[BotIndex] [««] 63628 Bad Soden  

30.03.2017 10.23 | Silke (wutzwutz) | 63628 Bad Soden
Es handelt sich um 2 Minischweine die im Januar 2016 geboren wurden . Die beiden sind Halbgeschwister mit dem selben Vater .
Ernie (kastrierter Eber) ist ein ausgesprochen freundlicher ,aufgeweckter und zutraulicher Kerl . Er ist allem Fremden gegenüber recht aufgeschlossen und sehr umgänglich .
Mila (unkastrierte Sau) ist anfangs etwas argwöhnisch fremden Menschen gegenüber . Sie braucht einfach einen Augenblick länger bis sie Vertrauen gefasst hat . Aber wenn sie sich dann traut ist sie einfach ein Schatz .

Beide sind ruhige , ausgeglichene Tiere . Sie spielen zwar auch liebend gerne Fangen und rasen dann wie von der Tarantel gestochen , begleitet von bellenden Lauten , über das Grundstück . Aber ansonsten sieht man sie grasen oder wühlen oder einfach in der Sonne liegen . Wenn man sich in den Garten oder auf die Terrasse setzt dauert es in der Regel nicht lange bis sie zum Schmusen kommen und sich ausgiebig kratzen und kraulen lassen möchten , Und Beide baden leidenschaftlich gerne .
Sie leben überwiegend draussen wo sie in einer kleine Hütte ihren Schlafplatz eingerichtet haben .Sie kommen aber auch gerne mal zu einem Rundgang ins Haus und schauen nach ob etwas Fressbares zu finden ist oder vielleicht ein Hundekorb zum " Probe liegen " zur Verfügung steht .

Ich habe die beiden fest ins Herz geschlossen und der Schritt sie abgeben zu müssen fällt mir unendlich schwer .
Aber Fakt bleibt leider , dass ich an MS erkrankt bin und ganz akut einen massiven Bandscheibenvorfall entwickelt habe .
Ich bin gegenwärtig fast komplett gangunfähig und die Ärzte machen mir nicht viel Hoffnung , dass sich dieser Zustand (auch nicht auf lange Sicht) erheblich bessern wird . Dadurch ist es mir eigentlich unmöglich meine Tiere adäquat versorgen zu können .

Beide gemeldet Ohrmarken vorhanden

Kontakt:
Silke Arnold 06355 965761

13.04.2017 17.03 | Silke (wutzwutz) |
Die beiden Süßen sind erfolgreich vermittelt!
Gestern hab ich die Beiden in Bad Soden abgeholt und nach Bonndorf-Ebnet im Hochschwarzwald gebracht. Sie haben jetzt Familienanschluss und 5ha auf denen sie sich nach der Eingewöhnung frei bewegen dürfen. Ihre Arbeit: Beseitigung vom Fallobst von Apfel.- Kirsch.- und Pflaumenbäumen :D

Sehr schöner Platz!

Gruß Silke

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 131.952 | Views gestern: 149.695 | Views gesamt: 368.557.772