[BotIndex] [««] Pfoten Füße Hufe  

04.12.2003 14.52 | Gast | Pfoten Füße Hufe
Hallo Schweinefreunde,

wie heißt es richtig: Schweinepfoten, Schweinefüße, Schweinehufe?

Grüße
Jens

04.12.2003 15.04 | Jule & Anton |
Hallo Jens,

das ist eine gute Frage, also Schweinepfoten (hier auf dem Land sagt man auch Schweinepoten ohne f), kenn ich als Begriff eigentlich nur daher, wenn man sie zum Kochen nimmt, früher oder auch heute kocht man die ja noch in der Suppe oder so ab.

Schweinefüße ist denke ich nicht richtig, aber Schweinehufe ist schon gar nicht so schlecht, da Schweine ja Paarhufer sind, also Hufe haben.

Bei der Pflege der Hufe spricht man auch von Klauenpflege, also ist der Begriff Schweineklauen wohl auch richtig.

Ich persönlich bezeichne, wenn ich von den "Füßen" meiner Schweine spreche, diese eigentlich immer als Hufe. Eigentlich müsste es heißen "Hüfchen", so klein wie sie z. B. gegenüber von Pferdehufen sind.

Vielleicht wissen die anderen aber ja noch die "richtigste" Bezeichnung dafür.

Tina

05.12.2003 04.59 | Jörg |
Hi Jens,
ich tendiere dabei auch eher zu der Bezeichnung Hufe. Habe das afair mal auch so in der Literatur aufgeschnappt. Leider sind meine Büchter allesamt in Umzugskartons, sonst hätte ich mal nachgeblättert.

Morgendlicher Gruss
Jörg

05.12.2003 09.29 | Sabine |
Hallo Jens, Hallo Jörg,

da ich gerade nicht umziehen muss habe ich ein Buch gefunden. Dort ist von Klauenpflege, Klauenerkrankungen und Klauenverletzungen die Rede. Also Klaue ist wohl der gängige Ausdruck, aber Huf ist nicht falsch.

Viele Grüsse,
Sabine.

14.12.2003 22.57 | Gast | Schweinefüsse
Super-Sinniges Gastkommentar gelöscht

21.12.2003 20.55 | Marie-Christin |
Hallo!
Es ist doch so, dass man Schweinefuß sagen kann, warum nicht, ein Mikroskop hat auch einen Fuß, also alles worauf man steht ist "Fuß".

Wenn man Schweinehuf sagt, meint man den Hornschuh wie beim Pferd, nur halt zwei Klauen.

Schweineklaue heißt dann ein gespaltener Huf (eine Klaue von einem Bein/Fuß).

Tschüß, Marie.

17.02.2008 10.09 | Stefan |
Nun, man sagt beim Schwein Klauen, da es sich um sogenannte Klauentiere (Ordnung Paarhufer) handelt. Der Begriff Hufe für Schweine ist eher ungewöhnlich. Nachfolgend ein kleiner Text für interessierte aus Tierlexikon.de:

Die Paarhufer haben ihren Namen vom Bau ihrer Gliedmaßen. Jeder Fuß tritt mit 2 gleich stark entwickelten Zehen auf. Diese beiden Zehen sind die ursprünglichen 3. und 4. Zehen der Füße. Diese beiden Zehen sind an den Endglieder durch eine Hornscheide geschützt, die Klaue. Daher auch der Name Klauentiere. Die beiden Klauen wirken wie ein gespaltener Huf, daher werde die Begriffe Spreizzeher und Spalthufer verwendet. Die Hornscheide ist mit den Nägeln, Krallen oder Hufen anderer Säugetiere zu vergleichen. Die Klauen haben einen harten Tragrand und eine weichere Sohle.

Zu den Klauen gesellen sich in vielen Fällen die Afterklauen. Das sind die 2. und 5. Zehen, deren Größe hinter der der Klauen zurückbleibt. Einige Tiere leben auf weichen oder lockeren Untergrund. Bei ihnen bilden die gespreizten Klauen zusammen mit den Afterklauen ein breite Sohlenfläche, die ein tiefes Einsinken verhindert. Auf hartem Untergrund stehen die Tiere auf den Zehenspitzen. Die Unterarmknochen (Elle und Speiche) sind miteinander verwachsen, genauso die Unterschenkelknochen (Schien- und Wadenbein), um das Glied zu festigen und auch leichter zu machen.

17.02.2008 12.40 | funnykisses |
Hallo Stefan,

danke für Deinen Beitrag und willkommen auf unseren Seiten hier.

Der Beitrag auf den Du geantwortet hast ist schon etwas älter............. :D
Der ist von 2003.........

17.02.2008 12.56 | Sabine |
Moin Stefan

Macht nix das der Beitrag schon älter war, so klasse beschrieben findet man das sonst nur in den (doch recht teuren) Fachbüchern.
Danke und herzlich Willkommen in unserem "versauten" Forum. :up:

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 26.530 | Views gestern: 66.967 | Views gesamt: 440.307.686