[BotIndex] [««] Was beachten?  

08.09.2018 13.19 | Katlaron | Was beachten?
Hey Freunde, ich möchte mir ein Minischwein zu legen. Mit der Haltung & sowas bin ich recht fit. Was mir fehlt ist eigentlich der Start:
wo kauft man so ein Tier?
Was muss man beachten, wenn man ein Minischwein kauft?
Wie erkenne ich Züchter die, die Tiere nur quälen und zur Gewinnoptimierung einsetzen? Würdet ihr empfehlen so ein Schwein online zu kaufen?
Gibt es noch etwas was ich beachten sollte?

Vielen Dank im Voraus!

Mfg

08.09.2018 14.29 | Daniela D. | RE: Was beachten?
Hallo, fein, daß Du Dich hier erkundigst.
Haltung und so fit reicht leider nicht.
Darfst Du in Deiner Wohngegend Schweine halten?
Es müssen mindestens Zwei sein, Rottentiere, Einzelhaltung verboten!
Anmeldepflicht bei der Tierseuchenkasse etc.
Haus, Wohnung mit Garten?
Anständige Züchter gibt es nicht, nur Vermehrer, die Jungsäue Ferkeln lassen, damit der Käufer denkt, wenn die Mama so klein ist, passt es.
Aber, Schweine wachsen fünf Jahre, unsere hatten da das Kampfgewicht von 140 und 75 kg erreicht.
Du findest hier massenhaft Informationen im Forum, nimm Dir Zeit und belies Dich, bevor es da eine Fehlentscheidung gibt.
Davon gibt es genug in den Tierheimen, falls die Schweine Glück hatten.
Solltest Du der Meinung sein, alles passt, rate ich Dir, Schweine aus der Vermittlung zu nehmen, da bekommst Du keine Mogelpackung und Du tust ein gutes Werk.
Beste Grüße

09.09.2018 12.16 | Katlaron | RE: Was beachten?
Hallo Daniela, vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe mich hier informiert: https://exotische-haustiere.com/saeugetier/minischwein-haltung/ (wenn links posten verboten ist, dann bitte entfernen)
Da ist die Minischweinhaltung recht gut beschrieben, aber was mir fehlt ist der Part mit dem kaufen.
Also hier in der Wohngegend darf man Schweine halten. Dass es mindestens zwei sein müssen ist mir bekannt. Die Tierseuchenkasse hier in NRW hab ich mir auch schon rausgesucht. Wir wohnen im Haus mit Garten, also auch kein Problem.
Gibt es keine kleinen Schweine, die nur 70-80 wiegen? Ist das alles nur ein Märchen mit dem Minischwein?
Haben auch überlegt eines aus dem Tierheim zu holen, aber die hatten nicht das, was wir wollten.
Deshalb die Frage nach den Züchtern. Sind wirklich alle Züchter so schlimm? Wie erkennt man einen guten?
Entschuldige wenn ich zu viel frage, will da nichts falsch machen.

Mfg

09.09.2018 13.17 | Daniela D. | RE: Was beachten?
Hi,
jeder Vermehrer wird Dir, im Namen sämtlicher verstorbener Familienmitglieder schwören, daß ihre Schweine nur bis 30, max. 40 kg schwer werden.
Es kann ja sein, daß Du mit viel Glück wirklich so Kleine bekommst, aber ich glaube nicht mehr an die guten Ende im Märchen.
Unser Kleiner kommt aus dem Tierheim, damals zwei Jahre alt und mangelernährt.
Er bekam auf Raten des Verkäufers nur Möhre und Paprika, die Mangelerscheinungen sind nicht mehr reparabel, jetzt sechs Jahre später, leiden wir mit ihm, denn gut geht es ihm nicht mehr.
Das Gegenteil davon ist unser Großer, denn er hat ohne Angst, daß er zu groß werden könnte, richtige Nahrung bekommen. OK, er ist schon ein Brummer, aber nicht krank.
Hole bitte kein Schwein, von diesen Züchtern, die sind nur auf Kohle aus, was nicht verkauft wird, wird geschlachtet. Gutes Geld für wenig Arbeit.
Den Großen hatten wir von einem Therapiehof, die Mama war bereits acht Jahre und die Oma 13, so konnten wir ungefähr erahnen, was mal aus ihm wird.
Hier im Forum ist man sicherlich behilflich, was Passendes zu finden.
Einen schönen Sonntag noch. LG

