[BotIndex] [««] Massengrab als Schweinfoto der Woche  

27.04.2005 12.03 | Waver | Massengrab als Schweinfoto der Woche
Als ich das Schweinefoto der Woche sah, lief es mir eiskalt den Rücken herunter! :o
Jedesmal, wenn ich derartige Fotos sehe, denke ich, dass die Spitze menschlicher Grausamkeiten erreicht ist.
Leider muß ich mich jedes mal auf ein neues belehren lassen, dass der Mensch mit seinem kranken Geist jede Grausamkeit stets zu übertrumpfen weiß! :motz:
Man verzeihe mir jetzt den Vergleich, aber als ich das Bild sah, musste ich instinktiv an die Massenexikutionen und Massengräber in der Zeit des NS-Regims denken. :heul:
Da packt einen Entsetzen und ein Gefühl der Machtlosigkeit, verbunden mit jeder Menge Wut und Zorn denen gegenüber, die zu so etwas fähig sind und zulassen.
Aus einem "Verdachtsmoment" heraus wurden rund 1.000.000 Schweine abgeschlachtet und lebendig begraben! :heul:
Haben die Leute denn kein Herz und Verstand?
Fühlen sie kein Mitleid und haben sie kein Gewissen?

Die Tiere wurden nur weil sie potentielle Überträger von japanischer Encephalitis* sind getötet – obwohl der Begriff „getötet“ hier die Wahrheit beschönigt – die Tiere wurde lebendig! in ein Loch geworfen und lebendig mit ihrer Angst und ihren Schmerzen begraben! :heul:
Ich möchte mir jetzt gar nicht vorstellen was so ein Tier empfunden haben muß!
Und jetzt kontere bitte niemand damit, dass ich die Schweine vermenschliche und ihre Gefühle und Empfindungen mit menschlichem Maßstab messe! :nono:
Die Tiere waren sich sehr wohl dieser grausamen und ausweglosen Situation bewußt! :heul:
Das ist einfach widerwärtig und es fehlen mir die passenden Worte um dies auszudrücken, denn all die Worte, die mir jetzt spontan hierzu einfallen, gehören nicht in ein Forum! :mauer:

Warum will niemand solche Bilder BEWUSST sehen und die NOTWENDIGE Konsequenz ziehen??? ;(

Es ist wie immer!
Es schockiert, und in 2 Stunden ist es vergessen!
Albträume bereiten solche Bilder den Wenigsten.....


Traurige Grüße
Frank ;(


* ich habe ersteinmal im Internet nachlesen müssen, um was für eine Krankheit es sich hier handelt – ich habe folgende kurze Definition gefunden:
Die Japanische Encephalitis (Encephalitis Japonica) ist eine Viruserkrankung des menschlichen Gehirns, die in Ost- und Südostasien regional, besonders auf dem Land von Bedeutung ist. Die Infektion führt relativ selten zu einer tatsächlichen Erkrankung. Stellen sich allerdings Krankheitssymptome ein, so muß mit einer hohen Sterblichkeit von 50 % gerechnet werden.

27.04.2005 15.13 | Claus |
Hallo Frank

Auch mir schaudert es bei dem Anblick des Fotos.
Die dargestellte Vorgehensweise bei der Tötung ist schrecklich und durch nichts zu rechtfertigen.

Die Tötung selbst ist zumindest fragwürdig, da eine Erkrankung der Tiere nicht gerade wahrscheinlich ist. Ich gehe allerdings davon aus, dass die zuständigen Behörden "nur" die geltenden Rechtsvorschriften befolgen (was selbstverständlich keine Entschuldigung für die Art und Weise der Tötung sein kann).

Ähnliche Vorschriften zur Eindämmung bzw. Bekämpfung von seuchenhaften Erkrankungen gibt es hier auch, so z.B. bei dem Auftreten von Schweinepest oder MKS.
Massenkeulungen statt Impfungen, das gibt es auch im vermeintlich hochzivilisierten Westeuropa. Traurig.

Warum will niemand solche Bilder BEWUSST sehen und die NOTWENDIGE Konsequenz ziehen???

