[BotIndex] [««] Fragen VOR Schweineanschaffung  

10.01.2019 23.40 | S_Zglr | Fragen VOR Schweineanschaffung
Hallo Leute. Bin seit Oktober hier angemeldet und hab schon fleißig gelesen. Jedoch hab ich trotzdem noch die ein oder andere Frage und hoffe auf eure Ratschläge.

1. Ist es als Frischling in Sachen Schweinehaltung ratsamer zwei „Second-Hand“ Schweine zu holen oder noch kleine? Bin mir da noch unschlüssig was besser ist. Weil ältere Schweine sind schon aus dem gröbsten raus vorausgesetzt sie wurden etwas erzogen. Meine Sorge ist nur dass man dann nicht mehr so eine gute Bindung mehr aufbauen kann.
2. wenn die Schweine einen Stall haben und tagsüber frei Schnauze rein und raus geben können und noch Hof/Garten mitbenutzen können , wie wahrscheinlich ist es dass unser Garten das zeitliche segnet und nur noch Matsch da ist?
3. brauchen Schweine abgesehen von einer isolierten Hütte und viel Stroh im Stall noch eine zusätzliche Wärmequelle im Winter bei Minusgraden?
4. wie sind eure Erfahrungen mit den Nachbarn?
5. Gibt es vom Wesen her große Unterschiede zwischen Sau und Eber, auch mit Hinblick auf mögliches Aggressionspotential?
6. wohnen bei Bad Hersfeld (Hessen) hättet ihr Vermittlungsvorschläge? Die kleine Rosi bei den Abgabeschweinen ist mir sehr im Kopf geblieben könnte da aber bisher niemand erreichen.

Lg Sarah

11.01.2019 07.39 | Silke (wutzwutz) | RE: Fragen VOR Schweineanschaffung
Guten Morgen Sarah,
ich hab jetzt einfach mal Deine Fragen kopiert um sie zu beantworten.

1. Ist es als Frischling in Sachen Schweinehaltung ratsamer zwei „Second-Hand“ Schweine zu holen oder noch kleine? Bin mir da noch unschlüssig was besser ist. Weil ältere Schweine sind schon aus dem gröbsten raus vorausgesetzt sie wurden etwas erzogen. Meine Sorge ist nur dass man dann nicht mehr so eine gute Bindung mehr aufbauen kann.

Als Schweine Anfänger würde ich Dir eher zu Second Hand Schweinen raten. Da weiß man schon ca. welchen Character man zu erwarten hat und sie sind auch nicht mehr so empfindlich wie Ferkel. Der Bindung tut das keinen Abbruch. Wenn Du etwas Geduld mitbringst, die Du auch bei Ferkel bräuchtest, kann die Beziehung sehr innig werden.
Gerade Anfängern kann ich persönlich nur die Laborschweine empfehlen. Die sind aufgeschlossen und fremdeln nicht so sehr wie andere Schweine. Zusätzlich sind bei Laborschweinen alle (auch die Mädels) kastriert. Das sorgt für viel Ruhe.

2. wenn die Schweine einen Stall haben und tagsüber frei Schnauze rein und raus geben können und noch Hof/Garten mitbenutzen können , wie wahrscheinlich ist es dass unser Garten das zeitliche segnet und nur noch Matsch da ist?

Das hängt ganz davon ab wie groß der Garten ist. Je weniger Platz, desto mehr Matsch.

3. brauchen Schweine abgesehen von einer isolierten Hütte und viel Stroh im Stall noch eine zusätzliche Wärmequelle im Winter bei Minusgraden?

Grundsätzlich nicht. Im ersten Jahr muss man allerdings berücksichtigen wie alt sind die Tiere und wie wurden sie vorher gehalten. Haben die sich über einen Sommer und Herbst eingewöhnt, braucht es im Normalfall keine Heizung.

4. wie sind eure Erfahrungen mit den Nachbarn?

Da gibt es die ganze Bandbreite, von totaler Begeisterung bis zum Hass und Vergiftungsversuchen. Wenn es geht dann würd ich vorab schon mal die Lage sondieren.

5. Gibt es vom Wesen her große Unterschiede zwischen Sau und Eber, auch mit Hinblick auf mögliches Aggressionspotential?

Eber müssen zwingend kastriert sein und heißen dann Borg. Dann ist nicht mit aggresivem Verhalten zu rechnen. Sauen werden alle 28 Tage rauschig (außer sie sind kastriert) in diesen drei Tagen kann das Verhalten zwischen Lethargie bis zur dauernden Verfolgung mit Liebesbissen variieren. Das verändert sich auch je nachdem wie alt die Sau ist und ist bei jeder Sau anders.

6. wohnen bei Bad Hersfeld (Hessen) hättet ihr Vermittlungsvorschläge? Die kleine Rosi bei den Abgabeschweinen ist mir sehr im Kopf geblieben könnte da aber bisher niemand erreichen.

Sag mir bitte den Ort bzw. die Postleitzahl wo Rosie ist, dann kann ich mal nachschauen. Zudem möchte ich Dir gern anbieten Schweine erst mal in echt zu erleben. Du wohnst ca 2 Stunden von mir weg und vielleicht magst Du mich besuchen und Dir das erst mal alles anschauen und Schweine kraulen bis die Finger rauchen :)

Wenn Du anrufen willst 06355 965761 vor 9 und nach 19 Uhr bin ich ganz gut zu erreichen.

Gruß
Silke

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 55.082 | Views gestern: 49.497 | Views gesamt: 432.214.538