09.09.2018 13.30 | Schmatzebatz |
Hallo,

man kann vorher nie zuviel fragen!
Ich habe mir die von dir angegebene Seite mal angeschaut (bevor Peter wieder zuschlägt...). Sie hat leider doch erhebliche Defizite. Gerade bei den dort angegebenen Rassen wird leider viel Blödsinn erzählt. Diese Rassen gibt es nicht und sind nur Erfindungen der dort ansässigen Züchter. Ich selbst habe 3 Minischweine von 60 bis 85kg. Das ist aber reine Glückssache. Sie können auch deutlich über 100kg schwer werden. Wie Daniela schon geschrieben hat, schau doch mal hier in unsere Vermittlung, dann erlebst du keine böse Überraschung bezügl. der Größe.
Bevor du aber weiter über die Anschaffung von Minischweinen nachdenkst, solltest du das für dich zuständige Veterinäramt kontaktieren und dich nach deren Anforderungen an die Haltung und vor allem Einzäunung erkundigen. Das handhaben die nämlich sehr unterschiedlich und einigen verlangen auch eine doppelte Einzäunung. Wenn du diese Anforderungen dann auch erfüllen kannst, steht der Anschaffung nicht mehr so viel entgegen.

Mit besten Grüßen

Oliver

09.09.2018 14.11 | Katlaron |
Ich danke euch für die Hilfe!

Werde mich noch weiter belesen. Hab auch hier schon im Forum Einiges entdeckt, was ich vorher nicht wusste!

Also ein Züchter fällt dann definitiv raus. Ich schau mal was hier angeboten wird!

09.09.2018 14.56 | Peter |
Original von Schmatzebatz
Ich habe mir die von dir angegebene Seite mal angeschaut (bevor Peter wieder zuschlägt...).
Mit besten Grüßen

Oliver

Keine Sorge, ist ja kein Shop, wenngleich die dort angebotenen Infos einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Es ist nicht alles falsch, was dort steht, aber die Art und Weise, WIE es dargestellt wird, halte ich für bedenklich. Und die Links zu den Shops wie amazon und so hätte es hier auch nicht gegeben (damit Olivers Puls sich wieder normailisieren kann)

Gut, bei Formulierungen wie "Die Zufütterung von Speiseabfällen ist immer mit Vorsicht zu genießen. Schalen von Orangen oder Kartoffeln können dem Schwein als Leckerli gegeben werden. Essensreste vom Mittag sollten aber nicht unbedingt im Trog landen. Sowohl zu viel Zucker, als auch zu viel Salz ist für die Tiere schädlich." kriegt der erfahrene Schweinehalter schon einen Würgereiz und ist versucht, den Autoren zu schlagen, aber es gibt ja GsD unser Forum.

Dass nicht alle rechtlichen Anforderungen dort angegeben werden, hat sicher auch Gründe (würd die Leute ja erschrecken).

Die Frage nach Züchtern wird hier bei uns vmtl. immer die gleiche Antwort bringen, da bislang kein "vernünftiger" Züchter identifiziert werden konnte (was genau würde der auch "züchten" wollen? Dafür bräuchte es Rassen und Herdbücher, Nachweise und Anerkennungen und und und, die hier in D so gut wie nicht vorhanden sind).

Und an Dich, Niko: Keine Sorge, zu viel fragen ist eher schwierig bis unmöglich, wenn es sich um sinnvolle Fragen handelt.

Guck unsere Vermittlung durch, da wird sicherlich etwas für Dich dabei sein, und ansonsten: wie gehabt, fragen, fragen, fragen (die Suchfunktion wird Dir wahrscheinlich auch schon viele Antworten liefern).

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 62.650 | Views gestern: 82.426 | Views gesamt: 429.782.916