Was wäre, wenn die von Dir so vehemment kritisierte Haltung von Schweinen ohne Stroh in geschlossenen Ställen, eingezäunt, mit Hygieneschleuse etc. das Risiko einer seuchenhafte Ausbreitung von derartigen Krankheiten deutlich verringert?
Wenn diese Haltungsformen durch die Tatsache, dass übertragbare Krankheiten nur geringe Verbreitung finden, zum Tierschutz beitragen können?

Und jetzt sag bitte nicht, dass die vegetarische Ernährung die Lösung aller Probleme darstellt. Laß uns nicht von visionären Idealvorstellungen oder sogar Utopien reden. Wie können wir die IST-Situation schnell und nachhaltig verbessern?

Ich weiß, dass in der Nutztierhaltung nicht alle Voraussetzungen erfüllt werden, um Tiere vollkommen artgerecht zu halten. Aber es gibt durchaus Aspekte, die für diese Haltungsformen sprechen können.

Gruß, claus

27.04.2005 15.32 | Angelle | Massenvernichtung
Diese Fotografie ist mir wohlbekannt. Ich bin vor einiger Zeit im Internet darauf gestoßen und fand sie sehr erschütternd.

Arbeiter der staatlichen Veterinärbehörde in Malaysien, die lebendige Schweine in ein 10 m tiefes Loch werfen und dieses mit Erde zuschütten, wenn die Grube mit Schweinen gefüllt ist. Ohne Mitleid mit diesen Geschöpfen wird die Aktion durchgeführt. Jämmerlich quiekend werden diese Tiere bei lebendigem Leibe begraben. Der Fluch über eine weitere Ausbreitung des todbringenden Encepgalabis-Virus wird dadurch auch nicht schwinden. :(

In den asiatischen Ländern scheinen die Leute noch rücksichtsloser mit Tieren umzugehen als es bei uns der Fall ist, auch wenn eine Steigerung der Gewalt kaum vorstellbar ist. :heul:

Ja, der Mensch ist eindeutig die Krone der Schöpfung... :kotz:

Eine Seele oder ein Gewissen muss bei Wesen, die fähig sind, wehrlose Schweine lebendig zu begraben oder auch Enten/Gänse bei vollem Bewusstsein ihres Federkleides zu entledigen und schutzsuchende Küken in Plastiksäcke zu stecken und sie zu vergasen, gänzlich fehlen.
Wie sonst wäre es möglich, Tiere auf diese Weise zu malträtieren, foltern und bestialisch zu töten? Wie sonst könnte man die von Angst und Schmerz erfüllten Schreie der Tiere einfach ignorieren, welche ihre Vollstrecker wahrscheinlich ein letztes Mal um Gnade anflehen?

Wann verstehen diese Ungeheuer endlich, dass Seuchen, die über Tiere und vor allem deren Fleisch übertragen werden nur verschwinden können, wenn kein Fleisch konsumiert wird? ?(
Das wäre die einzige hundertprozentige Lösung.
Das Leben wäre so angenehm, wenn jeder auch nur ein bißchen seine Vernunft einschalten würde... :idea:

Ich möchte gar nicht wissen, was sie mit dem Schwein gemacht haben, das sich auf den festen Boden retten konnte... :heul:

Solche Aufnahmen sollte man mal wieder all denjenigen zeigen, die angeblich kaum Fleisch essen oder Minischweine halten, aber keine Sympathie für "Großschweine" entwickeln können.
Das so keine Glücksschweine aussehen, dürfte für jeden verständlich sein... :(

@Claus: Ich mag gar nicht an die Szenen der Massenvernichtung von Rindern denken, die im Rahmen der BSE- Krise desöfteren im Fernsehen zu sehen waren. Mit Zivilisation hat unser Konsumverhalten schon lange rein gar nichts mehr zu tun... :(

27.04.2005 15.51 | Waver |
Hallo Claus!

Das Drama spielte sich im asiatischen Raum ab, und leider ist es dort so, dass die Menschen kaum und die Tier überhaupt keine Rechte haben! ;(

Doch wenn wir nun einmal vor unseren eigenen Haustüre kehren wollen, also innerhalb der EU, so finde ich solche Massenkeulungen, wie es so schön beschrieben wird, ebenso verwerflich und abartig.

