[BotIndex] [««] Angst vor Veterinäramt  

17.02.2020 12.25 | Juli1234 | Angst vor Veterinäramt
Hallo zusammen.
Ich habe zwei Minischweine neu bei uns. Wir haben ein großes haus mit großem Garten. Die Schweine leben draußen in einer isolierten Hütte mit Vordach und rund 200 qm Auslauf. Ich liebe die beiden über alles! Nun muss ich die beiden noch anmelden. Mir war nur nicht im Klaren das Minischweine im Wohngebiet verboten sind. Ich habe nun panische Angst, man würde mir die beiden weg nehmen. Meine Nachbarn haben absolut nichts gegen die Schweine. Zudem habe sie es echt gut bei uns...ihnen fehlt an nichts! Ich bin nun am Boden zerstört und habe solche Angst! Ich traue mich nicht die beiden anzumelden! Was mache ich denn nur?

25.02.2020 07.11 | Jörg |
Hallo Juli,
ich kann Deine Sorge natürlich 100%ig nachvollziehen. Niemand möchte gerne eigene Familienmitglieder durch Dritte gefährdet sehen.
Leider ist es bei Schweinen immer noch so, dass sie primär als Nutztiere eingestuft werden. Eine Anmeldung der Haltung beim Veterinäramt ist daher unbedingt erforderlich, selbst wenn das Amt unter Umständen Dir gar nichts böses will. Auch eine Meldung bei der Tierseuchenkasse ist ein absolutes Muss. Das kostet nicht viel Geld und ist halt primär für Bauern gedacht...aber nach der derzeitigen Rechtslage fallen alle Schweine darunter.

Vor einem etwaigen Besuch des Amtsveterinärs solltest Du mindestens das Thema Doppelzaun bedienen. Er ist ebenso gesetzlich vorgeschrieben um ein Eindringen von Wildschweinen zu vermeiden.
Das mag alles hirnrissig wirken, wo wie doch Hund und Katzen "einfach so" halten können. Aber da die afrikanische Schweinepest seit Jahren ihre dunklen Schatten vorausschickt, muss man sich auf jeden Fall richtig verhalten.

Deine Sorge kann ich Dir nicht nehmen. Bereite Dich gut vor, informiere Dich über die obigen Voraussetzungen und dann kontaktiere umgehend Deinen Amtsveterinär. Die Schweine werden es Dir danken!

Liebe Grüße
Jörg

25.02.2020 20.35 | Miss-Rosie | RE: Angst vor Veterinäramt
Am besten mit dem zuständigen Amtsvet vorher ein Gespräch, wenn es die Zeit zulässt, am Telefon suchen, bevor sie kommen, keine Sorgen, kann man schlecht Rat geben, ausser der erwähnten Doppelumzeunung, den von Landratsamt zu Landratsamt können die Auflagen sehr verschieden sein, aber keine Panik

27.02.2020 06.38 | JoeCool |
Ich habe meine Schweinchen damals einfach übers Internet angemeldet, bis jetzt ist noch nie ein Besuch vorbei gekommen.
Sowohl Seuchenkasse als auch Veterinär Amt wurden so informiert, ohne das es jemals zu Rückfragen kam.
Ich würde es einfach so probieren und abwarten, was passiert.

27.02.2020 16.54 | Kalle/Klops |
Jagel ist Schleswig-Holstein, oder? Bei uns war der Amtstierarzt schon 2 x, aber nach Ankündigung.

LG und viel Glück Doris

28.02.2020 17.47 | Jörg |
Ich glaube auch, dass das durchaus flexibel von den Ämtern geregelt wird. Bei mir waren die auch 2x und es gab nie einen bösen Kommentar, ganz im Gegenteil. Die sind vielleicht auch mal heilfroh, normale Tierhalungen zu sehen und nicht nur Schlachthöfe und Massentierhaltungen ;-)

Aber wichtig bleibt, dass man alles wichtigen Regelungen befolgt. Anmelden, Doppelzaun, Keine Speisereste etc. ! Wenn man dann auch ein wenig Fachwissen vorweisen kann...umso besser!

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 25.037 | Views gestern: 29.262 | Views gesamt: 453.924.229