[BotIndex] [««] Futterumstellung  

06.02.2019 09.35 | DeMiri | Futterumstellung
Schönen guten Morgen,

unsere beiden Minischweine sind jetzt 6 Monate alt und wurden bisher mit Ferkelkorn (plus Obst, Gemüse und Milchprodukte) gefüttert. Ich füttere den Sack Ferkelkorn noch zu Ende und werde dann auf anderes Futter umstellen. Ich habe hier einiges über die Ernährung von Minis gelesen und würde gerne Alleinfutter füttern. Am liebsten aus dem Landhandel hier. Ich habe eine Tabelle mit Sauenfutter angehängt. Wäre das Sau Vital NT Satt das richtige Futter? Das hat einen niedrigen Energiewert. Dies würde ich dann mit Weizenkleie mischen. Passt das so? Bezüglich der Menge. Ab wann steige ich von 5% des Körpergewichtes für Ferkel auf 1-2 % des Körpergewichtes um?

Vielen Dank schon mal.


Schöne Grüße

Mirjam

07.02.2019 06.10 | Silke (wutzwutz) |
Ich würde bei noch so jungen Schweinen eher das Sau Vital NT füttern. Das hat zwar etwas mehr Kalorien aber der Eiweiß Gehalt ist besser. Wenn die Kleinen nicht mehr so schnell wachsen mit 3 Jahren kannst Du auf das Satt umstellen.
Bitte lass die Weizenkleie weg, die schadet mehr als sie nützt. Bei der Futtermenge würd ich nicht so sehr auf die Prozente zum Köpergewicht achten, als mehr auf die Figur der Schweine. Rücken und Popo schön gerundet und von oben betrachtet eine deutlich erkennbare Taille. Dann stimmt die Menge.

Gruß
Silke

07.02.2019 10.49 | DeMiri | Futterumstellung
Vielen Dank, Silke für den Tipp. Ich lese hier immer wieder "Auffüllen mit Weizenkleie". Daher dachte ich, ich bin auf dem richtigen Weg. Wenn es nicht gut ist, lasse ich es natürlich weg.

Ich habe auch gelesen, dass das Ausstreuen von Dinkel- oder Gerstenkörnern zur Beschäftigung der Schweine gut sei, da die Schweine die Körner nicht verdauen können und diese wieder genauso rauskommen. So werden sie nicht dick davon, sind aber beschäftigt. Gerade im Winter, wenn der Boden gefroren ist, wäre das ja eine gute Alternative zum Umgraben. Was meinst du dazu?

08.02.2019 06.26 | Silke (wutzwutz) |
Das stimmt ganze Körner auch ganze Mais Körner sind als Beschäftigung gut geeignet und die Schweine nehmen sie gerne. Das hat einen Nachteil, da die Körner ganz wieder raus kommen zerwühlen die Rüssel ihren eigenen Kot und es zieht Ratten und Mäuse an. Dann musst Du die Bekämpfung im Auge behalten und unter Umständen verschärfen.

08.02.2019 10.24 | Barbara |
Ich nehm zum Verstreuen unter anderem Dinkelkörner mit Spelz, die kommen so "strohartig" wieder raus. Bei mir hat noch kein Rüssel in der Hinterlassenschaft gewühlt. Auch nicht wenn es Maiskörner drin hatte.
Aber eben, es gibt verschiedene Steckdosen mit verschiedenem Verhalten :D

09.02.2019 09.03 | DeMiri |
Vielen Dank für Eure Tipps.

Barbara, das mit dem Dinkel hatte ich gelesen.
Ur-Dinkel ungeröllt gibt es bei uns nicht, auch Futterdinkel nicht. Auch im Internet habe ich Ur-Dinkel nicht gefunden. Jetzt nehme ich eben Futtergerste.

Schöne Grüße

Mirjam

09.02.2019 12.21 | sheitan |
Im Pferdefuttershop bekommst Du Dinkel mit oder im Spelz, habe ich dort immer bestellt.

10.02.2019 09.32 | DeMiri |
Prima, danke. Da schaue ich mal :up:

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 18.134 | Views gestern: 42.109 | Views gesamt: 438.871.775