Bleiben wir doch einmal bei dem Beispiel europäische Schweinepest!
Ich weiß dass es seit Jahren ein Impfstoff vom Bayer gibt, der einen Gekennzeichneten Antikörper besitzt.
Es wäre im Falle eines Seuchenausbruches feststellbar, ob der Antikörper "künstlich" ist, oder durch die Infektion mit den entsprechenden Erregern entstanden ist. :cop:
Dies scheint offenbar politisch nicht gewollt zu sein!? :nono:

Ich weiß dass dieser Wirkstoff bei der Impfung von Wildschweinen eingesetzt wird und diese werden ja bei der Jagd erlegt und später vom Menschen verzehrt!
Wo liegt denn da der Unterschied? :kratz:

Im Falle einer Seuche zahlt die Tierseuchenkassen ettliche Millionen an die geschädigten Betriebe, deren Vieh der Massenkeulung zum Opfer gefallen ist.
Sind unsereBürokraten so versteinert und verknöchert dass sie den Vorteil der Impfung gegen ESP nicht sehen wollen?

Oder liegt es nur an der Tatsache, dass das Fleisch dieser Schweine sich nicht mehr für den z.B. U.S.-Markt eignen würde, weil die sich quer stellen Fleisch mit Antikörper anzunehmen, auch wenn er vom vorsorglich verabreichten Impfstoff stammt, und uns somit Devisen verloren gehen!? :kratz:

Weicht hier das Mitleid mal wieder der Profitgier?

Vielleicht kannst Du mir das einmal näher bringen, denn Du hast ja mit der "Produktion" täglich zu tun?!

Ob es einen Impfstoff zu MKS gibt entzieht sich meiner Kenntnis!

Meine Vision einer vegetarischen oder gar veganen Welt werde ich wohl Zeit meines Lebens hinterherlaufen müssen.
Ich glaube nicht, dass sicht in den nächsten 50 Jahren gravierend etwas ändern wird.
Dass der Fleischkonsum zurückgehen wird sehe ich allerdings kommen, denn es werden immer mehr vegetarische Produkte in allen Läden angeboten. :]
Ich sehe diese Entwicklung positiv!
Es werden allerdings keine nur Vegetarier oder Veganer sein, nein es werden Menschen sein, die sowohl als auch verzehren.
Dann sehe ich die Zukunft einen Tick rosiger, denn wenn Fleisch nicht mehr in diesem Übermaß konsumiert wird, sonderen in einem vernüftigen gesundem Maß, ist die Massenproduktion des Gutes "Fleisch" nicht mehr in diesem Stil notwendig wie es heute geschieht.
Dadurch sehe ich auch eine Verbesserung der "Lebendqualität" der Tiere in Zucht und Mastbetrieben.

Vielleicht gibt es ja auch in den nächsten Jahren einen Durchbruch bezüglich des Bio-Tech-Fleisches und vielleicht werden Ferkelzüchter wie Du schon bald "Stammzellen" für verschiedene Fleischsorten züchten und diese an die entsprechenden Betriebe weiter vertreiben.
So hätte man Fleisch ohne jede Seuchengefahr und vor allem Tierquälerei! :idea:

Der momentane IST-Zustand könnte nur durch das geänderte Konsumverhalten des Verbrauchers verbessert werden, in dem er sagt, lieber 5 Euro das Kilo aus tiergerechter Haltung, anstatt 2,50 Euro aus der Massentierhaltung!
Aber leider ist es nicht so einfach diese Punkte einem bewußt zumachen und dauerhaft in sein Gedächtnis einzubrennen! ;(


Ciao
Frank :winke:

27.04.2005 16.02 | Jörg |
Hi @ll,

das Foto ist wirklich nicht "von Pappe" und eigentlich ein Dokument des alltäglichen Wahnsinns, der auf diesem blauen Planeten durch den homo sapiens angerichtet wird. Ich kann derzeit aber nicht viel mehr tiefgründiges dazu schreiben, da mir das Sitzen immer noch zu schwer fällt...und ich doch lieber ein längeres als ein kurzes Posting dazu verfassen wollte. Jedenfalls war ein kritisches Foto längst überfällig...

Greetz
J.

