[BotIndex] [««] Keine Lust aif Streicheln ?!  

13.10.2016 21.18 | Kathi | Keine Lust aif Streicheln ?!
Hallo, ich bin etwas verzweifelt. Wir haben vor 5 Monaten "Haily & Prince" zu uns geholt. Damals waren sie 6Wochen und unseren Prince haben wir schon kastrieren lassen.
Wir haben Sie so sehr ins Herz geschlossen, sie laufen uns hinterher lassen sich ohne was aus der Hand füttern wenn man am boden sitz klettern Sie auch an uns rauf (sofern es leckerlis gibt) :D und hören darauf wenn man sie ruft ....nur sie lassen sich nicht streicheln"kraueln" sie weichen dann immer zurück...also es kommt uns so vor als würden sie es nicht mögen. oder hätten angst....wir sind ratlos und dankbar für jede Antwort....

ganz liebe Grüße
Kathi und Andi

14.10.2016 08.45 | Silke (wutzwutz) |
Versuch mal ein paar Dinge zu beachten. Nie von Oben streicheln sondern von Vorne, damit die Kleinen sehen was kommt. Lass zu daß sie Dich zuerst berühren. Kraul sie an der Seite und am Bauch. Alles ganz langsam und verbunden mit ein paar Rosinen. Kann helfen

Gruß
Silke

19.10.2016 00.06 | Kathi |
danke für den Tipp, habe ich aber alles schon probiert leider ohne erfolg...

19.10.2016 07.22 | Silke (wutzwutz) |
Eine Möglichkeit weiß ich noch. Setzt Dich in den Stall am besten auf den Boden und lies laut was vor oder erzähl eine Geschichte. Tu als ob die Schweine nicht da wären. Wenn sie kommen laß sie aber berühr sie nicht von Dir aus. Bei meinem Hanni hatte es dahmals 5 Tage gedauert bis er sich entspannte und sich an mich kuschelte zum schlafen. Da war dann das Eis gebrochen.

20.10.2016 07.30 | Tobias |
Vorlesen ist super. :kaffee: :up: Unsere beiden lieben es, wenn ich ihnen was vorlese.

22.10.2016 08.54 | Franziska |
Bei Schweinen konzentriert man sich auf andere "Streichel-Stellen" als bei Katzen oder Hunden, wie Silke bereits schrieb.

Der ultimative Streichelort ist das seitliche Bäuchlein, dort wo der Bauch schön rund und weich ist, also direkt vor den Knien, nicht zu weit nach oben Richtung Rücken, sondern schön in der Mitte oder unten . Wenn man ein Schwein dort krault, verfällt es innert kürzester Zeit in Trance und kippt um...

Wenn sie dann liegen, kann man vorsichtig dazu übergehen, sie an weiteren Stellen zu kraulen (kraulen ist besser als "streicheln"), da könnt Ihr Euch dann vorsichtig vortasten, bis sie sich schliesslich von Kopf bis Fuss berühren, kraulen und massieren lassen.
Vergesst dabei auch die Klauen und das Maul samt Zähnen nicht, schön überall streichen, drücken, massieren und rütteln (sog. Konditionierung). Diese Übungen sind sehr wichtig, damit Ihr in Zukunft Eure Schweine überall berühren und notfalls behandeln könnt. Das macht es später viel einfacher, z.B. für die Klauen-Pflege.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 20.419 | Views gestern: 96.718 | Views gesamt: 378.495.585