer,templateId=renderS
caled,property=Bild,width=320.jpg http://www.bild.t-online.de/BTO/news/leser-reporter/2007/09/07/meersch
weinchen-grillen/mfb-7450438-meerschweinchen-am-spiess-quer,templateId=rend
erScaled,property=Bild,width=320.jpg http://www.bild.t-online.de/BTO/news/leser-reporter/2007/09/07/meersch
weinchen-grillen/mfb-7450539-marie-jose-hoch,templateId=renderScaled,proper
ty=Bild,width=245.jpg


QUELLE: Bild





Sollte soetwas nicht verboten werden, auch wenn s in einem anderen Land ist? Kann man gegen sowas nichts machen?

10.09.2007 14.19 | zottel | RE: Darf Man sowas? "Meerschweinchen grillen"
Es mag für uns unvorstellbar sein, aber warum sollte man keine Meerschweinchen essen? Bei uns gibt es doch auch Kaninchen....ich sehe darin keinen Unterschied.
Für mich kommt es immer auf die Haltung an! Ich esse zb. kein Fleisch aus Massentierhaltung usw., aber wir haben unser eigenes Schwein vor ein paar Jahren gegessen (heute könnte ich es nicht mehr.) Sie hatte vorher ein schönes Leben...also...why not? Wenn die Haltung vorher stimmt, habe ich damit keine Probleme.

Viele Grüße
Marion

10.09.2007 14.32 | Karlchen |
Sollte soetwas nicht verboten werden, auch wenn s in einem anderen Land ist? Kann man gegen sowas nichts machen?

Kann man leider nicht!
Wenn du dich aber einsetzen willst, dann hier in Deutschland gegen die Schweinefabriken oder auch gegen die Kaninchenhaltung. Die ist noch ekelhafter, da es für Kaninchen (noch) keinerlei Haltungsvorschriften gibt.

http://www.tierschutzbund.de/00218.html

10.09.2007 15.06 | Nanica |
Ja ich fands auch komisch fred haben wir geholt und am gleichen tag noch Schweinefleisch gegessen, da kams dir doch schon fast hoch wenn ich mir vorstelle das ich meinen fred esse.. Manchmal find ich alles wirklich komisch..

10.09.2007 16.40 | 4pfotengrancanaria |
Hallo ihr da,

klar ist das für uns etwas ganz seltsames und wir denken auch, es ist ganz schlimm.
Ich bin eine Person die Tiere rettet und auch schützt, doch muss ich gestehen, dass ich ebenso gerne Fleisch esse. Logisch ist dann für mich auch wichtig, wie es gelebt hat und noch viel mehr, dass es hoffentlich ein gutes Leben hatte.
Als ich als Jugendliche in einem DDR-Kuhstall mithalf, stellte ich mich heulend zwischen Kalb und Lastwaagen und wollte einfach nicht verstehen, dass diese Tiere ja dafür gehalten werden...
Selbstverständlich könnte ich auch keines unserer Tiere essen. Auch kann ich mir Berichte über die asiatischen Länder (wo Hunde bei lebendigen LEib die Felle abgezogen werden und man sie grillt oder als Snak aufgehängt an Leinen verkauft) nicht an sehen, da ich dann immer los flenne, weil ich doch eben auch schon so viel schlimmes hier mir ansehen musste und viele (in 3 JAhren ca. 400 Hunde) gerettet und begleitet (bis zur Vermittlung oder dem Gang in die ewigen Jagdgründe) habe.
Ich verstehe aber auch nicht wie man Insekten essen kann - buuuuuhaaa...

Sie essen ja auch Leguane (Iguana iguana) in Equador. So einen hatte ich auch schon gerettet und bis zu seinem ableben bei uns als Familienmitglied gehalten.

ICh denke, dass das immer ein Thema sein wird, wo man diskutieren kann, was immer schwierig ist, überhaupt zu verstehen

10.09.2007 17.06 | Schweinepapa |
Jedes Land hat seine Essgewohnheiten.......................

Bei einem Urlaub auf den Phillippinen gab es bei einem Tagesausflug Hund als Fleischgericht. :kotz:
Und am Abend gab es dann Balut ( angebrütete Enteneier ) noch handwarm. :sorry:

Woanders werden Exoten gegessen, Aligatoren und Straußen.........

11.09.2007 10.29 | Nanica |
wähhh, da kommt e smir doch tatsächlich bald richtig hoch, manchmal frag ich mich sogar wieso ich überhaupt ncoh fleisch esse, ok wenn ich weis es ging denen gut vorher dann macht es mir nichts aus aber so richtige haustiere kann ich nicht essen...

