[BotIndex] [««] Vergesellschaftung  

14.11.2017 18.15 | Susanne71 | Vergesellschaftung
Halli Hallo....
Ich habe ein Problem und bräuchte da dringend mal Hilfe......
Ich habe zwei Minischweindamen von zehn Jahren und vor drei Jahren haben wir uns zwei kastrierte Jungs dazu geholt.
Die Vergesellschaftung ging problemlos..... nach ca drei Wochen konnte ich die Türen aufmachen und meine Mädels haben haben die zwei ganz gut untergebuttert ;).
Nun war es aber immer so, dass die Mädels ihr Ding gemacht haben und die Jungs waren eben dabei. Sie haben nie zusammen gelegen o.ä.
Vor vier Wochen lag nun einer der Eber plötzlich tot im Stall:(
Unser "übriggebliebener" Adolf (so heisst er) vesucht sich nun bei den Mädels anzukuscheln und läuft ihnen hinterher usw... Die beissen ihn aber nur weg.
Da habe ich mich entschlossen für Adolf einen neuen Freund anzuschaffen. Vladimir ist drei Monate alt, frisch kastriert und sollte wohl eigentlich Rambo heissen..... :(
Durch die Zäune ist alles ok, also habe ich heute mal die Tür aufgemacht.... und was soll ich sagen?? Der reinste Horror!!
Dieses kleine BABY hat nix besseres zu tun als Adolf durch den kompletten Stall zu jagen, so das der Ärmste gar nicht wusste wie ihm geschieht....Der wollte dann nur noch raus und der Lütte hinterher..... Das alles ging soooo schnell, dass er auf eine meiner Damen traf die ihm dann das fliegen beigebracht hat :(.
Der kerl ist gelandet, hat sich geschüttelt und ist dann auf meine ca 90kg Sau los.....
Nun ja es leben noch alle, bin mit einer Forke dazwischen.....
Nun meine Frage..... War ich zu schnell? (Also die Sau war ein Versehen) Aber auch mit Adolf?? De Kleine hat mir auch schon zweimal ins Bein gezwickt und in den Finger gebissen..... habe ich da vielleicht eine WILDSAU erwischt????

14.11.2017 19.12 | Peter | RE: Vergesellschaftung
Hi und willkommen zurück (wo ist nur die Zeit geblieben?)
Direkt nach der Kastration ist das eher nicht so günstig, weil
a) er noch ca. 6 Wochen Zeit hat für seinen "letzten Schuss"
b) die Jungens meeeegafrüh geschlechtsreif werden können (ja, auch der Zwerg)
c) die Mädels das wenig amüsant finden und
d) er einfach noch Zeit zum "Abklingen" (hormonelle Umstellung) braucht.
Trenne ihn vom Rest, dass die sich zwar sehen aber nicht zueinander können und gib ihm die Zeit, die er braucht.
Krachen wird es bei einer späteren Vergesellschaftung wahrscheinlich auch noch heftig, denn der Altersunterschied ist nach meiner Meinung schon erheblich.

Silke und/oder Sabine werden sich aber gewiss auch noch zu Wort melden.

14.11.2017 19.39 | Susanne71 | RE: Vergesellschaftung
OK vielen Dank schon mal für die Antwort.....
Ich habe sie jetzt natürlich auch wieder getrennt.....

15.11.2017 07.15 | Silke (wutzwutz) |
Der kleine Kampfhahn war schon Geschlechtreif und hat noch jede Menge Testosteron im Körper. Es ist besser Du lässt die noch eine ganze Weile getrennt und nutzt die Zeit ihm Manieren bezubringen. Auf die Art vermeidest Du unerwünschten Nachwuchs und er ist dann auch nicht mehr so übel drauf.

Gruß
Silke

15.11.2017 07.24 | Susanne71 |
Ja cool.... Eigentlich wollte ich das sowieso so machen, dass er erst zu den anderen kommt wenn wir zwei Feunde sind.....
Nur er tat mir so leid...so allein....
Die Tierärztin staunte bei der Kastration auch nicht schlecht, weil die Hoden doch seeehr gross waren....
OK also wird das jetzt erstmal ein Schmuseschweinchen und dann starte ich einen neuen Anlauf! Vielen Dank!!!!

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 160.018 | Views gestern: 215.868 | Views gesamt: 390.570.574