04.05.2005 08.58 | Waver |
@Jörg
Also das Bild ist in der Tat nicht von Pappe! :(
Wenn ich das Bild auf mich wirken lasse wird mir richtig schlecht! ;(

Aber die Asiaten scheinen ein ganz besonders Verhältnis zu den Tieren zu haben - offenbar wohl gar keins!
Die Tiere werden dort brutal gequält und mishandelt und es gibt wohl keine Gesetze dagegen oder es kümmert sich niemand darum! :(

Das nächste Foto unterstreicht dies! :motz: :motz:
Dieses Bild hatte ich mal via google bei funfire.de gefunden, wo offenbar Fotos, die lustig sein sollten eingestellt werden.
Dieses Foto fand ein idiotischer Zeitgenosse wohl besonders komisch! :mauer:

Ich habe einmal nach Bilder bei google gesucht - wenn man dort Begriffe wie "schwein", "wildschwein", "keiler", "wild boar" ect. eingibt, wird es einem fast übel.
Besonders bei den Begriffen Keiler und wild boar kommt man fast ausschließlich auf diese widerwärtigen Jägerposings! :kotz:

Schade, dass sich solche Fotos nicht negativ in das menschliche Hirn einbrennen lassen! ;(


Ciao
Frank :winke:

04.05.2005 09.52 | KA.efer |
Hi Frank!

Dieses Foto war mir leider auch bekannt. :heul:

Die Asiaten (und vermutlich natürlich auch viele andere Völker) haben eine grundsätzlich andere Einstellung dem Tier gegenüber. Ich habe lange gebraucht, um das zu verstehen.

Wenn ich ein Tier in Indonesien fotografieren wollte, wurde es "freundlicherweise" aus meinem Bild getreten, damit es nicht stört. :kotz:

Völlig verständnislos haben Einheimische eines Dorfes reagiert, als ich deren Schwein fotografiert habe....außerdem war ich völlig fasziniert von einer überdimensional großen Spinne. Als "freundliche" Geste eines Einheimischen habe ich diese dann tot in einer Plastiktüte geschenkt bekommen. :mauer:

Es bedarf noch einer Menge Aufklärung, was aber leider in diesen Gebieten völlig fruchtlos endet. :(


Ich mag mir das ganze Elend oftmals gar nicht ausmalen. :heul:

Liebe Grüße,
Katrin

04.05.2005 12.43 | Jörg |
Hallo zusammen,

es ist wirklich erstaunlich, dass man solche Fotos meist nur aus anderen Ländern kennt. Aber: es zeigt ein Zerrbild der Wirkllichkeit. Während "die Asiaten" Schweine und andere Tiere in der Öffentlichkeit mißhandeln (und es fotografiert wird), passiert bei uns alles schön abgeschottet im Dunkeln eines Maststalles etc. ! Und deswegen denken auch noch viele Europäer, dass sie wirklich die besseren Tierschützer sind. Wenn man es auf Hund und Katze beschränkt, mag das vielleicht noch hinkommen...aber den alltäglichen Wahnsinn der Massentierhaltung sieht man ja nicht so offensichtlich und er findet abseits der Öffentlichkeit statt.

Erinnert Ihr Euch noch an MKS? Ich denke schon. Aber die meisten Menschen haben es verdrängt, dass es brennende Scheiterhaufen mit Tierkadavern in ganz Europa gab. Damals war der Aufschrei auch nicht sooo groß. Man stelle sich vor, ein europäisches Land hätte massenhaft Hunde exekutiert. Aber Schweine, Rinder und andere Nutztiere sind eben nur das: eine Ware. Und so behandeln wir sie auch. Wen interessiert es schon, ob es andere, "humanere" Methoden gibt statt eines Massenexitus? Alles eine Frage des Geldes....

Einen lieben Gruss zwischendurch
Jörg

04.05.2005 13.49 | KA.efer |
Hi Jörg!

Du hast Recht...wir Europäer sind kein Stück besser!

Wir essen vielleicht keine Meerschweinchen wie die Südamerikaner, aber haben kein Problem mit einem Schwein auf unserem Teller.

Der Mensch nimmt sich das Recht heraus, zu entscheiden, welches Tier ein minimales Recht auf Leben hat und welches nicht. Kopfschüttelnd verfolgen wir das Verspeisen von Hunden in China und essen gleichzeitig Rinder, die in Indien verehrt werden.