12.09.2007 10.14 | windfried |
guten morgen! fast jedes tier ist irgentwo auch ein nutz- und aufess tier. wir sollten uns hüten als tolerante multi-kulti staatsbürger anderen vorzuschreiben was und wie sie zu essen haben. was würden wir sagen wenn z.b. inder uns verbieten würden hl. kühe zu essen. wir sollten unsere kraft und einfluss darauf konzentrieren für vernünftige haltung und fütterung ( das kann auch landw. haltung sein ) sowie wenn es denn sein muss auch sach und fachgerechte tötung mit wenig transporten zu kämpfen ( bitte nicht wieder die beschimpfungen und persönlichen angriffe aus "einschläfern - schlachten wiederholen meine meinung hat sich nicht geändert ) gruss windfried

12.09.2007 12.07 | Sabine |
Moin Windfried

Schön wieder von dir zu lesen.
Dein Gesagtes kann ich nur unterstreichen. :up:

12.09.2007 23.29 | HopPeL |
Erzähl Du mal einem Inder (um genau zu sein einem Hindu) dass Du Kühe isst.

13.09.2007 06.18 | Karlchen |
Heilige Kühe in Indien??? Das war einmal, lest selbst wozu unser Wahn nach billigem Leder geführt hat:
Indien ist einer der größten Lederproduzenter der Welt

Diese Ware steht nach Edelsteinen/Schmuck und Bekleidung mit 4,3% an dritter Stelle der nationalen Exportliste. Allein nach Amerika werden Produkte im Wert von über 100 Millionen Dollar pro Jahr transportiert. Leider hat die steigende westliche Nachfrage nach billigem Leder inzwischen zu grausamsten Produktionspraktiken geführt. Da Rinder nur in wenigen indischen Schlachthöfen getötet werden dürfen, werden sie entweder langen Transporten unter unannehmbaren Bedingungen dorthin ausgesetzt oder man schmuggelt sie bei skandalösen Nacht-und-Nebelaktionen aus dem Land. Die dynamische Tierrechtsgruppe PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) hat mittlerweile das Thema aufgegriffen und durch dramatische Videoaufnahmen die angewandten Brutalitäten belegt. Auch Ex-Beatle Sir Paul McCartney hat sich an den indischen Regierungschef Atal Behari Vajpayee mit der Bitte um Hilfe gewandt und sich dabei auf Gandhis Erklärung berufen, nach der man «ein Land nach der Art und Weise beurteilen kann, wie es seine Tiere behandelt».

Und die Krönung:
Um die Produktion (und somit das Leder für uns) noch billiger zu machen, werden diese armen Kühe von Kindern geschlachtet bzw. gehäutet!!!
Man kann sich leicht vorstellen, wie sich dadurch das Leid für die Kühe erhöht...


und weiter:
Schockiert über das Geschehen, hat sich auch Mahatmas Enkel Arun Gandhi dem Protest angeschlossen.
Ausserdem: welches Ausmass an schädlichen Konsequenzen bringt ein industrieller Gerbvorgang mit sich, bei dem hochtoxische Substanzen, wie z.B. PCP (Pentachlorphenol) und Bestandteile von AZO-Farbstoffen, z.B. Benzidin, verwendet werden und der im Endprodukt gefährliche Rückstände von Chrom IV hinterlässt? Welche Schäden an menschlicher Gesundheit werden dadurch verursacht, und welche Verseuchungsgrade in Wasser, Luft und Boden? Und sind die sich ergebenden Abfälle und Schlämme überhaupt gefahrlos zu lagern? Anmerkung: Sogar das normalerweise leicht biologisch abbaubare Leder selbst kann nach vielen der praktizierten Gerbverfahren verwesungsresistent werden und so eine zusätzliche Quelle der Umweltverschmutzung bilden.

13.09.2007 10.31 | 4pfotengrancanaria |
ja oder für die Kinder... dann braucht man sich über die nächste Generation nicht mehr Wundern...

Wie gesagt solange das Tier ein artgerechtes Leben hatte, habe ich nichts gegen Fleischkonsum, doch sobald tiere schlecht gehalten werden oder ein qualfolles Leben hatten, hört da der Sinn von gutem Fleisch auf.


Ah ab gestern sind in Holland bei jedem Fietransport staatliche Veterinäre vor Ort und wenn der LAster nicht richtig beladen ist, wird er nicht abgeschickt, ein kleiner schritt in eine bessere Richtung - aber für mich immer noch nicht die optimale...

14.09.2007 00.06 | Bajuware |
Da merkt man mal wieder, wie weltfremd hier manche sind.
Weshalb bitte kommt man auf die Idee dass das Verspeisen von Meerschweinchen verboten werden sollte?

