[BotIndex] [««] Abschied von Rosi  

03.09.2018 23.36 | eva3003 | Abschied von Rosi
Liebe Schweinefreunde,

Ich war schon lange nicht mehr aktiv hier im Forum, aber heute hab ich eine traurige Mitteilung zu machen. Mein Hängebauchschwein Rosi musste heute eingeschläfert werden und ich bin so traurig. Es war echt schrecklich. Ich hoffe sie verzeiht mir... Sowas hab ich noch nie erlebt...

Ich hatte 10 schöne Jahre mit ihr, sie war ein tolles Schwein. Eigentlich waren Rosi und ihr Kumpel Horst ein eher unerwünschtes Weihnachtsgeschenk meines damaligen Freundes an mich, aber natürlich habe ich sie sofort ins Herz geschlossen, wie soll es auch anders sein!? Sie war die Chefin der Rotte und der King in der Suhle, Horst durfte erst rein, wenn sie mit ihrem ausgiebigen Schlammbad fertig war. Und sie liebte es, am Bauch gekrault zu werden, wie wahrscheinlich so ziemlich jedes Schwein :) Und sie hat auch jeden Herbst fleißig mit Horst zusammen ihren Garten umgeackert, das sind locker 700 qm, aber für die beiden kein Problem :) Ach ja...

Machs gut Rosi, ich werde dich vermissen!!!

Aber mindestens genauso vermisst Horst sie. Er sucht sie natürlich... Was soll ich denn jetzt tun? Vergeht der Trennungsschmerz? Ich will mir vorerst kein Schwein mehr zulegen, obwohl es tolle Tiere sind. Aber Horst soll auch einen schönen Lebensabend verbringen. Kann er denn alleine bleiben? Oder soll ich zusehen, ob ich ihn zu einer anderen Schweinerotte dazu bringen kann, wäre er da glücklicher?

Wäre froh um einen Ratschlag, bin sehr traurig...

Liebe Grüße Eva

04.09.2018 07.23 | Silke (wutzwutz) |
Das Schwerste am Tiere haben ist der Abschied!
Es tut mir sehr leid für Dich und Horst.

Bevor Du etwas entscheidest lass Dir noch ein paar Tage Zeit. Die braucht auch Horst zum Trauern.

05.09.2018 09.36 | Barbara |
Liebe Eva

Es tut mir sehr leid, dass du Rosi gehen lassen musstest. :troest:. Abschiede sind immer so schwer und man vermisst die Rüssels jeden Tag.

Du schreibst, es war schrecklich. War denn die Einschläferung so schwierig?


Liebe Grüsse und viel Kraft
Barbara

05.09.2018 18.25 | eva3003 |
Liebe Silke, ja da hast du bestimmt Recht, ich warte natürlich erst mal ab. Aber er tut mir so leid, wie er da alleine rumläuft. Wir müssen uns erst mal an die neue Situation gewöhnen. Vielleicht findet er es ja doch nicht so schlimm. Ich weiß auch nicht.

Liebe Barbara, danke dir, ja es war schon ein wenig schwierig. Erst mal mussten wir Horst und Rosi trennen. Sie haben den Braten natürlich sofort gerochen, dass wir irgendwas machen wollen und haben sich in die hinterste Ecke verkrochen. Das war gar nicht so einfach. Horst wollte uns auch beißen - logisch irgendwie... Kann es ihm nicht verdenken. Letztendlich konnten wir sie dann doch trennen und die Spritze hat aber bei Rosi nicht richtig gewirkt, es wurde auch einmal nachgespritzt, aber richtig eingeschlafen war sie trotzdem noch nicht und sie hat so furchtbar geschrieen und hatte Panik, aber konnte aufgrund der Sedierung natürlich nicht weg, es tat mir einfach so leid. Weiß nicht, ob das normal ist, aber das war einfach nur Horror.

LG Eva

06.09.2018 00.53 | Miss-Rosie |
Auch aus Bayern unser Beileid, Rosie wird schon auf der anderen Hälfte der Regenbogenbrücke angekommen sein, für euch alles Gute und viel Kraft, alles andere wird sich ergeben, mit etwas Abstand

09.09.2018 08.52 | schweinebrück |
Arme Eva. Solche Situation hatte ich vor Jahren mit meinem Hund. Auch da wirkte die Spritze nicht und sie hat mir alles zusammengeschrien. Furchtbar. So etwas vergisst man nicht! Das verfolgt einen noch lange. Wünsche dir dass diese Bilder bei dir schnell verblassen und du dich auf ein neues Tier einlassen kannst.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 51.174 | Views gestern: 55.613 | Views gesamt: 423.206.280