Wir vergiften skrupellos Ratten, die in anderen Ländern geheiligt werden.

Wer gibt uns das Recht, über das Leben anderer zu entscheiden?? :heul:

Mich macht das Thema einfach unheimlich traurig und wütend. :motz:

Katrin

10.05.2005 21.52 | Babsy & Micha |
Sorry für meine kurze und knappe Stellungnahme zu diesen Foto´s jetzt, aber da fällt mir nur eins zu ein......

Ich könnte kotzen!!!

Ich esse selber sehr gerne Fleisch, auch Schweinefleisch!!! Aber, nur was wir selber schlachten! Unter Vet-Aufsicht und bestimmt nicht so unmenschlich wie hier dagestellt! Ich habe versucht mich vegetarisch zu ernähren, dass ist mir leider nur zwei Wochen gelungen! (nachdem ich den Bericht auf SAT1 gesehen habe, über den "angeblichen Schweinezüchter", der seine Tiere total verkommen lässt. Die haben sich schon gegenseitig angefressen... :kotz: )

Eins noch zum Schluß.... Schade das man in Deutschland keine Selbstjustiz betreiben darf.... Sonst wär ich bestimmt schon einige male zum...... geworden!

Da fällt mir ein, wir sind doch nach Greifswald in den Naturpark gefahren! Auf der Autobahn dorthin sind mir die Tränen nur so gelaufen... ich sah schon von weitem ein SCHWANKENDEN LKW! Als wir es schafften ihn zu überholen, sah ich, das er total überfüllt mit Schweinen war! Die haben zusammengefercht und total panisch in diesem LKW gehockt! Ich weiß nicht was ich machen würde, wenn mir so ein Fahrer (die sind für mich schon genauso schuldig) auf der Raststätte begegnen würde....Ich denke mal, ich würde in nem grün-weißen Auto nach Hause fahren....

Schlimm, dass manche Menschen Schweine nicht als Tiere, sondern nur als Essen anerkennen!!!

Babsy :(

25.05.2005 22.44 | Detlef |
@Waver

Gibt es dieses Bild mit den toten Schweinen auf den Moped noch wo anders? Ich bekomme das Bild einfach nicht verlinkt.

06.02.2008 23.58 | cyrell |
Ich würde gerne wissen wo das Bild her ist bzw wie es mit dem Copyright aussieht...hat da noch wer ne Ahnung von wo das her ist?

07.02.2008 11.11 | Sabine |
Moin Gwen

Ich hab das Bild nur hier wieder gefunden
http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.tierlobby.de/rubriken
/Tiergarten/huftiere/schweine/schweine-6-massengrab_klein.jpg&imgrefurl=htt
p://www.tierlobby.de/rubriken/specials/vegetarismus/&h=100&w=100&sz=2&hl=de
&start=1&tbnid=-imtizMV1e6wWM:&tbnh=82&tbnw=82&prev=/images%3Fq%3D%2522Schw
eine%2B%2BMassengrab%2522%26gbv%3D2%26hl%3Dde%26sa%3DG
woher es im Original stammt...keine Ahnung.
Hab aber bei der Suche noch ähnliche gefunden. Da kann man ja um Erlaubnis fragen.
http://www.dshuni.de/Bilder/9_schweine.jpg
http://www.axel-k.de/assets/images/Schweine1.jpg
http://images.google.de/imgres?imgurl=http://bp3.blogger.com/_TcPpKzv6
yyw/RsLADmGJSZI/AAAAAAAAAIc/ALiM4iWYRQI/s400/schweine_vietnam.jpg&imgrefurl
=http://moto1203.blogspot.com/2007/08/vietnam-wo-sonst-gibt-es-schweinische
.html&h=300&w=400&sz=41&hl=de&start=167&tbnid=eFSX2AV5tQte_M:&tbnh=93&tbnw=
124&prev=/images%3Fq%3DSchweine%26start%3D160%26gbv%3D2%26ndsp%3D20%26hl%3D
de%26sa%3DN

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 27.677 | Views gestern: 66.967 | Views gesamt: 440.308.833