[BotIndex] [««] Noch ein ungezogener kleiner Rüssel....  

10.05.2019 13.56 | FeeltheRain | Noch ein ungezogener kleiner Rüssel....
Hallo Sandra und den anderen Schweinefreunden,

das Thema interessiert mich auch sehr, derweil Luna, unsere 13 monatige Minischweinedame seit gestern auch anfängt, hier rumzuproleten.
Sie ist auch ein" Hausschwein," da sie mit meinen anderen beiden Minis,die im Aussengehege leben, überhaupt nicht klar kommt.

Seit gestern schlägt sie mit dem Kopf und beisst meine Tochter,wenn diese auch nur an ihrem Schlafplatz vorbei will.
Heute hat Luna getobt wie eine Irre-Vorhänge gezogen und gebissen, Tischdecken samt Vase vom Tisch gezerrt, auf der Terrasse dann sämtliche Blumentöpfe durch die Gegend gekegelt. Ruhiges Zureden hilft nicht- schimpfen aber auch nicht so wirklich.
Auch mit dem Fressen und den Leckerlis, mit dem ich sie sonst immer bestechen kann, hatte ich heute wenig bis gar keinen Erfolg.
Sie rennt auf ihren Schlafplatz, macht ihr Bett wie wild und rennt dann wie der Teufel durch die Gegend.
Raus ins Freie will sie nur kurz.
Ballspiele und andere Ablenkungsmanöver interessieren sie Null.
Sie scheint überschüssige Energie und auch irgendwie Frust zu haben, obwohl sie ansonsten bislang ein sehr braves Rüsselchen war, welches auch zum Einkaufen oder dergleichen, alleine im Haus bleiben konnte und nix angestellt hat.
Ich habe einzigst die Sorge, dass ihr das Alleinsein nicht bekommt und sie, obwohl sie sich mit anderen Schweinen nicht verträgt, doch eigentlich eine(n) Kumpel(ine) braucht.
Hat jemand Erfahrung und Rat für mich,bitte?
Danke schonmal im Vorfeld!
LG
Andrea

11.05.2019 06.54 | Silke (wutzwutz) |
Guten Morgen,

tja da treffen jetzt zwei Probleme aufeinander.
1. Sie braucht andere Schweine. Auch wenn die Vergesellschaftung schwieriger ist wird sie nicht zufrieden sein ohne Schwein.
2. Sie bewegt sich auf die zweite Pubertät zu. Die verläuft deutlich heftiger als die Erste mit 6 Monaten.

Ihr müsst auf jeden Fall tätig werden, denn sie kann in ihrer Frustration auch gefährlich werden.

Gruß
Silke

14.05.2019 18.49 | FeeltheRain |
Danke Silke für Deinen Rat.Die letzen beiden Tage war sie wieder völlig "normal". Heute wieder total unzufrieden und sie verwarnt mittlerweile auch mich zwischendurch. Von meiner Tochter ganz zu schweigen.
Ich habe mich vor sie hingesetzt und in ruhigem Ton mit ihr gesprochen,danach war sie dann wieder relativ lieb.
Beobachten kann ich, dass sie rastlos zwischen Garten und Haus hin und her läuft, brummelnd und zum Aussengehege der beiden Anderen marschiert. Dort reibt sie sich an deren Zaun und steht mit hängendem Schwänzchen eine gute halbe Stunde lang da.
Mir tut das richtig leid, denn es erinnert mich an ein Kind,welches vom Spiel von anderen ausgeschlossen wird.
Ich habe jetzt für das Wochenende beschlossen, dass wir mit ihr und Molly nochmals den Versuch machen, beide im Garten gleichzeitig laufen zu lassen.
Piggy soll erstmal aussen vor bleiben, denn ich möchte nicht, dass beide Rüssel auf Luna dann gemeinsam losgehen.
Es wäre so wünschenswert, dass sie Anschluss an die beiden anderen finden kann, denn wenn ich noch ein anderes Schwein für sie anschaffe, habe ich Angst,dass ich dann zwei Einzelschweine habe.
Piggy ist das absolute Domina-Schwein und Molly das unterdrückteste und auch ängstliche Tier, die trotzdem dann auf Luna schon los ist......
Mal abwarten, vielleicht haben die 3 ja ein Einsehen und begreifen eeendlich,dass sie zu dritt glücklich durch den garten wackeln könnten, wenn sie sich schon nicht mögen, dann doch wenigstens sich in Ruhe lassen.

15.05.2019 04.32 | Silke (wutzwutz) |
Wenn die aufeinander treffen werden sie kämpfen. Das heißt nicht daß sie sich nicht mögen es geht um die Rangordnung. Auch wenn es Dir schwer fällt Du musst sie das auskämpfen lassen. Wenn das geklärt ist kehrt Ruhe ein.
Geh nicht dazwischen am besten geh weg!
Die Verletzungen die entstehen sind in ein paar Tagen verheilt.

15.05.2019 09.41 | FeeltheRain |
Silke,meinst du, ich sollte Luna mit beiden Schweinen gleichzeitig konfrontieren?
Hab sie gestern mit der ängstlichen Luna mal in den Garten gelassen; sie haben sich zunächst mal ignoriert, bis sie unmittelbar aufeinander trafen. Luna hat die Borsten gestellt und wollte auf Molly los- diese rannte dann einfach weg.
Heute ist es so, dass Luna immer motzt und vor sich hin brummt,den ganzen Morgen schon über. Fressen mag sie nicht wirklich,ausser ein paar Walnüssen, die sie knackt und ein wenig Obst.
Ansonsten ist sie irgendwie total unruhig und unzufrieden.
Da ich nicht weiß,ob ihr irgendwas wehtut und einen TA kommen lassen hier immer so eine Geschichte für sich ist, hab ich ihr jetzt mal Metacam gegeben. Mal schauen,wie sie darauf reagiert.
Fieber hat sie bislang nicht.
Irgendwie fühl ich mich grad mächtig mit ihr überfordert und hoffe so sehr, dass sie mir nicht wieder krank wird.
Ich berichte weiter-und wie immer "Danke,Silke" - es ist so gut, erfahrene Rüssel-Experten um sich haben zu dürfen.
Lieben Gruß
Andrea
PS: Stichwort Mitgliedsbeitrag *schmunzel*

15.05.2019 18.29 | Silke (wutzwutz) |
Kann es sein daß sie in der Rausche ist? Das könnte der Grund für die Unruhe sein. Ich würde sie zusammen lassen. Sie wird zwar Prügel beziehen aber da muss sie durch. Vor allem wenn sie mal zusammen sind nicht mehr trennen, sonst geht es jedesmal von vorne los.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 15.509 | Views gestern: 38.591 | Views gesamt: 438.034.773