Es ist in Deutschland m. E. auch nicht verboten, nur eben etwas ungewöhnlich wenn man es denn macht.

Wenn man keine Tiere essen soll, warum sind sie dann aus Fleisch? *G*

14.09.2007 08.42 | Sabine |
Moin Bajuware

Weshalb bitte kommt man auf die Idee dass das Verspeisen von Meerschweinchen verboten werden sollte?
Es ist in Deutschland m. E. auch nicht verboten

Doch ist es..da sie zu den Haustieren gehören, und nicht zu den sogenannten Nutztieren. ;) (Also in D).
Trotzdem kann diese Frage gestellt werden und man muss es nicht gutheissen. Das töten und essen von Tieren, egal jetzt welche, hat auch was mit Ethik zu tun. ;)

Wenn man keine Tiere essen soll, warum sind sie dann aus Fleisch?

Naja, auch wenns dir komisch vorkommen sollte, man muss nicht alles essen was vier Beine hat. :D

Aber die Disskussion sollten wir an andere Stelle fortsetzen und nicht in Ninas Thread. Ok? ;)

Da merkt man mal wieder, wie weltfremd hier manche sind.

Wie ich das liebe, wieder in ne Schublade gesteckt zu werden.

29.09.2007 06.39 | cyrell |
Original von Freddy_das_Schwein
Ja ich fands auch komisch fred haben wir geholt und am gleichen tag noch Schweinefleisch gegessen, da kams dir doch schon fast hoch wenn ich mir vorstelle das ich meinen fred esse.. Manchmal find ich alles wirklich komisch..

Nicht komischer als wenn sich ein Chinese eine Rassekatze kauft und zur Feier des Tages Katzenbraten auf den Tisch bringt

Als ich als Jugendliche in einem DDR-Kuhstall mithalf, stellte ich mich heulend zwischen Kalb und Lastwaagen und wollte einfach nicht verstehen, dass diese Tiere ja dafür gehalten werden...

Hallo 4 Pfoten.... die Tiere werden gehalten um zu sterben...das ist traurig...

Und noch viel trauriger ist es das es als etwas normales angesehen wird, das man Leben zum Genuss auslöscht.

Wie gesagt solange das Tier ein artgerechtes Leben hatte, habe ich nichts gegen Fleischkonsum, doch sobald tiere schlecht gehalten werden oder ein qualfolles Leben hatten, hört da der Sinn von gutem Fleisch auf.

Also würdest du auch Katzen und Hunde essen wenn es üblich wäre sofern sie vorher ein gutes Leben hatten? Das geht dann zwar nur 2-6 Monate aber immerhin...

Weisst du wie die Tiere lebten die sterben damit du deren Körper essen kannst? Kannst du sagen das sie nicht gelitten haben?

Und selbst wenn... spätestens der Tod eines gesunden Tierkindes das noch Jahre hätte leben können ist die Krönung der Grausamkeit.

Ja ich weiss, ich hab auch mal so gedacht.

Es gibt keine gute, tiergerechte Nutztierhaltung oder Schlachtung...aber irgendwie muss man als Fleischesser ja das ganze vor seinem Gewissen rechtfertigen das einem die Tränen in die Augen trieb als man sah wie das Tierbaby als man selber noch Kind war getötet wurde.

Man redet sich ein es wäre okay das eine Tier zu hätscheln und dem anderen Tierkind das Leben zu nehmen...

Manche Tiere sind eben gleicher als andere....

Hallo Bajuware

Da merkt man mal wieder, wie weltfremd hier manche sind.
Weshalb bitte kommt man auf die Idee dass das Verspeisen von Meerschweinchen verboten werden sollte?

Das essen oder nichtessen von Tieren ist eine reine anerzogene Vorliebe...Kindern muss erst das Mitgefühl aberzogen werden und das der Tiere zweiter Klasse...also essbar-anerzogen werden.

Es ist in Deutschland m. E. auch nicht verboten, nur eben etwas ungewöhnlich wenn man es denn macht.

Das Essen von Hunden und Katzen ist auch nur aus moralisch/-ethischen Gründen verboten...hygienische oder kulinarische Gründe gibt es dazu nicht...

Wenn man keine Tiere essen soll, warum sind sie dann aus Fleisch? *G*

Menschen sind auch aus Fleisch... :liplick:



Sind ja auch nur Säugetiere ..aber stimmt ja, erwachsene oder gar alte Tiere schmecken nicht wirklich gut...zu zäh und schmecken streng.

Wurst kann man immer noch machen aber Kinder(Schweine, Hühner) und Babys(Lamm, Kalb, Spanferkel) schmecken eben besser...

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 21.019 | Views gestern: 66.967 | Views gesamt: 440.302.175